• ohne Endnote
  • 4 Tests
  • 3 Meinungen
ohne Note
4 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Anwendungsgebiet: Hals­schmer­zen
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Apo­the­ken­pflich­tig
Darreichungsform: Lutsch­pa­stil­len
Mehr Daten zum Produkt

Novartis Consumer Health Lemocin im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    23 Produkte im Test

    „Wenig geeignet bei Mundschleimhaut- und Zahnfleischentzündungen. Nicht sinnvolle Kombination eines Antiseptikums (Cetrimonium) mit einem örtlich betäubendem Wirkstoff (Lidokain) und einem Antibiotikum (Tyrothricin), das nur oberflächlich wirkt und die in Schleimhautfurchen und Zahnfleischtaschen siedelnde Bakterien nicht erreicht.“

    • Erschienen: Oktober 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Halsentzündungen, Mundschleimhaut- und Zahnfleischentzündungen. Nicht sinnvolle Kombination eines Antiseptikums mit einem örtlich betäubenden Wirkstoff und einem Antibiotikum, das nur oberflächlich wirkt ...“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „Wenig geeignet bei Rachen- und Mandelentzündung, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist. Das Lokalantibiotikum Tyrothrizin ist gegen Viren nicht wirksam, Bakterien in tieferen Schleimhautschichten werden nicht erreicht.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Betäubt und desinfiziert Hals, Mund und Rachen. ... Bakterienkiller mit Limonenaroma.“

zu Novartis Consumer Health Lemocin

  • LEMOCIN Lutschtabletten 20 St

    LEMOCIN Lutschtabletten geschrotet Kapseln Dilution

Kundenmeinungen (3) zu Novartis Consumer Health Lemocin

4,9 Sterne

3 Meinungen (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,9 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Antibiotika gehören nicht in Halsschmerzmittel

    von nowkie
    • Vorteile: lecker
    • Nachteile: gefährlich, ineffektiv
    • Geeignet für: Mundhöhle
    • Ich bin: Erwachsene

    wie in den Testberichten zu lesen mag ich mir und meinem Kind keine sinnlose Gabe von Antibiotika zumuten, zumal diese von der Wirkung umstritten sind. wenn ich jetztnoch das falsche Hähnchen esse hab ich ganz schnell Resistenzen gebildet ;)

    nein danke. da gibt es andere und bessere Halsschmerzprodukte wie neo-angin oder wer es betäubend mag Dobendan.

    Antworten
  • Lemocin

    von steffke
    • Vorteile: sanft zum Hals, effektiv, einfache Anwendung, lecker
    • Geeignet für: Mundhöhle, Vorbeugung
    • Ich bin: Erwachsene

    Ich finde Lemocin super, am besten helfen sie, wenn man merkt, dass es langsam losgeht mit Halsschmerzen ...wenn man die nimmt, werden diese denn nicht schlimmer und verschwinden meistens auch schnell;-)

    Zudem mindern sie auch den schmerz bei Bläschen im Mund und ich persönlich finde das sie dann auch schneller heilen :-)

    Außerdem schmecken diese super.

    Ich bekomm recht schnell Halsschmerzen und kämpf seit Jahren mit ständigen Halsschmerzen und muss sagen das diese Tabletten echt am besten wirken, klar wenn es nachher zur Angina geht helfen sie nicht mehr aber bei erkältungshalsweh nur zu empfehlen.

    Antworten
  • Lemocin

    von Bla123
    • Vorteile: effektiv, einfache Anwendung
    • Nachteile: macht süchtig
    • Geeignet für: Vorbeugung
    • Ich bin: Erwachsene

    Also ich bin mit diesen Tabletten total zufrieden. Sie schmecken richtig gut und helfen auch noch. Wann hat man denn schon mal leckere Medizin, die dann auch noch hilft?!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Novartis Consumer Health Lemocin

Anwendungsgebiet Halsschmerzen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Apothekenpflichtig
Darreichungsform Lutschpastillen

Weitere Tests & Produktwissen

Entzündungen von Mundschleimhaut und Zahnfleisch

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Kombinationen: Antibiotikum + Antiseptikum + örtlich betäubendes Mittel Tyrothrizin + Benzalkonium + Benzokain Dorithricin original Tyrothrizin + Cetrimonium + Lidokain Lemocin Diese Mittel enthalten zusätzlich zu einem Antiseptikum (Benzalkonium oder Cetrimonium) und einem örtlichen Betäubungsmittel (Benzokain oder Lidokain) das Antibiotikum Tyrothrizin. Die Wirkung von Benzalkonium und Cetrimonium auf Plaque ist geringer als die von Chlorhexidin. …weiterlesen

Rachen- und Mandeltzündung

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Mittel ohne Alkohol sind vorzuziehen. Kombinationen: Antibiotikum + Antiseptikum + örtlich betäubendes Mittel Tyrothrizin + Benzalkonium + Benzokain Dorithricin original Tyrothrizin + Cetrimonium + Lidokain Lemocin Diese Mittel enthalten zusätzlich zu einem Antiseptikum (Benzalkonium, Cetrimonium) und einem örtlich betäubenden Mittel (Benzokain, Lidokain) das Antibiotikum Tyrothrizin. Antiseptika töten Bakterien und Pilze ab, allerdings nur oberflächlich. …weiterlesen