Marathon Racer Produktbild
  • ohne Endnote
  • 7 Tests
  • 5 Meinungen
ohne Note
7 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Ein­satz­be­reich: Trek­king
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Marathon Racer

  • Marathon Racer Evolution Line Faltreifen (40-622) Marathon Racer Evolution Line Faltreifen (40-622)
  • Marathon Racer Evolution Line Faltreifen (35-622) Marathon Racer Evolution Line Faltreifen (35-622)

Schwalbe Marathon Racer im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test | Getestet wurde: Marathon Racer Evolution Line Faltreifen (35-622)

    „Der Rennreifen fürs Alltagsrad. Mit ‚Triple Compound‘-Gummimischung, dünnem Protektor und ‚Speedguard‘-Pannenschutz ist ein leichter Faltreifen, auf gute Kurvenhaftung und optimales Rollverhalten konzipiert. Perfekt für Speedbikes.“

  • ohne Endnote

    „Testsieger“

    18 Produkte im Test | Getestet wurde: Marathon Racer Evolution Line Faltreifen (40-622)

    In Heft 3/2014 testet die Zeitschrift „aktiv Radfahren“ erneut verschiedene Fahrradreifen. Dieser Test bezieht sich auf Speedreifen, Crossreifen und Mountainbikereifen bekannter Marken. Unter den Speedreifen geht der Schwalbe Marathon Racer als Testsieger aus dem Vergleich hervor. Die Redaktion spricht ihm in allen Testoptionen eine exzellente Bewertung aus. Das trifft insbesondere auf die Pannensicherheit und die Rollgeschwindigkeit zu.
    Dem Testsieger von Schwalbe bescheinigt die Redaktion einen hohen Sicherheitsstandard und ein ausgewogenes Fahrverhalten. Der Faltreifen zeichnet sich durch einen Rollwiderstand von 25,4 W und einen hohen Durchschlag von 512 mm aus. Optimal sind auch die Werte für den spitzen und flachen Durchschlag, für die 0,58 und 1,55 Nanometer erforderlich sind.

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „Empfehlung Top-Produkt“

    7 Produkte im Test

    Leichtlauf: 9 von 10 Punkten;
    Haftung: 9 von 10 Punkten;
    Komfort: 5 von 10 Punkten;
    Pannenschutz: 6 von 10 Punkten;
    Preis-/Leistung: 8 von 10 Punkten.

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Extrem gute Pannensicherheit, ein geringer Rollwiderstand sowie ein geringes Gewicht machen den MR zum perfekten Begleiter für schnelle Fahrräder.“

  • ohne Endnote

    „Tipp!“

    20 Produkte im Test

    „Leichtlauf: 10 von 10 Punkten;
    Haftung Straße: 8 von 10 Punkten;
    Haftung Gelände: 4 von 10 Punkten;
    Komfort: 4 von 10 Punkten;
    Pannenschutz: 8 von 10 Punkten.“


    Info: Dieses Produkt wurde von RADtouren in Ausgabe 2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    21 Produkte im Test

    „... äußerst flexibel - für reduzierten Rollwiderstand. Hohe Dynamik durch geringes Gewicht. Gegen Durchstiche ist ein Race-Guard-Gürtel integeriert.“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 3/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test

    „Haftung Asphalt: 7 von 10 Punkten.
    Haftung Gelände leicht: 5 von 10 Punkten.“


    Info: Dieses Produkt wurde von RADtouren in Ausgabe 6/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Schwalbe Marathon Racer

  • Schwalbe Marathon Racer HS429 SCHWARZ 40-622 (28 x 1.50) 1402863620
  • Schwalbe Marathon Racer Performance - 28 Zoll, black-reflex - Drahtreifen,
  • SCHWALBE Marathon Racer Performance Reifen 26" Draht Reflex 40-
  • Schwalbe"Marathon Racer Drahtreifen - 26x1.50 Zoll - RaceGuard -
  • SCHWALBE Marathon Racer Performance Reifen 26" Draht Reflex 40-
  • SCHWALBE Marathon Racer Performance Reifen 26" Draht Reflex 40-
  • Schwalbe Marathon Racer Performance Lite Draht Reflex (28 x 1.20, 30-622)
  • Schwalbe Marathon RACER, Reifen Drahtreifen, ETRTO 35-
  • Schwalbe MARATHON RACER Perf, RaceGuard 30-622
  • Schwalbe Marathon Racer HS429 (28x1.20'' / 700x30C / 30-

Kundenmeinungen (5) zu Schwalbe Marathon Racer

4,5 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (80%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (20%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)
  • Eigentlich nur für Sommer geeignet

    von fischly
    • Vorteile: leicht, kaum Pannen, gute Verarbeitung, preiswert
    • Nachteile: rutscht bei Nässe
    • Geeignet für: Normale Strecken, Straße, Gelegenheitsfahrer
    • Ich bin: Begeisterter Radfahrer

    Bin mit dem Racer im Sommer sehr zuzfrieden gewesen; dann aber in diesem Herbst in der Stadt bei nassen Blättern und feuchter Straße ins rutschen gekommen - vor allem bei Notbremsungen; fahre viel und schnell; IM HERBST UND WINTER IST DIESER REIFEN EINE GEFAHR

    Antworten
  • Sehr zu empfehlen

    von MacMan
    • Vorteile: leicht, exzellenter Grip, gute Kurvenführung, gute Verarbeitung
    • Geeignet für: Normale Strecken, Straße
    • Ich bin: Begeisterter Radfahrer

    Ich habe dem Marathon Racer auf meinem Trekkingrad in knapp 4 Jahren mehr als 10.000 km draufgefahren. Dabei musste ich keinen einzigen Plattfuß reparieren. Auf Asphalt könnte ich mir keinen besseren Reifen vorstellen.

    Antworten
  • Der Marthon Racer hält, was er verspricht !

    von Benutzer

    Ich habe ihn auf meinem Trainigsrad (Trekker) als Sommerreifen gefahren. Er war leicht, schnell und sicher. Ich wußte keinen Plattfuß beseitigen. Montage und Laufruhe waren sehr gut. im Alltag machte er auch in leichtem Gelände nicht schlapp. Natürlich sollte man nicht ersuchen Cross zu fahren. Nach ca. 3000 km wechselte ich den Hinterreifen - der wurde zu dünn.
    Wichtig ist, dass man die Reifen nach Einschnitten absucht. In diesen Einschnitten sind meistens kleine Glassplitter oder Steinchen (Split) eingedrungen - sie drücken sich mit der Zeit durch und verursachen einen Platten.
    Der Preis ist natürlich happig. Doch Schwalbe hat einen Drahtreifen rausgebacht, der preisgünstiger ist - die hatten wohl ein schlechtes Gewissen -oder.

    Antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu Schwalbe Marathon Racer ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schwalbe Marathon Racer

Einsatzbereich Trekking

Weiterführende Informationen zum Thema Schwalbe Marathon Racer können Sie direkt beim Hersteller unter schwalbe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Reifentest 2008“ - Cityslicks

aktiv Radfahren 3/2008 - Continental war in der Fahrradbranche die erste Firma, die dieses „Wundermaterial“ aus Luft- und Raumfahrt einsetzte; aktuell in dem Highend-Reifen „Top-Contact“ zu finden. Nachgezogen hat dann Schwalbe, die das Vectran-Gewebe im Marathon „Supreme“ und Marathon „XR“ einsetzen. Rollwiderstand Der Rollwiderstand steht für den Walkverlust von Mantel und Schlauch. Umso kleiner der Wert, desto weniger Verlust und desto schneller kann der Radfahrer mit gleicher Leistung fahren. …weiterlesen