Tamron 14-150mm F/3.5-5.8 Di III im Test

(Micro-Four-Thirds-Objektiv)
  • Gut 1,7
  • 10 Tests
47 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Super­zoom
Bauart: Zoom
Brennweite: 14mm-​150mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (10) zu Tamron 14-150mm F/3.5-5.8 Di III

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • 14 Produkte im Test

    „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: 1,8

    Stärken: kompakte Abmessungen; geringes Gewicht; klasse Abbildungsleistung; sehr genauer Autofokus.
    Schwächen: kommt ohne Bildstabilisator; Kamera-Anschluss wenig wertig; Probleme mit Verzeichnung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 8/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 6

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... Bei der Auflösung top, allerdings mit schwächeren Werten bei der Randabdunklung (bei Anfangs- und Endbrennweite) und der Verzeichnung ist das
    Tamron 3,5-5,8/14-150 mm Di III MFT. Im spannenden Tele erreicht es sogar die besten Auflösungswerte. Seine Fassung ist durchschnittlich ohne Höhepunkte. Die kleine Frontlinse trägt dazu bei, dass es besonders kompakt wirkt.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 7

    „gut“ (1,6)

    Bildqualität (80%): „gut“ (1,7);
    Handhabung (20%): „sehr gut“ (1,4).  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 3

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Bildqualität (80%): „gut“;
    Handhabung (20%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 6 von 12
    • Seiten: 8

    69 von 100 Punkten

    „... ein recht günstiges Megazoom, das eine ordentliche Gesamtwertung vorzuweisen hat. Entscheidende Punkte verliert es vor allem durch den zu niedrigen Kontrast in der Tele-Stellung. Hier bringt auch Abblenden keine entscheidende Verbesserung, was den Kauftipp kostet. In der Weitwinkel-Stellung kann der Kontrast offen ebenfalls nicht überzeugen. Doch hier hilft es, die Blende zwei Stufen zu schließen ...“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 2

    „super“ (90,1 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    „... der Zentrierfehler nimmt mit der Brennweite zu, ohne aber ein störendes Maß zu erreichen. Davon abgesehen, liefert das Tamron-Zoom eine voll überzeugende Vorstellung im Testlabor und in der Praxis. Die Auflösung nimmt zwar mit zunehmender Brennweite und zu den Bildecken hin etwas ab, fällt aber nicht einmal in den Ecken unter 71% der theoretischen Maximalauflösung des Kamera-Sensors. ...“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 3

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Bildqualität (80%): „gut“;
    Handhabung (20%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • c't Digitale Fotografie

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... in Weitwinkelstellung teilweise sogar einen höheren Mikrokontrast und erreicht so bei einigen Blendenstufen einen plastischeren Bildlook. Die Freude wird allerdings bei einem Blick auf die Bildränder getrübt ... Das Tamron produziert ... einen eher flauen Bildlook ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 7

    „gut“ (1,7)

    Bildqualität (80%): „gut“ (1,8);
    Handhabung (20%): „sehr gut“ (1,3).  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Seine besten Auflösungsleistungen zeigt das Tamron bei nahezu offener Blende und bei den kürzeren Brennweiten.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 8/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Tamron 14-150mm 1:3.5-5.8 Di III

  • Tamron 14-150 mm F/3.5-5.8 Di III Objektiv für Micro Four Thirds schwarz

    (Black)

  • Tamron 14-150mm 1:3,5-5,8 Di III schwarz Micro Four Third AF

    Ein kompaktes Megazoom mit einem edlen Design und speziell für Micro Four Thirds Kameras. (Art # 6009721)

  • Tamron 14-150 mm F/3.5-5.8 Di III Objektiv für Micro Four Thirds schwarz

    (Black)

  • Tamron AF 14-150mm F/3,5-5,8 Di III (black)
  • TAMRON DI III für Micro-Four-Thirds , 14 mm - 150 mm , f/3.5-5.8, Schwarz

    Art # 1867199

  • Tamron AF 14-150mm f/3,5-5,8 Di III silber Micro Four Thirds

    (Art # 66006)

  • Tamron 14-150 mm F/3.5-5.8 Di III Objektiv für Micro Four Thirds schwarz

    (Black)

Kundenmeinungen (47) zu Tamron 14-150mm F/3.5-5.8 Di III

47 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
31
4 Sterne
11
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Hochwertiges Reisezoom für MFT-Kameras mit Bildstabilisator

Stärken

  1. gute Flexibilität dank hohem Brennweitenbereich
  2. für ein Superzoom gute Bildschärfe
  3. hochwertige Verarbeitung
  4. schneller und treffsicherer Autofokus

Schwächen

  1. kein Bildstabilisator
  2. recht auffällige Bildfehler
  3. je nach Kamera recht schwer in Kombination

Bildqualität

Schärfe

Das Objektiv liefert eine Bildschärfe mit durchaus zufriedenstellende Leistungen, die nur an den Ecken etwas nachlassen. Unter den Nutzern herrscht hierüber allerdings geteilte Meinung. Klar ist aber, dass man bei einem Objektiv mit diesem extremen Brennweitenbereich ein paar Kompromisse in Kauf nehmen muss.

Lichtstärke

Die Lichtstärke ist mit einer maximalen Blende von f/3,5-5,8 für ein Reisezoom im durchschnittlichen Bereich. In der Dämmerung oder generell bei ungünstigen Lichtverhältnissen, empfehle ich Dir den Einsatz eines Stativs, um unverwackelte Aufnahmen zu erhalten.

Bildfehler

Im Weitwinkel kommt es laut Kundenrezensionen sowohl zu Farbsäumen als auch zu Verzeichnung und Randabschattungen. Während letztere im Alltag kaum störend wirken, empfinden einige Nutzer die Farbsäume als große Schwäche dieses Objektivs.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus verrichtet seine Arbeit recht schnell und treffsicher. Lediglich bei schlechteren Lichtverhältnissen kann es etwas länger dauern, bis der Fokus sitzt. Einzelne Nutzer kritisieren, dass der Motor dabei recht viel Energie verbraucht.

Bildstabilisator

Über einen Bildstabilisator verfügt das Reisezoom nicht. Wenn Du eine Olympus- oder eine der höherpreisigen Panasonic GX-Kameras besitzt, ist das kein Problem, denn diese bringen einen Bildstablisator mit. Mit einer anderen Panasonic-Kamera kannst Du dieses Objektiv nur ohne Stabilisator nutzen oder auf das 14-140mm von Panasonic zurückgreifen.

Makro-Fähigkeit

Für ein Objektiv mit einem so großen Brennweitenbereich ist der maximale Abbildungsmaßstab von 1:3,8 ziemlich gut. Damit gelingen Dir schon ganz ordentliche Nahaufnahmen, zum Beispiel von Blüten. Echte 1:1-Makro-Aufnahmen sind damit allerdings nicht möglich.

Haptik

Mechanik

Sowohl Zoom- als auch Fokusring werden von den Nutzern als griffig empfunden und lassen sich mit genau dem richtigen Widerstand drehen. Beide sind leichtgängig, der Zoomring sitzt aber etwas strammer, was versehentliches Verstellen verhindert. Zudem sind keinerlei schabende Geräusche zu hören.

Verarbeitung

Die Metall-Fertigung mit den Kunststoff-Einstellringen wirkt auf die Nutzer sehr hochwertig und solide verarbeitet. Sie loben, dass nichts wackelt oder klappert und finden sogar, dass das Objektiv besser verarbeitet ist, als die Konkurrenten von Olympus und Panasonic.

Gewicht

Mit einem Gewicht von 285 Gramm ist das Objektiv für seine Brennweite und die Metall-Fertigung eigentlich ziemlich leicht. Einige Nutzer empfinden es jedoch eher als schwer. Mit einer leichten Kamera kann es durchaus zu einer etwas einseitigen Belastung kommen.

Das Tamron 14-150mm F/3.5-5.8 Di III wurde zuletzt von Stephy am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tamron 14-150mm F/3.5-5.8 Di III

Stammdaten
Objektivtyp Superzoom
Bauart Zoom
Verfügbar für
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
Max. Sensorformat Micro-Four-Thirds
Optik
Brennweite 14mm-150mm
Maximale Blende f/3,5-5,8
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 10,7-fach
Naheinstellgrenze 50 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3.8
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Material Metall
Erhältliche Farben
  • Schwarz
  • Silber
Abmessungen & Gewicht
Länge 80 mm
Durchmesser 63,5 mm
Gewicht 285 g
Filtergröße 52 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Tamron 14-150 mm f/3.5-5.8 Di III können Sie direkt beim Hersteller unter tamron.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Hammer und Preisalternative

fotoMAGAZIN 12/2014 - Verzeichnung: bei 18 mm digital korrigiert und sichtbar, aber niedrig; sonst nicht sichtbar. MECHANIK: Sehr gut bis ausgezeichnet in Metall und Kunststoff verarbeitet mit Abdichtung. Zoom- sehr gut, Fokussierring ausgezeichnet bedienbar. Nahgrenze hervorragend. Streulichtschutz sehr gut. 3,5-5,8/14-150 EXKLUSIV mm Di III MFT Randabdunklung: etwas zu knapper Bildkreis daher deutliche Abdunklung mit spontaner Vignettierung bei 14/150 mm, abgeblendet besser; bei 40 mm sehr gut. …weiterlesen

Megazooms (M-FT-Format)

FOTOTEST 5/2014 - Auch der Zentrierfehler nimmt mit der Brennweite zu, ohne aber ein störendes Maß zu erreichen. Davon abgesehen, liefert das Tamron-Zoom eine voll überzeugende Vorstellung im Testlabor und in der Praxis. Die Auflösung nimmt zwar mit zunehmender Brennweite und zu den Bildecken hin etwas ab, fällt aber nicht einmal in den Ecken unter 71% der theoretischen Maximalauflösung des Kamera-Sensors. Das ist eine reife Leistung für ein 28-300er Zoom (KBäquivalent). …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 07.08.2019.