MO Motorrad Magazin prüft Motorradhelme (5/2009): „Helm-Vergleich“

MO Motorrad Magazin

Inhalt

Vorne weg: Diese neun Helme können wir alle empfehlen. Das sind Helme, die wir selbst gerne im MO-Test-Alltag fahren, die wir kennen. Testkandidaten, die wir grundsätzlich nicht für empfehlenswert halten, haben wir vorher aussortiert.

Was wurde getestet?

Im Test waren neun Helme. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • AGV GP-Tech

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote

    „Ein extrem schneller Helm mit Rossi-Bonus. Er liegt gut am Kopf und bestens im Wind. Die Verarbeitung ist gut. Für das viele Geld sollte er allerdings noch leichter sein.“

    GP-Tech
  • Arai RX-7 GP

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote – Tipp

    „Teuerster und schwerster Helm im Vergleich und trotzdem muss er eine Empfehlung sein. Qualität, Passform und Aerodynamik sind auf Top-Niveau.“

    RX-7 GP
  • Caberg V2X Carbon

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote – Tipp

    „Ein hoch interessanter Helm. Er wiegt sehr wenig - trotz Sonnenblende. Interessenten sollten jedoch besonders intensiv Probe fahren. Bei der Passform kommt's stark auf den Kopf an.“

    V2X Carbon
  • Lazer Fiber Pro Carbon light

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote

    „Günstiger Helm, der aber auch recht laut und schwer ist. Seine Mechaniken sind nicht ganz ausgereift. Das Dekor ist dafür schön gemacht. Da zahlt man anderswo viel Geld.“

    Fiber Pro Carbon light
  • Marushin 999RS Kouseido

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote

    „Leichter Helm für vergleichsweise wenig Geld. Das macht Laune. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau. Das gute Gesamtbild wird vom unangenehmen Kunstoffgeruch getrübt.“

    999RS Kouseido
  • Schuberth R1

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote

    „Helm mit klassischem Testsieger-Potenzial nach objektiven Kriterien. Kann uns in der Praxis allerdings nicht überzeugen, da: wenig behagliche Bauform, eigenartiges Visier, eng.“

    R1
  • Shark Helmets RSR 2

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote – Tipp

    „Guter Sporthelm ohne große Schwächen. Die Verarbeitung gefällt, und im Alltag findet man ihn immer wieder auf den MO-Köpfen. Das Visier ist herausragend, weil super solide.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MO Motorrad Magazin in Ausgabe 7/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    RSR 2
  • Shoei Raid II

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote – Tipp

    „Kompakter Helm mit sehr guter Ausstattung, Qualität und Funktion. Darüber hinaus ist er vergleichsweise leicht und leise. Nur das etwas kratzige Futter gefällt weniger. Ansonsten top. Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist hier besonders hervorzuheben.“

    Raid II
  • X-Lite X-802

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote – Tipp

    „Toller, leichter Helm, besonders für heiße Tage auf der Rennstrecke. Sein Futter und die Passform sind genial. Qualität und geringes Gewicht sind Pluspunkte mit echtem Praxisnutzen.“

    X-802

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme