Tokina AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon) im Test

(Teleobjektiv)
  • Sehr gut 1,4
  • 8 Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Tele­ob­jek­tiv
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: Nikon F
Brennweite: 70mm-​200mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu Tokina AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon)

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 10/2018
    • Erschienen: 09/2018
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    Optik: 85%;
    Mechanik: 88%.  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 9 Produkte im Test

    „sehr gut“ (95,2%)

    Stärken: präziser Ultraschall-Autofokus; knackscharf; kaum Abbildungsfehler.
    Schwächen: Bildstabilisator deutlich hörbar; Stativschelle nur optional erhältlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 20

    81 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „... Zwar beginnt es bei Blende 4 und nicht bei 2,8, aber offen ist von der Mitte bis zu den Rändern über alle drei Brennweiten alles bestens. Nur in den Ecken fehlt es offen an Zeichnung. Die ist dann aber bei Blende 8 durchgehend da. Bei der ersten Brennweite sinken abgeblendet Kontrast und Auflösung am Rand allerdings leicht, obwohl die Ecken zulegen. Bei ... 200 mm bringt Blende 8 ein moderates Plus über das ganze Bildfeld. ...“  Mehr Details

    • N Photo

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • 8 Produkte im Test

    95,2%

    Stärken: hohe durchgängige Lichtstärke von f/4; flinker AF; extrem scharf auch an den Rändern.
    Schwächen: relativ schwer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    95,8%

    Preis/Leistung: 82%

    Stärken: sehr wenig Bildfehler; herausragende Abbildungsleistung; sehr schneller Autofokus; starker Bildstabilisator.
    Schwächen: vernehmbarer Bildstabilisator, vergleichsweise geringe Lichtstärke.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • c't Digitale Fotografie

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • 11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Wie viele andere Objektive im Test zeigt es gerade bei kürzester Brennweite und Offenblende eine leichte Eckenschwäche, die sich durch Abblenden aber deutlich abmildert. Bei mittlerer Brennweite hinkt es dem Nikon-Original allerdings deutlich hinterher ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    75 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „Ein Telezoom für das KB-Format, das an der D7100 eine gute Figur macht. Ohne große Schwächen am Rand und auch bei offener Blende schon mit guter bis ordentlicher Qualität. Abblenden bringt bei 70 mm ein leichtes Eckplus und hebt bei 118 mm die Werte für Auflösung wie Kontrast insgesamt etwas an. Nur bei der längsten Brennweite sind Auflösung und Kontrast über das ganze Bildfeld offen niedriger. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Wer nicht auf das letzte Quäntchen Leistung angewiesen ist, findet in dem Tokina 70-200 mm VCM-S den idealen Partner.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 10/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Tokina AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon)

  • Tokina at-X 70-200/4.0 Pro FX VCM-S Objektiv für Nikon

    Tokina AT - X 4 / 70 - 200 Pro FX N / AF VCM - S

  • Tokina AT-X PRO FX 70-200 mm / 4,0 PRO FX VCM-S Objektiv für Nikon Neuware

    Tokina AT - X PRO FX 70 - 200 mm / 4, 0 PRO FX VCM - S Objektiv für Nikon Neuware

  • Tokina AT-X PRO FX 70-200 mm / 4,0 PRO FX VCM-S Objektiv für Nikon + UV 67mm

    Tokina AT - X PRO FX 70 - 200 mm / 4, 0 PRO FX VCM - S Objektiv für Nikon + UV 67mm

  • Tokina at-X 70-200/4.0 Pro FX VCM-S Objektiv für Nikon

    Tokina AT - X 4 / 70 - 200 Pro FX N / AF VCM - S

  • Tokina at-X 70-200/4.0 Pro FX VCM-S Objektiv für Nikon

    Tokina AT - X 4 / 70 - 200 Pro FX N / AF VCM - S

  • Tokina AT-X 70-200/4.0 Pro FX VCM-S Nikon
  • Tokina at-X 70-200/4.0 Pro FX VCM-S Objektiv für Nikon

    Tokina AT - X 4 / 70 - 200 Pro FX N / AF VCM - S

Kundenmeinungen (10) zu Tokina AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon)

10 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Preiswertes und sehr scharfes Telezoomobjektiv mit schnellem Autofokus

Stärken

  1. scharf bereits bei Offenblende
  2. günstiger Preis
  3. gut für Nahaufnahmen geeignet (Abbildungsmaßstab 1:3,6)

Schwächen

  1. deutlicher Kontrastverlust bei Gegenlicht
  2. Bildstabilisator und Autofokus arbeiten nicht leise

Bildqualität

Schärfe

Das Objektiv zeigt eine sehr hohe Abbildungsleistung über den gesamten Brennweitenbereich. Bereits bei offener Blende ist die Schärfe sehr gut und hält sich nahezu bis in die Ecken. Abblenden um zwei Stufen hebt die Bildqualität weiter an.

Lichtstärke

Mit einer maximalen Blende von f/4 ist dieses Objektiv nicht so Lichtstark wie Konkurrenzmodelle, dennoch befindet es sich in puncto Abbildungsleistung auf Augenhöhe und liefert ebenso ein angenehmes Bokeh - ideal für Portraits. Der Verzicht bei der Lichtstärke bringt zudem Vorteile. Dabei ist der faire Preis besonders hervorzuheben.

Bildfehler

Abbildungsfehler wie Farbsäume und Verzerrungen fallen so gering aus, dass es Nutzern nicht störend auffällt. Die geringe Abdunklung in den Ecken ist lediglich an Vollformatkameras sichtbar. Markant zeigt sich allerdings ein deutlicher Kontrastverlust bei Gegenlicht. Es empfiehlt sich, die Gegenlichtblende zu verwenden.

Ausstattung

Autofokus

Der Ultraschallmotor treibt den Autofokus schnell, treffsicher und mit leicht vernehmbarem Geräusch an. Einige Nutzer, die häufig sich schnell bewegende Tiere fotografieren, wünschen sich eine etwas schnellere Fokussierung. Dieser hohe Anspruch ist aber als Ausnahme anzusehen. Für alle anderen Fotosituationen ist der Autofokus schnell genug.

Bildstabilisator

Bis zu 3 Blendenstufen kann der Bildstabilisator ausgleichen. Angesichts dessen hilft er Dir, bei schwachem Licht verwacklungsfreie und rauscharme Fotos aufzunehmen. Nach Nutzermeinungen und Testmagazinen arbeitet der Bildstabilisator vergleichsweise laut, was sich in einem Klackern zu Beginn und Ende der Stabilisierung äußert.

Makro-Fähigkeit

Die Naheinstellgrenze liegt bei 1 m und ergibt laut Hersteller einen Abbildungsmaßstab von 1:3,57. Blumen oder Motive, etwas kleiner als eine Postkarte, lassen sich mühelos mit einer Vollformatkamera formatfüllend fotografieren; an einer Kamera mit APS-C-Sensor sind es Objekte im Scheckkartenformat.

Haptik

Mechanik

Die Einstellringe sind gut bedienbar und laufen mit einem angenehmen Widerstand. Aufgrund der Innenfokussierung und des Innenzooms bleibt die Länge des Objektives bei allen Einstellungen unverändert. Du kannst jederzeit in die automatische Fokussierung eingreifen und per Hand die Schärfe korrigieren.

Verarbeitung

Das Gehäuse ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, die Einstellringe sind mit griffiger Gummierung versehen und das Metallbajonett wird von einer Gummidichtung umschlossen, die das Eindringen von Staub und Schmutz verhindert. Einen kompletten Staub- und Spritzwasserschutz bietet das Objektiv aber nicht.

Gewicht

Der Verzicht bei der Lichtstärke - Blende f/4 statt f/2,8 - wirkt sich positiv auf das Gewicht, die Größe und letztlich auch auf den Preis aus. Tokina liefert ein sehr kompaktes und mit 980 g vergleichsweise leichtes Objektiv mit sehr guter Abbildungsleistung.

Das Tokina AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon) wurde zuletzt von Ben am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Tokina AT-X 70-200mm F4 FX VCM-S (für Nikon)

Top-Qualität dank Bildstabilisation und Ultra-Sonic-Motor

Das Zoomobjektiv AT-X 70-200/4.0 Pro FX VCM-S von Tokina für Nikon-Vollformatkameras arbeitet dank des Ultra-Sonic-Motors schnell, leise und verwacklungsfrei, sodass die Optik auch bestens für Filmaufnahmen geeignet ist. Zudem erfährt der Foto- oder Videograf Unterstützung durch einen Bildstabilisator, mit dem bis zu drei Blenden gewonnen werden.

Aufnahmesituationen

Obwohl das Objektiv für die Nikon-Vollformatkameras konzipiert wurde, kann es auch an den semiprofessionellen DX-Spiegelreflexkameras von Nikon befestigt werden. Aufgrund des APS-C-Sensors verändert sich der Bildwinkel, mit dem fotografiert wird. Die Optik wirkt dann wie ein 105-300-Millimeter-Zoom an einer Kleinbild-Kamera. Generell sind mit dem Zoom vor allem Porträt- und Tieraufnahmen sowie Dokumentationen von Sportevents möglich. Dank Bildstabilisator kann man den Telebereich auch ohne Stativ nutzen.

Stabile und hochwertige Konstruktion

Das Objektiv zählt zu den robusten Zeitgenossen. Das Gehäuse ist gut gegen Staub, Spritzwasser und Feuchtigkeit abgedichtet. Die innenliegende Schnecke ist über Messing gelagert und somit sehr stabil. Ein Ultra-Sonic-Motor ist für die nahezu lautlose und sehr schnelle Innenfokussierung verantwortlich. Mittels Magnetfeldsensor wird die Linsenverschiebung überwacht und garantiert die maximale Positionsgenauigkeit. Ein manueller Eingriff in den AF-Betrieb ist jederzeit möglich. Dazu befindet sich am Tubus ein Wechselschalter. Die Linsen-Konstruktion selbst besteht aus niedrig brechenden Gläsern mit einer mehrschichtigen Vergütung sowie asphärischen Linsen und drei Super-Low-Distortion-Gläsern mit extrem niedriger Streuung beziehungsweise Farbaufspaltung. So sollen höchste Kontraste und Auflösungswerte gewährleistet sein sowie Abbildungsfehler wie chromatische Aberration verhindert werden. Die Blendenöffnung ergibt sich aus neun Lamellen und ist damit nahezu kreisrund. Somit erhält der Foto- und Videograf ein harmonisches Bokeh. Die Lichtstärke liegt durchgehend bei F4.

Fazit

Das Tokina-Objektiv kann sich im Vergleich zum äquivalenten Nikon-Objektiv sehen lassen. Es ist mit rund 1.000 Euro circa 400 Euro günstiger, bringt aber in etwa die gleiche Leistung und kann über Amazon erworben werden. Im Test von Fotomagazin kam es zu einem geräuschvolleren Fokussieren als erwartet. Auch der etwas schwerfällige Zoomring wurde negativ erwähnt. Im Großen und Ganzen konnte das Objektiv jedoch die Redakteure von seiner herausragenden Qualität überzeugen.

Datenblatt zu Tokina AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon)

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Nikon F
Verfügbar für Nikon F
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 70mm-200mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende F32
Zoomfaktor 2,8-fach
Naheinstellgrenze 100 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,57
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 168 mm
Durchmesser 82 mm
Gewicht 980 g
Filtergröße 67 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: T57020003

Weitere Tests & Produktwissen