Digital-Verstärker

192

Top-Filter Typ

  • Vollverstärker Vollver­stär­ker
  • Endstufe Endstufe
  • AV-Verstärker AV-​Verstär­ker
  • Vorverstärker Vorver­stär­ker
  • Verstärker im Test: Pre Box S2 Digital von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    Sehr gut
    1,0
    5 Tests
    10/2018
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 0,6 kg
    • Audio- / Video-Formate: MQA, DSD64, DSD128, DSD256 & DSD512
    • Abmessungen (mm): 103 x 103 x 36
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Heos Amp HS2 von Denon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 2,8 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 100 W
    • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: WXC-50 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    3
    Sehr gut
    1,1
    3 Tests
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 1,44 kg
    • Audio- / Video-Formate: MP3, WMA, MPEG4, AAC, WAV, FLAC, AIFF, ALAC, DSD
    • Abmessungen (mm): 215 x 245,9 x 51,5
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Mojo von Chord Electronics, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    4
    Sehr gut
    1,1
    9 Tests
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kopfhörer-Verstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 0,18 kg
    • Audio- / Video-Formate: 32 kHz - 768 kHz / bis 32 Bit, DSD 512
    • Abmessungen (mm): 82 x 60 x 22
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: I35 von Primare, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    5
    Sehr gut
    1,1
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 11 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 300 W
    • Abmessungen (mm): 430 x 420 x 106
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: C 390DD2 (mit Streaming-Modul) von NAD, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    6
    Sehr gut
    1,1
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 160 W
    • Audio- / Video-Formate: MP3, AAC, OGG, FLAC, ALAC, AIFF, WMA, WAV
    • Abmessungen (mm): 435 x 388 x 131
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Prime Headphone Amplifier von Meridian Audio, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    7
    Sehr gut
    1,1
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kopfhörer-Verstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 0,9 kg
    • Abmessungen (mm): 160 x 150 x 50
    • Features: Digitaleingang
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: DAC80 / STA120 von NuForce, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    8
    Sehr gut
    1,2
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vor- / End-Kombi
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 125 W
    • Features: Digitaleingang
    • Eingänge: USB, Digital (koaxial), Digital (optisch), Analog (Cinch)
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: HD-AMP1 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    9
    Sehr gut
    1,3
    6 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 5,8 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 70 W
    • Audio- / Video-Formate: PCM, DSD
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Polaris von Auralic, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    10
    Sehr gut
    1,3
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 4,5 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 180 W
    • Audio- / Video-Formate: AAC, AIFF, ALAC, FLAC, MP3, OGG, WAV, WMA, DSD64 - DSD256, PCM, ...
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU-G30 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    11
    Sehr gut
    1,3
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 11 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 120 W
    • Audio- / Video-Formate: WMA, PCM, WAV, AIFF, ALAC, FLAC, MP3, AAC, DSD
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: iDSD micro von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    12
    Sehr gut
    1,3
    3 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kopfhörer-Verstärker
    • Technologie: Digital
    • Gewicht: 0,3 kg
    • Abmessungen (mm): 66 x 178 x 28
    • Features: Digitaleingang
    • Eingänge: USB, Digital (koaxial), Digital (optisch), Analog (Cinch)
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: nuControl von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    13
    Sehr gut
    1,4
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 7,5 kg
    • Frequenzbereich: 10 Hz - 24 kHz
    • Abmessungen (mm): 430 x 380 x 90
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: I35 Prisma von Primare, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    14
    Sehr gut
    1,5
    4 Tests
    11/2018
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 11 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 300 W
    • Abmessungen (mm): 430 x 420 x 106
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PMA-30 von Denon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    15
    Sehr gut
    1,5
    1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 2,7 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 20 W
    • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Heos Amp von Denon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    16
    Sehr gut
    1,5
    3 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 2,8 kg
    • Audio- / Video-Formate: AAC, MP3, WMA, ALAC, FLAC, DSD
    • Frequenzbereich: 10 Hz - 40 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: WXA-50 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    17
    Gut
    1,6
    6 Tests
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 1,94 kg
    • Audio- / Video-Formate: MP3, WMA, AAC, FLAC, ALAC, WAV, AIFF, DSD
    • Abmessungen (mm): 215 x 251,4 x 51,5
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU-C700 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    18
    Gut
    1,9
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 8,3 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 95 W
    • Audio- / Video-Formate: PCM bis 32 Bit/192 kHz, DSD bis 5,6 MHz als DoP
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: D 3020 von NAD, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    19
    Gut
    1,9
    7 Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Eingänge: 1x analog, 2x digital (optisch und koaxial), 1x USB, 1x 12V Trigger
    • Ausgänge: Lautsprecher
    • Gewicht: 1,38 kg
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PMA-50 von Denon, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    20
    Gut
    2,1
    5 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 2,5 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 50 W
    • Frequenzbereich: 2 Hz - 20 kHz
    weitere Daten
Neuester Test: 15.11.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Digitalverstärker Testsieger

Tests

Ratgeber zu digitale Verstärker

Digitalverstärker

Je nach Schaltungskonzept unterscheidet man Class-A-, Class-B-, Class-AB- und Class-D-Verstärker. Obwohl die meisten Class-D-Verstärker analog aufgebaut sind, werden sie gemeinhin als Digitalverstärker bezeichnet. Von „digital“ spricht man, weil die Ausgangsstufe lediglich zwei Schaltzustände kennt, nämlich AN oder AUS. Hier liegt der Bezug zur Digitaltechnik, die ebenfalls mit einer festen Anzahl von Werten arbeitet. Dank der beiden Schaltzuständie ist die Verlustleistung eines Digitalverstärkers sehr gering, die bereitgestellte Energie kann also effizienter genutzt werden. Aus diesem Grund sind üppige Netzteile, große Gehäuse und zusätzliche Kühlkörper, wie man sie von Verstärkern anderer Klassen kennt, nicht zwingend nötig.

Zur Digital-Verstärker Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Verstärker - Digital

  • Der Zauberkasten
    Klang + Ton 6/2013 (Oktober/November) Ist es nicht genau das, wovon wir alle geträumt haben? Eine einzige Kiste, in der alles drin ist? Eine DSP-gesteuerte Digitalweiche, potente Endverstärker? Rechner dran und loslegen?Getestet wurde ein Verstärker, der keine Endnote erhielt.
  • Come together
    image hifi 4/2011 Es gibt ein Land, das sich geradezu anbietet, die Tugenden von englischem und amerikanischem HiFi zu verschmelzen: Neuseeland, die Heimat von Plinius.
  • Sumoh Tiny Amp S30
    Macwelt 7/2010 Der kleine Verstärker Tiny Amp steckt in einem hochwertigen Metallgehäuse. Auf der Rückseite ist neben den Lautsprecherausgängen - aus Platzgründen nur Bananenbuchsen - ein S/PDIF Digital-Audioeingang. Mitgeliefert wird ein kurzes Koax-Kabel für den Anschluss beispielsweise einer Squeezebox. ... Testkriterien waren Leistung, Ausstattung sowie Handhabung und Ergonomie.
  • iPod trifft Röhre
    STEREO 6/2010 Der iDecco von Peachtree Audio zapft die Bits des iPod an, konvertiert sie über einen hochkarätigen Wandler und leitet das Signal über einen Röhrenvorverstärker zu einer Transistor-Endstufe - alles in einem kompakten 1200-Euro-Gerät. SPDIF- und USB-Buchsen hat er auch.
  • Sonic Impact Technologies T-Amp 5066 „Die wollen uns wohl verschaukeln ...“
    fairaudio - klare worte. guter ton 7/2007 Jedenfalls kann man diesen Eindruck bekommen, recherchiert man ein wenig zu diesem Vollverstärker. Über den Charme von Plastik, Anschlussbuchsen und Class-T ... Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Flug-Objekt
    STEREO 11/2006 Was ist das nur für ein witziges Logo auf der Frontplatte dieses zierlichen Verstärkers? Eine Gurke, ein Seehund? Alles falsch! Das putzige Zeichen stellt einen fliegenden Maulwurf dar. Der verheißt einen echten audiophilen Höhenflug des Digi-Amps CA-S 10.
  • Reußenzehn El 34
    Gitarre & Bass 3/2006 Der EL-34: Kaum ein Jahr ist dieser außergewöhnliche Vollröhren-Verstärker auf dem Markt, da gibt es bereits eine neue Version. Bei Produkten wie Software hat man sich an eine solche Schnelllebigkeit gewöhnt und meistens werden mit Updates nicht nur die Möglichkeiten erweitert, sondern still und heimlich auch mittlerweile erkannte Bugs entfernt. Ganz anders bei Reußenzehns neuem EL 34 ...
  • „Reußenzehn“ - EL-34 After Midnight
    Gitarre & Bass 12/2005 Der kleine Single-Ended-Class-A-Verstärker mit dem kennzeichnenden Namen EL-34 hat große Wellen geschlagen - allerdings ohne irgendwelche Folgeschäden zu hinterlassen.
  • Überraschungsgast
    HIFI-STARS Nr. 31 (Juni-August 2016) Lautsprecher aus dem Hause Chario sind seit vielen Jahren ein Begriff. Seit Einführung der Reflex-Lautsprecherserie sind die italienischen Schallwandler darüber hinaus auch noch zu sehr erschwinglichen Preisen zu haben. Und wenn ich sage italienisch, heißt das auch italienisch, denn Chario ist und bleibt ‚Made in Italy‘ - auch im unteren Preissegment. Zu der Erneuerung des Portfolios gehört auch ein neuer, kleiner Vollverstärker namens Quadro. ...Ein Bluetooth-Vollverstärker wurde geprüft, jedoch nicht benotet.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Digitalverstärker.

Klasse-D-Verstärker

Digitalverstärker, und zwar Endstufen wie Vollverstärker, halten verstärkt Einzug in den HiFi-Bereich. Ihre Vorteile liegen insbesondere im hohen Wirkungsgrad von über 90 Prozent und der relativ geringen Abwärme, weshalb die Geräte aufgrund der geringen Kühlfläche in kompakten Abmessungen mit gleichzeitig hoher Leistung gebaut werden können. Mit einem so genannten Digital-Verstärker soll sich die Lücke zur voll digitalisierten Wiedergabekette schließen lassen. Bei diesem Gerät werden die Signale vom Mikrofon bis zu hin den Lautsprechern digital übertragen. Zudem verfügt ein solcher Verstärker über einen enorm hohen Wirkungsgrad und eine große Leistungsausbeute bei minimaler Baugröße. Entsprechend kann er in Verbindung mit allen möglichen Geräten – von High-End-Systemen bis zu Computer-Soundkarten – eingesetzt werden. Einen Digital-Verstärker allerdings auf High-End-Niveau zur Serienreife zu bringen, ist trotz des einfachen Prinzips eine nicht zu unterschätzende technische Herausforderung.

Digital-Verstärker lassen sich mittlerweile kostengünstig in Chipform produzieren. Diese weisen dank digitaler Signalverarbeitung einen Wirkungsgrad von über 90 Prozent auf und können aufgrund des geringen Stromverbrauchs auch mobil eingesetzt werden. Um lange Kabelwege mit analogen Signalen zu vermeiden, werden Digital-Verstärker vermehrt direkt in den Lautsprecher eingebaut.

Der Begriff Digital-Verstärker wird mitunter sehr weit gefasst. Zum einen zählt man hierzu die reinen Schaltverstärker, bei denen nur die Endstufen digital arbeiten, die Eingänge und Vorstufen aber noch analog ausgeführt sind. Zum anderen gehören dazu auch die "echten Digitalen", die, wie beschrieben, direkt mit einem Digitalsignal angesteuert werden und bis zum Lautsprecherausgang digital funktionieren.