Metallwerkzeug

265
Top-Filter: Typ
  • Drehmomentschlüssel Dreh­mo­ment­schlüs­sel
  • Schraubenschlüssel Schrau­ben­schlüs­sel

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Metallwerkzeuge Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Metallwerkzeug.

Ratgeber zu Metallwerkzeug

Für jede Trennung das richtige Werkzeug

Drahtschere von Felco

Will man Kleinteile wie Drähte, Kabel oder Kabeladern trennen, stehen einem verschiedene Metallwerkzeuge zur Verfügung. Kabel werden im Allgemeinen von Kabelscheren oder Kabelschneidern getrennt, während Drähte eher von Zangen geschnitten werden. Bei Seitenschneidern treffen die Backen beim Schluss genau aufeinander. Durch ihre keilförmige Art trennen sie selbst widerstandsfähigste Kabeladern. Nachteilig dabei ist die Verformung des Drahtes, da dieser beim Schneidevorgang gequetscht wird. Bei einer Schere hingegen wird der Schnitt sauberer, weil zwei Messer aneinander vorbei schneiden. Bei Werkstücken mit einem größeren Durchmesser benötigt man Bolzenschneider.

Drahtschere zum Durchtrennen von Drähten

Bei Drahtscheren muss der Abstand der Backen zueinander kleiner als das zu schneidende beziehungsweise durchzutrennende Metallstück sein. Außerdem sollten sie eine höhere Härte besitzen als das zu durchtrennende Material. Es gibt zwei Arten von Drahtscheren: Die Klappscheren haben ein Scharnier, während bei Senkscheren die beiden Schneidkanten wie bei einem Fallbeil senkrecht aufeinander zulaufen. Mit Senkscheren kann man runde Gegenstände, die nicht aus der Schere rollen sollen, schneiden. Drahtseile werden mit speziellen Drahtseilscheren geschnitten.

Seitenschneider von Stanley

Seitenschneider zum Schneiden von Kabeladern

Will man die einzelnen Adern eines Kabels durchtrennen, benötigt man einen Seitenschneider. Das vor allem bei Elektroinstallationen zum Einsatz kommende Metallwerkzeug ist eine Zange zum Trennen von Drähten durch Keilschneiden. Auch starke Adern können, wenn sie möglichst eng an das Gelenk der Zange eingelegt werden, mittels der Hebelwirkung durchschnitten werden. Wenn man besonders harte Drähte schneiden muss, sollte man sich einen Kraftseitenschneider zulegen. Dieser ist ein großer Seitenschneider, der mitunter sogar eine mechanische Übersetzung hat und somit der Bauweise eines Bolzenschneiders ähnelt. Will man hingegen Bestückungsarbeiten an Leiterplatten vornehmen, benutzt man kleine Seitenschneider, die einseitig geschliffene Schneiden haben. Die nicht v-förmigen Schneiden ermöglichen ein an der Platine dichtes Abschneiden der Enden der bedrahteten Bauteile.

Bolzenschneider von Knipex

Bolzenschneider für Werkstücke mit einem größeren Durchmesser

Zum spanlosen Trennen von Metall benötigt man eine beißschneidende Zange. Sie wird vor allem zum Trennen von zylindrisch geformten Werkstücken wie Drähte, aber eben auch Stifte, Bolzen oder Nieten verwendet. Durch eine mechanische Übersetzung gelingt es einem Bolzenschneider durch Hebelwirkung mit geringeren Kraftaufwand zu arbeiten. Für das Durchtrennen größerer Querschnitte werden leistungsfähige Bolzenschneider hergestellt. Rettungsscheren, die von der Feuerwehr eingesetzt werden sind hydraulische Schneidgeräte. Die pneumatischen Bolzenschneider arbeiten schneller als hydraulische Schneider.

Zur Metallwerkzeug Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Metallwerkzeug

Alle anzeigen
    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Das richtige Werkzeug

    Werkzeug ist nicht gleich Werkzeug! Diese Erfahrung konnten wir in unserem Redakteuralltag immer wieder machen. Daher präsentieren wir Ihnen im Folgenden die PCGH-Werkzeugempfehlungen.

    ... zum Ratgeber

    • Heimwerker Praxis

    • Ausgabe: 3/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Magazin

    Heimwerker Praxis zeigt Ihnen in Ausgabe 3/2008 in der Rubrik „Magazin“ alle interessanten Informationen aus dem Heimwerker-Bereich. Auf sechs Seiten lesen Sie nützliche Tipps über neue Produkte auf dem Markt.

    ... zum Ratgeber

    • Heimwerker Praxis

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Herzlichen Glückwunsch

    Cooper Hand Tools ist bekannt für seine innovativen und qualitativ hochwertigen Werkzeuge, vor 175 Jahren startete die Erfolgsgeschichte dieses Unternehmens in Amerika. Cooper Hand Tools, der Handwerkzeug-Hersteller aus Amerika wird 175 und feiert Geburtstag. Heimwerker Praxis stellt Ihnen in Ausgabe 4/2008 die Traditions-Firma auf zwei Seiten vor.

    ... zum Ratgeber