Skymaster SAT-Receiver digital

27
  • TV-Receiver im Test: DXH 90 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Skymaster DXH 90

    • Gut 2,0
    • 8 Tests
  • TV-Receiver im Test: DCHD 95 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Skymaster DCHD 95

    • Gut 2,3
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • DVB-S2: Ja
    • Pay-TV: Ja
  • TV-Receiver im Test: DX 7 FTA von Skymaster, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Skymaster DX 7 FTA

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test
  • TV-Receiver im Test: DXH 30 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Skymaster DXH 30

    • Gut 2,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • DVB-S2: Ja
  • TV-Receiver im Test: DXH 300 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Skymaster DXH 300

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • DVB-S2: Ja
  • TV-Receiver im Test: DX 14 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend

    Skymaster DX 14

    • Befriedigend 3,5
    • 1 Test
  • TV-Receiver im Test: DVR 7500 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Skymaster DVR 7500

    • Gut 2,3
    • 4 Tests
  • TV-Receiver im Test: DXH 11 von Skymaster, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skymaster DXH 11

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • DVB-S2: Ja
  • TV-Receiver im Test: DX 10 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Skymaster DX 10

    • Gut 2,3
    • 1 Test
  • TV-Receiver im Test: DCHD 9000 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Skymaster DCHD 9000

    • Gut 2,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Pay-TV: Ja
  • TV-Receiver im Test: DX 15 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    Skymaster DX 15

    • Befriedigend 2,9
    • 1 Test
  • TV-Receiver im Test: DXL 9400 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Skymaster DXL 9400

    • Gut 2,1
    • 3 Tests
  • TV-Receiver im Test: DCI 35 von Skymaster, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skymaster DCI 35

    • keine Tests
  • TV-Receiver im Test: DCI 15 von Skymaster, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skymaster DCI 15

    • keine Tests
  • TV-Receiver im Test: SXR 8000 von Skymaster, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skymaster SXR 8000

    • keine Tests
  • TV-Receiver im Test: DCI 9410 von Skymaster, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skymaster DCI 9410

    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • TV-Receiver im Test: DVR-9500 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Skymaster DVR-9500

    • Gut 2,0
    • 1 Test
  • TV-Receiver im Test: 3890 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Skymaster 3890

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
  • TV-Receiver im Test: DXL 9000 von Skymaster, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Skymaster DXL 9000

    • Gut 2,1
    • 1 Test
  • Seite 1 von 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Skymaster SAT-Receiver digital.

Weitere Tests und Ratgeber

  • video 2/2016 Das gilt in puncto Klang auch beim Cinch-Analog-Ausgang. Der Technisat ist schon aus einem einzelnen Grund der Star des Tests: Er empfängt UHD-Fernsehen und UHD-Internet-Kost. Auf dem deutschen Markt ist er der Erste seiner Art. Dennoch hat Technisat ihn preislich nicht in der Spitzenklasse eingestuft. Mit ein Grund ist, dass er im Vergleich zum Humax, der in der gleichen Preisliga spielt, keine Festplatte integriert hat.
  • video 4/2014 Flat-TVs von LG bieten nur Basis-Aufnahmefunktionen und Einzel-Tuner. Für gelegentliche Aufnahmen passt das, Schnitt- und Streaming-Features fehlen aber. Netzwerk-Tricks im Vergleich HDTV-Festplatten-Receiver sind längst keine reinen Aufnahmegeräte mehr, sondern eher voll vernetzte Entertainment-Zentralen, die aus normalen Fernsehern Smart TVs machen. Hier finden Sie die spannendsten Funktionen der vier Testteilnehmer in Sachen Vernetzung, Online-Kommunikation und Medien-Streaming.
  • Tuner-Trilogie
    SAT+KABEL 3-4/2013 Linux-Receiver finden immer mehr Anhänger, nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Individualisierungs-Optionen. Mit der Unibox HD3 hat jetzt auch Venton einen solchen Boliden mit 400-Megahertz-Prozessor auf den Markt gebracht. Ausgeliefert wird die Settop-Box mit drei Tunern, wobei der Kunde zwischen DVB-S2, DVB-C und DVB-T2 wählen darf. Optional lässt sich über eine der USB-Buchsen ein zusätzlicher Tuner anschließen, wodurch das Gerät zur Quad-Tuner-Box aufgemotzt wird.
  • Boxen-Update (3): Clevere Plug-Ins
    SAT+KABEL 3-4/2011 Bei Anruf Fritz!Box Besitzen Sie eine Fritz!Box und nutzen Sie diese als Telefonzentrale, dann können Sie sich die eingehenden Anrufe auch über die dbox2 darstellen lassen. Damit müssen Sie nicht immer Ihr Telefon direkt neben sich liegen haben und können auch mal in Ruhe fernsehen. Kommt ein Anruf, wird dieser über das Plug-In Ihrem Receiver angezeigt. Als erstes müssen Sie dafür den Port 1012 von Ihrer Fritz!Box aktivieren.
  • Sat Empfang 1/2008 So kann man den Cutie beschreiben. Der Scart-Stick mit CI-Schacht lässt sich unauffällig im TV-Schrank verstecken und bringt alle freien und verschlüsselten Programme in Ihr Wohnzimmer. GSS DRS 500 CI Der brandneue DRS 500 CI von GSS ist noch kurz vor Redaktionsschluss eingetrudelt. Wir haben das Testgerät sofort ins Labor gezerrt. Ausstattung und Bedienung Neben einer Standby- und zwei Pfeil tasten glänzt auf der Frontseite vor allem das gut lesbare alphanumerische Display.
  • Sat Empfang 2/2008 Alphanumerisches Display, sehr übersichtliche Menüs, Software-Update via Satellit und Pay-TV-Kompatibilität sind nur einige der Features die dieses Gerät bieten. Opticum 7300CI2CX Die Firma Opticum tritt mit dem 7300CI2CX unseren Vergleichstest an. Der Sat-Receiver soll zum Jahreswechsel in den Handel kommen. Ausstattung und Bedienung Rein äußerlich wirkt der Opticum im direkten Vergleich mit den beiden Mitbewerbern Edision und GSS etwas billig in Sachen Verarbeitungsqualität.
  • Heimkino 7/2006 Besonders viele Features bietet Skymaster bei den Festplattenfunktionen. Hier kann man nicht nur während einer Aufnahme innerhalb des gleichen Programmpakets hin- und herschalten, sondern auch Teile von archivierten Sendungen komplett ausschneiden. Bild und Ton Anders als bei Radix ist die Skymaster-Box in der Werksauslieferung bereits auf die Ausgabe von RGB eingestellt. Damit bietet man den Kunden die bestmögliche Bildqualität des eingebauten Tuners.
  • HD voll ausgereizt
    SAT+KABEL 1-2/2010 Mit den 20 Tipps und Tricks der SAT+KABEL-Experten macht Ihnen das hochauflösende Fernsehen im eigenen Wohnzimmer gleich noch einmal so viel Spaß. Sat+Kabel gibt in Ausgabe 1-2/2010 20 Tipps zur Verbesserung des HD-TV-Erlebnisses im Wohnzimmer.
  • Finaler Feinschliff
    SAT+KABEL 9-10/2013 Wenn Sie nur einen Tuner in Ihrem Receiver besitzen, sollten Sie sich überlegen, ob der Einsatz eines solchen Plugins Sinn macht. Dadurch kann unter Umständen weder ein weiterer Sender angeschaut noch aufgenommen werden. Sie sollten also zumindest einen zweiten angeschlossenen Tuner besitzen. Mediatheken. Abhängig von der Leistungsfähigkeit Ihres Receivers ist es auch möglich, Internet-Streams zu verarbeiten und darzustellen.
  • „Empfangschefs“ - TV-Box
    video 4/2006 Mit diesen Boxen bringen Sie das Streaming-Angebot von T-Online Vision auf Ihr Wohnzimmer-Fernsehgerät.
  • „HDTV startet durch“ - Einstiegsklasse
    Heimkino 12/2009-1/2010 Als Testkriterien dienten Bedienung (Installation, täglicher Gebrauch, Fernbedienung), Bild (Schärfe, Farbtreue, Empfang) sowie Ausstattung (Hardware, Software), Ton und Verarbeitung.
  • Satellitenempfang im Netzwerk
    SATVISION 12/2005 Siemens stellt mit dem Gigaset M750-S einen digitalen Satellitenreceiver vor, der auf Linux basiert und flexible Erweiterungsmöglichkeiten bietet. er verfügt über Multimediafähigkeiten, kann in ein Netzwerk eingebunden werden und dient auch als Streaming Client. Was er alles kann, zeigen wir in diesem Testreport.
  • Die Trendsetter
    video 6/2003 Die neuen Receiver-Modelle haben mehr drauf als gute Surround-Wiedergabe. video hat in diesem Test Vertreter fünf aktueller Surround-Trends getestet: Trend 1: Vernetzung Musik-Dateien von der Festplatte oder Streaming-Radio aus dem Internet – neben DVD- und CD-Spieler erobert der PC einen Platz als schier unerschöpfliche Programmquelle und Mammut-Speicher. Zur Einbindung des PCs in die Anlage braucht’s AV-Receiver mit einer entsprechenden Schnittstelle wie den Onkyo TX-NR 900 E. Trend 2: 7.1-Kanal Kompromisslose Wiedergabe der Filmton-Formate Dolby Digital EX oder DTS ES erfordert AV-Receiver mit neuesten Decoder-Chips und sieben Endverstärkern. Denn im Idealfall versorgen zwei separate Endstufen die beiden Back-Speaker mit dem gleichen Surround-Signal. Wie das geht, zeigen die beiden Boliden Denon AVR-2803 und AVR-3803. Trend 3: Schick sollen sie sein, unkompliziert im Umgang, wenig Platz beanspruchen und natürlich exzellent klingen: Um all diese Anforderungen zu erfüllen, nutzen die edel gestylten Design-Receiver extrem hoch entwickelte Technik. Was machbar ist, zeigen die brandneuen AV-Receiver Panasonic SA XR 25 und XR 45 im Doppeltest. Trend 4: Preis & Leistung Erbitterter Konkurrenzkampf ließ die Preise der AV-Receiver in den vergangenen Jahren kräftig bröckeln. Zudem ermöglichte der Technologie-Transfer aus der Upper- in die Budget-Class ein Ausstattungsniveau, das noch vor wenigen Jahren undenkbar war. Wie hoch die Messlatte schon in der 500-Euro-Liga liegt, zeigt der Yamaha RX-V 640. Trend 5: DVD-Receiver DVD-Spieler plus Surround-Decoder plus Verstärker plus Radio gleich Home-Cinema-Spaß pur – dieser Erfolgsformel folgen DVD-Receiver. Ihr Vorzug gegenüber DVD-Komplett-Systemen: volle Flexibilität bei der Boxenauswahl und geringer Platzbedarf. Dass DVD-Receiver kein fauler Kompromiss sind, will der NAD L 70 beweisen. Die neuen AV-Receiver können viel mehr als nur gute Klänge von sich geben. video hat sich sieben AV-Receiver angesehen und sie getestet. Das Ergebnis können Sie im Ratgeberartikel nachlesen.