• Gut

    1,8

  • 28 Tests

10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auf­lö­sung: 10,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Pentax K10D im Test der Fachmagazine

  • 88,01%

    Platz 24 von 31

    Bildqualität: 84,88%;
    Ausstattung: 86,53%;
    Handling: 92,66%.

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    „Mit ihrer großen und schweren K10D hat Pentax ein Highlight im Programm. Neben einem ‚guten‘ Sehtestergebnis sind auch die Farbwiedergabe und das Bildrauschen ‚gut‘ mit hochwertigen Festbrennweiten und Prüfungen direkt auf dem Bildchip. ...“

  • „sehr gut“ (91 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Testsieger“

    Platz 1 von 9

    „Sehr interessant ist die Pentax K10D für ambitionierte Hobbyfotografen, die bereits über K-Bajonett-Objektive verfügen und gerne das RAW-Format einsetzen, da bei diesem das Bildrauschen praktisch verschwindet.“

  • „sehr gut“ (73%)

    „Preis-Tipp“

    Platz 5 von 10

    „Pro: Vergleichsweise preiswert, Bildstabilisierung im Gehäuse, Sensorreinigung, vielfältige Belichtungsprogramme.
    Contra: Vergleichsweise niedrige Auflösung, keine Blitzsynchronbuchse, langsamer als Konkurrenz (Serienbilder, AF).“

  • 76,5 Punkte

    „Kauftipp (Bildstabilisator)“

    Platz 1 von 9

    „Mit ihrem spritzwassergeschützen Polycarbonatgehäuse über einem Edelstahlchassis vermittelt die Pentax K10D Professionalität. Ein Bildstabilisator ist auch an Bord.“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Platz 1 von 2

    „Plus: Ausstattung; Gute Bildqualität; Bedienung; Bildstabilisator; Sensorreinigung.“

  • „gut“ (2,39)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Platz 12 von 18

    „Die Aufnahmen der ‚Pentax K10D‘ zeichnen sich durch eine natürliche Farbwiedergabe aus. Bildrauschen war bei niedrig eingestellter Aufnahmeempfindlichkeit zwischen 100 und 200 ISO kaum zu erkennen. ...Geeignet für: Amateure.“

    • Erschienen: Juni 2007
    • Details zum Test

    Note:2,1

    Preis/Leistung: 2,3

    „Das Kit-Objektiv der Pentax K10D hatte Schwächen. Die tolle Ausstattung und die intuitive Bedienung machen die Kamera aber auch für anspruchsvollere Nutzer empfehlenswert.“

  • „gut“ (2,38)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 5 von 8

    „Plus: Bildstabilisator eingebaut; Bildsensorreinigung; Über 1600 Fotos pro Akkuladung.
    Minus: Wenige Belichtungsprogramme; Keine Speicherkarte mitgeliefert.“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 1 von 6

    „Schwere Kamera für anspruchsvolle Nutzer. Geringes Bildrauschen (besonders bei Iso 100 und 200). Rohdatensoftware mitgeliefert. Bildstabilisator in der Kamera (wirkt mit jedem Objektiv), Sensorreinigung, Gehäuse mit Spritzwasserschutz.“

    • Erschienen: Mai 2007
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

    „Hochwertige DSLR-Kamera für wenig Geld.“

    • Erschienen: März 2007
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (9 von 10 Punkten)

    „Die Pentax K10D ist in der Lage, anspruchsvollen Amateuren und Semi-Profis zu gefallen - zumal das Objektivprogramm weiter ausgebaut wird.“

    • Erschienen: Februar 2007
    • Details zum Test

    „gut“

    „Sehr umfangreich ausgestattete SLR-Kamera mit sinnvollen Zusatzfunktionen wie automatischem CCD-Reinigungssystem und Bildstabilisator. ...“

  • „sehr gut“

    „Kauftipp“

    3 Produkte im Test

    „Erwachsen: Die Pentax K10D ist ein Stück grösser als das Schwestermodell K100D, was vorteilhaft bei Verwendung grösserer und schwerer Objektive ist. ...“

  • „gut“ (1,75)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 6

    „Robuste D-SLR mit Bildstabilisator.“

Kundenmeinungen (10) zu Pentax K10D

5,0 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)
  • Pentax K10D ist ein Arbeitstier

    von Ralf Reschke
    • Vorteile: einfache Bedienung, großer Sensor, großes Display, schnelle Bedienbarkeit, hohes Gewicht
    • Nachteile: Bildrauschen ab ISO 800
    • Geeignet für: Foto-Journalismus, Draußen, Kunst, Portraits, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch, alle Dokumentationsaufgaben, professionellen alltäglichen Gebrauch, Jugendliche, Erwachsene, Anfänger, privat
    • Ich bin: Profi

    Ich fotografiere seit 38 Jahren mit Spiegelreflexkameras. In den Jahren habe ich viele Modelle verschlissen und habe den Vorteil den Vergleich mit analogen SLRs mit DSLRs ziehen zu können.
    Eine Kamera muß vor allem unter allen Umständen funktionieren, was Stabilität voraussetzt. Diese Kamera hat ein Gehäuse, was man in der Regel erst bei DSLRs ab 2000 € findet.
    Die Bedienbarkeit ist übersichtlich, logisch und die Funktionen ohne Umwege realisierbar.
    Sowohl die Programme, als auch die manuellen Möglichkeiten sind sinnvoll zu nutzen. Durch die kamerainterne Bildstbilisation kann ich bei den Objektiven sparen. Die Möglichkeit eigene Einstellungen zu speichern und bei Bedarf in sekundenschnelle abzurufen spart Zeit.

    Durch ihr hohes Gewicht und den voluminösen Griff liegt sie in der Hand wie eine "Große" und Freihandaufnahmen mit 1/30 sek. sind möglich.
    Ich kann dieses Arbeitstier fast uneingeschränkt empfehlen. Das einzige Manko ist das Bildrauschen ab ISO 800.

    Antworten
  • Eine gelungene robuste Kamera

    von Benutzer

    Eine gute Verarbeitung, leichter Umgang machen das Gerät immer wieder zu einem Erlebnis!
    Ich habe bisher Canon gehabt, wo nach der Garantiezeit die Reperaturen losgingen. Eine zu schnelle Entwicklung und Massenproduktion ging zu Lasten der Qualität.
    Ich hoffe, die Qualität der Pentax ist besser, denn man will sich für das Geld etwas langlebiges kaufen!

    Antworten
  • K10D von PENTAX - Aufbruch in eine neue Ära

    von aes-foto

    Mit der K10D ist PENTAX nicht nur der Anschluss an Nikon und Canon gelungen. Nein, in vielerlei Hinsicht überholt/überflügelt sie die bisherigen "großen 2" sogar.

    In der Preisklasse bis 1.500 Euro gibt es momentan keine bessere Kamera. Bildqualität, Ausstattung, Robustheit - hier stimmt einfach alles, auch der Preis.

    Dank des in das kameragehäuse integrierten Verwackelungsschutzes (ShakeReduktion)sind auch mit weniger lichtstarken Zooms noch Aufnahmen aus freier Hand möglich. Praxisbeispiele belegen eine Wirksamkeit von 3 bis (in einigen Fällen sogar) 5 Zeit-/Blendenstufen Gewinn. Und das ist bei PENTAX mit allen Objektiven möglich, auch den über 20 Jahre alten Schätzchen. Bei anderen Herstellern muss dieser Luxus (eh nur bei den Edellinsen) bei jedem stabilisierten Objektiv extra bezahlt werden.

    Das Gehäuse ist ebenso wie die neuen, lichtstarken SDM-Objektive gegen Staub und Wasser geschützt. Der Sensor hat ebenfalls einen Staubabrüttler eingebaut.

    Besonders zu empfehlen sind die sog. "Limited" Objektive. Davon wird am Tag nur so viel hergestellt, wie einzeln auch getestet und für hervorragend befunden werden kann. Der Hochformat-/Batteriegriff ergänzt die Kamera bestens, auch weiteres Zubehör, wie Gittermattscheibe (für Architektirfotografie) und hauseigener und daher bestens abgestimmter Blitz sind u.a. vorhanden.

    So kann PENTAX bald wieder häufiger in den Zeitungsredaktionen Einzug halten.

    Antworten
  • Weitere 7 Meinungen zu Pentax K10D ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Pentax K10D

Videofähig fehlt
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 10,2 MP
ISO-Empfindlichkeit 100 - 1600
Gehäuse
Gewicht 710 g
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SD Card

Weiterführende Informationen zum Thema Pentax K10D können Sie direkt beim Hersteller unter ricoh-imaging.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Pentax K10D

Stiftung Warentest Online - Pentax K10D Mit ihrer großen und schweren K10D hat Pentax ein Highlight im Programm. Neben einem „guten“ Sehtestergebnis sind auch die Farbwiedergabe und das Bildrauschen „gut“ mit hochwertigen Festbrennweiten und Prüfungen direkt auf dem Bildchip. Das erreicht sie mit dem abgebildeten Set-Objektiv Pentax smc-DA 18–55 mm mit „GUT“ (2,0) nicht ganz. Bei ISO 100 setzen Pentax und Sigma Maßstäbe für sehr geringes Bildrauschen. …weiterlesen

Wegbereiter

COLOR FOTO - Mit ihren Neuzugängen K-30 und Lumix DMC-G5 bringen Pentax und Panasonic frischen Wind in die Kameraklasse von 650 bis 800 Euro. In diesem Test treten die wetterfeste Pentax-SLR- und die spiegellose Panasonic-Systemkamera gegen Canons EOS 650D und Nikons Dauerbrenner D90 an.Testumfeld:Es wurden 4 Kameras verglichen, die mit 45,5 bis 53,5 von 100 möglichen Punkten bewertet wurden. Beurteilt wurden die Kriterien Bildqualität bei unterschiedlichen ISO-Werten, Bedienung und Performance. …weiterlesen

Lass die Bilder laufen!

fotoMAGAZIN - Fast alle neuen Systemkameras - mit und ohne Spiegel - nehmen HD-Videos auf. Bildqualität und Gestaltungsmöglichkeiten übertreffen sogar viele Camcorder. Bei der Handhabung besteht dagegen noch Optimierungsbedarf - das zeigt unser Test von sechs Modellen.Testumfeld:Im Test waren sechs Systemkameras. Sie erhielten keine Endnote. Beurteilt wurden die Videoaufnahme bei Tageslicht und die Videoaufnahme bei schwacher Beleuchtung. …weiterlesen

Frische Früchtchen

FOTOTEST - Im Test: die neuesten SLR-Modelle aus Basis-, Mittel- und Oberklasse. So finden Sie die passende Spiegelreflex-Kamera für jeden Anspruch.Testumfeld:Im Test waren neun Kameras, darunter vier der APS-C Oberklasse, drei der APS-C Mittelklasse und zwei der APS-C Basisklasse. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen

DSLR-Semiprofis

DigitalPHOTO - Semiprofi-DSLRs verfügen über Ausstattungsdetails aus der Profiklasse. Das macht sie häufig zum idealen Werkzeug für Enthusiasten, die für überzeugende Qualität nicht tiefer als nötig in die Tasche greifen möchten.Testumfeld:Im Test befanden sich sieben digitale Spiegelreflexkameras mit Bewertungen von 86,18 bis 90,94 Prozent. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Ausstattung und Handling. …weiterlesen

Immer mehr, immer vielseitiger

fotoMAGAZIN - Mit 34 Modellen ist die Spiegelreflexklasse im diesjährigen Testvergleich so prominent wie nie vertreten: Der SLR-Markt boomt. Bei einer Preisspanne zwischen knapp 500 Euro und über 5000 Euro finden sich dabei Modelle für jeden Geldbeutel.Testumfeld:Im Test befanden sich 34 Spiegelreflexkameras, darunter 8 Kameras für Einsteiger bis 500 Euro, 14 Kameras für Aufsteiger bis 1000 Euro sowie 5 Kameras für Semiprofis bis 2000 Euro und 7 Profi-Kameras über 2000 Euro. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

SLR-Oberklasse (APS-C)

FOTOTEST - Die SLR-Elite im APS-C-Format erfüllt professionelle Ansprüche.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Kameras, die jeweils mit „super“ bewertet wurden. Als Testkriterien wurden Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung herangezogen. …weiterlesen

Die neue Nr. 1

fotoMAGAZIN - Sony hat mit der Alpha 35 seine dritte SLT-Kamera mit feststehendem Spiegel vorgestellt. Wir konnten die Neue bereits ausgiebig testen und mit den Einsteigermodellen von Canon, Nikon, Pentax und einer älteren Sony vergleichen.Testumfeld:Getestet wurden 5 SLR/SLT-Kameras. Kriterien waren Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung sowie Bedienung. …weiterlesen

Klassenkampf

COLOR FOTO - Spiegelreflex- versus spiegellose Systemkamera. Sie haben beide einen Aufnahmesensor im APS-C-Format und doch zwei völlig unterschiedliche Konzepte - die neue Mittelklasse-SLR Pentax K-r und Samsungs kompaktere, spiegellose Systemkamera NX100.Testumfeld:Im Test waren zwei Kameras. Als Testkriterien wurden Bildqualität und Ausstattung/Performance herangezogen. …weiterlesen

Top 5

COLOR FOTO - Die Topmodelle mit APS-C-Format-Sensor von fünf Herstellern müssen beweisen, ob sie mehr können als ihre Schwestermodelle der Einsteiger- und Mittelklasse. Zum Leistungsvergleich treten an: Canon EOS 7D, Nikon D300s, Olympus E-3, Pentax K7 und Sony Alpha 550.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Kameras, von denen eine jedoch nur vorgestellt wurde und keine Bewertung erhielt. Die anderen vier Modelle erhielten Bewertungen von 55,5 bis 73,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Bildqualität (Grenzauflösung, Rauschen, Texturverlust ...) und Ausstattung/Performance (Lieferumfang, AF Zeit, Auslöseverzögerung ...). …weiterlesen

Profi-Liga

Computer Bild - In der Bundesliga sind torgefährliche Knipser gefragt, und wer den Schuss knackscharf fotografieren will, braucht eine Spiegelreflexkamera. Mit welchem Modell der Aufstieg in die Profiklasse klappt, klärt der Test.Testumfeld:Im Test waren sechs Spiegelreflexkameras, die jeweils die Bewertung „gut“ erhielten. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität bei Tageslicht (Durchschnittliche Detailgenauigkeit, Bildstörungen, Abweichung des automatischen Weißabgleichs ...), Blitzqualität eingebauter Blitz (Sichttest, maximaler Helligkeitsabfall in den Bildecken, Leitzahl/Reichweite ...) sowie Bedienung (Auslöseverzögerung, Serienbildfunktion, Bildstabilisator ...). …weiterlesen

Wenns ein bisschen feuchter wird

d-pixx - Die Kameras, um die es hier geht, können dort noch genutzt werden, wo man andere lieber in die Kameratasche packt. Ein Blick auf vier wetterfeste (wenn auch nicht wasserfeste) Spiegelreflexe.Testumfeld:Im Test befanden sich vier DSLR-Kameras. …weiterlesen

Kleine Schwester ganz groß

fotoMAGAZIN - Mit der E-30 füllt Olympus die Lücke zwischen der preiswerten E-520 und der professionellen E-3. Wir haben die Kamera im Labor und in der Praxis getestet und mit den Modellen anderer Hersteller in der Semiprofiklasse verglichen.Testumfeld:Im Test befanden sich zehn Spiegelreflexkameras, die 9 x die Note „sehr gut“ und 1 x die Note „gut“ erhielten. Getestet wurden die Kriterien Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung sowie Bedienung. …weiterlesen

Die Pixel-Könige

FOTOTEST - Die nächste Runde im Kampf um die Megapixel–Krone im APS-C-Format ist eingeläutet: Sony bringt mit der A77 und der A65 zwei Modelle mit 24 MP auf den Markt. Kann das gut gehen?Testumfeld:Im Test befanden sich vier Kameras. Zum Bildvergleich wurden mit allen vier Kameras Aufnahmen eines Teebesens gemacht. Als Testkriterien dienten Bildqualität und Visueller Bildeindruck. Die Produkte blieben ohne Endnote. …weiterlesen

Die beste Pentax aller Zeiten

PHOTOGRAPHIE - Pentax steigt mit der K10D und ihrem 10,2-Megapixel-Sensor in das hochauflösende Segment der D-SLR-Kameras ein. Auch das AF-System mit elf AF-Sensoren, darunter neun Kreuzsensoren kann sich sehen lassen. Der Bildstabilisator sitzt in der Kamera und lässt sich mit allen Objektiven nutzen. Ob die K10D die hohen Erwartungen tatsächlich erfüllt, klärt der chARTest. …weiterlesen

Aufsteiger im Mini-Format

fotoMAGAZIN - Die Käufergruppe der Umsteiger von Kompakten auf D-SLRs wächst und fragt günstige, kompakte Systemkameras nach. Wir haben die brandneue Pentax K-m im Labor antreten lassen und sie mit der Konkurrenz verglichen.Testumfeld:Im Test waren fünf kompakte D-SLRs, sie wurden mit 3 x „sehr gut“ und 2 x „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Neuer Schwung

fotoMAGAZIN - Als semiprofessionelle Digitalreflex betrachtet Pentax seine üppig ausgestattete K10D. Die sehr wertig auftretende Neuheit konnte von fotoMagazin einem ersten Praxistest unterzogen werden. …weiterlesen

Vollausstattung: K10D von Pentax

FOTOHITS - Viel Kamera fürs Geld erhält man mit der Pentax K10D. Sie bietet sowohl Einsteigern als auch Profis viele - zum Teil ungewöhnliche - Funktionen. …weiterlesen

Durchbruch nach oben

d-pixx - Nachdem Pentax sich mir den *istD-Varianten und den beiden ersten K-Modellen gut in Stellung gebracht hatte, kommt nun der Vorstoß. Die neue Pentax K10D präsentiert sich mit guter Ausstattung, die über das Übliche in der Unter-1000-Euro-Klasse hinausgeht und dabei noch für Überraschungen sorgt. …weiterlesen

Pentax K10D

PC-WELT - Es wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Ausstattung und Handhabung getestet. …weiterlesen

Vielversprechend

Foto Digital - Auf einen Fotospaziergang durch Kyoto haben wir mit unserem japanischen Kollegen Noboyuki Nazkazono die Pentax K10D ausprobiert. Leider zu kurz, um alle Tugenden der Kamera zu prüfen. …weiterlesen