Samsung Wave S8500 Test

(Radiofähiges MP3-Handy)
  • ohne Endnote**
  • 43 Tests
**Hinweis:
Es konnte keine Endnote vergeben werden.
Mehr erfahren
Produktdaten:
  • Displaygröße: 3,3"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
  • Akkukapazität: 1500 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (43) zu Samsung Wave S8500

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (2,21)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Telefonfunktionen (13%): „befriedigend“ (3,12);
    Foto-, Video- und Musikfunktion (14%): „befriedigend“ (2,58);
    Telefonbuch und Kalender (6%): „gut“ (2,42);
    SMS/Email/Internet (23%): „gut“ (1,96);
    Bildschirm, Tastatur und Bedienung (28%): „gut“ (1,84);
    Technische Daten, Grundfunktionen, Robustheit (14%): „gut“ (2,26);
    Service (2%): „befriedigend“ (2,69).

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 2/2011 Plus
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 1 von 10
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (1,83)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Test-Sieger“

    „Plus: Sehr gute Bildqualität; Sehr gute Klangqualität; Nimmt Videos in HD-Auflösung (720p) auf.
    Minus: Maximale Lautstärke des Ohrhörers nicht normgerecht.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Produkt: Platz 15 von 18
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,0)

    „Bildschirmtastatur, GPS. Kamera mit Autofokus. Kurze Auslöseverzögerung, schwach bei wenig Licht. Zweitkamera für Videotelefonie. Musikspieler läuft fast 40 Stunden. Er klingt schon über mitgelieferte Ohrhörer gut, kann zu laut werden. Unkomfortables Synchronisieren mit PC. Speicherkarte schwer zugänglich.“

    • connect

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: herausragende Verarbeitungsqualität; brillantes OLED-Display, das sogar im Sonnenlicht lesbar bleibt; keine störenden Verzögerungen bei der Bedienung dank rasantem 1-Gigahertz-Prozessor; Klang und Ausdauer sind spitze ...
    Minus: Kamera nimmt sich zu viel Zeit für Schnappschüsse; Samsungs App-Store für Bada kann noch nicht mit iOS oder Android mithalten ...“

    • c't

    • Ausgabe: 20/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • 7 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Samsungs erstes Bada-Smartphone S8500 Wave nimmt die besten HD-Videos auf und überträgt sie per WLAN an DLNA-Clients. Ob sich das Betriebssystem auf dem Markt durchsetzen kann, muss sich noch zeigen.“

    • digital home

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Samsung Wave ist ein Smartphone der Spitzenklasse.“

    • PC NEWS

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • 9 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (4 von 4 Punkten)

    Display: „gut“ (3 von 4 Punkten);
    Design: „gut“ (3 von 4 Punkten);
    Akku: „sehr gut“ (4 von 4 Punkten);
    Kamera: „gut“ (3 von 4 Punkten);
    Extras: „gut“ (3 von 4 Punkten);
    Betriebssystem & Apps: „befriedigend“ (2 von 4 Punkten);
    Preis: „sehr gut“ (4 von 4 Punkten).

    • PCgo

    • Ausgabe: 8/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Bestechend beim schicken Wave ist nicht nur das superscharfe Display. Vielmehr überzeugt das Bada-Phone auch durch Ausstattung und Geschwindigkeit.“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Hohe Geschwindigkeit; Äußerst brillantes Display; Edles Alugehäuse; HD-Videoaufnahme (720p).
    Minus: Noch relativ geringe App-Auswahl.“

    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 13/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    „Eine starke Premiere: In Verbindung mit dem schnellen Premiere: In Verbindung mit dem schnellen Prozessor des Wave bereitet das Bada-Betriebssystem viel Freude beim Bedienen. Dazu kommen das erstklassige Display und der gute Akku. Dieses Smartphone ist bisher der ernstzunehmendste Konkurrent des iPhone.“

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 11/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Mehr Details

    „spitze“ (5 von 5 Punkten)

    „Der 1-GHz-Prozessor überzeugt durch echte Sprinterleistungen, auch beim Gaming, das Super-OLED-Display ist das beste, das man derzeit kaufen kann, und die Bedienung ist einfach. Ein echter Knaller!“

    • Notebookjournal.de

    • Vergleichstest
    • Erschienen: 03/2011
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Für Hobbyfilmer und -fotografen ist das Samsung Wave prima geeignet. Die Kamera dreht berauschende Videos mit 1.280 x 720 Pixeln. Der Ton könnte allerdings etwas lauter aufgezeichnet werden. Außerdem kann ich mir Videos auch in HD-Qualität ansehen. Die 5-Megapixel-Foto-Kamera mit LED-Licht bietet Funktionen wie Gesichts- und Blinzelerkennung oder Panoramamodus - also eine schöne Spielwiese für Nutzer, die gern bei den Kameraeinstellungen variieren. ...“

    • Tablet und Smartphone

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: extrem flaches Design; brillantes , hochauflösendes Display.“

    • LetsGoMobile

    • Einzeltest
    • Erschienen: 12/2010
    • Mehr Details

    80%

    Preis/Leistung: 80%

    „... Dank des guten Internetbrowsers, lässt sich das Internet unterwegs gut verwenden. Allerdings vermissen wir Unterstützung für Flash. Standardmäßig sind diverse Anwendungen für soziale Netzwerke vorhanden. Für multimedial veranlagte Benutzer ist das Samsung Wave, besonders dank des glasklaren Super-AMOLED-Displays, die richtige Wahl. Die Digitalkamera ist gut und sorgt für hübsche Fotos. Allerdings werden sie auf dem AMOLED-Display so farbenprächtig wiedergegeben, dass man hinterher auf dem Computermonitor gelegentlich enttäuscht wird. ...“

    • Hardwareluxx.de

    • Einzeltest
    • Erschienen: 10/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Preis/Leistung“

    „Beim Wave stimmt aber das Gesamtpaket - Software, Handy, Zubehör und multimediale Fähigkeiten sowie die Features, die das System schon jetzt bietet, sind bei dem Preis definitiv mehr als gut. Hoffen wir, dass das System Erfolg haben wird und wir somit einen dritten Mitstreiter im Smartphone-Segment haben, der mit innovativen Ideen zu überzeugen weiß. Jetzt ist es an Samsung, den aufgebauten Hype in einen anhaltenden Erfolg umzusetzen. ...“

zu Samsung Wave S8500

  • Samsung Wave S8500 Smartphone (1 Ghz, 2GB interner Speicher,

    8, 4 cm (3, 3 Zoll) Touchscreen mit SUPER - AMOLED - Technologie leistungsstarker 1GHz - Prozessor, 2 GB interner ,...

  • Samsung Wave GT-S8500 - 2GB - Ohne Simlock Smartphone

    Samsung Wave GT - S8500 - 2GB - Ohne Simlock Smartphone

  • Samsung Wave GT-S8500 Kohlgrau (Ohne Simlock) Smartphone als Ersatzteilspender

    Samsung Wave GT - S8500 Kohlgrau (Ohne Simlock) Smartphone als Ersatzteilspender

  • Samsung Wave GT-S8500- Smartphone

    Samsung Wave GT - S8500 - Smartphone

  • Samsung Wave GT-S8500 Smartphone (OVP)

    Samsung Wave GT - S8500 Smartphone (OVP)

  • Samsung Wave GT-S8500 Schwarz! Ohne Simlock! TOP ZUSTAND! OVP! Imei gleich!

    Samsung Wave GT - S8500 Schwarz! Ohne Simlock! TOP ZUSTAND! OVP! Imei gleich!

  • Samsung Wave S8500 Smartphone (1 Ghz, 2GB interner Speicher,

    8, 4 cm (3, 3 Zoll) Touchscreen mit SUPER - AMOLED - Technologie leistungsstarker 1GHz - Prozessor, 2 GB interner ,...

Kundenmeinungen (647) zu Samsung Wave S8500

647 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
342
4 Sterne
109
3 Sterne
66
2 Sterne
66
1 Stern
64
  • Service zu KIES

    von alterjungjäger
    (Ausreichend)
    • Vorteile: Antippfunktion, ausgezeichnete Fotos
    • Nachteile: Akku schnell leer
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: erfahren

    Habe mir vor einer Woche das Samsung WAVE-GT-S8500 gekauft. Es ist alles ok, ich komme damit zurecht, aber nur auf den ersten Blick:
    Ich habe das beigefügte Tool Kies installiert, weil ich Kontakte auf dem PC bearbeiten will. Um es kurz zu machen: die Serviceleute hatten jeder eine andere Meinung und Vorschläge zur Lösung des Problems:
    Fazit aus dem letzten Gespräch: Samsung hat noch gar keine Möglichkeit das über den PC zu machen. Die Software stimmt nicht und ist in Kürze fertig. Frage in Kürze 1 oder 4 Wochen: eher 4 Wochen. Das ist eine Schlamigkeit aller ersten Ranges. Habe Samsung gemailt, sie sollen mir sagen wo ich eine funktionierende Version zur Bearbeitung der Kontakte her bekomme. Die antworten erst gar nicht.
    Das macht mich wütend bei einem Gerätz zwischen 200 und 300 €

  • Geht so

    von x9sarah1x
    (Befriedigend)
    • Vorteile: scharfer Display
    • Nachteile: Akku schnell leer, Internetnutzung
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch, Wenignutzer
    • Ich bin: technisch versiert

    Nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Die Internetnutzung macht keinen Spass und Bilder im Internet werden nicht scharf angezeigt (bsp. in der zeizung)
    Der Display ist aber fabelhaft.

  • Antwort

    von snook

    Der Akku geht schnell leer? dann stimmt was nicht. Bei mir hält er mehrere Stunden bis zu zwei Tagen... je nach Benutzung.

Einschätzung unserer Autoren

Samsung Wave GT-S8500

Kommt mit Trojaner auf Speicherkarte

Das Samsung S8500 Wave wurde von vielen Kunden sehnlichst erwartet: Handelt es sich dabei doch um das erste Mobiltelefon der Südkoreaner mit der neuen Plattform Bada, das zudem mit einem hervorragenden Super-AMOLED-Display glänzt. Doch die erste Freude vieler Käufer wird nun getrübt: Wie zahlreiche Besitzer des Handys in Internetforen monieren, ist die Speicherkarte des Wave anscheinend mit einem Trojaner infiziert. Gängige Virenscanner würden die Malware auf der im Lieferumfang enthaltenen 1-Gigabyte-Karte feststellen, sobald das Wave als Massenspeichergerät mit dem heimischen Computer verbunden werde. Eigentlich sollte sich auf dieser nur die Navigationssoftware Route 66 befinden.

Wer über keinen ausreichenden Virenschutz verfüge, habe schnell ein Problem. Denn die Datei Slmvsrv.exe verbreite sich vom PC aus auch auf andere USB-Geräte, sowie diese an den Rechner angeschlossen würden. Wie das Online-Magazin Mobile Burn berichtet, sollen nur Geräte betroffen sein, die in Deutschland verkauft würden. Samsung in Korea habe dem Magazin die Probleme mittlerweile bestätigt und mitgeteilt, dass es sich nur um den ersten Produktionsschwung des Gerätes handle. Künftig produzierte Wave würden den Virus nicht mehr enthalten.

Samsung ist beileibe nicht der erste Hersteller, dem ein solches Malheur unterläuft. Anfang 2010 gab es die gleichen Probleme beim HTC Magic, das von Vodafone in Spanien verkauft wurde, 2009 wiederum hatte es deutsche o2-Kunden mit dem Toshiba TG01 getroffen. Warum die Hersteller und Provider allerdings alle solche Probleme haben, die Speicherkarten regulär auf Viren zu prüfen, ist eine andere Frage. Bleibt zu hoffen, dass man beim Kauf eines Wave (auf Amazon derzeit für 340 Euro) ein Gerät der aktuellen Produktionscharge erwischt.

Samsung Wave GT-S8500

Nur beste Technik für das Bada-Handy

Samsung Wave S8500Der südkoreanische Handy-Hersteller Samsung möchte sein neues Betriebssystem Bada offensichtlich in der bestmöglichen Verpackung präsentieren: Das Samsung Wave S8500 bietet der Smartphone-Konkurrenz mit einer hervorragenden Ausstattung Paroli. Größer Blickfang dürfte dabei natürlich das 3,3 Zoll große AMOLED-Display sein, das mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln und besonders intensiven Schwarz- und Kontrastwerten punkten kann. Hierbei hat Samsung das Display und die Touch-Sensoren übereinander angeordnet, so dass es sich um einen „echten“ OLED-Touchscreen handelt – ein extra berührungssensitives Touchpad unter dem Bildschirm also nicht mehr vonnöten ist.

Aber auch die restliche Ausstattung kann sich sehen lassen: Das Samsung Wave S8500 wurde mit einem 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor ausgestattet und bietet mit WLAN nach IEEE 802.11n und dem nagelneuen Bluetooth-Standard 3.0 die derzeit denkbar schnellsten Datentransfers in der Handy-Welt. Dazu kommen GPRS, EDGE und HSPA für Datenübertragungen im Mobilfunknetz. Multimedia-Fans wiederum werden die 5-Megapixel-Kamera mit Videofähigkeit im HD-Modus, das A-GPS-Modul und den integrierten Media Player zu schätzen wissen. Die auf Bada aufgesetzte TouchWiz-Oberfläche lockt zudem mit einer Vernetzung zwischen Handy- und Facebook-/Twitter-Kontakten. Neue Apps können von der hauseigenen Plattform Samsung Apps direkt bezogen werden.

Das Samsung Wave S8500 hat nur die modernste Technik integriert und dürfte damit ein Leckerbissen für alle Fans von Touchscreen-Handys sein. Ob das Mobiltelefon auch als Smartphone taugt, wird wohl erst die Zukunft zeigen: Denn die App-Plattform Bada muss erst noch beweisen, dass sie von genügend Entwicklern unterstützt wird und somit das Zeug zum Wachstum hat.

Samsung Wave GT-S8500

Erstes Handy mit Bluetooth 3.0

Über acht Monate ist es her, seit die Spezifikationen für den neuen Bluetooth-Standard 3.0 endgültig festgelegt wurden. Mit der neuen Technologie wurde seitdem aber kein Handy ausgestattet. Diese Phase könnte mit dem Samsung GT-S8500 nun vorüber sein. Auf der Website der Interessenvereinigung Bluetooth SIG (Special Interest Group) wurde ein Datenblatt des bislang unbekannten Mobiltelefons veröffentlicht, das als Bluetooth-Version tatsächlich die schon längst erwartete 3.0 angibt.

Leider beschränkt sich das Datenblatt wie so oft bei Bluetooth SIG auf sehr wenige Stichpunkte. Viel ist zum Samsung S8500 daher nicht bekannt. So soll es sich dabei um ein Style-Handy mit einem 3,1 Zoll großen Touchscreen handeln, der mit der AMOLED-Technologie arbeitet. Eine Auflösung wird zwar nicht genannt, doch soll das Display „hochauflösend und entspiegelt“ sein. Darüber hinaus nennt Bluetooth SIG noch GPRS und EDGE für Datenverbindungen, von UMTS ist dagegen keine Rede.

Bluetooth 3.0 soll die maximal erreichbare Übertragungsgeschwindigkeit verzehnfachen. So soll Bluetooth 3.0 bis zu 24 MBit/s erlauben, wobei beide Endgeräte den Standard unterstützen und zusätzlich ein gesonderter WLAN-Kanal zur Verfügung stehen müssen. Der Standard soll zudem schneller Verbindungen aufbauen und anschließend stabiler halten können. Er ist abwärtskompatibel zu vorigen Versionen.

Datenblatt zu Samsung Wave S8500

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Kopfhörer-Konnektivität 3.5 mm
Batterie
Batteriekapazität 1500mAh
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Bildschirm
Bildschirmauflösung 480 x 800pixels
Bildschirmdiagonale 3.3"
Display-Typ AMOLED
Touchscreen vorhanden
Design
Formfaktor Bar
Gewicht & Abmessungen
Breite 118mm
Gewicht 118g
Höhe 10.9mm
Tiefe 56mm
Kamera
Autofokus vorhanden
Eingebauter Blitz vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Integrierte Kamera vorhanden
Video-Capture Auflösung 720 x 480pixels
Leistung
Persönliches Infomanagement Alarm clock,Calculator,Calendar,Notes
Vorinstalliertes Betriebssystem Bada
Multimedia
FM-Radio vorhanden
Nachrichtenübermittlung
E-Mail vorhanden
Instant Messaging (IM) vorhanden
MMS (Multimedia-Nachrichtenübermittlung Service) vorhanden
Textvorhersagesystem T9
Navigation
GPS vorhanden
Unterstützte Navigationsfunktion (A-GPS) vorhanden
Netzwerk
2G-Standards EDGE,GPRS
Bluetooth vorhanden
Datennetzwerk 3G
Prozessor
Prozessor-Taktfrequenz 1GHz
Speichermedien
Max. Speicherkartengröße 32GB
RAM-Speicher 2000MB
Telefonatmanagement
Vibrationsalarm vorhanden
Weitere Spezifikationen
Java Technologie vorhanden
Klingeltontyp Polyphonic
Musikspieler vorhanden
Sprachaufnahme vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GT-S8500 Wave, GT-S8500BAADBT
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen