• Gut

    2,2

  • 1 Test

37 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
Dis­play­größe: 6,55"
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Nein
Dual-​SIM: Ja
Akku­ka­pa­zi­tät: 4250 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Mi 11 Lite

  • Mi 11 Lite (6GB RAM, 128GB) Mi 11 Lite (6GB RAM, 128GB)
  • Mi 11 Lite (6GB RAM, 64GB) Mi 11 Lite (6GB RAM, 64GB)

Xiaomi Mi 11 Lite im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3,8 von 5 Sternen

    Pro: fesselndes Glasdesign; unglaublich leicht; toller OLED-Bildschirm mit 90 Hz und HDR10; schnelles Laden; gute Akkukapazität; kräftige Stereo-Lautsprecher; hervorragende Foto- und Videoqualität bei Tageslicht mit allen Kameras; ausgezeichneter Nachtmodus.
    Contra: kein Schutz vor Wasser; keine Unterstützung von HD-Streaming; ein schnellerer Chipsatz wäre schön gewesen; die Konkurrenz bietet für das gleiche Geld mehr. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Xiaomi Mi 11 Lite

  • Xiaomi Mi 11 Lite Smartphone RAM 6 GB ROM 128 GB Blau [Globale Version]
  • Xiaomi Mi 11 Lite Smartphone RAM 6 GB ROM 128 GB Schwarz [Globale Version]
  • Xiaomi Mi 11 Lite 4G + Kopfhörer (16,63 cm (6,55") FHD+ Display,
  • Xiaomi Mi 11 Lite Smartphone (16,6 cm/6,55 Zoll, 128 GB Speicherplatz,
  • Xiaomi Mi 11 Lite Smartphone (16,6 cm/6,55 Zoll, 128 GB Speicherplatz,
  • Mi Global (Xiaomi) Xiaomi Mi 11 lite Smartphone ohne Vertrag 128 GB,
  • XIAOMI Xiaomi Mi 11 Lite 128 GB Boba Black Dual SIM
  • XIAOMI Xiaomi Mi 11 Lite 128 GB Bubblegum Blue Dual SIM
  • Xiaomi Mi 11 Lite 6GB 128GB Bubblegum Blue Handy 6,
  • Xiaomi MI 11 Lite - Smartphone - Dual-SIM - 4G LTE - 128GB - 16,60cm (6,55") -
  • Xiaomi Mi 11 Lite Smartphone RAM 6 GB ROM 128 GB Schwarz [Globale Version]

Kundenmeinungen (37) zu Xiaomi Mi 11 Lite

4,8 Sterne

37 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
32 (86%)
4 Sterne
3 (8%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (3%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

37 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mi 11 Lite

Unter­stützt zwar 90 Hz, kann diese in vie­len Games aber nicht aus­spie­len

Stärken
  1. gutes Full-HD-Display mit OLED-Technik und 90 Hz
  2. starke Speicherausstattung
  3. tolle Fotoqualität im Hellen
Schwächen
  1. nicht wasserdicht oder spritzwassergeschützt
  2. Chipsatz müsste flotter sein, um von 90 Hz vollständig zu profitieren

Xiaomi hat mit dem Mi 11 Lite eine leicht abgespeckte Version des neuen Mi 11 auf den Markt gebracht. Rund 300 Euro müssen Sie für dieses Mittelklasse-Smartphone hinblättern, bekommen dann aber auch eine üblich gute Ausstattung geliefert. Das Display löst im Vergleich zum Mi 11 hier nur in Full HD auf und hat eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Das reicht für die allermeisten Vorhaben völlig aus. Dank OLED-Technik sind Farben kräftig und die Leuchtkraft hoch. Auf der Rückseite befindet sich eine für den Preis ganz ordentliche Dreifachkamera mit einer 64-Megapixel-Knipse, einer Ultraweitwinkel- sowie einer Makro-Linse. Leider sind die Auflösung der beiden Letzteren nur dürftig, wodurch die Bildqualität hier nicht besonders hoch ausfallen dürfte. Aufgrund des Mittelklasse-Sensors schwächelt die Kamera bei schlechtem Licht – Megapixel sind eben nicht alles, wenn der verbaute Kamerasensor am Ende nur recht klein ist.

Auf der Speicherseite gibt es gar nichts zu meckern: 256 GB Festspeicher reichen für große Medien- und App-Sammlungen und 8 GB RAM sind für diesen Preisbereich eine echte Hausnummer. Der Chipsatz ist flott genug, um alltägliche Apps flüssig darzustellen. In aktuellen 3D-Games schafft das Gerät jedoch selten hohe Bildraten, wodurch die Vorteile des 90-Hz-Displays nivelliert werden. Beim Akku stehen Ihnen 4.250 mAh zur Seite – das sollte für ein bis zwei volle Tage ausreichen. Falls nicht, ist ein Schnellladenetzteil beigelegt.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Xiaomi Mi 11 Lite

Geräteklasse Mittelklasse
Display
Displaygröße 6,55"
Displayauflösung (px) 2400 x 1080
Pixeldichte des Displays 402 ppi
Max. Bildwiederholrate 90 Hz
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,79
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 64 MP Weitwinkel (f/1.79), 8 MP UltraWeitwinkel, 5 MP Telemakro (f/2.4)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 2160p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 16 MP
Blende Frontkamera 2,45
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 16 MP Weitwinkel (f/2.45)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p/@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 11
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 8 GB
Maximal erhältlicher Speicher 256 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.1
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4250 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,73 mm
Tiefe 6,81 mm
Höhe 160,53 mm
Gewicht 157 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Außenseiter vorn

Stiftung Warentest - Gute Sprachqualität und Netzempfindlichkeit. Guter Akku. Die Kamera macht gute Videos. Die GPS-Ortung ist allerdings ohne eine unterstützende Datenverbindung sehr langsam. …weiterlesen

Die Besten

Android User - Motorola Razr HD Sie möchten ein LTE-Smartphone mit MicroSD-Kartenslot und einer überdurchschnittlichen Akkulaufzeit? Dann holen Sie sich bei o2 das Motorola Razr HD für 569 Euro. Dank seines fetten Akkus (2500 mAh) kommt es auf Standby-Zeiten von über 450 Stunden und rund 16 Stunden Gesprächszeit (in der Maxx-Variante sogar 20 Stunden). Zudem ist es wie alle Razr-Smartphones mit Klevlar verstärkt und mit Nanopartikeln gegen Wasser geschützt. …weiterlesen

„Vier Handys für ein ‚Hallo Julia‘“ - Motorola gegen Nokia

Computer Bild - Vodafone Apps für Samsung M1 VF 360 & Co. 1500 Apps gibt’s für das Samsung M1. Rund ein Drittel davon ist deutschsprachig. Etwa 80 Prozent der Zusatzsoftware ist kostenlos. Bei den Kauf-Programmen reicht die Preisspanne derzeit von 99 Cent bis 9,99 Euro. Manko: Die Installation der Apps ist umständlich. Maemo-Shop fürs Nokia N900 Zum Redaktionsschluss dieses Artikels hatte der Maemo-App-Store seine Tore noch nicht geöffnet. …weiterlesen

Kraftpaket 2.0

connect - Man muss nur ein iPhone 6s Plus danebenlegen, um deutlich zu machen, wie platzsparend die Chinesen gebaut haben. Obwohl das Apple-Smartphone ein viel kleineres Display hat (5,5 Zoll), ist es mit 158 x 78 Millimetern nur minimal schmaler als das Mate 8. Die Auflösung lässt Huawei unverändert bei Full-HD, also bei 1920 x 1080 Pixeln, was auch auf 6 Zoll noch eine Pixeldichte von 368 ppi und damit eine scharfe und klare Darstellung garantiert. …weiterlesen

Windows Mobile 7 auf 2011 verschoben?

Auch wenn der Handy-Hersteller LG Electronics fast gebetsmühlenartig behauptet, seine ersten Smartphones mit Windows Mobile 7 würden wie geplant im Winter 2010 auf den Markt kommen: Es scheint, als könnte auch diese Version des Microsoft-Betriebssystems wieder deutlich später auf den Markt kommen als ursprünglich gedacht. Denn verschiedene Medien schreiben nun, dass hinter den Kulissen Vertreter von Microsoft, HTC, Nvidia, Qualcomm, Lenovo, Texas Instruments und Nokia längst mit einem entsprechenden Zeitverzug rechneten.

Günstig und gut?

connect - Insofern zählt das Blade A6 des chinesischen Herstellers ZTE schon einmal zu den Ausnahmeerscheinungen. Vollgeladen hält der fest eingebaute 5000-mAh-Akku im connect-Nutzungsmix satte 9:07 Stunden durch. Angenehmer Nebeneffekt für alle, die ihr Smartphone nicht permanent in Gebrauch haben: Ein vollgetanktes Blade A6 kann unterwegs als Powerbank dienen und auch andere USBfähige Mobilgeräte wie beispielsweise eine Action-Cam aufladen. …weiterlesen

LG G6

com! professional - Als Prozessor kommt ein Snapdragon 821 zum Einsatz, der für alle Anwendungen ausreichend schnell ist und sich im Antutu-Benchmark mit 157.000 Punkten knapp unter den schnellsten Android-Smartphones platziert. Dazu gibt es 4 GByte Arbeitsspeicher und bescheidene 32 GByte für Daten, von denen bereits ein Drittel durch Apps belegt ist. Bereits mit dem Vorgänger hat LG eine Doppelkamera eingeführt. Beim G6 haben nun beide Sensoren 13 Megapixel Auflösung. …weiterlesen

Moto wird wasserdicht

Computer Bild - Auffälliges Design, besonders schlanke Formen oder ein glänzender Name? Damit kann das Motorola Moto G nicht aufwarten - und dennoch ist es eines der erfolgreichsten Mittelklasse-Smartphones. Jetzt kommt die brandneue dritte Generation, die COMPUTER BILD noch vor der offiziellen Vorstellung einem Praxis-Test unterziehen konnte - der volle Labortest folgt in Ausgabe 18/2015. Auf den ersten Blick ähnelt das Moto G3 mit seinem 5-Zoll-Display und Kunststoffgehäuse dem Vorgänger. …weiterlesen

Auf einen Streich

Tablet und Smartphone - Leichte Büroarbeiten sind mit dem Streak daher zwar möglich, da sich die Applikation Quickoffice mit Word-, Excel-, Powerpoint- und auch mit PDF-Dateien auskennt, komplexe Schreib-Arbeiten sollten dennoch dem Büro überlassen werden. Unterhaltungstechnisch spielt das Dell ganz oben mit, Anwendungen für Foto- und Videowiedergabe sind schon installiert, selbst für den Kindle-Büchershop von Amazon ist eine Verbindung vorbereitet. …weiterlesen

Unentschieden zwischen Nokia N96 und Samsung INNOV8

In einem direkten Schlagabtausch im Test der „SFT“ haben sowohl das Nokia N96 als auch das Samsung INNOV8 die Tester begeistern können. Einen klaren Sieger konnte das Magazin aber nicht ausmachen – beide Handys wurden mit der Note 1,3 versehen. Tendenziell aber lässt sich aus dem jeweiligen Urteil ableiten, dass das Nokia N96 der bessere Allrounder sei, während das Samsung INNOV8 mit seiner hervorragenden Kamera punkte.