Thrive Produktbild
  • Gut 2,4
  • 18 Tests
32 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Arbeitsspeicher: 1 GB
Betriebssystem: Android
Gewicht: 725,7 g
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Thrive

  • Thrive AT100-100 (16GB) Thrive AT100-100 (16GB)

Toshiba Thrive im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“

    Platz 4 von 4

    „... Das sparsame Energiekonzept trägt Früchte im Labortest: Das Toshiba AT 100 führt die Riege der hier vorgestellten Tablets mit den niedrigsten Verbrauchswerten an. Vor diesem Hintergrund reicht der mit 3700 mAh vergleichsweise kleine Akku aus, der sich zudem austauschen lässt – unter den aktuellen Tablets ist das eine Seltenheit. ...“

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „Sein Gewicht und die fehlende UMTS-Unterstützung machen das Toshiba AT-100 eher zum Wohnzimmer-Tablet als zu einem Gerät für die Reise. Ein Pluspunkt ist die gute Schnittstellenausstattung. Wer ein sehr flaches Toshiba-Tablet haben will, der muss auf das neue AT200 warten.“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 4 von 11 | Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „Akku wechselbar. Android-3-System. Display sehr hell, aber nur befriedigend. Gute Kamera. Gute Grundausstattung an Büroanwendungen. Gute gedruckte Anleitung. Der 16-Gigabyte-Speicher ist mit SD-Karten erweiterbar. PC-Verbindung über Mini-USB-Anschluss, Akkuladen per Netzteilanschluss. USB-Anschluss für Speichersticks. Kein UMTS, auch keine Varianten mit UMTS.“

  • „ausreichend“ (307 von 500 Punkten)

    Platz 4 von 4 | Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „... Das griffige Format liegt dank der gummierten Strukturrückseite gut in der Hand, weist aber keine hohe Stabilität auf. ... Das sparsame Energiekonzept trägt Früchte im Labortest: Das Toshiba AT 100 führt die Riege der hier vorgestellten Tablets mit den niedrigsten Verbrauchswerten an. Vor diesem Hintergrund reicht der mit 3700 mAh vergleichsweise kleine Akku aus, der sich zudem austauschen lässt ...“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,55)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „Das Toshiba AT100 tritt in der Tablet-Mittelklasse gegen das Acer Iconia A500 und das Asus EeePad Transformer an ... Im Test lagen sie meist gleichauf, wobei das AT100 bei der Bedienung und den Multimedia-Funktionen einen Hauch besser war, die Tablets von Acer und Asus bei Bildschirmqualität und Akkulaufzeit vorne lagen. ...“

  • „gut“ (60%)

    Platz 4 von 11 | Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    Funktionen (25%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Display (20%): „durchschnittlich“;
    Akku (20%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (10%): „durchschnittlich“.

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „Dank vieler Anschlussmöglichkeiten ist das AT100 so flexibel wie kaum ein anderes Tablet. Erkauft wird dieser Vorteil mit üppigen 765 Gramm Gewicht und wenig elegantem Design. Im Vergleich zu anderen Tablets ist das Display leider nur unteres Mittelmaß.“

  • „befriedigend“ (2,73)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 4 von 5 | Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „Wie die anderen Geräte mit Android 3.1 lässt sich auch das Toshiba einfach bedienen. Der Touchscreen reagierte gut auf die Steuerung per Finger, und die Bildqualität war wie bei den anderen 10-Zöllern in Ordnung. Allerdings ist das Gerät mit 753 Gramm recht schwer. ...“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 3 von 4

    „Plus: Anschlüsse in normaler Größe; Austauschbarer Akku; Sehr gutes, helles Display.
    Minus: Mäßige Akkulaufzeit.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

  • 1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 7 | Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „Toshiba hat mit dem neuen Tablet deutlich an Leistung und Produktivität zugelegt, ohne jedoch bewährte Tugenden zu vernachlässigen. Das AT100 ist ein schnelles, Tablet mit einer praxisgerechten Ausstattung und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, das auch mal was wegstecken kann.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (84%)

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Thrive AT100-100 (16GB)

    „Plus: Viele Anschlussmöglichkeiten; Sehr gute Webperformance.
    Mittel: Videowiedergabe bisweilen mit Ruckler.
    Minus: Blasses Display.“


    Info: Dieses Produkt wurde von E-MEDIA in Ausgabe 23/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (32) zu Toshiba Thrive

3,6 Sterne

32 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (28%)
4 Sterne
8 (25%)
3 Sterne
8 (25%)
2 Sterne
8 (25%)
1 Stern
0 (0%)

3,6 Sterne

32 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Thrive AT100-100 (16GB)

Zu Weih­nach­ten für 329 Euro zu haben

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür und wie so oft kaufen viele Mitmenschen ihre Geschenke noch in letzter Sekunde. Gehört der geneigte Leser zum gleichen Kreis und möchte zufällig auch noch einen Tablet-PC verschenken, ist vielleicht folgendes Angebot attraktiv: Das Toshiba AT100 Thrive ist passend zu Weihnachten bei Amazon für nunmehr nur noch 329 Euro erhältlich. Bislang mussten für das Tegra-bewehrte Honeycomb-Gerät noch 399 Euro investiert werden.

Sicherlich ist das noch kein Preiskracher in dieser Ausstattungsklasse, doch hat das AT100 Thrive so einige Besonderheiten vorzuweisen, die durchaus den Ausschlag zugunsten des Gerätes geben können. So ist zum Beispiel der Akku austauschbar, eine absolute Rarität unter den Tablet-PCs. Wenn die Leistung nachlässt muss das Gerät also nicht erst mühsam eingesendet werden, es kann einfach der Akku ersetzt werden. Hat man in weiser Voraussicht rechtzeitig einen zu Hause eingelagert, gibt es somit keine Ausfallzeiten.

Doch nicht nur der Akku ist austauschbar. Auch die Geräterückseite kann ausgetauscht werden und ist in verschiedenen Designformen erhältlich. Durch ihre Gummierung sorgt sie zudem für einen festen Griff selbst bei rutschigen Fingern. Nicht zuletzt ist das Tablet auch für die Bedienung mit einem speziellen Stylus ausgelegt worden, der optional erhältlich ist. Somit sind auch genaueste Arbeiten an dem eigentlich kapazitiv funktionierenden Touchscreen möglich.

Das Toshiba AT100 Thrive ist mit einem 1 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra 2 ausgestattet und kann eine Bilddiagonale von 10 Zoll vorweisen. Mit einem Gigabyte RAM-Speicher ist das Gerät auch für kommende Aufgaben hervorragend aufgestellt, hinzu kommen eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Frontkamera. Letztere macht die Videotelefonie zu einem neuen Erlebnis, denn bislang werden eher Kamera mit 0,3 oder 1,3 Megapixeln Auflösung verbaut. Auch USB und HDMI kann sind integriert worden.

Toshiba Regza Tablet

Tegra-​2-​Tablet mit HD-​Fokus für 499 US-​Dol­lar

Toshiba hat sein neuestes Tablet mit Android 3.0 Honeycomb zum ersten Mal auf der CES 2011 in Las Vegas Anfang des Jahres vorgestellt. Seitdem war es still um das Gerät geworden, das als potenzieller iPad-Konkurrent große Massen an den Toshiba-Stand gezogen hatte. Nun jedoch ist das damals schlicht Toshiba Tablet genannte Gerät zurück: Als Toshiba Thrive wurde es für einige Stunden auf den Websites des US-Händlers J&R gelistet, so berichtet es das Online-Magazin „Unwired View“.

Und der Preis bei Vorstellung habe es in sich gehabt: Lediglich 449,99 US-Dollar (ca. 320 Euro) habe der Händler für die 8-Gigabyte-Version haben wollen, 579,99 US-Dollar (ca. 410 Euro) für die große Variante mit 32 Gigabyte Speicherplatz. Damit wäre das Toshiba Thrive Tablet erheblich preiswerter als das Apple iPad 2, das mit 32 Gigabyte und Beschränkung auf WLAN satte 657 Euro kostet (Amazon). Das Toshiba-Tablet wäre somit sogar dann noch deutlich billiger, würde der US-Preis von hiesigen Importeuren dreist 1:1 in Euro umgerechnet.

Leider hat J&R die betreffenden Websites zwischenzeitlich wieder vom Netz genommen, auch wurde kein Stichdatum genannt. Laut Unwired View habe der Händler lediglich ein „coming soon“ („kommt in Kürze“) angegeben. Dennoch dürfte nun so mancher Tablet-Fan vom Fieber erfasst werden, denn das Toshiba Thrive kann mit einer hervorragenden Ausrüstung aufwarten, zu der ein 1 GHz schneller Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra 2, 1 Gigabyte RAM-Speicher, eine 5-Megapixel-Rückenseitenkamera, eine 2-Megapixel-Frontkamera und Anschlüsse für microSD-Karten, USB-Stecker und HDMI-Kabel gehören.

Hinzu kommen drei Spezialitäten des Thrive: Zum einen ist das Tablet auch auf die Bedienung mit einem speziellen Stylus ausgelegt (optional erhältlich) und eignet sich somit auch für Arbeiten, bei denen es auf genaueste Bedienung ankommt. Zum anderen verfügt das Tablet über eine austauschbare gummierte Rückseite, die einerseits mehr Grip beim Halten bietet und darüber hinaus frischen Wind beim Design bringt. Nicht zuletzt kann der Akku des Tablets ausgetauscht werden - und das ist nun wirklich ein Novum, denn bislang wurden die Akkus in Tablets stets fest verbaut.

Toshiba Regza Tablet

Folio-​Nach­fol­ger mit HD-​Fokus

Während viele Hersteller im Zuge des allgemeinen Hypes auf der CES 2011 in Las Vegas ihr erstes Tablet vorgestellt haben, gibt es eine Handvoll Unternehmen, die bereits ihr zweites Gerät im iPad-Stil vorstellen. Zu diesen gehört auch Toshiba, das im vergangenen Jahr mit dem Folio 100 trotz eigentlich guter Hardware relativ sang- und klanglos untergegangen ist. Das soll nun beim einfach nur Toshiba Tablet benannten Nachfolger anders werden. Garantieren soll das eine noch bessere Ausstattung mit starkem HD-Fokus.

Das neue Tablet kommt mit einem 10,1 Zoll großem Touchscreen, der 1.280 x 800 Pixel im Seitenverhältnis von 16:10 auflöst. Auf diese Weise können HD-Videos in 720p in voller Größe dargestellt werden. Dank eines Dual-Core-Prozessors vom Typ Nvidia Tegra 2 können aber auch Videos in 1.080p problemlos ruckelfrei wiedergegeben werden. Ein integrierter HDMI-Ausgang ermöglicht es zudem, diese HD-Inhalte dann direkt auf entsprechend ausgestattete Endgeräte wie Fernseher oder große Monitore zu streamen.

Erfreulich ist zudem, dass der Minicomputer mit Android 3.0 Honeycomb ausgestattet sein soll. Denn diese Version des Google-Betriebssystems wird direkt für den Einsatz auf Tablets entwickelt, was bei den vorigen noch nicht der Fall war. Nebst einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einer 2-Megapixel-Webcam auf der Vorderseite kann das Gerät zudem WLAN, Bluetooth, einen Kartenleser, einen USB-Anschluss und eine Schnittstelle für 3,5mm-Klinkenstecker vorweisen. Von einer UMTS-Schnittstelle ist dagegen bislang leider keine Rede.

Interessant ist, dass die eigens zur Ankündigung des Toshiba Tablet eingerichtete Website ein ungewöhnliches Design besitzt. Das Startmenü besteht aus verschiedenen Lamellen, die sich zwecks weitergehender Navigation drehen können. Ähnliches war schon einmal beim Smartphone Toshiba TG01 zu sehen. Ob das Tablet also eine daran angelehnte Oberfläche erhalten wird?

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba Thrive

Display
Displaygröße 10,1"
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Prozessortyp Nvidia Tegra 2
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Toshiba Regza Tablet können Sie direkt beim Hersteller unter toshiba.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Toshiba AT100

AndroidWelt 1/2012 (Dezember/Januar) - Bei Toshiba geht Funktion vor Form: Statt eines superflachen Gehäuses bietet das Android-Tablet viele Anschlüsse und einen Wechsel-Akku. …weiterlesen

Tablet für Fortgeschrittene

E-MEDIA 23/2011 - Das Android-Tablet Toshiba AT100 ist anders - es ist dick, es ist schwer, es ist fett. Und es passt damit so gar nicht in die Lifestyle-Schiene, die Apple mit dem iPad oder auch Samsung mit dem Galaxy Tab vorgeben. Dafür glänzt das Toshiba mit anderen Qualitäten ... …weiterlesen

Tablet für Fortgeschrittene

E-MEDIA 21/2011 - Für Kenner. Das Toshiba AT100 ist nicht hübsch, überzeugt aber durch Funktionalität. …weiterlesen

Toshiba AT100-100: Dickhans Küchenmeister

Notebookjournal.de 10/2011 - Das Toshiba Tablet AT100, in den USA bekannt als Thrive, ist der zweite Touch-Rechner von den Japanern. Wir klären, ob aus den Fehlern des Folio 100 gelernt wurde. …weiterlesen