Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Medikamente gegen Halsschmerzen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

20 Tests 300 Meinungen

Die besten Medikamente gegen Halsschmerzen

1-20 von 32 Ergebnissen
  • Klosterfrau neo-angin Halstabletten

    • Sehr gut

      1,3

    • 1  Test

      275  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: neo-angin Halstabletten von Klosterfrau, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Medikamente Halsschmerzen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Medice Dorithricin, Halstabletten

    • ohne Endnote

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Dorithricin, Halstabletten von Medice, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Medice Meditonsin

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      1  Meinung

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Meditonsin von Medice, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bionorica Tonsipret Tabletten

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      4  Meinungen

  • Pfizer Hexoraletten N Lutschtabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      4  Meinungen

  • Bionorica Tonsilgon Dragees

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

  • Klosterfrau Dolo-Dobendan Lutschpastillen

    • ohne Endnote

    • 3  Tests

      4  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Dolo-Dobendan Lutschpastillen von Klosterfrau, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sigmapharm Coldangin Lutschpastillen

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Coldangin Lutschpastillen von Sigmapharm, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Novartis Consumer Health Lemocin

    • ohne Endnote

    • 4  Tests

      3  Meinungen

  • Engelhard Trachilid Halstabletten, Lutschtabletten

    • Befriedigend

      3,0

    • 1  Test

      4  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Trachilid Halstabletten, Lutschtabletten von Engelhard, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Madaus Salviathymol N

    • ohne Endnote

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Salviathymol N von Madaus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • GlaxoSmithKline Chlorhexamed-Fluid

    • ohne Endnote

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Chlorhexamed-Fluid von GlaxoSmithKline, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Pfizer Hexoral Spray

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Artegodan Laryngomedin N

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Kreussler Dequonal Gurgellösung

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Kreussler Dequonal Sprühlösung

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Klosterfrau Dobendan Lösung

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Reckitt Benckiser Strepsils 8,75mg Lutschtabletten

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Strepsils 8,75mg Lutschtabletten von Reckitt Benckiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Weleda Bolus Eukalypti Pulver

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

  • Klosterfrau Dolo-Dobendan Lösung

    • ohne Endnote

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Mund- /, Hals- / Atemweg-Medikament im Test: Dolo-Dobendan Lösung von Klosterfrau, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Infos zur Kategorie

Lut­schen, gur­geln oder HNO-​Arzt

Jeder kennt das kratzende Gefühl im Hals aus frühen Kindertagen, wenn sich der Racheraum entzündet hat. So gelten die Halsschmerzen als eines der häufigsten Krankheitssymptome, die durch eine bakterielle Tröpfcheninfektion oder einen Virus hervorgerufen wird. Selten stehen ernstere Erkrankungen im Hintergrund und erfordern das Eingreifen eines Facharztes für Hals-Nasen-Ohren.

Der Rachenraum als Bollwerk gegen Angreifer

Meist gelangen Erreger durch die Luft in unseren Körper und müssen dabei den Rachenraum passieren. Dieser ist jedoch ausgezeichnet gegen bösartige Eindringlinge gesichert. Der Waldeyersche Rachenring besteht aus lymphatischem Gewebe, zu dem auch die schmerzempfindlichen Mandeln gehören, das für die Abwehr zuständig ist. Hier werden Antikörper gebildet, die ein weiteres Vordringen der Erreger behindern sollen. Jedoch ist die Abwehrreaktion je nach Konstitution des Menschen unterschiedlich und mit stetiger Zunahme der Erregerzahl, kann auch ein starkes Abwehrsystem regelrecht überrannt werden. Die Folge ist eine Entzündung des Rachengewebes und ein Anschwellen der Lymphdrüsen (Mandeln, Tonsillen).

Therapeutische Maßnahmen

Sollten die Rachenbeschwerden mit hohen Körpertemperaturen jenseits von 38 Grad Celsius einhergehen, so ist unbedingt der Hausarzt oder gar HNO-Arzt aufzusuchen. Diese kann ursächliche Nebenerkrankungen wie Nebenhöhlenentzündungen, Ohrenentzündungen oder gar abszessartige Vorgänge diagnostizieren und gegebenenfalls ausschließen. Dann kann entschieden werden, ob eine antibiotische Therapie erforderlich ist. In den meisten Fällen ist der Krankheitsverlauf weniger dramatisch und man kann sich mit Hausmitteln und freiverkäuflichen Medikamenten selbst helfen. Zuerst sollte man dem Körper etwas mehr Ruhe gönnen und unnötigen Stress vermeiden, was aber nicht bedeutet, dass man bettlägerig sein sollte. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte gestärkt und eine schnelleres Abklingen der Symptome herbeigeführt. Gleichzeitig sollte man viel trinken, da sich die Erreger im Mundschleim ansiedeln und somit fortgespült werden. Das Lutschen von Bonbons fördert den Speichelfluss, was denselben Effekt erzeugt. Bei stärkeren Schmerzen kann man auch Halsschmerztabletten lutschen, die einen lokal betäubenden Effekt herbeiführen und schnell Linderung verschaffen. Jedoch sollte man Halssprays und Lösungen zum Gurgeln vorziehen, da diese tiefer in den Rachenraum vordringen können. Sollten die Beschwerden innerhalb von zwei bis drei Tagen nicht abgeklungen sein, ist unbedingt ein Arztbesuch angesagt.

von Christian

Zur Medikament Halsschmerzen Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Mund- /, Hals- / Atemwege-Medikamente

Weitere Ratgeber zu Medikamente Halsschmerzen

Alle anzeigen 

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • Seiten: 6

    Medikamente gegen Erkältung: „Problematische Pillen“

    Bekannte rezeptfreie Medikamente wie Grippostad C, Wick MediNait oder Aspirin Complex können den Körper unnötig belasten. Mittel, die wirken und schonen, sind oft sogar preisgünstiger. Welche Präparate bei Erkältungen was bringen und welche den Körper eher belasten als tatsächlich zu helfen, erfährt man in diesem 6-seitigen Artikel der Stiftung Warentest.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Seiten: 3

    Essen in der Erkältungszeit: „Gesund dank Oma“

    Halsweh, Schnupfen, Husten – durchschnittlich dreimal jährlich erwischt es jeden. Manches Hausmittel hilft, vorzubeugen oder die Beschwerden zu lindern. In diesem dreiseitigen Artikel informieren die Experten der Zeitschrift test (11/2013), welche Lebensmittel bei einer Erkältung die Beschwerden lindern können oder auch vorbeugend helfen. Insgesamt werden 10

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 6

    Erkältung und Grippe: „Was Ihnen wirklich hilft“

    Medikamente können die Symptome lindern. Warum Präparate wie Wick MediNait oder Aspirin Complex nicht die Mittel der Wahl sind. Was man bei Erkältungsbeschwerden tun kann, wird in diesem 6-seitigen Artikel von der Stiftung Warentest (12/2012) erklärt. Man erhält Tipps zum Thema Erkältung und Grippe. Zudem werden preiswerte und wirksame Medikamente vorgeschlagen,

    ... zum Ratgeber