• Gut 1,6
  • 0 Tests
  • 1125 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,6)
1.125 Meinungen
Typ: Kalt­schaum­ma­tratze
Gesamthöhe: 16 cm
Körperanpassung: 7 Zonen
Härtegrad: H3 -​ hart, H2 -​ medium
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

AquaFlex Wellness Kaltschaummatratze

Angenehmer Komfort, geringe Haltbarkeit

Stärken

  1. Bezug bei 60 Grad waschbar
  2. für Allergiker geeignet
  3. zwei Härtegrade zur Auswahl

Schwächen

  1. geringe Bauhöhe

Die AquaFlex Wellness Kaltschaummatratze von Träumegut bietet sieben Zonen, die eine optimale Unterstützung für die meisten Körperbauten bieten. Sie lässt sich wenden und Sie können Sie wahlweise mit Härtegrad 2 oder 3 nutzen. Damit ist sie insgesamt für Nutzer von circa 50 bis 100 Kilogramm geeignet – in der Theorie. In der Praxis bietet sie sich aufgrund ihrer geringen Höhe von nur 16 Zentimeter eher für leichte Personen und/oder gelegentliche Nutzung an. Sie dürfte sich zudem schnell durchliegen. Kaltschaum ist grundsätzlich gut für Allergiker geeignet, da sich Milben und Co. nicht im Material festsetzen. Der bei 60 Grad waschbare Bezug ist ein weiterer Pluspunkt für empfindliche Nutzer. Diese berichten zudem von einem guten Liegekomfort. Suchen Sie eine Matratze für Gästebetten oder möchten Sie die Träumegut ohnehin nach wenigen Jahren austauschen, lohnt sich der Kauf. Sie zahlen um die 118 Euro für das Format 180 × 200 Zentimeter und damit nicht viel.

Kundenmeinungen (1.125) zu Träumegut AquaFlex Wellness Kaltschaummatratze

4,4 Sterne

1.125 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
776 (69%)
4 Sterne
191 (17%)
3 Sterne
56 (5%)
2 Sterne
34 (3%)
1 Stern
68 (6%)

4,4 Sterne

1.125 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Träumegut AquaFlex Wellness Kaltschaummatratze

Matratze
Kategorie Schaumstoffmatratze
Typ Kaltschaummatratze
Gesamthöhe 16 cm
Erhältliche Liegeflächen
  • 90 x 200
  • 140 x 200
  • 180 x 200
Liegeeigenschaften
Körperanpassung 7 Zonen
Härtegrad
  • H2 - medium
  • H3 - hart
Gebrauchseigenschaften
Waschbarer Bezug 60 °C

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz schön ausgeschlafen

Stiftung Warentest 3/2014 - Was tatsächlich hilft, ist eine bessere Aufklärung. Dadurch sanken die Fälle von plötzlichem Kindstod seit 1991 von 1 285 auf 131 im Jahr 2012. Statt nur auf Werbung zu setzen, könnten Anbieter junge Eltern darüber informieren, wie sie ihr Baby sicher betten. Das wäre sehr ausgeschlafen. Das sollten Sie wissen Kleine Matratzenkunde Schaumstoff. …weiterlesen

Hukla Sunshine 18

Stiftung Warentest Online 8/2011 - Gute Liegeeigenschaften. Gute Matratze mit sehr gutem Bezug und sehr guten Eigenschaften für Gesundheit und Umwelt. Lässt sich aber etwas schwer handhaben. Weich. …weiterlesen

Alles nur geträumt?

Stiftung Warentest 11/2009 - „gute“ Liegeeigenschaften, Beziehen eher umständlich, Griffschlaufen recht klein. Weiche Matratze, auch für verstellbare Lattenroste geeignet, doch ausgelobte Liegezonen sind kaum ausgeprägt. Stützt Seitenschläfer schlechter ab als Rückenschläfer. Ist einfach aufgebaut, trotzdem „gut“ haltbar. Vergleichsweise günstig, sehr weich. Seitenschläfer werden schlechter abgestützt als Rückenschläfer, auch verschlechtert sich die Abstützung auf Dauer für große schwere Menschen. …weiterlesen

So liegen Sie richtig

Stiftung Warentest 3/2004 - Dicke Luft im Schlafzimmer dürfte also mit den diesmal getesteten Modellen jedenfalls auf Dauer nicht zu befürchten sein. TIPPS Probeliegen. Unbedingt im Laden vor dem Kauf Probe liegen, denn die Härteangaben sind oft irreführend. Zumindest bei sehr teuren Matratzen auf Probeliegen zu Hause bestehen. Wechseln. Matratzen immer gut lüften. In regelmäßigen Abständen die Liegeseite wechseln. Auch hin und wieder Kopf- mit Fußteil tauschen. …weiterlesen

Teuer lohnt sich nicht

Die Stiftung Warentest untersuchte für die aktuelle Ausgabe der ''test'' neun Taschenfederkernmatratzen der gehobenen Preisklasse. Nur zwei Matratzen schnitten insgesamt ''gut'' ab, damit sind die teuren Modelle nicht besser als die günstigen. Die Mehrausgaben kann man sich also sparen, denn laut Stiftung Warentest schläft es sich auf den günstigen oft sogar besser.