Gepida Fahrräder

10
  • Gefiltert nach:
  • Gepida
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Alboin 700 Herrenmodell von Gepida, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Alboin 300 von Gepida, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Asgard Team von Gepida, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Reptila 300 Lady von Gepida, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    weitere Daten
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Crossrad
    weitere Daten
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Alboin 500 von Gepida, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Gepida Reptila 700

    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    weitere Daten
  • Gepida Reptila 1000 Platinum Edition

    Fahrrad im Test: Reptila 1000 Platinum Edition von Gepida, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    weitere Daten
  • Gepida Alboin 500 Damenmodell (2011)

    Fahrrad im Test: Alboin 500 Damenmodell (2011) von Gepida, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    Schick in der Stadt

    Testbericht über 3 Fahrräder
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Seiten: 18
    • Mehr Details

    Tourissimo!

    Testbericht über 29 Fahrräder

    Kaum eine andere Radgattung ist so breit aufgestellt wie die Trekkingräder. Vom Stadtrad- bis zum Reiserad-Einsatz taugen sie - mehr oder weniger. Unser Test von 27 Tourenrädern zeigt die Bandbreite. Testumfeld: Im Test befanden sich 29 Fahrräder. Als Testkriterien dienten Alltag, Tour/Reise, Fitness, Gelände, Ausstattung und Preis/Leistung. Zusätzlich wurden

    zum Test

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Seiten: 15
    • Mehr Details

    Stadt-Halter

    Testbericht über 23 Fahrräder

    Stadträder müssen Alleskönner sein - souverän in der Fahrleistung, alltagstauglich, wartungsarm. Einige sind Lastenesel, anderen fehlt aus optischen Gründen gar der Gepäckträger. Und es gibt solche, die prima zum Pendeln taugen. Nach dem Test unserer 23 Testkandidaten steht fest: Spaß machen alle. Einige sogar dem Geldbeutel. Testumfeld: Getestet wurden 23 Fahrräder.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gepida Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Gepida Räder

  • MountainBIKE 1/2015 Klar, dass das nur mit dem passenden Werkzeug geht. Und das R.R2 zeigt sich vom ersten Sattelkontakt an als rattenscharfer Vertreter seiner Art: leicht gestreckte Position, sehr langer Reach, tiefes Cockpit, steiler Sitzwinkel - das wirkt alles sehr vorwärtsorientiert, vortriebsgierig. Dazu passen das niedrige Gewicht und der sehr steife Carbon-Rahmen, bergauf flirrt die Luft, das Rotwild spritzt steile wie lange Anstiege hoch, verführt stets zum Gasgeben!
  • RennRad 7/2014 Vorsicht ist nur bei der Größenwahl geboten: Das Oberrohr fällt sehr lang aus. in Rahmengröße S misst es schon 553 Millimeter. Bh G6 Force Das Oberrohr ist leicht gebogen, das Steuerrohr weit nach hinten gezogen, das Unterrohr überdimensional breit. Das G6 von Bh sieht aggressiv aus. Und genauso fährt es sich auch. Die Lenkung des G6 ist sehr direkt. einen großen Beitrag dazu leistet die gerade Gabel, die jede Lenkbewegung sofort umsetzt. im Wiegetritt spielt das Bh seine Steifigkeit aus.
  • World of MTB 11/2013 Shimano Vollausstattung, was will man dazu groß sagen. Die Funktion des SLX/XT Mix ist einwandfrei, auch wenn man für den Preis von 2.599 Euro bei manch anderem Hersteller einen hochwertigeren Mix erwarten kann. NICOLAI HELIUS TB Nicolai = Gravity? - Bei vielen spukt dieser Irrglaube noch immer in den Köpfen rum. Das neue Helius TB ist nur ein Beweis, dass es nicht so ist.
  • Schnell & individuell
    RADtouren 5/2013 (September/Oktober 2013) Bei Velo de Ville kann man sein Rad nach eigenen Vorstellungen komplettieren und schont die Geldbörse, denn der Münsterländer Hersteller AT-Zweirad hat Erfahrung im Großhandel- und Eigenmarken-Geschäft und produziert Stückzahlen, die günstige Preisgestaltung erleichtern. Der Standard: Oberklasse Unser S800 gehört zur Premium-Linie von VDV. Eine trendige Mattweiß-Lackierung schützt den leichten Rahmen der Sport-Light-Serie.
  • aktiv Radfahren 9-10/2013 (September/Oktober) Dafür belohnt es einen mit einer zwar sportlichen aber durchaus komfortablen Geometrie. Der hochwertige, schlanke aber kräftige Rahmen sorgt dafür, dass man jederzeit effizient pedaliert. VELOTRAUM CROSS 7005 EX KOMFORT VK3 Auffällig anders Lange Arme, kurze Beine oder umgekehrt? Wer nicht der Norm entspricht, hat oft Schwierigkeiten Passendes zu finden.
  • World of MTB 2/2013 Besonders gefällt uns die Tatsache, dass mit der Kindshock LEV eine Variostütze verbaut wurde, die für ein sicheres Bergabfahren sorgt. AUF DEM TRAIL Von Haus aus auf hohem Ross sitzt man wegen dem langen Steuerrohr auf dem Verdita Green. Das wirkt sich insofern aus, als dass man in Steilstücken mit etwas mehr Oberkörper- und Schulterkraft aufwarten muss, um das Bike am Boden zu halten, und schon etwas früher als beim Scott die Absenkfunktion der Gabel beansprucht.
  • Panzerknacker
    aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) Darüber hinaus legt die Münchner Polizei Wert auf Prävention: So unterhält das PP München ein eigenes Kommissariat, zu dessen Aufgaben auch die Aufklärung über V e r h a l t e n s h i n weise gehört, um Fahrraddiebstahl vorzubeugen. Welche Arten des Raddiebstahls gibt es? Wir unterscheiden zwischen einfachem und schwerem Diebstahl. Darüber hinaus gibt es noch den banden- und gewerbsmäßigen Diebstahl.
  • RADtouren 3/2012 (Mai/Juni) Neben dem geschwungenen Lenker, dem verstellbaren Vorbau, den Ergon Komfort-Griffen, einer gefederten Sattelstütze und einem Sattel, dessen Sitzbreite verstellbar ist, ist auch die Geometrie kürzer und aufrechter ausgelegt. Als einziger Damenrahmen im Test wirkte es naturgemäß etwas weniger verwindungssteif. Dass es Kettler nicht darauf angelegt hat ein Reiserad zu kreieren, sollte spätestens beim Blick auf den Gepäckträger klar werden, der nur bis 18 Kilo freigegeben ist.
  • Wastls Werkstatt-Serie
    aktiv Radfahren 5/2009 Könner befüllen eine Spritze mit Wasser und unterspritzen den Griff damit. Anschließend lässt er sich spielend leicht entfernen. Die neuen Griffe mit Haarspray benetzen und aufschieben. Wichtig: die nächsten 24 Stunden nicht mit dem Fahrrad fahren, damit das Haarspray auslüften kann. Bei Schraubgriffen benötigen Sie kein Haarspray. Griffe einfach aufschieben und in der gewünschten Position festschrauben.
  • Sonntags-Tourer
    Trekkingbike 4/2010 Als Einstiegshilfe ins Premium-Programm betrachtet Koga den flinken ‚Sportsrider‘. Solide Mittelklasse bei der Ausstattung, High-End beim Herzstück Rahmen ist angesagt.
  • Edel-Titan
    bike 11/2008 Gefertigt beim Titan-Spezialisten Lynskey: Das Cube Elite Super HPT sprengt die Grenzen der Vernunft. Das Bike wurde entsprechend den Bereichen CC Race, Marathon, All Mountain zugewiesen, um seine Eignung zu bestimmen.
  • Sehr Chic
    RoadBIKE 6/2007 Es ist schon eine wahre Augenweide, das noble Rennrad aus Frankreich im eleganten Look.
  • Kohlenstoff
    bike 3/2006 Leichter, steifer, fester? Was kann Specializeds Carbon-Technk wirklich? Ein erster Test zeigt die Wahrheit.
  • Liebe zum Detail
    bike 10/2007 Für viele ist das Maverick ‚Durance‘ das schönste Bike der Welt. Doch können die Fahreigenschaften auch überzeugen?
  • Storck Visioner Comp
    RoadBIKE 7/2016 Schnell, schneller, Storck: Das Visioner Comp begeistert als Vorzeige-Renner. Ein Rennrad befand sich im Einzeltest. Es erhielt die Note „sehr gut“.
  • ns Fuzz 1
    mountainbike rider Magazine 8/2014 Nachdem die Jungs von NS Bikes ihr neues Downhill-Bike ‚Fuzz‘ in der 2013er Saison von Racern, Freeridern und Slopestylern testen ließen, ist es nun bereit, um von euch über eure Home-Trails, durch den Bikepark oder über die Rennstrecken gejagt zu werden. Im Praxistest wurde ein Downhill-Bike in Augenschein genommen. Es fand keine Benotung statt.
  • Tourenflitzer
    aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) Das ICE Sprint X soll das ideale Trike für sportlich ambitionierte Tourenfahrer sein und mit Details glänzen. Hält das Rad, was der Hersteller verspricht? Es wurde ein Liegedreirad ausprobiert. Es erhielt keine Endnote.
  • Feuer-Stuhl
    ElektroRad 2/2011 In der Ebene sind Dreiräder schnelle Windhunde, am Berg dagegen lahme Enten. Genau dort macht ein Motor Sinn, besser gesagt: richtig Dampf unterm Hintern. Wie das Scorpion FS von HP Velotechnik bestens zeigt...
  • ElektroRad 2/2010 Fünfzehn Räder der Stadt-/Urban-Klasse stellten sich dem ‚ElektroRad‘-Frühjahrstest. Wir testeten sie über mehrere Monate, führten vier Distanztests durch, führten fleißig Protokoll, erfühlten ihren Puls, prüften auf Sensorik und Akku-Kapazität. Insgesamt ein guter Jahrgang, wenn es auch deutliche Unterschiede gibt ... Testumfeld: Im Test befanden sich 15 Stadträder. Sie wurden anhand der Kriterien Fahrrad (Funktion, Fahreigenschaften, Ergonomie) und Antriebssystem (Motor, Akku, Display, Kabel) bewertet.