• ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 43"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Weitere Bildschirmgrößen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

D43V900M4CWH

Wenn die Soft­ware zu schlau für die Hard­ware ist

Stärken
  1. für die Ultra-HD-Schärfe kompakterer, sehr günstiger Fernseher
  2. Bildwiederholrate durch Interpolation 1600 Hz, u.a. Dolby Vision HDR
  3. wendige SmartTV-Software Android inkl. Netflix, Prime, Google Assistant
  4. Triple-Tuner, WLAN, Bluetooth (Audio), HDMI, USB-Recording, CI+-Slot etc.
Schwächen
  1. Software überfordert offenbar gelegentlich Hardware-Ressourcen
  2. Verfügbarkeit von Software-Updates ungewiss
  3. für HDR zu geringe Spitzenhelligkeiten
  4. klangschwache Soundausgabe

Alles in allem zu diesem Niedrigpreis ein relativ solider, gut ausgestatteter Ultra-HD-Fernseher. Mit einem für die Auflösung kompakteren Bildschirm-Diagonalenmaß von 108 Zentimetern. Jedoch sprengt die Android-TV-Software als SmartTV-Betriebssystem mit okayem Streaming-Komfort, Google-Assistant-Sprachsteuerung via Mikrofon in der Fernbedienung sowie Chromecast gelegentlich die Möglichkeiten der Hardware - was zu leichten, nicht gravierenden Instabilitäten und „Denkpausen“ führt. Das Display und die 4K-Bildverarbeitung überraschen positiv, lediglich Kontraste und Hochkontrast-HDR-Effekte lassen aufgrund eines gewissen Helligkeitsdefizits zu wünschen übrig. Deshalb sind die theoretischen Kompatibilitäten mit HDR10, HLG und dem dynamischen HDR-Standard Dolby Vision nicht wirklich nützlich. Was aber selten eine Rolle spielt. Eh nur ein Teil des heute verfügbaren Contents gestattet es, die Potentiale höherwertiger Darstellungstechnologien auszureizen.

zu Telefunken D43V900M4CWH

  • Telefunken D43V900M4CWH LED-Fernseher (108 cm/43 Zoll, 4K Ultra HD, Android TV,

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Telefunken D43V900M4CWH

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 43"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision vorhanden
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1600 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Atmos
  • DTS
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Smart Remote vorhanden
Sprachassistent integriert vorhanden
Kompatibel mit Google Assistant
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 7 kg
Vesa-Norm 100 x 100
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 4139 0652

Weitere Tests & Produktwissen

Wolkige Aussichten

audiovision - So übernehmen Ihr Smartphone oder Ihr Tablet die Aufgabe als zentrale Schnittstelle. Von hier aus werden Daten direkt zum Fernseher gestreamt oder vom PC abgerufen und auf dem TV-Bildschirm dargestellt. Landen Filme und Bilder in der Cloud, haben Sie bei der Geräteauswahl ohnehin die totale Freiheit und sind beim Zugriff völlig flexibel. Außerdem geben wir Ihnen eine kleine Übersicht über unterschiedliche Cloud-Dienste mit verschiedenen Schwerpunkten an die Hand. …weiterlesen

Vom Smartphone auf den Fernseher

PC-WELT - Smarte Fernseher oder Bluray-Player mit Youtube-App lassen sich mit dem Smartphone koppeln. Die Handyvideos werden dann ohne Umwege auf dem Fernsehbildschirm wiedergegeben. Der Raspberry Pi sieht wie eine Bastelplatine aus. Aufgrund der vorgefertigten Software lässt er sich allerdings ganz einfach als Mediacenter-PC am Fernseher zu Hause verwenden. Etwa 100 Euro kostet Apple TV, nötig ist die Box aber nicht. …weiterlesen

3D im Überblick

PC-WELT - In dem Augenblick, in dem der Fernseher das Bild für das linke Auge anzeigt, wird der Verschluss ("Shutter") des rechten Brillen-Displays abgedunkelt. Umgekehrt wird das linke Glas bei der Darstellung des Rechts-Fernsehbildes abgedunkelt. Eine Funk- oder Infrarot-Verbindung synchronisiert die Shutter-Brille mit dem Fernsehgerät. Da der Bildwechsel 50 Mal pro Sekunde erfolgt, registriert der Zuschauer die Einzelbilder nicht, sondern hat den Eindruck, ein dreidimensionales Geschehen zu verfolgen. …weiterlesen

Der große Kaufberater 2013

PC-WELT - Smartphone für soziale Netzwerke: Selbstverständlich möchten Sie Ihre sozialen Kontakte über das Smartphone pflegen: Hier empfiehlt sich ein Gerät mit einer physischen QWERTZ-Tastatur, die über einen Schiebemechanismus unter dem Bildschirm ausgezogen wird. Oder Sie achten auf ein besonders großes Handy-Display, damit die virtuelle Tastatur im Quer- wie auch im Hochformat angenehm groß ist. Bei einem Smartphone für den geschäftlichen Einsatz ist das ebenfalls vorteilhaft. …weiterlesen

Aufgemotzt und abgespeckt

Konsument - So viel bezie hungsweise wenig zu den beiden Hypes. Doch nun zu den Testergebnissen. Die Ergebnisse zeigen ein sehr homogenes Bild, um nicht zu sagen einen Einheitsbrei: Samsung führt vor Panasonic und Sony das Feld an, Grundig ist dazwischen eingestreut und Philips bildet das (allerdings deutliche) Schlusslicht. Auf den vordersten Plätzen landeten Geräte mit HDR und Ultra-HD, die im Durchschnitt um 150 Euro teurer sind als Full-HD-Apparate. …weiterlesen