Sehr gut

1,2

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 17.01.2017

Licht­star­kes Tele­zoom, das mit guter Aus­stat­tung scharfe Bil­der lie­fert

Hochqualitatives Bildwerkzeug. Hohe Schärfeleistung und nahezu fehlerfreie Abbildungsleistung mit durchgängiger Lichtstärke. Zuverlässiger Autofokus und solider Bildstabilisator in einem robusten, aber angenehm leichten Design.

Stärken

Schwächen

Sony FE 70-200 mm F4 G OSS (SEL70200G) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (87,7 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Platz 2 von 2

    „... Die Auflösung ist hoch und relativ konstant bei allen Brennweiten und Blenden. Vignettierung, Verzeichnung. ... Die gute Detailwiedergabe bei Blende 4 lässt sich durch Abblenden steigern, aber der letzte Biss fehlt. ... Wetterfest abgedichtet, konstante Baulänge beim Zoomen, abnehmbare Stativschelle, F-Taste konfigurierbar. ... Runde Sonnenblende mit Gummirand, Tasche. Duale Linearmotoren für AF, Bildstabilisator ...“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    5 Produkte im Test

    „Abgeblendet läuft das ausgezeichnete Sony FE 4/70-200 mm G OSS zur Höchstform auf.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Sonys Zoom schafft im Gespann mit der A7R II zwei Blendenstufen. Allerdings sind die Ergebnisse bei 1/60 s eher befriedigend als gut. ... An der A6300 schneidet das 70-200er sogar etwas besser ab als an der Sony A7R II.“

    • Erschienen: 28.10.2015 | Ausgabe: Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (2/2015)
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (93,1%)

    Preis/Leistung: 74%

    2 Produkte im Test

    Stärken: zu 100% frei von Bildfehlern; nahezu perfekter Autofokus; fantastische Bildschärfe; inklusive Spritzwasserschutz und Bildstabilisator.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    Stärken: gute Abbildungsleistung; kaum Schärfeverlust bei maximaler Brennweite; angenehm leicht; hochwertig verarbeitet; mit Bildstabilisator und Schutz gegen Spritzwasser.
    Schwächen: nicht sehr lichtstark; ohne Stativschelle. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut - überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    Platz 1 von 2

    „Das Sony FE 70-200 mm F4 G OSS ist ein ausgesprochen leistungsfähiges Zoom-Objektiv, seine Schärfe ist durchweg gut, leicht abgeblendet sogar sehr gut, bei 135 Millimeter sogar herausragend. Bildstabilisator und Autofokus arbeiten unauffällig präzise, die Haptik ist ein Genuss. Dieses Objektiv ist, wenn man auf Blende 2.8 verzichten kann, ein Must-Have für jeden Besitzer einer A7. ...“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „... Am wohlsten fühlt es sich bei mittlerer Brennweite um die 135 Millimeter. ... Gerade im Telebereich bleibt es insgesamt zurück. Anders als viele der anderen Vollformatobjektive im Test erreicht das Sony seine beste Leistung oft bereits bei Offenblende ...“

  • 80 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    12 Produkte im Test

    „Bei allen Brennweiten verhält sich das Sony-Zoom prinzipiell ähnlich: bei offener Blende gute Bildschärfe in der Bildmitte mit Einbußen am Rand. Abgeblendet legen dann die Mitten etwas und die Ränder deutlich zu, sodass sich insgesamt ein hohes Schärfeniveau ergibt. Mit 840 Gramm Gewicht und 1500 Euro ist das 70–200 allerdings kein Leichtgewicht – empfohlen.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony FE 70-200 mm F4 G OSS (SEL70200G)

zu Sony FE 70-200 mm F4 G OSS (SEL70200G)

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (522) zu Sony FE 70-200 mm F4 G OSS (SEL70200G)

4,5 Sterne

522 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
407 (78%)
4 Sterne
65 (12%)
3 Sterne
31 (6%)
2 Sterne
10 (2%)
1 Stern
20 (4%)

4,5 Sterne

518 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

4 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Licht­star­kes Tele­zoom, das mit guter Aus­stat­tung scharfe Bil­der lie­fert

Stärken

Schwächen

Bildqualität

Schärfe

Den Nutzern nach zeugt die Schärfeleistung von hoher Qualität. Bereits bei Offenblende erhältst Du sehr scharfe Bilder. Die besten Ergebnisse liefert Dir das Objektiv bei mittlerer und langer Brennweite sowie um Blende f/5 herum. Am Rand ist eine leichte Randunschärfe zu erkennen.

Lichtstärke

Die größte Blende ist mit f/4 nicht besonders lichtstark, umso erfreulicher, dass sie durchgängig vorhanden ist. Bei 200 Millimetern liefert sie dann wieder gute Ergebnisse. Den Rezensenten nach erhält man ein sehr weiches und schönes Bokeh. Das Objektiv eignet sich somit auch gut für Portraits.

Bildfehler

Bildfehler suchst Du bei diesem Objektiv vergebens. Sowohl Fachzeitschriften als auch Nutzer zeigten sich begeistert von der nahezu fehlerfreien Abbildungsleistung. Sichtbar werden kleinere Fehler erst bei starken Vergrößerungen der Motive im Bildbearbeitungsprogramm.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus arbeitet laut Nutzermeinungen sehr zuverlässig, ausreichend schnell und geräuscharm, solange genügend Licht vorhanden ist. Bei schwächeren Lichtsituationen kann jedoch gelegentliches Pumpen auftreten, was sich vor allem beim Filmen negativ bemerkbar macht.

Bildstabilisator

Der Stabilisator arbeitet im Bereich der kurzen bis mittleren Brennweiten sehr solide. Am langen Ende ist es trotzdem ratsam, kürzere Belichtungszeiten zu wählen. Ansonsten loben Nutzer, dass er sehr zuverlässig arbeitet und zufriedenstellende Freihandaufnahmen ermöglicht.

Makro-Fähigkeit

Mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:7,7 lassen sich Objekte in der Größe einer Postkarte fast formatfüllend abbilden. Es ist somit weder für den Makro-Bereich noch besonders gut für Nahaufnahmen geeignet.

Haptik

Mechanik

Die Einstellringe und Schalter werden im Großen und Ganzen als gut bedienbar empfunden. Fokus- und Zoomring sind gummiert und geriffelt - so ist präzises Arbeiten garantiert. Jedoch sind Einstellringe laut Nutzern sehr anfällig für Schmutz.

Verarbeitung

Die Verarbeitung wird als insgesamt hochwertig und robust beschrieben. Erfreulich ist auch der Schutz vor Staub und Spritzwasser. Der verwendete Kunsstoff ist allerdings sehr anfällig für Kratzer und Gebrauchsspuren.

Gewicht

Geht es nach den Bewertungen von Nutzern, ist das Gewicht mit 840 Gramm sehr angenehm. Im Zusammenspiel mit der Kamera ist die Kombination gut ausbalanciert und erlaubt ungestörtes Arbeiten.

von Stefanie

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Sony FE 70-200 mm F4 G OSS (SEL70200G)

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 70mm-200mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 2,8-fach
Naheinstellgrenze 143 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:7,7
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Weiß
Abmessungen & Gewicht
Länge 175 mm
Durchmesser 80 mm
Gewicht 840 g
Filtergröße 72 mm

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf