R1 Produktbild
Sehr gut (1,5)
7 Tests
Befriedigend (3,1)
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Inte­gral­helm
Mehr Daten zum Produkt

Schuberth R1 im Test der Fachmagazine

  • Note:1,8

    10 Produkte im Test

    Unfallschutz (30%): 2,1;
    Sicht (20%): 1,3;
    Handhabung/Komfort (30%): 2,0;
    Aerodynamik/Geräusche (20 %): 1,6.

  • „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 10

    „Der R1 liegt in allen wichtigen Kriterien mit vorn und landet vor allem aufgrund seines hohen Komforts, der guten Stoßdämpfungswerte und seiner ausgezeichneten Akustik verdient auf Platz eins.“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Helm mit klassischem Testsieger-Potenzial nach objektiven Kriterien. Kann uns in der Praxis allerdings nicht überzeugen, da: wenig behagliche Bauform, eigenartiges Visier, eng.“

  • 65 von 80 Punkten

    Platz 2 von 11

    „... Lediglich im Bereich Aerodynamik muss der Schuberth ein wenig Federn lassen: Bei 150 km/h zieht der Helm etwas nach oben und arbeitet insgesamt zu viel. Zweiter Platz.“

  • „sehr gut“

    „mopped TIPP“

    Platz 1 von 10

    „Der R1 liegt in allen wichtigen Prüfpunkten mit vorn und landet vor allem aufgrund seines hohen Komforts, der guten Stoßdämpfungswerte und seiner ausgezeichneten Akustik auf Platz eins.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Polster und Passform sind kuschelig. Bei der Schalengröße bleibt sich Schuberth treu. ... Gut ist der neue Doppel-D-Verschluss mit unterschiedlich großen D-Ringen. Praktisch ist auch die Sonnenblende ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MO Motorrad Magazin in Ausgabe 6/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2006
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Für einem Sporthelm wiegt der R1 einfach zu viel, nicht zuletzt wegen der Sonnenblende. Die Verarbeitung ist top, der Einstiegspreis fällt mit 398 Euro (Dekor 468 Euro) attraktiv aus. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Schuberth R1

Kundenmeinungen (14) zu Schuberth R1

2,9 Sterne

14 Meinungen (2 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
4 (29%)
4 Sterne
1 (7%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
4 (29%)
1 Stern
3 (21%)
  • von a.foley0815

    Sehr enttäuscht vom Helm und vom Service

    • Nachteile: laut
    • Geeignet für: Touren- und Sportfahrer, Tourer
    Der Helm ist nicht schlecht aber zu teuer und der Service ist eine Katastrophe.
    Erst ist die Beschichtung vom Visier beim Regen abgeblättert.auf Garantie eingeschickt und nach 4 Wochen wiederbekommen.
    Ich wollte nur das Visier schicken aber das geht nicht sagte der Service. also den ganzen Helm in Karton und zum Werk.
    Danach war das Sonnenvisier blind. Zu Schuberth geschickt und nach 3 Wochen war er wieder da mit neuem Visier.
    Dann fing der doch "so leise" Helm beim seitlichen drehen an zu Pfeifen und zu ziehen.
    Wieder zum Werk geschickt.Nach 3 Wochen angerufen ob der Helm überhaupt angekommen ist. Er war da aber nach weiteren 2 Wochen konnte der Fehler nicht gefunden werden. Es wurde eine neue Schließmechanik eingebaut und nach 6 Wochen war der Helm wieder da. Und der Erfolg? Der Helm Pfeift weiter. Da ich im Jahr 2011 den guten Schuberth nur 2 Wochen fahren durfte habe ich den jetzt verkauft und mir einen Shoei zugelegt und bin bis jetzt begeistert. Axel
    Antworten
  • von knappe

    Zu viel Geld für zu wenig Leistung

    Ich habe mir nun auch mal einen Schuberth Helm geleistet, weil dieser als Auslaufmodel für 299€ angeboten worden ist.
    Positiv: die Windgeräusche sind wirklich angenehm leise bis Tempo 100-120KmH. Die Sonnenblende ist super
    Negativ: das schon viel beschriebene Visier. Das ist absoluter murks. Die Folie löste sich schon in der ersten Woche und wurde vom Verkäufer anstandslos gegen ein Pin-Look ausgetausch. Das Sichtfeld empfinde ich als zu klein im Horizontalen Bereich. Der Doppel D Verschluß ist sehr gewöhnungsbedürftig (lieber ein Doppel D in der Bluse;-)) Bei über 250KmH ist er bei weitem nicht so aerodynamisch wie der Hersteller einen weis machen will. Die Größenangaben von Schuberth kann man auch vergessen, habe einen 58cm Kopfumfang und musste den Helm in 56-57cm nehmen. Weitere Manko: Der Windabweiser ist ein teures Extra.....alles im allen würde ich nicht mehr soviel Geld (299€) dafür ausgeben.
    Antworten
  • von Kawafahrer

    Schubert R 1, nie was schlechteres auf dem Kopf gehabt, doch Karneval eine Biene Maja Perücke

    Habe vor ca.2 Jahren, keine Ahnung warum, mir einen Schubert R1 gekauft. Das einzigste was mir positiv aufgefallen ist, ist die funktionierende Kopfbelüftung die auch mit Handschuhen geöffnet werden kann. Das war`s aber auch schon mit positiven Dingen.
    Wer jemals versucht hat die eingebaute Sonnenblende, ohne wieder Fingerabdrücke zu hinterlassen oder einen Anfall zu bekommen weil mal die eine Seite passt, mal die andere aber meistens nie beide zusammen, einzubauen der weiß was ich meine. Nur zur Info, ich bin nicht etwa unmechanisch. Ich schraube seit Jahren an Motorrädern, ich meine jetzt nicht ein paar Zubehörblinker anbauen. Das Einbauen der Sonnenblende beim R1 verhält sich ähnlich als wenn man versucht ne Salamischeibe in ein CD-Laufwerk zu schieben. Weiter geht es zum Visier, sowas instabiles, wackeliges ist mir in den ganzen Jahren nicht untergekommen. Das erste Visier war nach 2 oder 3-maligen Reinigen hin. Warum? Weil sich die innen aufgebrachte Anitbeschlagfolie?? löst, nicht etwa am Stück sondern Stückchenweise. Nach lesen in der Anweisung über das Reinigen des Visieres musste ich feststellen das ich das Visier falsch gereinigt habe. Ich habe Seifenwasser benutzt!!?? Benutzen darf man an der Innenseite nur klares Wasser!! Ich denke dazu muss man nichts weiter sagen. Neues Visier gekauf. Dieses mal Pinlock, kostet zwar mehr aber das kann man wenigstens vernünftig reinigen weil die beknackte Folie fehlt. Hat aber auch nicht lange gehalten. Bin mit dem Helmvisier an eine Tischkante gestoßen und dabei ist am Visier ein Teil der Visierbefestigung abgebrochen. Das Teil welches abgebrochen ist war so groß wie ein Stecknadelkopf. Musste erst mal suchen bis ich überhaubt gefunden habe was da war. Visier Schrott und ohne nach Hause gefahren. Neues gekauft, kostet ja nur ca.60 Euro. Möchte nicht wissen wie das Visier einen Unfall überstehen soll. Das neue Visier hat übrigens auch nicht lange gehalten...genau, wieder Visiebefestigung abgebrochen. Öffnen und Schließen des Visieres, alles sehr wackelig und instabiel. So toll wie die Kopfbelüftung ist so sch...ist die Dichtigkeit des Visieres. Es kommt immer Luft rein auch wenn man es nicht möchte. Wenn man den Kopf zur Seite dreht muss man Angst haben das Visier fliegt jeden Moment weg.
    Weiter geht´s, der Kinnriemen. Doppel D-Verschluss an sich ne tolle Sache wenn es einigermaßen paßt.
    Die Kinnriemen sind viel zu lang und man hat ne dicke Wurst unter dem Kinn weil sich die viel zu langen Kinnriemen übereinander legen. Ok, wer eine dicke Birne mit Doppelkinn hat,da mag es passen. Das Ende was nach dem Verschliesen der Kinnriemen umgeklappt und mittels Druckknopf fixiert wird ist so lang das man bei einem Unfall ruhig im metertiefes Wasser fallen kann. Da kann man prima aus dem Wasser gezogen werden. Wie gesagt, dicke Birne und Doppelkinn....
    2 Jahre, von denen ich bis heute nicht weiß wie ich das angestellt habe, Schubert R1 reichen.
    Ich kann nur abraten. Habe jetzt wieder einen Arai Quantum, sowas nennt man Helm.
    Wie gesagt, keine Ahnung warum ich überhaubt Schubert gekauft habe aber das passiert mit nicht noch einmal.
    Wer jetzt denkt ich übertreibe der möge sich so einen Helm ruhig kaufen.
    Antworten
  • Weitere 11 Meinungen zu Schuberth R1 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Motorradhelme

Datenblatt zu Schuberth R1

Erhältliche Größen
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
Allgemeines
Typ Integralhelm
Ausstattung & Eigenschaften
Visier im Lieferumfang Klarsicht-Visier

Weiterführende Informationen zum Thema Schuberth R-1 können Sie direkt beim Hersteller unter schuberth.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: