• Befriedigend 3,2
  • 6 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,2)
6 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Ohrbügel: Ja
Schnittstelle: Blue­tooth
Geeignet für: Handy
Gesprächszeit: 7 h
Mehr Daten zum Produkt

Plantronics BackBeat 903+ im Test der Fachmagazine

  • „weniger zufriedenstellend“ (36%)

    Platz 6 von 6

    „Mit Nackenband. Kleine Schalter und Tasten erschweren die Bedienung. Sprachansage in Englisch. Kurze Akkulaufzeit. Kaum Dämpfung von Umgebungsgeräuschen. Schwache Bässe.“

  • „ausreichend“ (3,7)

    Platz 6 von 6

    „Fummelige Bedienung. Headset mit Nackenband. Relativ ausgeglichener Klang, aber schwache Tiefen. Kleine Schalter und Tasten. Sprachansage in Englisch. Kurze Akkulaufzeit. Kaum Dämpfung von Umgebungsgeräuschen.“

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test

    Klang: „sehr schlecht“;
    Tragekomfort: „sehr schlecht“.

  • „befriedigend“ (3,02)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Platz 8 von 11

    „Musik klang mit dem Plantronics im Test flach, dafür war die Telefonübertragung recht klar. Die Tasten sind sehr klein und werden beim Zurechtrücken des Hörers leicht versehentlich berührt.“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 4 von 5

    „Plus: Guter Klang bei optimalem Sitz; Besonders leicht und angenehm zu tragen.
    Minus: Headset verrutscht leicht; Ungeschickt platzierte Knöpfe.“

  • „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Platz 5 von 9

    „Sieht schwer nach Opas Hörgerät aus, pustet aber einen satten Sound ins Ohr. Sicher zu tragen, auch beim Sport. Gut: Dank Open-Micro-Technik werden auch Umgebungsgeräusche wahrgenommen.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Plantronics Explorer 55, Headset schwarz Mobiltelefone Drahtlos

Einschätzung unserer Autoren

BackBeat 903+

Robus­tes Out­door-​Ste­reo-​Head­set

Der Headset-Spezialist Plantronics hat mit dem BackBeat 903+ ein neues Bluetooth-Headset angekündigt, das sich vor allem an Sport treibende Handy-Nutzer richtet. Es wird aus einem widerstandsfähigen Material gefertigt und ist vor Spritzwasser sowie Schweiß geschützt, so dass es auch den anstrengendsten Lauf im strömenden Regen aushalten sollte. Dank A2DP-Profil eignet es sich zudem hervorragend, nicht nur Gespräche zu führen, sondern insbesondere auch Musik auf die Hörer zu übertragen.

Für hohen Tragekomfort soll die dreifache Fixierung der beiden Ohrstücke an der Hörmuschel sorgen, zudem sind die Ohrstöpsel selbst flexibel anpassbar und anstelle eines Hinterkopfbügels gibt es ein dickeres Kabel, das sich besser an den Nacken anpassen kann. Und damit das Gerät nicht nur lange getragen, sondern auch entsprechend lange genutzt werden kann, stellt der interne Akku nicht weniger als sieben Stunden Dauergesprächszeit bereit – das dürfte selbst den ausdauerndsten Sportler an den Rand der Erschöpfung treiben.

Darüber hinaus bietet das BackBeat 903+ eine spezielle Batterieanzeige für das iPhone von Apple. Alle wichtigen Informationen werden direkt auf dem Display des Smartphones ausgegeben, hinzu kommen Sprachansagen zur verbleibenden Gesprächszeit sowie zu Mikrofonstummschaltung oder Verbindungsstatus. Eine hohe Sprachqualität soll dank zweier integrierter Mikrofone und digitaler AudioIQ2-Signalverarbeitung ebenfalls sichergestellt sein. Praktisch: Per Knopfdruck können kurzzeitig die Umgebungsgeräusche in die Kopfhörer eingespielt werden, um sich orientieren zu können.

Das Plantronics BackBeat 903+ kommt im November 2010 auf den Markt und soll dann rund 80 Euro kosten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Plantronics BackBeat 903+

Schnittstelle Bluetooth
Geeignet für Handy
Gewicht 34 g
Standby-Zeit 200 h
Gesprächszeit 7 h
Funktionen A2DP-Profil
Ausführung
Ohrbügel vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 83800-05

Weiterführende Informationen zum Thema Plantronics BackBeat 903+ können Sie direkt beim Hersteller unter plantronics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schöne Freiheit

Audio Video Foto Bild 11/2011 - Zu Hause ein WLAN einrichten und dann ein Netzwerkkabel zum Notebook verlegen? Macht kein Mensch. Aber warum hängen so viele Kopfhörerstrippen an aktuellen Multimedia-Handys und MP3-Playern, obwohl viele dieser Geräte den Ton auch drahtlos per Bluetooth-Technik ausgeben? Also weg mit den lästigen Kabeln, zumal die elf Kopfhörer im Test eingebaute Mikrofone haben. Damit eignen sie sich auch zum Telefonieren mit einem Bluetooth-Handy. …weiterlesen