Befriedigend (2,8)
12 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Zylin­deran­zahl: 4
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von VMAX

  • VMAX ABS (147 kW) [Modell 2016] VMAX ABS (147 kW) [Modell 2016]
  • VMAX ABS (147 kW) [Modell 2015] VMAX ABS (147 kW) [Modell 2015]
  • VMAX ABS (78 kW) [12] VMAX ABS (78 kW) [12]
  • VMAX (147 kW) [13] VMAX (147 kW) [13]
  • VMAX ABS (147 kW) [10] VMAX ABS (147 kW) [10]
  • Mehr...

Yamaha VMAX im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [Modell 2016]

    „Starkes Stück! Unnachahmlich potent und herrlich unvernünftig ... unheimlich stark und etwas durstig, aber dank des halben V8 auch mächtig kultiviert. Immer wieder ein faszinierend-einmaliges Erlebnis.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [Modell 2016]

    „Plus: Trotz extremer Power sanfter V4; Durchgestylt, grosser Show-Faktor; Trotz der Masse gutes Handling; Top-Bremsen, toller Sound; Sehr hochwertige Verarbeitung.
    Minus: ... LED-Technik nur im Rücklicht; Rückspiegel sind von der Stange; Zusatzinstrumente nicht im Blickfeld.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX (147 kW) [13]

    „... Die Yamaha Vmax besticht mit brachialer Beschleunigung und gutem Handling. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [Modell 2015]

    „... Gebaut für den Dragstrip, gemacht für den Sprint. Doch genauso gut kann man mit der Vmax gemütlich cruisen. Im Wissen, notfalls alles niederzubügeln.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX (147 kW) [13]

    „... der mächtige Schub des V4 reißt einfach nicht ab. Dazu gesellt sich eine Geräuschkulisse, die süchtig macht ...

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test

    „Stärken: Souveränes Fahrwerk; Mörder-Beschleunigung; Bis ins Detail wertig gestaltet; Top Bremsleistung.
    Schwächen: Gar nicht günstig; Gar nicht leicht; Sitzposition gewöhnungsbedürftig.“

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [10]

    „Stärken: Fantastische Beschleunigung; Stabiles Fahrwerk; Gute Verarbeitung; Mächtiger V4-Motor.
    Schwächen: Kleiner Tank; Ziemlich schwer; Gewöhnungsbedürftige Sitzposition.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [10]

    „Das mächtige Machobike: Der bullige V4 liefert satten Schub ab Standgas, rauchendes Hinterrad inklusive, säuft ordentlich und röhrt schamlos bei vollem Leistungseinsatz. ... Ein perfektes Showbike.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [10]

    „... der V4 hängt sanft am Gas, reagiert spontan und führt Spurtbefehle exakt so aus, wie es der Fahrer möchte. ... Vibrationsarm, seidenweich, völlig lässig. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORRAD in Ausgabe 6/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 157 von 250 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [10]

    „Ganz einfach: Dieser geile Motor - man muss das mal erlebt haben - rein in ein sportlicheres Fahrwerk! Eine Sportskanone kann dabei nie herauskommen, aber etwas mehr Agilität ist sicher machbar.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [10]

    „... Die Yamaha V-Max rechtfertigt ihren Führungsanspruch mit schierer Größe und maximaler Motorleistung. Das ist einseitig, aber wirksam. ...“

  • 627 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 4,0, „Sieger Motor“

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: VMAX ABS (147 kW) [10]

    „Ein Weltklassemotor umgarnt von brachialer Optik. Leider ist sie wesentlich behäbiger und bremst schlechter als der neue italienische Überflieger. Sorry Max, das Bessere ist des Guten Feind.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Yamaha VMAX

Kundenmeinung (1) zu Yamaha VMAX

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Viel Bike für viel Geld

    15.06.2021 von Gorodish
    • Vorteile: angemessener Verbrauch, durch langen Radstand sehr ruhiges Fahren, Ein Motorrad für die Ewigkeit
    • Nachteile: etwas geringer Tankinhalt, Kein Hauptständer
    • Geeignet für: Serpentinen, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten, Langstrecke, sportliches Reisen, Asphaltstraßen aller Art, kleine Leute, mittelgrosse Personen
    • Ich bin: Allround

    Die VMax 1200 ist auch 35 Jahre nach ihrem Debüt nicht billig, die 1700 VMAX ist geradezu teuer.
    Unfassbar wertstabil - aber das hat seine Gründe.
    Die Vmax ist in ihrer Konzeption einzigartig, selbst die beiden "nächsten" Konkurrenten können ihr nicht das Wasser reichen.
    Die Diavel ist deutlich sportlicher und kann nicht unter 3000 rpm bewegt werden, der Rocket 3 geht obenraus die Luft aus.
    Die VMax 1700 ist ein souveränes Motorrad das immer und überall mehr Druck hat als man braucht.
    Diese Souveränität wirkt beruhigend. Man könnte wenn man wollte aber wer soviel Kraft hat, braucht sie nicht ständig zur Schau zu stellen.

    Voll alltagstauglich dank Kardan und auch der vergleichsweise kleine Tank kann in Mitteleuropa verkraftet werden. Reichweite bei moderater Fahrweise knapp 200km, nach 160 - 170 km kommt die Reserveleuchte.

    Die VMax 1700 gab es in 3 Versionen. Die "normale" mit verschiedenen Lacksätzen, die 60 Jahre Yamaha Edition mit einer Yamaha Sonderlackierung und die 30 Jahre VMax Edition mit Carbon Front und Heckfender sowie Carbon Seitenteilen und einer 4 in 2 Akrapovic Auspuffanlage.
    Technisch sind alle Versionen identisch.
    Der Motor ist unverwüstlich, ich würde die Kupplung ausprobieren. Es gibt Zeitgenossen die die Max am liebsten in kaltem Zustand Burnies machen lassen.
    Wenn es da einer übertreibt geht das auf die Kupplung.
    Also mal im 2.Gang bei 6000 den Gashahn voll aufdrehen.
    Da muss das Hinterrad durchdrehen aber die Kupplung darf nicht schleifen.
    Vorsicht bei diesem Manöver, die Max hat keinerlei Fahrhilfen. Man muss schon fahren können.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Motorräder

Datenblatt zu Yamaha VMAX

Typ Naked Bike

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha V-MAX können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Die neueste Meinung erschien am .