• Befriedigend 2,6
  • 2 Tests
42 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 6,55"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 48 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Wiko View5 im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 05.02.21 verfügbar

    6 Produkte im Test

    „... Die aufgenommenen Schnappschüsse sind vor allem an den Rändern unscharf und bei schlechteren Lichtverhältnissen von Bildrauschen gekennzeichnet. ... Der 6,55 Zoll große Bildschirm mit einer Auflösung von 1.660 x 720 Pixeln lässt sich auch bei sehr hellen Lichtverhältnissen aus nahezu jedem Blickwinkel ablesen. ... Besonders ausdauernd ist der 5.000 mAh Akku ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: sehr lange Akkulaufzeiten; gute Kameraqualität; solide Verarbeitung; erweiterbarer Speicher; Dual-SIM-Slot; Klinkenanschluss; fairer Preis.
    Contra: einige Displayschwächen (Auflösung, Ablesbarkeit); träge LTE-Downloadraten; teils instabiler WLAN-Empfang; mittelmäßiger Lautsprecher-Sound; klobige Bauweise. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Wiko View5

  • Wiko Smartphone VIEW 5
  • WIKO VIEW5, 64 GB, Pine Green
  • WIKO VIEW5 64 GB Pine Green Dual SIM
  • WIKO VIEW5 64 GB Pine Green Dual SIM
  • WIKO VIEW5 Smartphone (16,63 cm/6,55 Zoll, 64 GB Speicherplatz, 48 MP Kamera),
  • Wiko VIEW5 Dual-SIM-Smartphone midnight-blue 64 GB
  • Wiko View 5 - Smartphone - Dual-SIM - 4G LTE - 64 GB - microSD slot
  • WIKO VIEW5 Smartphone (6,55 Zoll (16,63 cm), 5000 mAh Akku, 48 MP KI-Quad-
  • WIKO View 5 Dual-SIM Smartphone 64GB 6.55 Zoll (16.6 cm) Dual-SIM Android?
  • WIKO View 5 Dual-SIM Smartphone 64GB 6.55 Zoll (16.6 cm) Dual-SIM Android?
  • WIKO VIEW5 Smartphone (6,55 Zoll (16,63 cm), 5000 mAh Akku, 48 MP KI-Quad-

Kundenmeinungen (42) zu Wiko View5

4,6 Sterne

42 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
31 (74%)
4 Sterne
7 (17%)
3 Sterne
3 (7%)
2 Sterne
2 (5%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

42 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Wiko View 5

Nicht das Schärfste, aber trotz­dem attrak­tiv

Stärken
  1. hohe Akkukapazität
  2. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  3. solide Kameraausstattung mit Superweitwinkel und Makrolinse
Schwächen
  1. geringe Displayauflösung
  2. etwas wenig Arbeitsspeicher

Das View5 kostet rund 170 Euro und platziert sich damit bequem in der Einsteigerklasse. Die Ausstattung kommt teilweise an das Niveau von Mittelklassegeräten heran, was das Preis-Leistungs-Verhältnis gut erscheinen lässt. Mit 6,55 Zoll ist das Wiko ziemlich groß geraten. Das Display ist recht leuchtstark und stellt Farben kräftig dar, aber es mangelt wegen der einfachen HD-Auflösung im Vergleich zu vielen Konkurrenten an Schärfe. Der Hersteller spendiert dem View5 einen mit 5.000 mAh Kapazität bestückten Akku. Dieser sorgt für lange Laufzeiten. Bei mäßiger Nutzung sind mehr als drei Tage Laufzeit drin, Vielnutzer dürften auf zwei Tage kommen. Prozessor, Speicher und Co. genügen für die meisten Anwendungsfälle. Bei anspruchsvollen Anwendungen sollten Sie sich auf etwas längere Startzeiten gefasst machen und bei Games ist nicht immer die höchste Qualitätsstufe drin. Lobenswert ist die Kameraausstattung: Auf der Rückseite prangt ein vermeintliches Quad-Kamera-Modul, von der eine Linse allerdings nur für die Berechnung von Tiefenschärfeeffekten da ist. Neben der soliden Haupt-Weitwinkelkamera gibt es noch eine Superweitwinkel-Knipse und eine Makrokamera, mit der Nahaufnahmen kleiner Objekte gut in Szene gesetzt werden können.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Wiko View5

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 6,55"
Displayauflösung (px) 1600 x 720
Pixeldichte des Displays 267 ppi
Max. Bildwiederholrate 60 Hz
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 48 MP Weitwinkel, 8 MP Ultraweitwinkel, 5 MP Makro, 2 MP Bokeh
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1080p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 8 MP Weitwinkel
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 3 GB
Arbeitsspeicher 3 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 5000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,84 mm
Tiefe 9,3 mm
Höhe 165,95 mm
Gewicht 201 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Leuchtkörper

Smartphone - Wie der Name des Geräts schon andeutet, funkt das Smartphone auch mit LTE (4G) - vorausgesetzt, Ihr Mobilfunkvertrag sieht das vor. Ein weiteres Highlight ist der 5,2 Zoll große Bildschirm in Full HD-Auflösung (1920x1080 Bildpunkte). Die hohe Pixeldichte sorgt für ein beeindruckend scharfes Bild, die Farben sind (für ein Display mit LCD-Technik) sehr kräftig und auch unsere Helligkeitsmessung fällt positiv aus. …weiterlesen

Die neue Mittelklasse

Computer Bild - In diesem Testpunkt liegt es knapp hinter dem großen Schwestermodell Moto X Style - und sogar knapp vor dem Lumia 950 XL, das nur bei wenig Licht klar besser ist. Mit seiner Auslöseverzögerung von 0,1 Sekunden liegt das X Play auf dem Niveau von iPhone 6S und Lumia 950. Passable Videos liefern alle Mittelklasse-Handys, allerdings weder in Zeitlupe noch in extrascharfem 4K. Erstaunlich: Gleich vier Testkandidaten hielten länger durch als das Top-Smartphone Galaxy S6 Edge. …weiterlesen

Ausdauerprofis

connect - Im Alltag ist die Leistung völlig ausreichend, das System reagierte während unseres Test immer verzögerungsfrei. Natürlich sind die Ladezeiten für Apps länger als bei einem Top-Smartphone, und man sollte auch bei grafikintensiven Spielen keine gute Performance erwarten. Die Kamera-Austtattung ist ungewöhnlich, denn Acer baut vorne und hinten jeweils eine 8-Megapixel-Optik ein. Für die Frontkamera ist das eine hohe Auflösung, für die Hauptkamera allenfalls unterer Durchschnitt. …weiterlesen

Brillante Eleganz

SFT-Magazin - Während bei vielen Herstellern die Displays immer größer werden, geht Huaweis Mate-Serie den umgekehrten Weg: Das 2013 erschienene Ascend Mate hatte noch einen Bildschirm mit 6,1 Zoll Diagonale, das 2014er-Modell Ascend Mate 7 immerhin noch 6 Zoll. Für das aktuelle Mate S hat man den Bildschirm noch mal eine ganze Ecke geschrumpft, denn der Screen misst jetzt nur noch 5,5 Zoll, womit das Gerät nach unserer Definition auch nicht mehr als Phablet, sondern gerade noch als Smartphone durchgeht. …weiterlesen

Preisbrecher?

connect - In der Summe ist das Jade Z Plus ein solides Mittelklasse-Phone, das zwar nicht heraussticht, mit dem großen Speicher und dem leichten Gehäuse aber ein paar Alleinstellungsmerkmale mitbringt. Als Auftragsfertiger ist Mobiwire schon länger im Smartphone-Geschäft aktiv. Mit dem Pegasus will man eine eigene Marke aufbauen. …weiterlesen

Perfekt in Szene setzen

connect android - Als einziges Smartphone in diesem Test begnügt sich das HTC One M8 mit maximal 4,1 Megapixeln. Das hat allerdings auch einen Vorteil: So hat jeder einzelne Pixel ein wenig mehr Platz auf der winzigen Fläche des 1/3-Zoll-Sensors, kann also mehr Licht einfangen. Auch Konkurrenten wie das Nokia Lumia 930 aus dem Windows-Lager beschränken sich im Standardmodus auf 5 Megapixel, obwohl sie eine höhere nominelle Auflösung beherrschen. HTC setzt auf viele Einstellmöglichkeiten. …weiterlesen

Starke Kombi

SURVIVAL MAGAZIN - Theoretisch ge sehen, sollte es all diese Quälereien überstehen, ist es doch IP-54-zerti fiziert und mit einem extra starken Lithium-Polymer-Akku ausgestattet. Spritzwasser aus allen Richtungen und jede Menge Staub dürften ihm also nichts ausmachen. Dass das Quechua Phone 5'' nicht komplett untertauchfähig ist, liegt nicht nur an seinem USB-/Kopfhörer-Anschluss, sondern auch am Slot für Micro-SIM-Karte und Micro-SD-Karte. …weiterlesen

trendy-handys

connect Freestyle - Hardware-seitig ist mit WLAN, HSPA und GPS der Standard erfüllt. Um Bilder oder Videos aufzunehmen, steht eine 5-Megapixel-Kamera mitsamt Foto-LED zur Verfügung. Samsung Galaxy 3 / Android 2.1 / Preis: 180 € Trotz seines knapp kalkulierten Preises bietet das Galaxy 3 eine üppige Ausstattung, zu der neben schneller WLAN-Connectivity auch HSPA, GPS-Ortung und eine 3,2-Megapixel-Kamera gehören. Als Bedienoberfläche hat Samsung sein TouchWiz 3.0 über Android gestülpt. …weiterlesen

Berührt, verführt

Guter Rat - Aber reicht das, um mit der hochgerüsteten Konkurrenz mitzuhalten? Funktionen Das schnelle Mobil-Internet HSDPA und die Satellitennavigation mit GPS bringen das Smartphone formal auf Augenhöhe. Auch bei der Software ist nachgelegt worden: Zwar waren Media-Player und Internet-Funktionen auch bisher schon gut, Apple hat aber an vielen Features wie der Bearbeitung von Mails gefeilt und für Business-Kunden eine Anbindung an Microsoft Exchange integriert. …weiterlesen

Vor allem der Preis ist heiß

Telecom Handel - Der interne Speicher von 512 MB ist sehr klein, doch der Hersteller liefert eine MicroSD-Karte mit 2 MB mit. Der wechselbare Akku bietet durchschnittliche Leistungen und hielt im Testbetrieb rund zwei Tage durch. Die Bedienung folgt dem üblichen Schema des etwas alten Betriebssystems Android 2.3, dazu hat Phicomm eigene Elemente wie einen niedlichen, aber umständlich zu bedienenden Sperr-Screen hinzugefügt. Die Auswahl an Widgets ist sehr beschränkt. …weiterlesen

„Toughes Telefon

connect - Und während ein Tauchgang mit dem Samsung höchstens 30 Minuten dauern darf, schafft das Modell von Cat die doppelte Zeit - wobei der Hersteller den Schutz explizit auch bei aggressivem Salzwasser garantiert. Auf einen Segeltörn kann man das S40 also locker mitnehmen. Dazu passt auch, dass sich der Touchscreen nicht nur mit Handschuhen, sondern auch mit nassen Fingern bedienen lässt. Das Display zeigt 960 x 540 Pixel auf 4,7 Zoll. …weiterlesen