Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Plantronics Headsets am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

108 Tests 46.700 Meinungen

Die besten Plantronics Headsets

  • Gefiltert nach:
  • Plantronics
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 82 Ergebnissen
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Plantronics Head-Sets

Blue­tooth-​Head­sets mit über­le­ge­ner Klang­qua­li­tät

Stärken
  1. in der Voyager-Baureihe hervorragende Klangbilder
  2. dank Sprachsteuerung und -ansage gut bedienbar
  3. oft bequemer Sitz
  4. gute Akkulaufzeiten
Schwächen
  1. BackBeat-Musikheadsets mit mäßigem Klang
  2. klobige Ladestationen
  3. häufig etwas größer

Wie schneiden Plantronics-Headsets im Test ab?

Plantronics Voyager 5200 UC Viel besser kann der Klang kaum werden: Plantronics Voyager 5200 UC (Bildquelle: plantronics.com/de/de)

Das Unternehmen Plantronics ist neben Jabra sicherlich der bekannteste Hersteller von Bluetooth-Headsets. Einen Namen hat sich das Unternehmen vor allem mit drei Geräteserien gemacht: den Explorer-, den Discovery- und den Voyager-Modellen. Qualitativ können sie auch in dieser Reihenfolge betrachtet werden, wobei die Voyager-Modelle das Highend belegen. Es ist also kein Wunder, dass in den Tests vor allem die Voyager-Modelle unter die Lupe genommen werden. Dabei zeigt sich, dass fast durchweg die Sprachqualität als exzellent bezeichnet wird. Einen großen Anteil daran hat die hochwertige Rauschunterdrückung, die bei Plantronics nicht nur über eine Software, sondern über spezielle Mikrofonanordnungen erfolgt.
Auch sonst schneiden die Headsets dieser Premiumklasse gut ab: Ihr Sitz überzeugt, sie verfügen über viele Sondermerkmale wie Statusnachrichten per Sprachansage oder die Bedienung per Sprachbefehl und haben insbesondere auch eine gute Akkulaufzeit. Letzteres resultiert aber fast zwangsweise in einer größeren Bauform, weshalb als Nachteil häufig die etwas sperrige Klobigkeit angemerkt wird. Ferner sind auch die Ladeschalen oft recht voluminös gehalten. Eher durchwachsen schneiden dagegen die wenigen Musik-Headsets von Plantronics ab, die unter der Bezeichnung BackBeat laufen. Sie werden zwar auch für clevere Features wie die situativ änderbare Außengeräuschfilterung gelobt, holen aufgrund schwacher Bässe und/oder blecherner Höhen aber nur mittelmäßige Klangnoten.

Die besten Plantronics-Headsets für Musikfreunde (Kopfbügel-Ausführung)

An wen richtet sich welche Baureihe?

Plantronics BackBeat Go Richten sich an Musikfreunde, machen aber nicht jeden Hörer glücklich: Plantronics BackBeat Go (Bildquelle: plantronics.com/de/de)

Die Voyager-Headsets richten sich ganz klar an Business-Kunden sowie jene, die damit im Büro arbeiten möchten. Die Headsets erfüllen nicht nur höchste Ansprüche an die Sprachqualität, sondern sind auch entsprechend robust verarbeitet. Weitere Merkmale sind die Ankündigung eingehender Anrufe am Headset selbst, die Möglichkeit zur Steuerung via Sprachbefehl und oftmals ein brauchbarer Spritzwasserschutz für den Einsatz auch bei Schmuddelwetter. Wer die teils enormen Preise jenseits von 100 Euro nicht berappen möchte, kann gezielt nach älteren Voyager-UC- oder Voyager-PRO-Modellen suchen, die bei der Sprachqualität nach wie vor Maßstäbe setzen.
Alternativ kann guten Gewissens zu den Modellen der Discovery-Baureihe gegriffen werden. Diese legen mehr Wert auf ein ungewöhnliches, edles Design als auf eine Ausstattung mit besonderen Merkmalen wie Sprachsteuerung, doch auch sie stehen für eine hochwertige Sprachqualität beim Telefonieren. Die Modelle der Explorer- und der neueren Marque-Baureihe sprechen dagegen eher den Budget-bewussten Kunden an, der ferner Wert auf ein möglichst unauffälliges Headset legt. Freunde der mobilen Musikübertragung wiederum können zu den BackBeat-Modellen greifen, die als Hybridlösungen zwei herkömmliche InEar-Stecker mit einem Bluetooth-Empfänger koppeln.

Lohnen sich die BackBeat-Musik-Headsets?

Während die Bluetooth-Headsets von Plantronics eine perfekte Sprachübertragung erlauben sollen, gilt die Musikübertragung als bassarm und wenig kontrastreich. Dies gilt auch für BackBeat-Baureihe, obwohl die sich ja an Musikfans richten soll. Hier lohnt sich der Griff zu BackBeat-Ausführungen mit niedrigen Modellnummern (200er und 100er). Sie nutzen nicht die Bluetooth-Technologie, sondern setzen auf einen ganz normalen Klinkenstecker und somit eine Kabelverbindung. Im Gegenzug soll ihr Klang bedeutend besser ausfallen.

Die leichtesten Plantronics-Headsets

Da viele Plantronics-Modelle eher zu den größeren Headsets am Markt gehören, hier eine kurze Liste der wirklich filigranen und leichtgewichtigen Modelle des Herstellers:

Zur Plantronics Headset Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Plantronics Sprechgarnituren.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Plantronics Headsets Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Plantronics Headsets sind die besten?

Die besten Plantronics Headsets laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie schneiden Plantronics-Headsets im Test ab?
  2. Die besten Plantronics-Headsets für Musikfreunde (Kopfbügel-Ausführung)
  3. An wen richtet sich welche Baureihe?
  4. Lohnen sich die BackBeat-Musik-Headsets?
  5. ...

» Mehr erfahren