Sony FE 90 mm F2,8 Makro G OSS Test

(Teleobjektiv)
  • Sehr gut (1,3)
  • 9 Tests
  • 05/2019
49 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv
  • Bauart: Festbrennweite
  • Kamera-Anschluss: Sony E
  • Brennweite: 90mm
  • Bildstabilisator: Ja
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (9) zu Sony FE 90 mm F2,8 Makro G OSS

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 22
    • Mehr Details

    89,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“
    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „super“ (91 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Die Auflösung ist bereits bei Anfangsöffnung sehr hoch und recht konstant im Bildfeld und lässt sich durch Abblenden um zwei Stufen sogar noch steigern. ... Die Verzeichnung ist messbar, kann aber bei den meisten Motiven vernachlässigt werden. Die chromatische Aberration ist sehr gut, aber nicht restlos korrigiert. Die nahezu kreisrunde Blendenöffnung erzeugt ein weiches Bokeh.“

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 10/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (98,7%)

    Stärken: überragende Bildschärfe, umfangreiche Ausstattung, flotter Autofokus mit Fokusbegrenzung.
    Schwächen: fehlende Abdichtung, dezenter Schärfeabfall zu den Bildecken. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • LensTip.com

    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Pro: formschönes, abgedichtetes Gehäuse, vorwiegend aus Metall; ausgezeichnete Bildqualität in der Bildmitte; sehr gute Bildqualität am Rand des APS-C-Sensors; gute Bildqualität am Rand des Vollbildes; keine Problemen mit sphärischen Aberrationen ... leiser und präziser Autofokus; ziemlich schöne unscharfe Bereiche; effiziente optische Stabilisierung.
    Contra: signifikante Vignettierung auf dem Vollbild nahe der maximalen relativen Öffnung; Leistung bei Gegenlicht hätte besser sein können; langsamer Autofokus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • c't Digitale Fotografie

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • 15 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Sonys Makro ... überzeugt mit einer hochwertigen Verarbeitung. Besonders gut gelungen ist der breite Fokusring, der gleichzeitig als Fokusschalter agiert. ... Das Objektiv zeigt schon bei Offenblende im Nahbereich feine Mikrokontraste und dadurch eine sehr plastische Wirkung ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    89,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „1000 Euro mit Bildstabilisator sind ein Wort, auch wenn die offene Blende nur 2,8 beträgt. Zudem versieht das 90er bereits bei dieser Blende das gesamte Bildfeld bis in die Ecken mit einer ordentlichen Feinzeichnung. Abblenden hebt Auflösung wie Kontrast noch etwas an. ... Gegenüber dem Sony 1,4/85mm punktet das 2,8/90mm mit einer Naheinstellgrenze von 28 cm statt 80 cm – empfohlen. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 3/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • dkamera.de

    • Erschienen: 10/2015
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    84,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „Das Makro erreicht in der Bildmitte eine sehr hohe Auflösung, die zum Rand hin deutlich sinkt. Abblenden hebt alle Kurven fast parallel an, die Leistung ist also ungleichmäßig, aber auf hohem Niveau. ... Dank des insgesamt hohen Niveaus erhält das Makro mit optischem Bildstabilisator trotzdem eine Empfehlung.“

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die neue 90mm Festbrennweite ist das ideale Objektiv für Makro-Aufnahmen und Porträts. ... Ein besonders weiches Bokeh und absolute Kontrolle über unerwünschte sphärische Aberration zeichnen das neue G Objektiv von Sony aus. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony FE 90 mm F2,8 Makro G OSS

  • Sony FE 90/2,8 G OSS Makro

    (Art # 4548736007970)

  • Sony SEL 90mm 1:2,8 FE Macro G OSS

    Hochwertiges Makroobjektiv mit präziser und schneller Fokussiereinheit, wunderschönem Bokeh und leistungsstarker ,...

  • Sony AF 90mm f/2,8 Makro G OSS Sony FE-Mount | 100,- Cashback | +

    (Art # 69903)

  • Sony Objektiv »E-Mount-Objektiv 90 mm, F2.8 G, SEL90M28G.SYX«, Schwarz

    Das G - Objektiv steht für ein schönes Bokeh im Hintergrund, das Ihr Motiv besonders hervorheben kann. ,...

  • Sony FE 90mm f/2,8 Makro G OSS, Full Frame E-Mount (f/22-2.8)

    (Art # 3528209)

  • Sony FE 90mm/F2.8 Macro G OSS Objektiv schwarz
  • Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS SEL90M28G

    Sony FE 90mm f / 2. 8 Macro G OSS SEL90M28G

  • Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS SEL90M28G

    Sony FE 90mm f / 2. 8 Macro G OSS SEL90M28G

  • Sony SEL 90 mm F/2.8 G OSS FE für Sony SEL90M28G schwarz - Wie Neu #169

    Sony SEL 90 mm F / 2. 8 G OSS FE für Sony SEL90M28G schwarz - Wie Neu # 169

  • Sony Alpha G FE 90 mm F2.8 Macro G OSS Objektiv E-mount Vollformat SEL90M28

    Sony Alpha G FE 90 mm F2. 8 Macro G OSS Objektiv E - mount Vollformat SEL90M28

  • Sony FE 90 mm F2.8 G OSS Macro 62 mm Filtergewinde (Sony E-

    AF - Antrieb: Direct Drive Super Sonic wave Motor (DDSSM) Bildstabilisator: Ja (Steady Shot) Blendenbereich: 1: 2, ,...

  • Sony SEL 90 mm F/2.8 G OSS FE für Sony - schwarz

    Sony SEL 90 mm F / 2. 8 G OSS FE für Sony - schwarz

Kundenmeinungen (49) zu Sony FE 90 mm F2,8 Makro G OSS

49 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
40
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Sehr scharfes und hochwertiges Makro-Objektiv, das auch als Porträt-Linse dienen kann

Stärken

  1. wunderbare Schärfeleistung
  2. sehr hochwertige Verarbeitung
  3. leiser und treffsicherer Autofokus
  4. hohe Lichtstärke, schönes weiches Bokeh

Schwächen

  1. recht schwer
  2. nicht gerade günstig

Bildqualität

Schärfe

So scharfe Aufnahmen haben die Nutzer selten gesehen. Bei allen Blenden blitzen Dir knackscharfe Aufnahmen entgegen und das schon bei Offenblende. Wenn Du es als Porträt-Objektiv nutzt, könnten die Gesichter sogar etwas zu scharf wirken, aber dafür gibt es ja Weichzeichner-Tools.

Lichtstärke

Die maximale Blende von f/2,8 macht das Objektiv angenehm lichtstark. So kannst Du es auch bei schlechteren Lichtverhältnissen einsetzen, ohne dass Deine Aufnahmen gleich verwackeln. Den Nutzern gefällt zudem die weiche und harmonische Hintergrundunschärfe (Bokeh).

Bildfehler

Auch zu Bildfehlern kommt es beinahe gar nicht und so kannst Du häufig sogar auf Software-Korrekturen verzichten. Farbsäume fallen nicht auf, Verzeichnung ist kaum vorhanden und auch die Randschattung (Vignettierung) ist kaum zu sehen.

Ausstattung

Autofokus

Dank des Fokusantriebs „Direct Drive Super Sonic Wave Motor“ verrichtet der Autofokus seine Arbeit sehr präzise und leise. Einzelne Nutzer finden ihn vor allem bei Makro-Aufnahmen etwas langsam. Wenn Du den Entfernungsbereich umschaltest, ist das aber kein Problem.

Bildstabilisator

Der Bildstabilisator kann rund drei Blendenstufen ausgleichen. Damit kannst Du auch bei längeren Belichtungszeiten noch problemlos aus der Hand fotografieren. Und das auch im Makro-Bereich, ganz nah am Motiv wie aus Tests hervorgeht. Vor allem wenn Du eine Kamera ohne eingebauten Stabilisator besitzt, ist dieses Objektiv hilfreich.

Makro-Fähigkeit

Mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:1 ist dieses Modell ein echtes Makro-Objektiv. Die Nutzer sind geradezu überwältigt von den detailreichen Nahaufnahmen, die damit möglich sind.

Haptik

Mechanik

Wenn Du manuell fokussieren möchtest, ziehst Du einfach den breit geriffelten Fokusring nach hinten. Das finden manche Nutzer praktisch, andere gewöhnungsbedürftig. Mit einer Taste am Objektiv kannst Du außerdem die gerade verwendete Fokuseinstellung speichern.

Verarbeitung

Komplett aus Metall gefertigt, kommt dieses Makro-Objektiv sehr robust daher. Dass es gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet ist, bringt einen weiteren Pluspunkt. Es hinterlässt bei den Nutzern einen sehr hochwertigen Eindruck, an dem sie nichts zu kritisieren haben.

Gewicht

Das Objektiv ist weder kompakt noch leicht. Mit 602 Gramm solltest Du die Kamera am besten mit beiden Händen halten. Bei manchen Nutzern führt das zu Kritik, denn eigentlich setzt Sony bei seinen spiegellosen Systemkameras ja gerade auf Kompaktheit. Viele nehmen das Gewicht aber zugunsten der Bildqualität in Kauf.

Das Sony FE 90 mm F2,8 Makro G OSS wurde zuletzt von Stephy am überarbeitet.

Datenblatt zu Sony FE 90 mm F2,8 Makro G OSS

Stammdaten
Objektivtyp
  • Teleobjektiv
  • Makroobjektiv
Bauart
Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 90mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 28 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:1
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Metall
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
fehlt
Landschaft/Architektur
fehlt
Makro (Nahaufnahmen) vorhanden
Porträt
vorhanden
Reise
fehlt
Sport/Tiere
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Länge 129 mm
Durchmesser 78 mm
Gewicht 602 g
Filtergröße 62 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sony SEL FE 2,8/90 mm G OSS Macro FOTOTEST 6/2015 - Dadurch werden die Fokussierwege bei der Innenfokussierung etwas schneller zurückgelegt, aber blitzschnell arbeitet der Autofokus dennoch nicht. Allerdings fokussieren die beiden DDSSM sehr sanft und leise, was vor allem bei Makroaufnahmen von Insekten und Kleinlebewesen wichtig ist. Für die manuelle Fokussierung wird der breite geriffelte Fokussierring nach hinten geschoben. Seine Gängigkeit ist sehr gut, der Drehwinkel großzügig bemessen. …weiterlesen