Schwaiger TV-Receiver

38
Top-Filter: Empfangsweg
  • DVB-C DVB-C
  • DVB-S2 DVB-S2
  • DVB-T2-HD DVB-T2-HD
  • DVB-S DVB-S
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Schwaiger TV-Receiver Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • SATELLIT

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Receiver für jeden Zweck

    Testbericht über 4 Sat-Receiver
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    Fit für verschlüsseltes Privatfernsehen

    Testbericht über 13 DVB-T2-HD-Empfänger

    zum Test

    • video

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    Knackscharf per Antenne

    Testbericht über 4 DVT-T2-HD-Receiver

    Der Start des neuen Antennenfernsehens DVB-T2 in HDTV-Qualität zum 29. März 2017 rückt näher. Grund genug, vier aktuelle DVB-T2-Receiver mit Freenet-TV-Empfang und Aufnahmefunktion zum Test ins Labor zu bitten. Ob die Geräte diese Hürde meistern? Testumfeld: Vier DVT-T2-HD-Receiver wurden verglichen und 1 x mit „sehr gut“, 2 x mit „gut“ sowie 1 x mit „befriedigend“

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Schwaiger TV-Tuner.

Weitere Tests und Ratgeber zu Schwaiger Digitale TV-Receiver

  • Kabelnetzer und ARD/ZDF zoffen um HD-Einspeisung
    SAT+KABEL 9-10/2012 Ende 2011 gab es in Deutschland rund 17,3 Millionen Haushalte, die ihre TV-Programme über Kabel empfingen und dafür Gebühren bezahlten - einzeln oder über die Miete umgelegt. 17,5 Millionen sahen Satellitenfernsehen, etwa 1,8 Millionen erhalten ihr digitales Signal über DVB-T-Antenne. IPTV, Fernsehen im Internet, können 1,3 Millionen Haushalte sehen. Eine Alimentierung der Kabelfirmen aus Gebührentöpfen sei nicht mehr zeitgemäß, erklärte Intendantin Wille.
  • CHIP HD-WELT Nr. 4 (Juli/August 2011) Auf der integrierten 1.000-GB-Festplatte lassen sich viele Sendungen mitschneiden.Neben einer umfassenden Schnittstellenausstattung verfügt der Receiver über einen Webzugang, der mit einem richtigen Browser aufwartet. Gelungen sind auch die Mediaplayer-Fähigkeiten: Alle relevanten Dateiformate von USB-Datenträgern, Netzwerkspeichern und Speicherkarten werden abgespielt. Kleiner Makel: Während bei der HD-Wiedergabe die Qualität okay ist, flimmert der Isio S1 bei PAL-Material leicht.
  • SAT+KABEL 9-10/2010 Dafür ist aber zusätzlich ein „CI+“-Modul für „HD+“ Gelegenheits-Rekorder Schon ab 100 Euro sind HDTV-Receiver mit USB-Aufnahme zu haben. Mit teuren Edel-PVRs kann aber keines der Einsteigergeräte mithalten. Der Strong überzeugt weder haptisch noch funktional, der Nanoxx ist für seine aktuellen Funktionen zu teuer. Aber der Triax ist gut bedienbar und bringt für 150 Euro die „HD+“-Karte gleich mit. Und der flinke Homecast hat für 120 Euro sogar ein HDMI-Kabel.
  • autohifi 8/2005 Alpine-Besitzer werden sich allerdings darüber ärgern, dass der Tuner keine Steuerung über den Alpine-BUS Ai-Net besitzt. Markentreue wird hier leider nicht belohnt. Als einziger Tuner im Test verfügt der TUE-T 200 DVB aber hinter einer kleinen Klappe einen Slot für Smart-Cards. So können Pay-TV-Sender auch im Auto empfangen werden. Praktisch! Die Ausstattung entspricht mit zwei A/V-Ins und drei Video-Ausgängen dem Standard der DVB-T-Geräte.
  • Die drei ???
    SAT+KABEL 9-10/2013 Kritikpunkte. Digitales Fernsehen bedeutet für den Zuschauer allerdings nicht nur Vorteile. Mit der Digitalisierung ist eine immer häufigere Verschlüsselung von Programmen vorzufinden, die durch die DVB-Vorgaben nicht gerade erschwert werden. Einerseits sind gewisse Inhalte nur durch den Einsatz spezieller Smartcards empfangbar (etwa "HD+", Programmpakete im Kabel), andererseits wird die Nutzung durch digitale Rechtemanagements (DRM) beschnitten.
  • HDMI wackelt weiter
    SAT+KABEL 3-4/2013 Bei unseren Lesern stieß die HDMI-Thematik auf großen Zuspruch und konnte inhaltlich nachvollzogen werden. "Ich habe soeben das Thema wie oben beschrieben mit Interesse gelesen und stelle fest, dass mir das alles sehr bekannt vorkommt und könnte evtl. mit einem Hinweis beitragen", meldete sich etwa Dieter Ehmanns. Zwecks einer Probeinstallation einer HD-Satanlage hatte er sich zunächst für einen preiswerten HDTV-Receiver vom Typ DSR 500 HD von Universum mit USB entschieden.
  • Aufnehmen in HD
    Sat Empfang 1/2016 Der Humax icord Neo ist mit einer internen Festplatte von 500 GB bestückt. Diese bietet Platz für bis zu 150 Stunden Aufnahmen in HD-Qualität. Um unabhängig voneinander währenddessen ein anderes Fernsehprogramm anschauen zu können, hat der Hersteller gleich zwei vollwertige HD-TV-Sat-Tuner eingebaut. Um den vollen Funktionsumfang zu bekommen, müssen dann freilich auch zwei separate Sat-Kabel angeschlossen sein. Schauen wir uns den iCord Neo genauer an.
  • Der Newcomer
    Sat Empfang 3/2015 Hinter einer Klappe sind ein Kartenleser und eine CI-Schnittstelle zum Einschub von Entschlüsselungsmodulen untergebracht. Auf der Rückseite finden wir neben dem HDMI-Ausgang, der Flat-TVs mit HD-Signalen bis zu 1080p versorgen kann, auch analoge Cinchbuchsen sowie einen koaxialen Digitalausgang. Zwei USB-Buchsen, ein Netzschalter sowie LAN- und RS232-Schnittstelle sind ebenfalls am WWIO-Receiver zu finden.
  • HD-Receiver mit 2.1 Soundsystem
    SATVISION 12/2011 Mit dem DSR 8000 HDR liefert Schwaiger einen HD-Receiver für den hochauflösenden Satellitenempfang mit Aufnahmefunktion via USB, Netzwerkschnittstelle und Pay-TV-Empfangsmöglichkeit dank CI-Schnittstelle. Bis hier hin nichts Besonderes, doch neben diesen Ausstattungsmerkmalen ist noch ein 2.1 Soundsystem von Magnat integriert. Radioprogramme sowie der Ton eines MP3- bzw. DVD-Players können durch dieses auch ohne zusätzliche Boxen oder AV-Receiver wiedergegeben werden. Zudem wird für die Bedienung kein TV-Bildschirm benötigt. Wir haben das System für Sie getestet.
  • Innovativer Musikgenuss
    Sat Empfang 2/2012 (März-Mai) Wir staunten nicht schlecht, als wir uns das Datenblatt des Schwaiger DSR-8000HDR angeschaut haben. Ein HD-tauglicher Sat-Receiver mit eingebauten Lautsprechern? Das macht Sinn. Ob es jedoch auch gut klingt? Wir haben es getestet.