• Gut 2,2
  • 6 Tests
  • 649 Meinungen
Gut (2,5)
6 Tests
Gut (2,0)
649 Meinungen
Leistung (RMS): 30 W
LAN / Ethernet: Ja
Bluetooth: Ja
Akkubetrieb: Nein
Multiroom: Ja
Sprachassistent: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha WX-030 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,60)

    Platz 1 von 5

    Klangqualität: „Angenehm, noch ausgewogen mit kräftigem Bass und Tiefgang.“;
    Quellen und Anschlüsse: „Unter anderem Spotify Connect, AirPlay, Internetradio, Tidal, Deezer; WLAN, Bluetooth, Miniklinke, Ladeanschluss für Smartphones.“;
    Bedienung: „Etwas kompliziert, Klangregler für Bass, Mitten und Höhen.“;
    Mobilität: „Kein Akkubetrieb.“.

  • „gut“ (64 von 100 Punkten)

    „Preis-Leistungssieger“

    Platz 3 von 14

    „Mit einem Preis von 240 Euro und einem guten Testurteil der Preis-Leistungs-Sieger. Einkanalige Monobox, Bass- und Höhenregler via Smartphone-App. Unterstützt Apple AirPlay und sendet keine unnötigen Daten ins Netz.“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 2 von 14

    Ton (55%): „gut“ (2,0);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,0);
    Stromverbrauch (10%): „befriedigend“ (2,7);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,3);
    Datensendeverhalten (0%): „unkritisch“.

    • Erschienen: August 2016
    • Details zum Test

    „überragend“

    • Erschienen: Juni 2016
    • Details zum Test

    8,4 von 10 Punkten

  • „gut“ (2,49)

    Platz 3 von 8

    „... lässt sich leicht im Regal unterbringen oder an der Wand aufhängen. Er hat Sensortasten in der Oberseite für Lautstärke, WLAN-Verbindung und Start/Pause, zudem ist er unempfindlich gegen Feuchtigkeit und so auch fit fürs Bad. Sein dezenter Klang gefiel im Test, je nach Raum und Aufstellung sollte man in der App die Höhen eine Stufe aufdrehen. Per App lassen sich zwei WX-030 zum Stereopaar vereinen.“

zu Yamaha WX-030

  • Yamaha MusicCast WX-030 schwarz

Kundenmeinungen (649) zu Yamaha WX-030

4,0 Sterne

649 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
357 (55%)
4 Sterne
110 (17%)
3 Sterne
71 (11%)
2 Sterne
52 (8%)
1 Stern
52 (8%)

4,0 Sterne

649 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Flexibler Streaming-Lautsprecher mit gutem Klang, aber wenig Anschlüssen

Stärken
  1. dynamischer Sound
  2. mehrere Streaming-Alternativen
  3. ausführliches Handbuch
Schwächen
  1. kein USB, kein Klinkeneingang
  2. mittelmäßige Basswiedergabe
  3. App nicht immer zuverlässig

Klang

Allgemeines Klangbild

Spitzensound darfst Du vom WX-030 nicht erwarten, für einen Mono-Lautsprecher klingt er aber ordentlich. Fachmagazine empfinden den Sound als klar, dynamisch und angenehm. Nutzer sind etwas kritischer. Einigen mangelt es an Harmonie, andere stören sich daran, dass viele Equalizer-Anpassungen nötig sind.

Basswiedergabe

Die Informationen zum Bass sind widersprüchlich. Tester bezeichnen ihn als zu leise und zurückhaltend, Käufer als zu kräftig und dominant. Letztere kritisieren darüber hinaus, dass sich die Probleme selbst mithilfe der Klanganpassungsregler nicht wirksam beheben lassen.

Ausstattung

Anschlüsse

Beim Thema Anschlüsse schneidet der Lautsprecher nicht allzu gut ab. Bereit steht eine LAN-Buchse zur kabelgebundenen Einbindung ins Heimnetz - auf alles andere musst Du verzichten. Du kannst keine USB-Sticks abspielen oder Akkus aufladen, zudem fehlen Klinken- und Kopfhörereingänge.

Funkverbindung

Apple-Nutzer profitieren von AirPlay und die WLAN-Verbindung ist stabil. Mit Bluetooth steht eine weitere Streaming-Alternative bereit, Nutzer beklagen sich vereinzelt jedoch über Verbindungsabbrüche. Auch die Kombination mit weiteren Lautsprüchen (Multiroom) klappt nicht immer zuverlässig.

Handhabung

Installation & Bedienung

Der Lautsprecher ist schnell ins Netzwerk eingebunden, ein ausführliches Handbuch erläutert die nötigen Schritte. Gut: Direkttasten für Lautstärke, Start und Pause erleichtern die Bedienung. Weniger gut: Die App ist zwar übersichtlich, aber nicht allzu funktional und laut Nutzern nicht immer stabil.

Verarbeitung & Design

Das Metallgitter sitzt stabil über dem Chassis, das Kunststoff-Gehäuse ist robust. Wiedersprüchliche Informationen lese ich zum Thema Spritzwasser. Einige Magazine bezeichnen das Gehäuse als unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und damit bereit fürs Bad, andere Magazine behaupten das Gegenteil.

Der Yamaha WX-030 wurde zuletzt von Stefan am überarbeitet.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha WX-030

Technik
System Mono-System
Leistung (RMS) 30 W
Anschlüsse
AUX-Eingang fehlt
Kopfhörer fehlt
USB fehlt
LAN / Ethernet vorhanden
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Streaming-Standards
Bluetooth vorhanden
AirPlay vorhanden
DLNA vorhanden
MusicCast vorhanden
AllPlay fehlt
Play-Fi fehlt
FlareConnect fehlt
Chromecast integriert fehlt
Extras
Akkubetrieb fehlt
USB-Wiedergabe fehlt
WLAN-Dualband fehlt
Multiroom vorhanden
Sprachassistent fehlt
Maße & Gewicht
Breite 24,3 cm
Tiefe 11,3 cm
Höhe 15,7 cm
Gewicht 2,2 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha WX030 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kompromiss-Kandidaten

Konsument 1/2017 - Zum einen sind die Geräte noch immer relativ klein und haben wenig Resonanzraum. Und zum anderen stellt sich echter Stereo-Genuss nicht ein - dafür bräuchte man weiter auseinander liegende Boxen. Ausnahmen sind Raumfeld Stereo M und Yamaha NX-N500, die als Paar verkauft werden. Viele Geräte lassen sich außerdem um weitere Boxen aufstocken. Sie werden per WLAN oder Kabel verbunden und man kann sie sogar auf mehrere Räume verteilen ("Multiroom"). …weiterlesen

Die besten WLAN-Boxen

Audio Video Foto Bild 12/2017 - Nutzer von Apple-Hardware können alternativ zu einem AirPlay-fähigen WLAN-Lautsprecher greifen 42).AirPlay-Lautsprecher empfangen Musik per WLAN von ausnahmslos jeder Musik-App, die sich auf einem iPhone installieren lässt, und damit auch von den Apple- und Amazon-Musikdiensten. Das kommende AirPlay 2 kann auch mehrere Boxen gleichzeitig versorgen, etwa in unterschiedlichen Räumen. Die Hersteller B&O, Libratone und Sonos haben Updates dafür versprochen. …weiterlesen