Sony MDR-ZX330BT Test

(Bluetooth-Kopfhörer)
  • Gut (2,0)
  • 7 Tests
414 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: On-Ear-Kopfhörer
  • Verbindung: Bluetooth
  • Geeignet für: HiFi
  • Ausstattung: NFC, Mikrofon, Fernbedienung, Verstellbarer Kopfbügel, Sound-Isolating
  • Gewicht: 280 g
  • Akkulaufzeit: 30 h
Mehr Daten zum Produkt

Tests (7) zu Sony MDR-ZX330BT

    • CHIP

    • Ausgabe: 8/2018
    • Erschienen: 07/2018
    • 25 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (66,9 von 100 Punkten)

    Stärken: sehr guter Akku; geringes Gewicht; vergleichsweise günstig.
    Schwächen: dünner Klang; ausbaufähige Ausstattung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (2,30)

    Klangqualität: „Unaufgeregt, aber mit schönen Bässen und recht vielen Details.“;
    Smartphone-Eignung: „Fast alles Nötige vorhanden: Nur der Anschluss für ein Klinkenkabel bei leerem Akku fehlt.“;
    Mobilität: „Die 142 Gramm fallen nicht ins Gewicht, die Akkulaufzeit von über 40 Stunden ist überragend.“;
    Tragekomfort: „Sitzt etwas stramm auf den Ohren, sonst okay.“;
    Zubehör: „USB-Ladekabel.“.

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 11/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,35)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Klangqualität (68%): „Unaufgeregter Sound“ (2,37);
    Smartphone-Eignung (10%): „Headset-Funktion“ (2,07);
    Outdoor-Eignung (10%): „Leicht, aber nicht faltbar“ (1,38);
    Komfort (10%): „Leicht und bequem“ (2,72);
    Zubehör (2%): „Nur das Nötigste ist dabei“ (6,00).

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Produkt: Platz 4 von 10
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (2,25)

    Klang: „Unaufgeregt und ordentlich: Der Sony MDR-ZX330BT macht vieles richtig. Lediglich die Höhen sind etwas zu spitz.“ (2,37);
    Smartphone-Eignung: „Gut – Mikro und Lautstärkeregler, kein Kabelanschluss.“ (2,07);
    Mobilität: „Super, 142 Gramm und Saft für 40 Stunden Musik.“ (1,38);
    Tragekomfort: „Der ZX330BT sitzt recht stramm auf den Lauschern.“ (2,20);
    Zubehör: „Transportbox.“ (3,50).

    • funkkopfhoerer-infos.de

    • Erschienen: 03/2017
    • Mehr Details

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 6 Sternen

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • Produkt: Platz 5 von 9
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „gut“ (2,25)

    Klangqualität: „Unaufgeregt und ordentlich: Der Sony MDR-ZX330BT macht vieles richtig. Lediglich die Höhen sind etwas zu spitz.“;
    Smartphone-Eignung: „Gut – Mikro und Lautstärkeregler, aber nicht per Kabel nutzbar.“;
    Mobilität: „Super, 142 Gramm leicht und eine Laufzeit von rund 40 Stunden.“;
    Tragekomfort: „Der ZX330BT sitzt recht stramm auf den Lauschern.“;
    Zubehör: „Transportbox, USB-Ladekabel.“.

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 5/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • 36 Produkte im Test
    • Seiten: 17
    • Mehr Details

    „gut“ (2,35)

    „Sony hat beim MDR-ZX330BT an fast alles gedacht, so ist NFC zur schnellen Kopplung mit dem Smartphone integriert. Vergessen hat Sony ... die Buchse für einen Klinkenstecker. Allzu häufig dürfte man die jedoch auch nicht vermissen, da der Akku rund 40 Stunden hält – hervorragend. Lob verdient auch der Klang mit schönen Bässen und nur etwas spitzen Höhen. Insgesamt klingt's unaufgeregt und für den Preis sehr ordentlich.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony MDR-ZX-330BT

  • Sony MDRZX330BT Kopfhörer mit Bluetooth und NFC schwarz

    Sony MDR - ZX330BT schwarz

  • Sony MDRZX330BT Kopfhörer mit Bluetooth und NFC schwarz

    Sony MDR - ZX330BT schwarz

  • Sony Kopfhörer »MDR-ZX330BT On-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth und NFC«, Schwarz

    Kabelloser leichter Bügelkopfhörer mit Bluetooth - Funktion für perfekten Musikgenuss. Highlights: ,...

  • Sony ZX330BT Bluetooth Kopfhörer On Ear Faltbar, Headset, NFC Schwarz
  • Sony MDR-ZX330BT On Ear Kopfhörer mit Bluetooth und NFC - Schwarz

    • Typ: On - Ear Kopfhörer, geschlossen • Übertragungsbereich: 20 Hz bis 20 kHz, Impedanz: • Übertragung: Bluetooth, ,...

  • SONY MDR-ZX330BTB Kopfhörer mit Bluetooth in Schwarz

    (Art # 1959843)

  • Sony MDRZX330BT Kopfhörer mit Bluetooth und NFC schwarz

    Sony MDR - ZX330BT schwarz

Kundenmeinungen (414) zu Sony MDR-ZX330BT

414 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
182
4 Sterne
112
3 Sterne
50
2 Sterne
33
1 Stern
37

Einschätzung unserer Autoren

Sony MDR-ZX330-BT

Günstiger Kopfhörer mit starkem Akku

Stärken

  1. solides Klangbild
  2. lange Akkulaufzeit
  3. enorm preiswert

Schwächen

  1. fehlender Klinkenanschluss

Der MDR-ZX330BT präsentiert sich als leichter und handlicher Bluetooth-Kopfhörer, der vergleichsweise günstig erhältlich ist. Das Besondere an diesem Modell ist die starke Laufzeit von über 30 Stunden. Danach muss der Sony jedoch per USB aufgeladen werden, ein Klinkenanschluss zum Hören per Kabel wurde nicht verbaut. Klang und Tragekomfort spielen nicht in der Oberklasse, werden jedoch als ordentlich und dem guten Preis als angemessen beschrieben.

Sony MDR-ZX-330BT

30 Stunden mit einer Akkuladung

Kopfhörer, die Audio-Signale via Bluetooth empfangen, brauchen einen Energiespender. Das gilt auch für den MDR-ZX330BT von Sony: Mit an Bord des Newcomers ist ein Lithium-Ionen-Akku, der 30 Stunden durchhalten soll.

Kein Audio-Eingang

Laut Sony kann man bis zu 30 Stunden ununterbrochen Musik hören beziehungsweise den Kopfhörer dank eingebautem Mikrofon als Freisprecheinrichtung an einem Bluetooth-Mobiltelefon nutzen. Die Standby-Zeit liegt bei 300 Stunden. Wenn der Akku leer ist, muss er zwingend neu geladen werden, denn eine Audio-Buchse für den passiven Betrieb bietet das On-Ear-Modell nicht. Geladen wird der Akku per Micro-USB, ein passendes Kabel mit einer Länge von 50 Zentimetern ist im Paket inbegriffen. Ein kompletter Ladezyklus dauert gut vier Stunden. Via Bluetooth (Version 3.0) lassen sich Signale aus einer Entfernung von bis zu zehn Metern übertragen. AAC-Dateien können ohne weitere Wandlung zugespielt werden, alle anderen Formate werden mittels SBC (Low Complexity Subband Codec) verlustbehaftet kodiert.

Leichter verbunden dank NFC

Die Bluetooth-Wiedergabe wird mit Tasten an der rechten Muschel gesteuert. Praktisch: Sony kombiniert das Bluetooth-Modul mit NFC-Technik (Near Field Communication), demnach muss man NFC-fähige Smartphone nur kurz an den Kopfhörer halten, um eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen beziehungsweise die Verbindung zu trennen. Natürlich geht es auch ohne NFC-Technik, in diesem Fall wählt man den Kopfhörer im Menü der Bluetooth-Quelle als externes Wiedergabegerät. Für den guten Ton bürgen dynamische Treiber mit 30 Millimetern, die sich in geschlossenen, ohraufliegenden Gehäusen verdingen und den Frequenzbereich von 20 bis 20000 Hertz abdecken sollen. Dank geschlossener Gehäuse dringen Umgebungsgeräusche nur gedämpft ans Ohr, umgekehrt kann wenig Schall nach außen entweichen.

30 Stunden sind ordentlich – falls der Akku tatsächlich so lange durchhält, was man mangels praktischer Tests leider nur hoffen kann. Eine ergänzende Audio-Buchse hätte trotzdem nicht geschadet. Im Mai kommt der MDR-ZX330BT für knapp 90 EUR in den Handel.

Datenblatt zu Sony MDR-ZX330BT

Akkulaufzeit 30 h
Ausstattung Verstellbarer Kopfbügel, Fernbedienung, Mikrofon, NFC, Sound-Isolating
Bauform Geschlossen
Bügelform Kopfbügel
Frequenzbereich 20 - 20000
Geeignet für HiFi
Gewicht 280 g
Typ On-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

So klingt das Jahr gut aus Audio Video Foto Bild 12/2016 - Per sogenanntem Noise-Cancelling dämpfen sie elektronisch die Geräusche aus der Umgebung. Da hören Sie nicht mal Ihre Kinder, die im Wohnzimmer gerade die ersten Flugversuche mit ihrer neuen Drohne machen. …weiterlesen