Die besten Schlaraffia Matratzen

Top-Filter: Liegefläche

  • 90 x 200 90 x 200
  • 140 x 200 140 x 200
  • 100 x 200 100 x 200
  • 90 x 190 90 x 190
  • Gefiltert nach:
  • Schlaraffia
  • Alle Filter aufheben
  • Schlaraffia Viva Plus Aqua

    Ø Gut (2,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,3

    (27)

    Ø Teilnote 2,6

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 20 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H1 - weich
    Matratze im Test: Viva Plus Aqua von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    1

  • Schlaraffia Sky 200

    Ø Gut (2,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,5

    (3)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 19,5 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Sky 200 von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    2

  • Schlaraffia Bora Pure 55 TFK

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 23,5 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Bora Pure 55 TFK von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Schlaraffia Matratzen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Schlaraffia Vento Pure X7 TFK

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 22 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Vento Pure X7 TFK von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Schlaraffia Colla Pure 40 TFK

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 23,5 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Colla Pure 40 TFK von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Schlaraffia Sky Pure 220 TFK

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 23,5 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Sky Pure 220 TFK von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Schlaraffia Multifoam Komfortschaummatratze

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Gesamthöhe: 20 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H2 - medium
    Matratze im Test: Multifoam Komfortschaummatratze von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Schlaraffia Clever 35 TFK Smartline

    Ø Gut (2,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 19,5 cm
    • Härtegrad: H2 - medium
    Matratze im Test: Clever 35 TFK Smartline von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Schlaraffia Nature Blauspecht 200 SW

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Naturmatratze
    • Gesamthöhe: 20 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
    Matratze im Test: Nature Blauspecht 200 SW von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Schlaraffia Formula Plus Zwo

    Ø Gut (2,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 19,5 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Formula Plus Zwo von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Schlaraffia Platin 240 Geltex Inside

    Ø Befriedigend (2,6)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Gelschaummatratze, Kaltschaummatratze
    • Gesamthöhe: 24 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Platin 240 Geltex Inside von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Schlaraffia Gigant 400

    ohne Endnote

    Keine Tests

    (4)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 20 cm
    • Härtegrad: H2 - medium
    Matratze im Test: Gigant 400 von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Schlaraffia GelPro premium 26

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Raumgewicht: 40
    • Gesamthöhe: 26 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
    Matratze im Test: GelPro premium 26 von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Schlaraffia Bultex active care AC 400

    Ø Gut (2,2)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,2

    (5)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Härtegrad: H2 - medium
    Matratze im Test: Bultex active care AC 400 von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Schlaraffia Passat ZT

    Ø Gut (2,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 19,5 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Passat ZT von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Schlaraffia Cura 65 Geltex Inside

    Ø Befriedigend (2,6)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Gesamthöhe: 24 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Cura 65 Geltex Inside von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Schlaraffia Vinto x5

    Ø Gut (2,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 19,5 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Vinto x5 von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Schlaraffia Smart 180 TFK Smartline

    Ø Gut (2,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,5

    (8)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Taschenfederkernmatratze
    • Gesamthöhe: 19,5 cm
    • Härtegrad: H2 - medium
    Matratze im Test: Smart 180 TFK Smartline von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Schlaraffia Triogel 700

    Ø Befriedigend (2,6)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Raumgewicht: 14,7
    • Gesamthöhe: 21 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Triogel 700 von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Schlaraffia Clima Dream Air Kindermatratze

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze, Baby- & Kindermatratze
    Matratze im Test: Clima Dream Air Kindermatratze von Schlaraffia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Infos zur Kategorie

Selbst im Einstiegssortiment anspruchsvoll

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. breite Auswahl an Matratzentypen für alle Liege- und Komfortbedürfnisse
  2. meistbeworbene Eigenschaften sind Atmungsaktivität, Körperunterstützung und Druckentlastung
  3. Stiftung Warentest: Zweiter Testsieger Viva Plus Aqua für alle Körperbautypen geeignet
  4. Schweiß und Wärme kann den Kaltschaum aufweichen (Kuhlenbildung)
  5. Sortiment unterteilt sich in Bultex, Geltex, ComFEEL plus, Nature und Gigant
  6. Taschenfederkerne mit mehr oder weniger komplexen Zwischen- und Dämpfungseinlagen

Schlaraffia Viva Plus Aqua Testsieger bei Stiftung Warentest Mit der Viva Plus Aqua feiert Schlaraffia einen Testsieg bei Stiftung Warentest. Die Hybridmatratze kombiniert einen zonierten Taschenfederkern mit einer Zonen-Schaumstoffauflage, die bei Schlaraffia "Bultex-plus-Komfortauflage" heißt. (Bildquelle: schlaraffia.de)

Schlaraffia-Matratzen im Test-Spiegel: Welchen Platz nehmen die Matratzen im Vergleich zu den Wettbewerbern ein?

Mit Blick auf die Testhistorie bringt man Schlaraffia schnell mit bequemen, einigermaßen haltbaren Matratzen in Verbindung, aber auch mit futuristischen Namen wie Bultex und Geltex für gehobene Schaumqualität. Mit dem Testsieger Viva Plus Aqua belegt der Anbieter im Warentest-Matratzen-Vergleich vom Frühjahr 2015 sogar einen Spitzenrang – wenngleich der Einfluss von Schweiß und Wärme auf ihre Haltbarkeit die Notenbilanz etwas trübt. Stolz präsentiert Schlaraffia zudem die Clever 35 TFK Smartline als von Stiftung Warentest (2/2017) für „gut“ befundene Taschenfederkernmatratze. Sie liefert überwiegend gute bis mittlere Liegeeigenschaften für Rücken- und Seitenlieger aller Figurtypen, für die die Warentest-Stiftung eigens die "H-E-I-A"-Typologie entwickelt hat. Damit unterscheidet sie Menschen nach großen, bauchkräftigen H-Typen und großen, schlanken E-Typen sowie kleinen und schlanken I-Typen respektive kleinen, hüftkräftigen A-Typen. Ausreißer in puncto Qualität sind allenfalls einzelne Modelle mit zu viel Kontaktfläche zwischen Mensch und Matratze. Hier bewerten die Tester die eingeschränkte Bewegungsfreiheit als kritisch. Dann sei der Schlaf weniger erholsam, zudem schwitze man schneller. In diesem Testkapitel senken die Tester auch über der Sky 200 den Daumen: Eine zwar "gute" Matratze, in die der Schlafende aber etwas zu stark einsinkt und die im Urteil Kontaktfläche nur „befriedigend“ abschneidet. Die Schaumstoffmatratze steht auch für das gemischt-qualitative Auftreten von Schlaraffia-Matratzen in den Dimensionen Liegeeigenschaften und Haltbarkeit: Großen, bauchkräftigen sowie kompakten Seitenschläfern bietet sie nur durchschnittlichen Liegekomfort; kleine, leichte und schmale wie hüftkräftige Figuren dagegen empfinden sie als bequem.

Schaumstoffmatratze Schlaraffia Gala 3P Geltex inside Bei Matratzen mit "Geltex inside", hier am Beispiel der Schaumstoffmatratze Gala 3P Geltex inside, schnallt Schlaraffia auf die üblichen Begriffe druckentlastend, körperunterstützend und atmungsaktiv noch das 7-Zonen-Versprechen durch würfelartige Einschnitte in der Kernbasis. (Bildquelle: amazon.de)

Schlaraffia-Kollektion mit Bultex: Naturschwamm ähnlicher Kaltschaum

Hinter dem von „Bültex“ zu „Bultex“ gewanderten Begriff verbirgt sich ein einem Naturschwamm ähnlicher Kaltschaum, mit dem Schlaraffia sich den Bedürfnissen der Kunden nach luftdurchlässigen und anpassungsfähigeren Materialien anzunähern versucht. Zieht man die für die Matratzenbranche typischen, ins Marketing abrutschenden Begriffe ab, bleibt ein klassischer Kaltschaum mit offenporiger Zellstruktur und mittlerer bis hoher Materialdichte (Raumgewicht). Die wichtigste Funktion solcher Bultex-Schäume ist neben der Feuchtigkeitsregulierung die Fähigkeit des Schaumquaders, die Körperkonturen des Liegenden bequem aufzunehmen und im engeren Bereich der Druckeinwirkung – an Schultern, Hüfte, Becken – besonders nachgiebig, also „punktelastisch“ zu sein. Bultex-Matratzen sind zoniert: Ihre sieben Liegezonen sollen den Körper punktuell stützen und entlasten, sodass die Wirbelsäule in einer geraden Position liegt. Bultex kommt auch bei den Hybrid-Matratzen von Schlaraffia zum Einsatz. Das sind Modelle wie die Highway 240 TFK ComFEEL plus, die für Leute gemacht ist, die sich nur schwer zwischen Kaltschaum- und Federkernmatratze entscheiden können.

Schlaraffia-Kollektion mit Geltex: Was ist Geltex (inside)?

Schlaraffia-Matratzen mit Geltex und die zweite Geltex-Generation „Geltex Quantum“ kombinieren elastisches Gel- mit luftdurchlässigem Schaummaterial; wie bei Bultex handelt es sich auch hier um eine Technologie-Umwälzung, die Schlaraffia mit erhöhter Feuchtigkeitsaufnahme, trockenem Schlafklima und guter Belüftung an den Kunden bringt. Eine spezielle Ausprägung von Bultex-Matratzen sind Modelle mit „ComFEEL Plus“, einem „Clima-Feel“-Bezug, den Schlaraffia als besonders feuchtetransportierend vermarktet. Aus den "großen Drei" (druckentlastend, körperunterstützend, atmungsaktiv) wird ein Begriffs-Dreiklang, der für den Kunden kaum noch zu überhören ist – Schlaraffia-Matratzen als bequeme, für alle Körperbautypen, Liegegewohnheiten und Härtebedürfnisse entwickelte Matratzen, die sich allenfalls in Details unterscheiden. "Quantum Touch" beispielsweise nennt Schlaraffia eine Matratzenfamilie für Genießer, die besonders nachgiebige Oberflächen schätzen und Quantum-Matratzen „für Einsteiger“ zu fest finden.

Schlaraffia Naturlatexmatratze Blauspecht 200 SW Latexmatratze aus der "Nature"-Matratzenfamilie von Schlaraffia. Materialien wie Schur-, Torf- und Flachswolle und ein Kern aus 100% Naturkautschuk haben ihren Preis. (Bildquelle: amazon.de)

Ich suche eine Matratze aus Naturmaterialien. Was hat mir Schlaraffia zu bieten?

Matratzen der Serie "Nature" gehören ins Umfeld von Allergikern, Umweltbewussten und empfindlichen Naturen. Das Sortiment unterteilt sich in die Matratzenfamilien „Grünfinken“ und „Blauspechte“, die entweder mit einem Kern aus Naturkautschuk und Einlagen aus Kokosfasern oder Roggenstroh ausgestattet sind. Bei einem Anbieter, der beinahe traditionell mit schillernden Produktnamen operiert, mag das überraschend sein, sich wie nebenbei auch in der Öko-Branche etablieren zu wollen – neben Dormiente, allnatura oder Grüne Erde, deren Kundschaft sich gezielt vom traditionellen Matratzenhandel abwenden möchte und ihre Matratze als Bestandteil ihres eigenen, an Gesundheit und Umweltwerten orientierten Lebensstils sehen. Interessierten sei empfohlen, ganz genau hinzusehen: Wer auf die QUL-Zertifizierung für umweltverträgliche Latexmatratzen Wert legt, sollte um die Modelle Grünfink 160 und 200 Aqua einen großen Bogen machen. Bei beiden Matratzen verzichtet Schlaraffia auf eine umweltverträgliche Herstellung und Verarbeitung der Materialien – laut eigener Aussage zugunsten der Waschbarkeit bzw. des Synthetikanteils im Bezug.

Wie geht Schlaraffia mit dem Thema Härtegrade um?

Schlaraffia führt die drei gängigsten Matratzen-Härtegrade, von mittelfest bis fest. Als Basis für die Wahl der für Sie passenden Matratzenhärte dient Ihr Körpergewicht. So werden die Härtegrade eingeteilt:

  • H2 = bis ca. 80 kg Körpergewicht, mittelfeste Matratze. Schmiegt sich laut Schlaraffia "förmlich an Ihre Körperkonturen an".
  • H3 = bis ca. 110 kg Körpergewicht, etwas festere Matratze. Punktet durch "sanfte Unterstützung" und sei vor allem für die Hüfte wichtig, so Schlaraffia.
  • H4 = über 110 kg Körpergewicht, sich fest anfühlende Matratze. Gemacht für alle, die Wert auf "besondere Unterstützung  legen" und ein festes Liegegefühl bevorzugen.

Info


Im Federkern-Segment bedient Schlaraffia nur das Interesse der Kunden an den bauchigen Tonnentaschenfedern mit ihrer höheren Stützfunktion bei Schwergewichten. Jeder dieser Tonnentaschenfederkernmatratzen hat Schlaraffia sieben Liegezonen ("Komfortzonen") spendiert. Diese Zonen sollen dafür sorgen, dass schwerere Körperbereiche mehr gestützt, leichtere mehr entlastet werden. So sinkt beispielsweise Ihre Schulter nur leicht in die Tonnentaschenfederkernmatratze ein, wenn Sie auf der Seite liegen, während Ihr Beckenbereich etwas straffer gestützt wird. Das soll dazu beitragen, dass Sie komfortabler liegen und sich im Schlaf besser erholen können. Das Zonen-Konzept setzt sich fort auch bei den Kaltschaummatratzen von Schlaraffia. Dort sollen verschieden feste Bereiche innerhalb des Kaltschaumkerns die einzelnen Körperzonen optimal stützen und entlasten. Dasselbe bei den Hybridmatratzen, wo es Zonen nicht nur im Matratzenkern, sondern auch bei der Schaumauflage gibt. Diese Doppelstrategie fährt auch Testsieger Viva Plus Aqua – mit unterschiedlichen Drahtstärken im Taschenfederkern und verschiedenen Festigkeiten in der Schaumauflage.



Top 3 der stärksten Schlaraffia-Matratzen in der Übersicht

  1. Schlaraffia Bora Pure 55 TFK
    23,5 cm
    Schlaraffia Bora Pure 55 TFK
    • Befriedigend 3,0
    499 €
  2. Schlaraffia Colla Pure 40 TFK
    23,5 cm
    Schlaraffia Colla Pure 40 TFK
    • Befriedigend 3,0
  3. Schlaraffia Sky Pure 220 TFK
    23,5 cm
    Schlaraffia Sky Pure 220 TFK
    • Befriedigend 3,0

Zur Schlaraffia Matratze Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Schlaraffia Matratzen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Schlaraffia Matratzen Testsieger