Focus Bikes Rennräder

103
  • Seite 1 von 5
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Focus Bikes Rennräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Focus Bikes Rennräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Focus Izalco Max
    Procycling 9/2013 Die Franzosen von AG2R - La Mondiale können sich schon jetzt auf ein neues Arbeitsgerät freuen. Procycling hat es bereits ausprobiert. Es wurde ein Fahrrad in Augenschein genommen, dieses erhielt jedoch keine Endnote.
  • World of MTB 5/2014 Die Schaltung zeigte sich leichtgängig, und die Bremsen konnten auf ganzer Linie überzeugen. Zu den Bremsen sei gesagt, dass die XT Stopper mit Avid Scheiben kombiniert sind. Das Bike Cannondale bleibt dem Rahmenmaterial Alu treu, zumindest bis zur Preisklasse von 2.400 Euro bzw. bis zum Modell F29 4. Das für 1.999 Euro etwas günstiger Modell F29 5 hat denselben Rahmen und auch die Lefty PBR Gabel mit 90 Millimetern Federweg.
  • aktiv Radfahren 6/2013 (Juni) Die BMX-Spezialisten aus Conneticut kreierten mit diesem Renner ein reinrassiges US-Urbanbike: Eine Mischung aus Singlespeeder und BMX-Rad, das im typischen GT-Style am Hinterbau gekreuzte Alurahmen besitzt, eine starre Gabel mit Federgabeloptik. Im ganz in Schwarz gehaltenen Eightball ist für die Gangwahl eine geschlossene Alfine 8-Nabenschaltung montiert. Bei den Bremsen gehen die Amis auf Nummer sicher und spenden dem Bike hydraulische Scheibenbremsen von Shimano.
  • World of MTB 10/2012 Was wohl mit einer der Gründe ist, warum Bergamont sich diesen Namen für das Dirtbike ausgesucht hat. Das hier getestete Pro-Bike ist das Arbeitsgerät von Simon Kirchmann. Allerdings handelt es sich um einen Serienrahmen der Größe L. Das Rad ist dank der sehr hochwertigen Parts von RockShox und Truvativ sehr leicht und sinnvoll aufgebaut. Das Gesamtgewicht beläuft sich auf 10,5 Kilogramm, was so nur von Nicolai unterboten wird.
  • Von Flüssen und Flößern
    e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) Dieses ist bis heute die wichtigste Verkehrsachse durch den mittleren Schwarzwald. Schon die Römer bauten hier eine Militärstraße von Offenburg über Rottweil bis nach Tuttlingen. Heute ist die Strecke für Radfahrer optimiert und für E-Bike-Fahrer geradezu perfekt. Flach, aber leicht ansteigend - was für klassische Radfahrer anstrengend sein kann, macht die Tour von Offenburg bis nach Oberharmersbach zum E-Biker-Traum.
  • Grüne Welle
    bikesport E-MTB 3-4/2012 Dazwischen schlängelt sich der Weg nach oben. Asphalt am Startpunkt der im Winter stark frequentierten Hirschensteinloipe, dann Schotter, Waldboden und schließlich ein Wurzeltrail, der neben Kraft und Kondition ein wenig Fahrtechnik verlangt. Aber es sind ja keine Bike-Rookies, die hier unterwegs sind. Michael Stieglbauer und seine Freundin Karin Rauch sind aktive Racer, Walter Schelmer von Sportivo St. Englmar ist versierter Biker und Tourenguide.
  • aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) Fahreindruck: Ein Komfortrenner mit rundherum austarierten Fahreigenschaften. Die Sitzposition ist tourentauglich und trägt zum guten und sichern Handling bei. Kletterpartien meistert das Giant genau so gut wie schnelle Abfahrten. Praktisch finden wir die in die Schaltzüge eingebauten Stellschrauben: Die Schaltung kann unterwegs getrimmt werden! Leider fing die Gabel beim Bremsen mit der Vorderradbremse an zu schwingen, hier sollte nachgebessert werden. Schumi würde sagen: Die rote Rakete!
  • Und ewig strahlt der Diamant
    ElektroRad 3/2011 Davon sind sie so überzeugt, dass sie ein mehrstöckiges Fabrikgebäude mit Kessel- und Maschinenhaus bauen. 1895 rollt hier das erste Rad. In Anlehnung an den hochwertigen Diamant-Stahl, bekommt es den Namen Diamant. Allererste Sahne sind aber nicht nur Material und Technik. Die Serienfertigung und die dafür nötigen Maschinen sind modernster Standard. Qualität oberste Prämisse Im Foyer erinnert eine Vitrine in der Ecke an die Anfangszeiten: vergilbte Dokumente von 1891.
  • aktiv Radfahren 1-2/2010 Die Gänge wechseln zuverlässig. Exakt und kräftig packt die hydraulische Felgenbremse zu, wobei der Kunststoffgriff etwas billig wirkt. Der Nabendynamo versorgt die Leuchten bei allen Bedingungen zuverlässig mit Strom, das Rücklicht bietet eine Standlichtfunktion Obwohl es kein Fliegengewicht ist, rollt das Morrison leicht und zügig, reagiert schnell auf jeden Lenkeinschlag und erfreut durch seine Dynamik. Sehr gut gelöst: der Träger umschließt das Licht komplett.
  • RoadBIKE 3/2012 Rennräder mit Shimanos neuer elektronischer Ultegra Di2 elektrisieren die Branche - RoadBIKE zeigt die heißesten Elektro-Renner aller Preisklassen! Testumfeld: Im Test waren 17 Rennräder, die 1 x mit „überragend“, 10 x „sehr gut“ und 6 x „gut“ bewertet wurden. Bewertet wurde die Performance mit Fahreigenschaften, Ausstattung und Gewicht. Zusätzlich wurden Profileigenschaften bezüglich der Sitzposition, Charakter und Fahrerprofil angegeben. Außerdem wurden die Rahmen-Gabel-Sets anhand ihrer Steifigkeiten, Gewichte und Komfortwerte bewertet.
  • Specialized ‚Demo 8 Carbon TLD‘
    mountainbike rider Magazine 2/2014 Als ‚oller Downhiller‘ unseres Redaktionsteams war schnell klar, welcher Art Bike ich mich ein Jahr lang besonders annehmen sollte. Dass es dann solch eine ‚Pimp‘-Karre würde, war nicht geplant, aber eins kam zum anderen: Aus Alu wurde Karbon, aus Standard-Lack die Troy-Lee-Sonder-Edition und solch einen Rahmen kann man ja auch nicht mit irgendwelchen Parts bestücken. Jedenfalls war klar: Bei solch einem Fahrrad sind die Ansprüche hoch... Getestet wurde ein Mountain-Bike. Eine Benotung blieb aus.
  • Frühlings-Grüne Kurvenfeile
    Procycling 4/2008 Glücklicher als Thorsten Wilhelms auf dem Focus Izalco Extreme können die Bio-Kühe seines Heimatortes auch nicht sein. Doch bevor er sich auf seiner Rennfeile sauwohl fühlen durfte, musste ‚Willi‘ erst mal zur Säge greifen ...
  • Teamfähig
    RoadBIKE 10/2008 Es wurden unter anderem die Kriterien Ausstattung und Gewicht getestet.
  • Racerrakete
    bikesport E-MTB 11-12/2006 Giant toppt seine Fullypalette mit Carbonmodellen. Beim Festibike in Madrid hatten wir Gelegenheit zu ersten Testfahrten. Ein Fahrbericht des Anthem Advanced.