Skymaster SAT-Receiver digital

27
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 9/2011 Plus
    Erschienen: 08/2011
    Seiten: 6

    10 Sat-Receiver im Vergleich

    Testbericht über 10 TV-Receiver

    Sat-TV bedeutet TV satt: Kein anderer Empfangsweg liefert mehr Programme oder eine bessere Bildqualität. PC-WELT testete zehn HDTV-Sat-Empfänger, die auf USB Festplatte aufnehmen können. Testumfeld: Es wurden zehn Sat-Receiver getestet. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung, Bild- und Tonqualität, Bedienung, Stromverbrauch und Service.

    zum Test

  • Ausgabe: 3-4/2011
    Erschienen: 02/2011
    Seiten: 4

    Billig-Boxen im Check

    Minimalisten

    SD-Reveiver für ein paar Euro: Seien Sie gespannt, was die Boxen können und ob sich die Anschaffung nicht als Fehlkauf entpuppt. Testumfeld: Im Test befanden sich vier Sat-Receiver. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bedienung sowie Bild, Ton, Verarbeitung und Dokumentation.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2012
    Erschienen: 01/2012

    Test Sat-Empfänger

    Schüssel allein macht nicht Sat

    Sieben digitale Empfänger unter 100 Euro. Testumfeld: Im Test waren acht TV-Receiver, die mit 1,4 bis 3,0 bewertet wurden. Ein weiterer Receiver mit einer Bewertung von 1,25 wurde als Referenz herangezogen. Testkriterien waren Ausstattung, Bild, Ton und Handhabung.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Skymaster SAT-Receiver digital.

Weitere Tests und Ratgeber

  • video 4/2014 Flat-TVs von LG bieten nur Basis-Aufnahmefunktionen und Einzel-Tuner. Für gelegentliche Aufnahmen passt das, Schnitt- und Streaming-Features fehlen aber. Netzwerk-Tricks im Vergleich HDTV-Festplatten-Receiver sind längst keine reinen Aufnahmegeräte mehr, sondern eher voll vernetzte Entertainment-Zentralen, die aus normalen Fernsehern Smart TVs machen. Hier finden Sie die spannendsten Funktionen der vier Testteilnehmer in Sachen Vernetzung, Online-Kommunikation und Medien-Streaming.
  • Tuner-Trilogie
    SAT+KABEL 3-4/2013 Linux-Receiver finden immer mehr Anhänger, nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Individualisierungs-Optionen. Mit der Unibox HD3 hat jetzt auch Venton einen solchen Boliden mit 400-Megahertz-Prozessor auf den Markt gebracht. Ausgeliefert wird die Settop-Box mit drei Tunern, wobei der Kunde zwischen DVB-S2, DVB-C und DVB-T2 wählen darf. Optional lässt sich über eine der USB-Buchsen ein zusätzlicher Tuner anschließen, wodurch das Gerät zur Quad-Tuner-Box aufgemotzt wird.
  • Boxen-Update (3): Clevere Plug-Ins
    SAT+KABEL 3-4/2011 Bei Anruf Fritz!Box Besitzen Sie eine Fritz!Box und nutzen Sie diese als Telefonzentrale, dann können Sie sich die eingehenden Anrufe auch über die dbox2 darstellen lassen. Damit müssen Sie nicht immer Ihr Telefon direkt neben sich liegen haben und können auch mal in Ruhe fernsehen. Kommt ein Anruf, wird dieser über das Plug-In Ihrem Receiver angezeigt. Als erstes müssen Sie dafür den Port 1012 von Ihrer Fritz!Box aktivieren.
  • Sat Empfang 1/2008 So kann man den Cutie beschreiben. Der Scart-Stick mit CI-Schacht lässt sich unauffällig im TV-Schrank verstecken und bringt alle freien und verschlüsselten Programme in Ihr Wohnzimmer. GSS DRS 500 CI Der brandneue DRS 500 CI von GSS ist noch kurz vor Redaktionsschluss eingetrudelt. Wir haben das Testgerät sofort ins Labor gezerrt. Ausstattung und Bedienung Neben einer Standby- und zwei Pfeil tasten glänzt auf der Frontseite vor allem das gut lesbare alphanumerische Display.
  • Sat Empfang 2/2008 Alphanumerisches Display, sehr übersichtliche Menüs, Software-Update via Satellit und Pay-TV-Kompatibilität sind nur einige der Features die dieses Gerät bieten. Opticum 7300CI2CX Die Firma Opticum tritt mit dem 7300CI2CX unseren Vergleichstest an. Der Sat-Receiver soll zum Jahreswechsel in den Handel kommen. Ausstattung und Bedienung Rein äußerlich wirkt der Opticum im direkten Vergleich mit den beiden Mitbewerbern Edision und GSS etwas billig in Sachen Verarbeitungsqualität.
  • CAR & HIFI 1/2010 Der Tuner tastet permanent die Sendelandschaft ab und speichert die stärksten Sendefrequenzen. Schaut man während der Fahrt beispielsweise RTL und wechselt von einer Sendeparzelle in die nächste, so verliert der Tuner das Signal nicht, sondern schaltet automatisch auf das neue, jetzt stärkere RTL-Signal. Technisch ermöglicht wird dies von den verwendeten Dibcom DIB7070-M Chips, die über die vier mitgelieferten Aktivantennen mit Signalen versorgt werden.
  • Heimkino 7/2006 Besonders viele Features bietet Skymaster bei den Festplattenfunktionen. Hier kann man nicht nur während einer Aufnahme innerhalb des gleichen Programmpakets hin- und herschalten, sondern auch Teile von archivierten Sendungen komplett ausschneiden. Bild und Ton Anders als bei Radix ist die Skymaster-Box in der Werksauslieferung bereits auf die Ausgabe von RGB eingestellt. Damit bietet man den Kunden die bestmögliche Bildqualität des eingebauten Tuners.
  • HD voll ausgereizt
    SAT+KABEL 1-2/2010 Mit den 20 Tipps und Tricks der SAT+KABEL-Experten macht Ihnen das hochauflösende Fernsehen im eigenen Wohnzimmer gleich noch einmal so viel Spaß.Sat+Kabel gibt in Ausgabe 1-2/2010 20 Tipps zur Verbesserung des HD-TV-Erlebnisses im Wohnzimmer.
  • SAT+KABEL 1-2/2013 Der Loewe hat mittlerweile nur noch eine Mini-Scart-Buchse, die ReelBox verzichtet komplett auf den Eurostecker. Ansonsten platzt der Connect ID beinahe aus allen Nähten: drei mal HDMI, zwei mal USB, VGA-Anschluss, LAN, mehrere analoge und digitale Toneingänge, ein digitaler Tonausgang, S-Video und Kopf hörerbuchse. Während der Vantage da mithalten kann, enttäuscht die ReelBox, die zwar zwei USB-3.0-Anschlüsse hat, ansonsten aber auf Scart und Cinch verzichtet.
  • „HDTV startet durch“ - Einstiegsklasse
    Heimkino 12/2009-1/2010 Als Testkriterien dienten Bedienung (Installation, täglicher Gebrauch, Fernbedienung), Bild (Schärfe, Farbtreue, Empfang) sowie Ausstattung (Hardware, Software), Ton und Verarbeitung.