Die besten Cube E-Bikes

Top-Filter: Typ

  • E-Mountainbike E-​Moun­tain­bike
  • Gefiltert nach:
  • Cube
  • Alle Filter aufheben
  • Cube Cross Hybrid Race Allroad 500 (Modell 2016)

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Cross Hybrid Race Allroad 500 (Modell 2016) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 Diamant (Modell 2018)

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Kathmandu Hybrid Pro 500 Diamant (Modell 2018) von Cube, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    2

  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Cube E-Bikes nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Cube Reaction Hybrid Pro 500 (Modell 2019)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Reaction Hybrid Pro 500 (Modell 2019) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Reaction Hybrid One 500 (Modell 2019)

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Reaction Hybrid One 500 (Modell 2019) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Touring Hybrid One 500 Tiefeinsteiger (Modell 2019)

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Touring Hybrid One 500 Tiefeinsteiger (Modell 2019) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Acid Hybrid One 400 (Modell 2019)

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Acid Hybrid One 400 (Modell 2019) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Cross Hybrid One 500 Herren (Modell 2019)

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Cross Hybrid One 500 Herren (Modell 2019) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Stereo Hybrid 120 HPA Race 500 (Modell 2017)

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Stereo Hybrid 120 HPA Race 500 (Modell 2017) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Cube Compact Hybrid (Modell 2020)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Compact Hybrid (Modell 2020) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Reaction Hybrid One 500 29'' (Modell 2019)

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Reaction Hybrid One 500 29'' (Modell 2019) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube SUV Hybrid SL 27.5 (Modell 2015)

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: SUV Hybrid SL 27.5 (Modell 2015) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Cube Touring Hybrid Pro (Modell 2014)

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Touring Hybrid Pro (Modell 2014) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Cube Cross Hybrid One Allroad 400 - Shimano Altus (Modell 2017)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Cross Hybrid One Allroad 400 - Shimano Altus (Modell 2017) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Reaction Hybrid HPA SL 29 (Modell 2015)

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Reaction Hybrid HPA SL 29 (Modell 2015) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Stereo Hybrid 120 HPA Race 500 29" (Modell 2017)

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Stereo Hybrid 120 HPA Race 500 29" (Modell 2017) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Cube Elly Ride Hybrid (Modell 2015)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
  • Cube Touring Hybrid EXC 500 (Modell 2016)

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Touring Hybrid EXC 500 (Modell 2016) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Cube Reaction Hybrid One 500 27,5'' (Modell 2019)

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Reaction Hybrid One 500 27,5'' (Modell 2019) von Cube, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cube Reaction Hybrid HPA Race 500 (Modell 2016)

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Reaction Hybrid HPA Race 500 (Modell 2016) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 29 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

    • Sehr gut 1,4
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    E-Bike im Test: Reaction Hybrid HPA SL 500 29 - Shimano Deore XT (Modell 2017) von Cube, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
Neuester Test: 12.02.2020
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cube E-Bikes.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Cube E-Bikes Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • E-Bike Undercover
    CYCLE 3/2016 Als E-Bike ist es nicht mehr zu erkennen. Im Test trumpft Newcomer Freygeist mit leichtem Gewicht und viel Ausdauer auf. Bei der Motorsteuerung wären noch Verbesserungen drin. Im Einzeltest wurde ein E-Urbanbike geprüft. Es erhielt 36 von 50 möglichen Punkten. Die Wertung ging aus den Testkriterien Fahrspaß, Bedienung, Fahrkomfort, Ausstattung und Preis/Leistung hervor.
  • Dynamischer Stadtflitzer
    CYCLE 3/2015 Die Marke A2B definierte E-Bikes früh als eigene Gattung. Mit dem aktuellen Modell Obree waren wir auf Spritztour. Im Einzeltest war ein Elektrofahrrad, welches keine Bewertung erhielt.
  • Paradestück
    ElektroRad 3/2015 Top-Komponenten, beflügelt von klasse Fahrleistungen – in einem großen Vergleich wäre das Bergamont E-Line C-XT wohl Testsieger! Das Damenmodell eines Elektrofahrrads wurde näher begutachtet. Die Vergabe einer Endnote blieb jedoch aus.
  • Beschwingt durch die Stadt
    RADtouren 4/2015 Das Pegasus Premio E8 F verfügt über alles, was man an einem zuverlässigen Stadt-Pedelec sucht: ruhigen Geradeauslauf, eine komfortable Sitzposition, wartungsarme Komponenten und einen breiten, transportwilligen Gepäckträger. Getestet wurde ein Stadtfahrrad. Es erhielt die Bewertung „sehr gut“. Die verwendeten Testkriterien waren dabei Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung. Außerdem wurden Einschätzungen zu verschiedenen Einsatzbereichen (Radreise, City/Alltag, Fitness, Gelände), zur Sitzposition (komfortabel, ausgewogen, sportlich) und zum Fahrverhalten (spurstabil, ausgewogen, wendig) abgegeben.
  • Status: Luxus-Karosse
    CYCLE 2/2015 Wir haben einige Runden auf dem BlackBlock 2 gedreht. Lesen Sie, was uns daran gefiel und was uns noch fehlt zum wahren Cruiser-Glück. Ein E-Bike befand sich im Einzeltest. Das Produkt erhielt jedoch keine Endnote.
  • Rotwild R.Q1 +FS 27,5 Pro
    World of MTB 7/2015 Und die Geometrie bleibt, auch mit E-Antrieb. Geprüft wurde ein Fahrrad. Es erhielt keine Benotung.
  • Nur Fliegen ist schöner
    ElektroRad 4/2014 Mit der Thron-Serie baut Focus sein E-Bike-Portfolio 2014 weiter aus und hat nunmehr erstmals ein vollgefedertes Mountainbike im Programm. Aus der Thron-Serie heraus wurde das Modell Impulse Speed als Schnelles Pedelec konzipiert. ... Im Check befand sich ein E-Bike, welches abschließend nicht benotet wurde.
  • World of MTB 4/2014 Wir haben lange gezögert, waren uns unsicher. Sollen wir oder sollen wir lieber nicht? Ausschlaggebend war letztendlich eine hitzige Diskussion, aus der hervorging, dass wir nur zu einem vernünftigen und objektiven Ergebnis kommen, indem wir es einfach ausprobieren. Um was es geht? ... MTBs mit Elektro-Unterstützung und der in Bike-Magazinen häufig gestellten Frage: Fluch oder Segen? ... Testumfeld: Im Check befanden sich 3 E-Bikes, welche keine Endnote erhielten.
  • Leise und bequem durch die Stadt
    RADtouren 5/2014 Das Belcanto E-go von Batavus ist ein komfortables, leises Pedelec mit Rücktritt und TranzX-Mittelmotor, das in der Stadt glänzt. Ein Pedelec wurde näher betrachtet und mit „sehr gut“ bewertet. Kriterien waren Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis / Leistung. Zusätzlich wurden das Fahrverhalten eingeschätzt und die Sitzposition bestimmt. Des Weiteren beurteilte man die Eignung für die Einsatzbereiche Radreise, City / Alltag, Fitness und Gelände.
  • Kraft auf Knopfdruck
    ElektroRad 3/2013 Müssen Elektroräder immer schwer sein, der Motor durchzugsstark, die Akkus immer massig Reichweite bieten? Wäre es nicht ein Traum, wenn man dem Rad nicht ansähe, dass es einen Elektroantrieb besitzt, dass es auch ohne Motor behende dahinrollt, es von automatisch schaltet, wenn der Motor nur zum Einsatz käme, wenn man ihn braucht – an Anstiegen? Es wurde ein E-Bike geprüft, aber nicht benotet.
  • velojournal Spezial 2016 Die Skipiste, die vom Tanzboden hinunter nach Rieden führt, ist unsere Teststrecke. Wir fahren sie bergauf, und je weiter hinauf wir fahren, desto steiler wird sie. Doch das Stöckli-E-Bike «eSphen Pro» lässt sich nicht einmal akustisch aus der Ruhe bringen. Dank des Primärantriebs über einen Zahnriemen liefert der Motor des deutschen Autozulieferers Brose nahezu geräuschlose Kraft. Mit bis zu 90 Newtonmeter Drehmoment wird die Pedalkraft verstärkt.
  • ElektroRad 2/2016 Ebenso hochwertig ist die 11 fach "XT"- Schaltung mit Reserve für sehr steile Anstiege. Der breite Lenker des Uproc3, zusammen mit der komfortablen und aufrechten Sitzposition, verschaffen dem Testfahrer sofort ein sicheres Gefühl. Am langen ersten Anstieg kann das Rad von Flyer seine Stärken ausspielen. Der Bosch Antrieb reagiert auf den Vortriebswunsch im Turbomodus mit viel Zug auf der Kette. Gerade bei rutschigen Kurven und Kehren spielt das Fahrwerk seine Qualität aus.
  • ElektroRad 2/2016 Ab 20 km/h notieren wir eine leichte Flattertendenz, die sich durch sichere Lenkerführung unterbinden lässt. Die Funktion der Federelemente Gabel und Sattelstütze ist gut. Unter dem Markendach der Fahrrad XXL-Group feiert die italienische Rennrad-Marke Dancelli fröhliche Wiederauferstehung - mit formvollendeten Fashion-Modellen. Tolle Linien und Proportionen beweist auch das Fashion e02. Sein kastiger Rahmen soll Steifigkeit beweisen.
  • ElektroRad 1/2015 Alles richtig gemacht: Testsieger bei den Hardtails. Vollgefederte Mountainbikes sind im schweren Gelände unersetzlich und gegenüber den Hardtails hier klar im Vorteil. In dieser Kategorie hat die Fahrradindustrie im 2015er Modelljahr einen Riesenschritt in Richtung Sportlichkeit gemacht.
  • Edel & stark
    ElektroRad 4/2014 GutmütiG und aGil Bereits auf den ersten Kilometern ohne Unterstützung zeigt das XDuro, was in ihm steckt. Trotz seines systembedingten Mehrgewichts überrascht das Haibike mit durchaus lebendigen Fahreigenschaften. Die Zuschaltung der Unterstützung macht aus dem XDuro ein lupenreines Trekking-Pedelec: Beim Anfahren am Berg kommt das Haibike mühelos auf Touren, einzig im Eco-Modus hat es etwas Mühe. Die Schiebehilfe unterstützt Bosch-bedingt leider wenig, Abhilfe kommt vermutlich im neuen Jahr.
  • ElektroRad 2/2014 Der Fahrkomfort kommt dank der sehr guten Ausstattung nicht zu kurz. Der Bosch-Motor unterstützt zwar erst in den höheren Stufen gut, aber bringt dann eine sehr gute Leistung beim Anfahren und an Bergauf-Passagen. Stadt - KOGA E-Nova Mehr als nur Stadt Ein eigenes Gesicht hat das Koga E-Nova. Die klaren Lichtkanten geben dem Rahmen Kontur und machen es zudem besonders steif. Koga legt am E-Nova viel Wert auf hochwertige Verarbeitung.
  • EcoTopTen 6/2013 Vor diesem Hintergrund wurde bei dieser Produktgruppe weder eine ökologische Materialauswahl bei der Herstellung des E-Bikes, des Motors und der Batterie in die Bewertung einbezogen, noch innerhalb der ausgewählten E-Bikes ein ökologisches Ranking vorgenommen. Unterstützung des umweltfreundlichen und kostensparenden Gebrauchs EcoTopTen bietet Ihnen eine Auswahl an alltagstauglichen E-Bikes, die sicher, bequem und wartungsarm sind.
  • Bergfahrt mit Profi-Beinen
    Fahrrad News 1/2013 Statt wie üblich mit 17 km/h, sind wir den Berg mit 28 km/h hinaufgefahren - so muss man sich also den Unterschied zwischen dem Hobbyfahrer und dem Berufssportler vorstellen. Bleiben nur noch einige Handling- und Highspeed-Experimente, um unsere Erfahrung abzurunden. Motor und Akku des Haibike Race sind tief angeordnet und sorgen eher für eine Verbesserung des Fahrverhaltens, da der Schwerpunkt sinkt, dennoch ist das Handling des 18-Kilo-Renners erst einmal ungewohnt.
  • Stadt-Räder
    ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) Der Rahmen des Kendu ähnelt dem des "Culture Hybrid", ergänzt durch bewährte Falttechnik. Super: Das Rad lässt sich durch seinen an den Fahrer anwinkelbare und zudem höhenverstellbaren Vorbau sowie eine lange Sattelstütze optimal an verschiedene Körpergrößen und Komfortansprüche anpassen. Das "Kendu hybrid NuVinci" mit Bosch-Antrieb und stufenloser NuVinci-Schaltung kostet 3.599,- Euro. Genau 400,- Euro mehr muss man für das Modell mit NuVinci "Harmony"- Automatikschaltung hinblättern.
  • Schweizer Harmoniewerk
    RADtouren 1/2013 (Januar/Februar) Das schlichte Elektrovelo des Schweizer Versandhandels Simpel kombiniert einen Bosch-Antrieb mit einer NuVinci Harmony-Automatik und ist tourentauglich - für 2.299 Euro ein Angebot, das wir uns genauer ansehen wollten. Getestet wurde ein Fahrrad, das für „sehr gut“ befunden wurde. Bewertungskriterien: Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung. Zudem wurde die Eignung für die Einsatzbereiche Radreise, City/Alltag, Fitness sowie Gelände eingeschätzt. Auch Sitzposition und Fahrverhalten wurde beurteilt.
  • Praktischer Platzsparer
    Fahrrad News 3/2013 Im Check wurde ein Fahrrad näher betrachtet. Eine Endnotenvergabe erfolgte nicht.
  • Bosch-Bike mit vielen Gängen
    Fahrrad News 3/2013 Im Einzeltest befand sich ein Fahrrad. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Leise gebrüllt
    RADtouren 1/2012 (Januar/Februar) Ein tiefer Einstieg macht noch kein Omarad. Das Simplon Alulite in der Pedelecvariante ‚E1‘ entpuppt sich im Fahrtest als Wolf im komfortablen Schafspelz.
  • Lächelnd bergauf
    aktiv Radfahren 11-12/2010 Mit dem Sportstromer bringt die kleine Firma Veelo ein ausgesprochen agiles Elektro-Crossrad - einen flinken Leistungssportler, mit dem nicht nur Beschleunigen, sondern auch Bremsen Freude macht.
  • Stadtliche Leistung
    RADtouren 4/2014 A2B ist ein globales E-Mobilitätsunternehmen, das mit dem Ørsted ein urbanes ‚Weltpedelec‘ auf die Räder stellt, das auch tourentauglich sein will. Wir sind damit gefahren. Es wurde ein Elektrofahrrad geprüft, welches die Benotung „sehr gut“ erreichte. Betrachtete Kriterien waren Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung. Außerdem wurden der Einsatzbereich (Radreise, City/Alltag, Fitness und Gelände) sowie das Fahrverhalten und die Sitzposition eingeschätzt.
  • Leichter fahren
    CAMPING CARS & Caravans 3/2012 Vergessen Sie, dass elektrisch unterstützte Fahrräder zwangsläufig schwer und hässlich sein müssen. Remsdale aus Schorndorf im Remstal beweist das Gegenteil und baut Pedelecs im Mountain-Bike-Stil: sportlich, modern und vor allem leicht. ...
  • Für die Tour: Cube Epo Travel
    RADtouren 6/2012 (November/Dezember) Es wurde ein Fahrrad getestet, jedoch keine Endnote vergeben.
  • Einfach & doch gut
    aktiv Radfahren 9-10/2009 Mit dem ‚TR 500‘ bringt E-Bike-Hersteller Reflex nach dem ‚City‘ eine ebenfalls auf preisgünstig getrimmte Tourenversion mit Frontmotor und 27-Gang-DualDrive-Naben-/Kettenschaltung. Kann es auf Langstrecken überzeugen?
  • Klettert per Knopfdruck
    aktiv Radfahren 9-10/2009 Eine unsichtbar im Sitzrohr versteckte, röhrenförmige Motor-Getriebe-Einheit soll Crossfahrer oder Biker per Knopfdruck mühelos Berge erstürmen lassen. Dichtung oder Wahrheit?
  • Bikes mit Elektroantrieb - Benzin sparen leicht gemacht
    Eine umweltfreundliche Alternative zum Zweitwagen oder Motoroller sind Elektrofahrräder, auch Pedelecs genannt, allemal. Wie die Internetseite wiwo.de berichtet, werden die leise schnurrenden Trethelfer im Moment immer beliebter. Das liegt unter anderem an steigenden Benzinpreisen und der Diskussion um den Klimawandel. Der Boom der Pedelecs ist ein weltweiter: In China wurden letztes Jahr so viele Elektrofahrräder wie nie zuvor verkauft (um die 20 Millionen) und in Holland haben sich die Verkaufszahlen verdoppelt.
  • Kalkhoff Proconnect
    RADtouren 5/2008 Unverschwitzt zur Arbeit, locker bergauf oder mühelos gegen den Wind: Mit Pedelecs bleiben vom Radfahren nur die angenehmen Seiten. RADtouren hat das Kalkhoff ProConnect Probe gefahren, bei dem ein 250-Watt-Mittelmotor bis 25 km/h kräftig mittritt. Getestet wurden unter anderem die Fahrleistungen, der Komfort, die Ausstattung und die Verarbeitung. Des Weiteren wurde der Einsatzbereich (Radreise, Kurztour, City ...) ermittelt und bewertet.
  • Ab durch die Lücke
    ElektroRad Einsteiger-Spezial 1/2015 Dieses Faltrad lässt die Herzen von Campingfans höher schlagen - das Mobiky Youri von Solex. ... Geprüft wurde ein Faltrad. Es wurde nicht benotet.
  • Das vernetzte Bike
    CYCLE 1/2015 Zwischen Schweizer Tugenden und mitreißender Power: Das Stromer ST2 überzeugt als alternatives Verkehrsmittel für die Stadt. Ein Elektro-Bike wurde in der Praxis getestet. Eine Endnote erhielt das Produkt nicht.
  • In Form
    RADtouren 5/2015 Conway MTB-Pedelecs der EMR-Reihe tragen den Red Dot Designpreis. Das 29er-Modell überzeugte uns auch mit seiner Fahrform. Getestet wurde ein E-Mountainbike. Entscheidende Kriterien waren Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung. Zusätzlich nahm man den Einsatzbereich, die Sitzposition und das Fahrverhalten in Augenschein. Das Modell erhielt die Wertung „überragend“.