Scott Race Rocker 2.0 Test

(Herren-Laufschuh)
  • ohne Endnote
  • 4 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Geeignet für: Herren, Damen
  • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer
  • Typ: Lightweight-Schuhe
  • Einsatzbereich: Training, Wettkampf
  • Eigenschaften: Atmungsaktiv
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Scott Race Rocker 2.0

    • TRITIME

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • 32 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Mit seiner niedrigen Sprengung, dünnen Sohle und einem direkten Abrollverhalten bietet der leichte und bequem sitzende, wenig gedämpfte Race Rocker Sportlern mit nur geringen orthopädischen Fehlstellungen ein dynamisches und direktes Lauferlebnis mit jeder Menge Vortrieb. ...“

    • tri2b.com

    • Erschienen: 04/2015
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    • triathlon

    • Ausgabe: Nr. 130 (April/Mai 2015)
    • Erschienen: 03/2015
    • 23 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Der einzige Kritikpunkt waren die Schnürsenkel, die sich trotz Doppelknotens häufig lösten. Ansonsten ein dynamischer, direkter Schuh für schnelle und auch lange Trainings und Wettkämpfe. Guter Grip und angenehme, mittelbreite Passform. An das Abrollen auf ‚Kufen‘ mussten sich einige Tester erst gewöhnen.“

    • triathlon

    • Ausgabe: Nr. 120 (April/Mai 2014)
    • Erschienen: 03/2014
    • 35 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Flacher, leichter Schuh für alle Aufsatztypen. Das Laufen auf konvexer Sohle ist gewöhnungsbedürftig.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Race Rocker 2.0

Laufschuh für schnelle Sportler

Der Race Rocker 2.0 von Scott ist ein Running-Schuh, der sich mit seiner geringen Sprengung besonders für schnelle Wettkampfläufer eignet.

Zwei innovative Technologien

Bereits der Vorgänger konnte in vergangenen Prüfungen überzeugen und bekam vor allem Lob für den angenehmen Abrollvorgang und das fähige Dämpfungssystem. Die aktuelle Version knüpft genau da an und bietet sich für Läufer mit unterschiedlichstem Abrollverhalten an. Sowohl über die Ferse als auch über den Mittelfuß kann abgerollt werden. Somit eignet sich der Schuh zum einen für schnelle Wettkampfläufer aber auch für anspruchsvolle, lange Trainingseinheiten. Der Schuh ist mit der sogenannten eRide-Technologie ausgestattet. Die Außensohle ist, ähnlich wie ein Rocker-Ski, vorn und hinten nach oben gewölbt. Dadurch soll sich ein geschmeidiges sowie effizientes Laufgefühl ergeben. Des Weiteren verwendet der Hersteller in dem Running-Schuh eine Alternative zum bewährten EVA-Material. Der Aero-Foam soll noch leichter sein und trotzdem ausreichend Dämpfung bieten, während er zudem langlebig ist. Mit einem Höhenunterschied zwischen Ferse und Zehenbox (Sprengung) von nur fünf Millimetern wird dem Träger ein natürlicher Laufstil ermöglicht.

Bereits erste positive Rezensionen

Der Nachfolger des viel gelobten Race Rocker ist zwar noch nicht lange im Handel erhältlich, kann aber bereits gute Kritiken von Experten vorweisen. Er bekommt vor allem wohlwollende Worte für sein geringes Gewicht und die flache Sohle. Außerdem sei er vielseitig einsetzbar und könne von Läufern mit verschiedenen Abrolltechniken genutzt werden.

Natürliches Laufgefühl

Der vorliegende Laufschuh ist wohl die richtige Wahl für ambitionierte Läufer, die Wert auf hohes Tempo und einen natürlichen Laufstil legen. Er punktet zudem mit einem auffälligen, stylischen Design. Wer interessiert ist, kann den Running-Schuh bei Amazon für rund 120 EUR erwerben.

Datenblatt zu Scott Race Rocker 2.0

Benutzertyp Überpronierer, Neutralfußläufer, Supinierer
Eigenschaften Atmungsaktiv
Einsatzbereich Wettkampf, Training
Geeignet für Damen, Herren
Material Innenschuh Textil
Obermaterial Mesh, Synthetik
Typ Lightweight-Schuhe
Verschluss Schnürung

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen