• Gut 1,8
  • 10 Tests
195 Meinungen
Produktdaten:
Herzfrequenzmesser: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sigma RC 1209 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „TIPP Preis / Leistung“

    6 Produkte im Test

    „Ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Funktionen des Pulsmessers sind durchdacht, gut ablesbar und auch während des Laufens gut zu bedienen. Es fehlt leider die Möglichkeit zur Auswertung am PC, die gerade für ambitionierte Läufer wichtig ist.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Stärken: Kein Extra-Sensor am Schuh erforderlich; Bequemer Brustgurt; Display gut ablesbar.
    Schwächen: Streckenmessung nur mit Brustgurt möglich; Kalibrierung recht umständlich.“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 2 von 15

    „Mit Schrittzähler. Anhand des Schrittzählers im Brustgurt ermittelt die Uhr die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke. Gut lesbare Tastenkennzeichnung. Flexibler Textilbrustgurt, relativ dicker Sender, wird mit Druckknöpfen befestigt.“

  • „gut“ (71%)

    Platz 4 von 15

    „Sensor im Brustgurt ermittelt Geschwindigkeit und zurückgelegte Strecke. Speichert bis zu 24 Zwischenzeiten. Gut lesbare Tastenkennzeichnung, flexibler Textilbrustgurt, relativ dicker Sender.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Eine einfache Uhr, die aber auch mithilfe eines Senders Distanz und Geschwindigkeit misst. Der Herzfrequenzmesser bietet die üblichen Funktionen wie Berechnung individueller Trainingszonen, Training mit einstellbarer Herzfrequenzzone, Zonenalarm und Kalorienverbrauch. Die Uhr ist wasserdicht und die Batterie kann selbst ausgetauscht werden. ...“

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test

    „Preis-Leistungs-Tipp - sofern Sie keine hundertprozentige Genauigkeit brauchen und Ihnen Basisfunktionen wichtiger sind als auswertbare Details.“

  • „Plus X Award-Empfehlung“

    „High Quality“,„Funktionalität“

    21 Produkte im Test

    „Beim Laufen möchte man über alles informiert sein - der Laufcomputer Sigma Sport RC 1209 integriert die Messung von Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Streckenlänge im Gehäuse einer Uhr. Im Unterschied zu anderen Computern benötigt der Sigma Sport RC 1209 nur einen einzigen Sensor, der die Wegstrecken über einen Beschleunigungssensor im Brustgurt misst.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Plus: Einstellung und Bedienung reibungslos; funktioniert im Wasser gut; Kontakt zwischen Brustgurt und Uhr klappt problemlos und schnell.
    Minus: Uhr sehr groß, Gurt starr, Abnehmer baut hoch; spiegelndes Display.“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... Die 55 Gramm leichte Uhr lässt sich angenehm tragen, die Anzeige ist beim Laufen gut lesbar. Vor der Benutzung muss der Sender an den eigenen Laufstil angepasst werden, denn nur mit der Kalibrierung liefert er richtige Werte. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von triathlon in Ausgabe Nr. 89 (März 2011) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    Härtetest: 1,5

    Die RC 1209 ist primär für Einsteiger gedacht. Die Uhr verbindet einen einfachen Laufcomputer mit einigen nützlichen Extras wie Herzfrequenz-, Geschwindigkeits- und Distanzmesser. Fortgeschrittene werden aber die Möglichkeit vermissen, Zwischenzeiten zu nehmen. Wem die Geschwindigkeits- und Entfernungsmessung genügt, wird mit der Sigma Sport aber trotzdem glücklich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Sigma RC 1209

  • Sigma Sport Unisex-Erwachsene Pulscomputer Running Computer Rc 12.09, rot,

Kundenmeinungen (195) zu Sigma RC 1209

3,5 Sterne

195 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
64 (33%)
4 Sterne
49 (25%)
3 Sterne
43 (22%)
2 Sterne
8 (4%)
1 Stern
31 (16%)

3,5 Sterne

195 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sigmasport RC1209

Ers­ter Lauf­com­pu­ter des Her­stel­lers

Sigma Sport erweitert sein hauptsächlich aus Fahrradcomputern und Herzfrequenzmessern bestehendes Programm um einen astreinen Laufcomputer. Der RC 1209 dokumentiert verschiedene Daten zur Geschwindigkeit sowie Distanz, die Übertragung wiederum erfolgt kabellos über einen extra vom Hersteller entwickelten Sensor.

Der R3 genannte Funksender wird entweder am Textilbrustgurt befestigt, wobei er auch die Herzfrequenz an den RC 1209 übermittelt. Alternativ dazu kann er aber auch mit Hilfe eines Clips an der Kleidung angebracht werden. In diesem Fall registriert der integrierte 3-Achsen-Beschleunigungssensor lediglich Distanz und Geschwindigkeit des Läufers. Dies ist zwar praktisch, da nicht immer erst ein Brustgurt umgeschnallt werden muss. Für ein effektives Training ist allerdings die Beobachtung der Herzfrequenz eigentlich unerlässlich.

Gemessen werden vom RC 1209 die Distanz sowie jeweils die aktuelle, maximale und durchschnittliche Geschwindigkeit beziehungsweise Herzfrequenz. Außerdem kann eine Herzfrequenzzone festgelegt werden. Wer das Lauftraining auch zum Abnehmen ausübt, freut sich ferner sicherlich über die Angaben zu den verbrauchten Kalorien.

Das große Display des RC 1209 schließlich garantiert, dass die erhobenen Daten während des Trainings leicht im Blick gehalten werden können. Wie bei den Sigma Sport Computern üblich, gehen bei einem Batteriewechsel weder Einstellungen noch die gespeicherten Daten verloren.

Der mit allen für einen Laufcomputer grundlegenden Funktionen ausgestattete RC 1209 kommt inklusive Brustgurt und R3-Sensor via Amazon auf 99 Euro – ein sehr guter Preis, weswegen sich Sigma Sport mit dem RC 1209 sicherlich Marktanteile sichern können wird.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sigma RC 1209

Typ Trainingsuhr
Countdown-Timer fehlt
Fettverbrennung fehlt
Fly-back Funktion fehlt
Stoppfunktion fehlt
Trainingstagebuch fehlt
Inaktivitätswarnung fehlt
Rundenzähler fehlt
Sport & Training
Sensoren
Herzfrequenzmesser vorhanden
Distanzmesser vorhanden
Geschwindigkeitsmesser vorhanden
Schrittzähler vorhanden
Unterstützte Sportarten
Outdoor fehlt
Sonstige Funktionen
Intervalltraining fehlt
Kalorienverbrauch vorhanden
Schlafanalyse fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Im Härtetest: SIGMA RC1209

soq.de 11/2010 - Im Segment der Radcomputer ist Sigma eine durchaus bekannte Größe. Im Laufbereich hingegen pflegten die Neustädter bislang eher ein Schattendasein. Das könnte sich mit dem RC1209 Laufcomputer ändern. Denn mit diesem neuen Modell möchte man auch im Laufsport Fuß fassen und mit innovativer Technik überzeugen. Ob das Konzept wohl aufgeht und der RC1209 auch in Sachen Tempo- und Entfernungsmessung überzeugen kann? …weiterlesen