Kapsel schlägt Bohne

Stiftung Warentest (test): Kapsel schlägt Bohne (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Die meisten Vollautomaten brühen guten Espresso. Am besten gelingt der kleine Schwarze aber in einem Kapselgerät. Wichtig für Allergiker: Manche Maschinen geben Nickel ab.

Was wurde getestet?

Im Test waren 17 Espressomaschinen, darunter 3 Baugleichheiten. 11 sind Vollautomaten mit Mahlwerk, 6 sind Maschinen für Portionskapseln. Die Bewertungen reichen von „gut“ bis „ausreichend“. Testkriterien waren unter anderem Zubereitung (Zeit für Espresso, Tassen füllen, Wartezeiten für Dampfentnahme, Zubereiten von Cappuccino / Milchschaum), Handhabung (Bedienen und Programmieren, Täglicher Gebrauch ...) und Schadstoffe.

  • 1

    Nespresso Le Cube EN 185 M

    De Longhi Nespresso Le Cube EN 185 M

    „gut“ (1,7) – Testsieger

    „Klein, aber oho: Der Testsieger brüht den besten Espresso mit besonders schöner Crema, ist schnell und einfach ausgestattet. Nachteile: Ohne Dampfdüse, systemgebunden (nur für Nespresso-Kapseln), braucht in Dauerbereitschaft am meisten Strom von den Kapselgeräten.“

  • 2

    Impressa J 5

    Jura Impressa J 5

    „gut“ (2,0)

    „Für Designfans: Bester Vollautomat im Test, teuer und rundum im Edellook; macht guten Espresso und Milchschaum. Viele Einstellmöglichkeiten inklusive Energiesparmodus, trotzdem leicht zu bedienen (Klartextdisplay). Der Clou ist die Tassenbeleuchtung.“

  • 3

    Impressa C5

    Jura Impressa C5

    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,9 l

    „gut“ (2,1)

    „Die Solide: Macht guten Espresso und Milchschaum, Cappuccinodüse hat aber nur eine Einstellung. Sehr gute Gebrauchsanleitung, Programmieren aber etwas gewöhnungsbedürftig (Anzeigen mit Symbolen). Brühgruppe wie bei der J5 nicht herausnehmbar.“

  • 3

    Primea Cappuccino Ring

    Saeco Primea Cappuccino Ring

    „gut“ (2,1)

    „Für Technikfreaks: Sehr vielseitige Maschine mit etlichen individuellen Einstellmöglichkeiten und ‚motorisierter‘ Höhenverstellung der Abstellfläche. Das Bedienen über das ringförmige Sensorfeld ist aber gewöhnungsbedürftig. Macht guten Espresso sowie Cappuccino auf Knopfdruck (Extrataste), muss danach aber aufwendig gereinigt werden. Etwas hoher Stromverbrauch beim Brühen, teures Entkalken.“

  • 5

    Caffé Silenzio CS 5000

    AEG Caffé Silenzio CS 5000

    „gut“ (2,2)

    „Für Preisbewusste: Billig und gut; ist aber entgegen der Werbung nicht wirklich leiser als andere. Einfach zu bedienen (ohne Programmierung), nur die Cappuccino-Zubereitung ist umständlich und dauert lange.“

  • 6

    Lavazza Blue LB 1000

    „gut“ (2,5)

    „Ungewöhnlich massig: Schweres, großes, systemgebundenes Gerät ausschließlich für teure Lavazza-Kapseln (auch für Tee und sogar Brühe), mit Dampfdüse; brüht guten Espresso mit schöner Crema, Milchschaum mittelmäßig. Die Gebrauchsanleitung enhält zum Entkalken nur unklare Hinweise.“

  • 6

    Caffeo Nr. 64

    Melitta Caffeo Nr. 64

    „gut“ (2,5)

    „Die Unauffällige: Nicht teuer, aber nur knapp ‚gut‘. Espresso geschmacklich ‚dünn‘ mit kurzlebiger Crema, Milchschaum (mit mechanischem Quirl) wird besser. Etwas umständlich zu bedienen, beim Entkalken sind viele Schritte nötig.“

  • 8

    Cafissimo

    Severin Cafissimo

    „befriedigend“ (2,6)

    „Die Billigste: Kapselgerät für Espresso und Kaffeevarianten, brüht auch mit den teureren Gaggia-Kapseln; Dampfdüse auch für Heißwasser. Aber der Espresso kann sensorisch nicht überzeugen; Milchschaum wird deutlich besser. Hält große Menge Heißwasser bereit, hat aber hohen Stromverbrauch beim Brühen.“

  • 8

    Cafissimo

    Tchibo Cafissimo

    • Kapazität Wassertank: 1,4 l

    „befriedigend“ (2,6)

    „Die Billigste: Kapselgerät für Espresso und Kaffeevarianten, brüht auch mit den teureren Gaggia-Kapseln; Dampfdüse auch für Heißwasser. Aber der Espresso kann sensorisch nicht überzeugen; Milchschaum wird deutlich besser. Hält große Menge Heißwasser bereit, hat aber hohen Stromverbrauch beim Brühen.“

  • 10

    TCA 6401 Benvenuto B40

    Bosch TCA 6401 Benvenuto B40

    „befriedigend“ (2,7)

    "Für Cappuccinofans: Macht den besten Milchschaum, auch der Espresso überzeugt mit schöner Crema. Lässt sich über klar gekennzeichnete Tasten auch von Technikmuffeln einfach bedienen. Vorsicht, Allergiker: Gibt Nickel aus dem Dampfrohr ab."

  • 10

    Surpresso S50

    Siemens Surpresso S50

    „befriedigend“ (2,7)

    „Für Cappuccinofans: Macht den besten Milchschaum, auch der Espresso überzeugt mit schöner Crema. Lässt sich über klar gekennzeichnete Tasten auch von Technikmuffeln einfach bedienen. Vorsicht, Allergiker: Gibt Nickel aus dem Dampfrohr ab.“

  • 12

    ESAM 3600

    De Longhi ESAM 3600

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Maximale Tassenhöhe: 11 cm;
    • Touchdisplay: Nein;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,76 l

    „befriedigend“ (2,8)

    „Stromfresser: Teurer, menügeführter Automat mit Cappuccino auf Knopfdruck (Extrataste) und auswechselbarem Heißwasserauslauf; macht guten Espresso. Aber Gerät ist von allen am lautesten und braucht trotz Abschaltfunktion am meisten Strom.“

  • 12

    Esperienza Auto Cappuccino

    Privileg Esperienza Auto Cappuccino

    „befriedigend“ (2,8)

    „Stromfresser: Teurer, menügeführter Automat mit Cappuccino auf Knopfdruck (Extrataste) und auswechselbarem Heißwasserauslauf; macht guten Espresso. Aber Gerät ist von allen am lautesten und braucht trotz Abschaltfunktion am meisten Strom.“

  • 14

    L'Amante Caffitaly System

    Gaggia L'Amante Caffitaly System

    „befriedigend“ (2,9)

    „Teuerstes Kapselgerät: Einzelportionen kostspielig, aber auch billigere Tchibo-Kapseln passen. Schwächen: Wasserstopp von Hand, Aufschäumdüse (auch Heißwasser) kombiniert mit Espressohebel macht Verwechselungen möglich. Espresso hat leichte Fremdnote; Entkalken dauert lange.“

  • 15

    Odea Go

    Saeco Odea Go

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja

    „befriedigend“ (3,0)

    „Für Minimalisten: Billig, klein, kaum Einstellmöglichkeiten; Espresso ist stark und bitter, auch Milchschaum wird nur mittelmäßig. Brüht nur aus Bohnen; Entkalken umständlich, schlecht erklärt und teuer.“

  • 16

    Espresseria Automatic

    Krups Espresseria Automatic

    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,8 l

    „befriedigend“ (3,4)

    „Die Kompakte: Gerät mit klarer Menüstruktur und guter Displayführung, brüht aber nur aus Bohnen. Espresso wird gut, dauert aber, Milchschaum nur mittelmäßig und wenig. Achtung Allergiker: Gibt gerade mit Wasserfilter Nickel ins Brühwasser ab.“

  • 17

    Nescafé Dolce Gusto KP 2000

    Krups Nescafé Dolce Gusto KP 2000

    „ausreichend“ (4,0)

    „Mit Risiko: Sehr einfache, systemgebundene Maschine mit manuellem Wasserstopp und Kaltgetränkehebel. Hat keine Dampfdüse, macht auch Milchvarianten aus Kapseln (viel Müll). Espresso schmeckt etwas malzig. Vorsicht: Bei Fehlbedienung Verbrühungsgefahr durch heißes Wasser.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kaffeevollautomaten