zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

ColorFoto prüft Objektive (6/2022): „20 Weitwinkel“

ColorFoto: 20 Weitwinkel (Ausgabe: 7-8/2022) zurück Seite 1 /von 12 weiter
  • Canon RF 16mm F2,8 STM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon R;
    • Brennweite: 16mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    64,5 Punkte

    „... In der Bildmitte liefert es bei Blende 2,8 und bei Blende 5,6 Bestwerte für Auflösung und Kontrast. Allerdings sinkt beides zum Rand hin um rund 50 Prozent. ... Vignettierung und Verzeichnung sind in Ordnung. Natürlich erwarten wir von einem 16-mm-Kleinbildobjektiv keine Bestleistungen am Bildrand, aber 50 Prozent Randabfall bei Blende 5,6 sind entschieden zu viel und verhindern eine Empfehlung.“

    RF 16mm F2,8 STM
  • Fujifilm Fujinon XF 14mm F2.8 R

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Fuji X;
    • Brennweite: 14mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    92 Punkte – Kauftipp

    „Mit 930 Euro ist das lichtstarke Superweitwinkelobjektiv eine kleine Investition – aber eine gute. Das Fujinon XF 2,8/14 mm R überzeugt mittig bereits offen mit sehr hoher Bildqualität und zugleich maßvollem Randabfall. Bei Blende 5,6 sinkt er, besonders beim Kontrast. Die Zeichnung reicht nun bis in die Bildecken. ...“

    Fujinon XF 14mm F2.8 R
  • Fujifilm Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Fuji X;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    107 Punkte – Kauftipp

    „1000 Euro kostet die lichtstarke Weitwinkeloptik mit wettergeschütztem Gehäuse. ... In Summe ist das Fujinon abgeblendet ein fast perfektes und offen ein sehr gut nutzbares Weitwinkelobjektiv, lichtstark mit moderaten Schwächen am Rand – empfohlen.“

    Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR
  • Fujifilm Fujinon XF 23mm F1,4 R LM WR

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Fuji X;
    • Brennweite: 23mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    110 Punkte – Kauftipp

    „Das XF 1,4/23 mm gehört zu den lichtstarken, wettergeschützten Festbrennweiten von Fujifilm. 950 Euro teuer, liefert es bei allen drei gemessenen Blenden eine konstant sehr hohe Leistung in der Bildmitte. ... Der Randabfall ist offen gering, bei Blende 5,6 ist er sogar sehr gering – auch dies gilt gleichermaßen für Auflösung und Kontrast. Die 23-mm- Brennweite entspricht einer KB-Brennweite von 30 mm und ist empfohlen.“

    Fujinon XF 23mm F1,4 R LM WR
  • Nikon Nikkor Z 20 mm 1:1,8 S

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon Z;
    • Brennweite: 20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    111 Punkte – Kauftipp

    „Das lichtstarke Weitwinkelobjektiv kostet 1200 Euro. Schon bei offener Blende liegen Auflösung und Kontrast in der Bildmitte auf sehr hohem Niveau. Am Rand lässt der Kontrast aber deutlich nach, und in den Ecken fehlt Zeichnung. Hinzu kommt eine kräftige Vignettierung. Bei Blende 3,5 steigen die Messwerte für die Bildmitte nochmals an, die Auflösung um gut zehn Prozent. ... empfohlen.“

    Nikkor Z 20 mm 1:1,8 S
  • Nikon Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon Z;
    • Brennweite: 24mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    111 Punkte – Kauftipp

    „... Offen fehlen in der Bildmitte 200 Linienpaare zu einem sehr guten Ergebnis. An den Rändern fällt zudem der Kontrast schwach aus. Doch schon bei Blende 3,5 erreichen Auflösung und Kontrast in der Mitte ein sehr hohes Niveau, und der Randabfall ist sichtbar deutlich geringer. Bei Blende 5,6 passt dann alles ... empfohlen, trotz der Schwächen am Rand bei offener Blende.“

    Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S
  • Olympus M.Zuiko Digital ED 12mm 1:2.0

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 12mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    77,5 Punkte – Kauftipp

    „... Es ist bereits recht lange im Markt, doch als Weitwinkeloptik bleibt es ein guter Kauf. Offen liegen Auflösung und Kontrast in der Bildmitte auf gutem Niveau. Der Randabfall der Auflösung passt, beim Kontrast sollte er geringer sein. Unsere Messung bei Blende 4 liefert für die Bildmitte bereits sehr gute Messwerte. Auflösung und Kontrast steigen sichtbar. Zugleich sinkt der relative Randabfall des Kontrasts deutlich. ...“

    M.Zuiko Digital ED 12mm 1:2.0
  • Panasonic Leica DG Summilux 12 mm F1.4 ASPH.

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 12mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    81 Punkte – Kauftipp

    „... In der Bildmitte ist die Auflösung jedoch schon bei Blende 1,4 sehr hoch und der Kontrast gut bis sehr gut. Blende 3,5 bringt in der Bildmitte 100 Linienpaare mehr und ein Plus beim Kontrast. ... Erst die dritte Messung bei Blende 5,6 liefert über das ganze Bildfeld gute bis sehr gute Werte. In Summe überzeugt das Leica bereits offen in der Mitte, am Rand aber erst abgeblendet – empfohlen.“

    Leica DG Summilux 12 mm F1.4 ASPH.
  • Panasonic Lumix S 35mm F1.8

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: L-Mount;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    104 Punkte – Kauftipp

    „Mit der 1,8/35-mm-Optik baut Panasonic seine KB-Reihe weiter aus. Offen sind die Messwerte für die Bildmitte in Ordnung, der Randabfall des Kontrasts aber relativ hoch. Abblenden hebt die Messwerte für die Bildmitte auf ein sehr gutes bis ausgezeichnetes Niveau. Der relative Randabfall ändert sich nur wenig, doch da das Gesamtniveau sichtbar steigt, zeigen auch die Ränder die erwartete Zeichnung. ...“

    Lumix S 35mm F1.8
  • Pentax SMC FA 1,8/31 mm AL Limited

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    69 Punkte – Kauftipp

    „Bei Blende 1,8 fehlt es in der Bildmitte an Auflösung, und der Kontrast ist deutlich zu niedrig. Bei Blende 3,5 ist die Zeichnung in der Bildmitte gut, an den Rändern in Ordnung. Zwar steigt der relative Randabfall des Kontrasts, doch das wird vom Kontrastanstieg in der Bildmitte überkompensiert. Bei Blende 5,6 zieht die Qualität in der Bildmitte noch etwas an, der Randabfall sinkt, und auch die Ecken zeigen nun Zeichnung. ...“

    SMC FA 1,8/31 mm AL Limited
  • Sigma 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 14mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    94,5 Punkte – Kauftipp

    „Das lichtstarke 14-mm-Objektiv liefert bereits bei offener Blende eine ordentliche Abbildungsleistung bei moderatem Randabfall ... Nur in den Ecken muss man deutliche Abstriche machen. ... Bei Blende 5,6 steigt die Leistung an den Rändern kräftig, und auch sämtliche Ecken zeigen eine gute Zeichnung. Negativ fällt die kräftige Verzeichnung auf. Insgesamt eine Topleistung für 1500 Euro und empfohlen“

    14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)
  • Sigma 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 14mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    85,5 Punkte – Kauftipp

    „Bereits offen liefert das lichtstarke 14-mm-Objektiv in der Bildmitte eine sehr hohe Auflösung und einen ordentlichen Kontrast bei moderatem Randabfall der Auflösung. Der Kontrast fällt am Rand zu stark ab. In den Ecken sind zudem deutliche Abstriche notwendig. Abblenden auf Blende 2,8 hebt Auflösung und Kontrast an den Rändern sichtbar an. ... Störend ist die starke Verzeichnung der 1500-Euro-Optik – empfohlen.“

    14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)
  • Sigma 20mm F2 DG DN Contemporary (für Sony E)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    96,5 Punkte – Kauftipp

    „Die 700 Euro teure neue Sigma-Optik der i-Serie ist speziell für spiegellose Kameras gerechnet. ... Offen ist die Auflösung in der Bildmitte gut bis sehr gut, der Kontrast sehr hoch. Zugleich messen wir einen sehr moderaten Randabfall. Außergewöhnlich stabil sind die Messwerte für Blende 4 und 5,6, denn sie gleichen mit einem leichten Plus praktisch denen für Blende 2 – empfohlen.“

    20mm F2 DG DN Contemporary (für Sony E)
  • Sigma 24 mm f/2 DG DN Contemporary (für L-Mount)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: L-Mount;
    • Brennweite: 24mm;
    • Autofokus: Ja

    111,5 Punkte – Kauftipp

    „... In der Mitte ist die Bildqualität bei allen drei gemessenen Blenden sehr ähnlich. Das bedeutet: Wir sehen sehr gute Kontrast- und gute bis sehr gute Auflösungswerte. Der Randabfall der Sigma-Optik ist jedoch signifikant geringer, obwohl er von Blende 2 auf Blende 4 leicht ansteigt. Am Rand liefert das Sigma-WW mit Blende 2 bessere Werte als Panasonic mit Blende 4 – empfohlen.

    24 mm f/2 DG DN Contemporary (für L-Mount)
  • Sigma 24mm F1,4 DG HSM Art (für Canon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 24mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    89,5 Punkte – Kauftipp

    „... Bei offener Blende sollten Kontrast und Auflösung über das ganze Bildfeld höher sein. Abblenden auf 2,8 verbessert sowohl sämtliche Werte in der Bildmitte als auch den Randabfall deutlich. Bei Blende 5,6 ändert sich gegenüber Blende 2,8 in der Bildmitte nicht viel. Doch Auflösung und Kontrast legen am Rand sichtbar zu, auch in den Bildecken zeigt sich genügend Zeichnung. ...“

    24mm F1,4 DG HSM Art (für Canon)
  • Sigma 24mm F1,4 DG HSM Art (für Nikon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 24mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    84 Punkte – Kauftipp

    „Bei offener Blende ist die Auflösung in der Bildmitte hoch, aber der Kontrast erreicht nur 70 Prozent und fällt zum Rand hin kräftig ab. Abblenden verbessert sämtliche Werte sowohl mittig als auch an den Rändern ... Bei Blende 5,6 überzeugt dann die Abbildungsleistung über das gesamte Bildfeld bis in die Ecken hinein ... Für eine 720 Euro teure Weitwinkeloptik mit Lichtstärke 1,4 ist das Ergebnis überzeugend – empfohlen.“

    24mm F1,4 DG HSM Art (für Nikon)
  • Sony E 11mm F1,8

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 11mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    101,5 Punkte – Kauftipp

    „... In der Mitte ist die Abbildungsleistung bei Blende 1,8 ausgezeichnet und bleibt es auch beim Abblenden. Als ähnlich stabil erweist sich der Randabfall von Auflösung und Kontrast: Der Kontrast verliert am Rand knapp 30 Prozent gegenüber der Bildmitte, bei der Auflösung sind es circa 22 Prozent, beides gilt für alle drei gemessenen Blenden. Für 11 mm Brennweite ist dieser Randabfall absolut in Ordnung ...“

    E 11mm F1,8
  • Sony E 15mm F1,4 G

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    100,5 Punkte – Kauftipp

    „Die zweite Weitwinkeloptik ist mit 850 Euro etwas teurer, aber auch lichtstärker als das kürzere Sony E 1,8/11 mm. Für die Bildmitte messen wir die gleichen sehr guten Werte wie mit dem 1,8/11-mm-Objektiv – und auch dies gilt wieder für alle drei Blenden. Bei Blende 1,4 legt der Randabfall etwas zu, bleibt aber akzeptabel. Abblenden bringt ein kleines Plus an den Rändern. ...“

    E 15mm F1,4 G
  • Sony E PZ 10-20mm F4 G

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 10mm-20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    102,5 Punkte – Kauftipp

    „... In der Bildmitte sind die Messwerte für die Auflösung und den Kontrast bei 10 mm hoch und bei 20 mm immer noch sehr gut bis gut (offen/abgeblendet). Umgekehrt messen wir bei 10 mm einen relevanten, aber absolut akzeptablen Randabfall, der bei 20 mm deutlich sinkt. Erneut gilt: Abblenden ändert die Messwerte kaum, das dickste Plus liefert Blende 8 beim Kontrast am Bildrand der 10-mm-Messung. ...“

    E PZ 10-20mm F4 G
  • Sony FE 14 mm F1.8 GM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 14mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    85 Punkte – Kauftipp

    „... In Summe: Mittig ist die Leistung bereits offen ausgezeichnet, die Ränder schneiden selbst abgeblendet deutlich schwächer ab. Aber das ist bei einem 114°-Bildwinkel durchaus üblich. Das FE1,8/14 mm kostet 1600 Euro und ist empfohlen.“

    FE 14 mm F1.8 GM
  • Sony FE 20mm F1.8 G

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    108,5 Punkte – Kauftipp

    „... Das FE 1,8/20 mm beeindruckt bei Blende 1,8 in der Bildmitte mit Topwerten für Auflösung und Kontrast. Der Randabfall ist deutlich, aber wegen der hohen Leistung in der Bildmitte ok. Blende 3,5 liefert einen der besten je an Sony von uns gemessenen Auflösungswerte, der Randabfall sinkt massiv. Blende 5,6 drückt die Abbildungsleistung mittig auf sehr gut und lässt den Randabfall fast verschwinden – empfohlen.“

    FE 20mm F1.8 G

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf