• Gut

    2,1

  • 2 Tests

244 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
Dis­play­größe: 6,5"
Tech­no­lo­gie: OLED
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 64 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Galaxy A52

  • Galaxy A52 (6GB RAM, 128GB) Galaxy A52 (6GB RAM, 128GB)
  • Galaxy A52 (8GB RAM, 256GB) Galaxy A52 (8GB RAM, 256GB)

Samsung Galaxy A52 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,30)

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: Galaxy A52 (8GB RAM, 256GB)

    Pro: sehr lange Akkulaufzeiten; überzeugende Kameraqualität, auch bei schwachem Licht; insgesamt flüssige Bedienung; gute Displayqualität (v.a. Helligkeit, Kontrast, Pixeldichte); wasserdichtes Gehäuse.
    Contra: träge Ladezeiten; keine 5G-Unterstützung; mittelmäßige Arbeitsgeschwindigkeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,1 von 5 Sternen

    Pro: schöne Farboptionen; frisches und stylisches Design; Gorilla Glass 5 und IP67-Zertifizierung; helles AMOLED-Display mit 90 Hz Bildrate; gute Akkulaufzeit; aktuelles Android und neueste Nutzeroberfläche; lange Updatesicherheit; vielseitige Vierfach-Kamera mit optischen Bildstabilisator an der Hauptkamera; 4K-Videos mit jeder Kamera möglich.
    Contra:das mitgelieferte Ladegerät hat weniger Power als möglich wäre; es gibt schnellere Prozessoren in dieser Preisklasse; verbesserungswürdige Farbkonsistenz bei Videos sowie der Ultraweit- und Hauptkamera. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Samsung Galaxy A52

  • Samsung Galaxy A52 4G 128 GB A525 Awesome Violett Dual SIM
  • SAMSUNG Galaxy A52 128 GB Awesome Black Dual SIM
  • SAMSUNG Galaxy A52 128 GB Awesome Black Dual SIM
  • Samsung Galaxy-A52 Smartphone (16,4 cm/6,5 Zoll, 128 GB Speicherplatz,
  • Samsung Galaxy A52 SM-A525F/DS - 128GB - Awesome White - Neu in OVP!
  • Samsung Galaxy A52 128GB Awesome Black
  • Samsung Galaxy A52 4G 128GB - Awesome Violet
  • Samsung Galaxy A52 4G 6GB/128GB Dual SIM (SM-A525) Smartphone ohne Vertrag,
  • Samsung Galaxy A52, awesome_black, 128 GB, ohne Vertrag
  • Gebraucht: Samsung Galaxy A52 4G 128GB Awesome Black
  • Samsung Galaxy A52 4G 128 GB A525 Awesome Black Dual SIM
  • Samsung Galaxy A52 Smartphone ohne Vertrag 6.5 Zoll Infinity-O FHD+ Display,
  • Samsung Galaxy A52 4G 128 GB A525 Awesome Violett Dual SIM
  • Samsung Galaxy A52 Smartphone ohne Vertrag 6.5 Zoll Infinity-O FHD+ Display,
  • Samsung Galaxy A52 Smartphone ohne Vertrag 6.5 Zoll Infinity-O FHD+ Display,
  • Samsung Galaxy A52 Smartphone ohne Vertrag 6.5 Zoll Infinity-O FHD+ Display,
  • Samsung Galaxy A52 4G 128 GB A525 Awesome White Dual SIM
  • Samsung Galaxy A52 5G 128 GB A526 Awesome Black Dual SIM
  • Samsung Galaxy A52 4G 128 GB A525 Awesome Blue Dual SIM
  • Samsung Galaxy A52 4G 128GB Awesome Black TOP MwSt nicht ausweisbar

Kundenmeinungen (244) zu Samsung Galaxy A52

4,8 Sterne

244 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
171 (70%)
4 Sterne
37 (15%)
3 Sterne
10 (4%)
2 Sterne
10 (4%)
1 Stern
15 (6%)

4,4 Sterne

244 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Galaxy A52

Gelun­ge­nes Upgrade: Schär­fer, geschmei­di­ger, aus­dau­ern­der

Stärken
  1. gute Kamera
  2. hohe Akkukapazität
  3. schönes OLED-Display mit 90 Hz
  4. gute Performance
Schwächen
  1. einfaches Kunststoffgehäuse
  2. breiter Displayrahmen

Das extrem populäre Galaxy A51 bekommt 2021 einen Nachfolger: Das A52 ähnelt dem Vorgänger optisch stark, ist aber technisch eine ganze Ecke weiter. Zum Marktstart macht es sich das Android-11-Smartphone mit 349 Euro im Mittelpreis-Segment bequem. Für das Geld bekommen Sie ein ansehnliches 6,5-Zoll-Display mit OLED-Technik und nunmehr 90 Hz Bildwiederholrate für das gewisse Bisschen mehr Geschmeidigkeit bei allen Animationen. Wer ein Herz für noch mehr Hertz hat, kann sich gerne auch das Galaxy A52 in der 5G-Version anschauen, das mit noch flüssigeren 120 Hz protzt.

Der runderneuerte Chipsatz ist deutlich leistungsstärker und wuppt alle Anwendungen des Alltags sowie anspruchsvolle Spiele problemlos. Nebenbei wächst die Akkukapazität auf gute 4.500 mAh. Damit kommen auch Intensivnutzer gut durch den Tag. Normalnutzer kommen auf zwei Tage und bei Gelegenheitsnutzern reicht es vielleicht sogar für den dritten Tag. Mit 25-Watt-Schnellladen sind innerhalb von 30 min wieder 50% Kapazität zurückgewonnen.

Die Vierer-Kamera-Riege auf der Rückseite zeichnet sich durch Vielseitigkeit aus. Die 64-MP-Hauptknipse schießt bei guten Lichtverhältnissen ansprechende Fotos, wenngleich die Samsung-Kamera immer noch nicht so gut fotografiert wie die Kamera des Mittelpreis-Krachers Google Pixel 4A. Die beiden Zusatzlinsen für Ultraweitwinkel- und Makroaufnahmen machen das Samsung wiederum viel flexibler. Mit von der Partie sind außerdem ein Autofokus und eine optische Bildstabilisierung für Videos sowie eine gute Bildverarbeitung durch die Foto-App.

Alles in allem ist das Galaxy A52 ein würdiger Nachfolger geworden. Wenn Sie rund 80 Euro zusätzlich entbehren können und mehr Zukunftssicherheit wünschen, ist das Galaxy A52 mit 5G-Mobilfunk eine lohnenswerte Alternative.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Samsung Galaxy A52

Geräteklasse Mittelklasse
Display
Displaygröße 6,5"
Displayauflösung (px) 2400 x 1080
Pixeldichte des Displays 405 ppi
Max. Bildwiederholrate 90 Hz
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 64 MP Weitwinkel (f/1.8, 26 mm), 12 MP Ultraweitwinkel (f/2.2), 5 MP Makro (f/2.4), 5 MP Tiefenschärfe (f/2.4)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 4K@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 32 MP
Blende Frontkamera 2,2
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 32 MP Weitwinkel (f/2.2, 26 mm)
Max. Videoauflösung Frontkamera 4K@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 11
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 8 GB
Maximal erhältlicher Speicher 256 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4500 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,1 mm
Tiefe 8,4 mm
Höhe 159,9 mm
Gewicht 189 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest fehlt
Wasserdicht vorhanden
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Smarte Österreicher

E-MEDIA - Wenig Speicher. Das A34 ist dabei nur ein leichtes Update des Vorgängers. Der Prozessor ist geringfügig schneller geworden, auch das Outfit ist gefälliger und moderner. Wie das A84 ist auch das A34 ein Dual-SIM-Gerät. Heißt: Man kann private und geschäftliche Anrufe mit einem Gerät verwalten oder im Ausland eine günstige SIM-Karte aus dem Gastland dazu stecken. Deutlich verbessert hat sich die Kamera. Sie macht scharfe und farbtreue Bilder. Eher auf der negativen Seite steht der Sound. …weiterlesen

Günstiger Android-Einstieg

SFT-Magazin - Apps starten fix und innerhalb von Programmen oder auf Webseiten konnten wir ebenfalls keine Stotterer feststellen. Archos 50C Oxygen Ein fünf Zoll großes HD-Display, Achtkern-Prozessor, 8-Megapixel-Kamera und Dual-SIM-Slot für 200 Euro? Archos bietet mit dem 50C Oxygen Spezifikationen, die für diese Preisklasse nicht selbstverständlich sind, und scheint damit zumindest auf dem Papier den restlichen Testkandidaten überlegen. …weiterlesen

Androiden-Parade

SFT-Magazin - Das HD-Display (720 x 1.280 Pixel, 319 ppi) wird genau wie Sonys Spitzenmodell Xperia Z von der Mobile Bravia Engine 2 unterstützt, die in puncto Helligkeit und Schärfe hervorragende Arbeit leistet. Besonders beeindruckt hat uns aber der Prozessor, denn obwohl Sony "nur" eine mit 1,7 GHz getaktete Dualcore-CPU verbaut, lieferte der Snapdragon S4 beeindruckende Benchmark-Ergebnisse und ließ so manches Quadcore-Handy hinter sich. …weiterlesen

Außenseiter vorn

Stiftung Warentest - Macht nur schwache Fotos und ruckelige Videos. Antennenproblem bei Berührung hinten unten. Die GPS-Ortung ist nicht sehr genau. Kein Kompass. Keine Kopfhörer mitgeliefert. …weiterlesen

Smarter Mix

SFT-Magazin - Wenn Sie aber ein superschnelles Handy suchen, das noch dazu günstiger ist als die beiden Hauptkonkurrenten, dann ist das 4X HD die perfekte Wahl. Nokia Lumia 900 Mit dem Lumia 900 veröffentlichte der finnische Handy-Riese Nokia einen Nachfolger zu unserer Windows-Phone-Referenz Lumia 800, verzichtet aber auf große technische Neuerungen. Die einzige Veränderung im Vergleich zum Vorgänger ist das größere Display, das von 3,7 auf 4,3 Zoll gewachsen ist. …weiterlesen

BIG is beautiful

connect - Auch das Energiemanagement ist mit etwa viereinhalb Stunden nur unteres Mittelmaß, die Funkeigenschaften sind unterdurchschnittlich, wohl aufgrund des Metallgehäuses. Dafür liegt die Akustik auf gutem Niveau. Das derzeit größte Smartphone mit Windows-Phone-Betriebssystem ist das HTC Titan. 4,7 Zoll misst die gute und schön helle TFT-Anzeige - viel Platz also für interaktive Live-Kacheln, virtuelle Tastaturen und Webseiten. …weiterlesen

Frisch auf den Tisch

connect - Nokia Lumia 610 Das 610 ist mit 260 Euro das günstigste Windows Phone und bietet mehr als vergleichbare Androiden. Dass das Angebot an günstigen Windows Phones übersichtlich ist, liegt nicht zuletzt an den Hardware-Anforderungen der Plattform. Die hat Microsoft für die neueste Version 7.5 (Mango) nun gelockert. War ursprünglich ein 1-GHz-Prozessor obligatorisch, tut's jetzt auch ein 800-MHz-Prozessor. …weiterlesen

Smartphones für alle

Stiftung Warentest - Das illustrieren zum Beispiel der Testsieger HTC Desire HD für 550 Euro und das LG Optimus One für 279 Euro. Beide sind Touchscreen-Handys mit dem Betriebssystem Android 2.2 – ansonsten aber sehr unterschiedlich. Auf dem Desire HD mit seinem sehr großen, hochauflösenden Display und seinem schnellen Prozessor macht das Surfen im Internet erheblich mehr Spaß. Zudem bietet es die Datenbeschleunigungs- technik HSUPA (siehe Glossar, S. 41). Auch die Kamera des HTC Desire ist wesentlich besser. …weiterlesen

Neues aus Touchikistan

Computer Bild - Dank des brandneuen Betriebssystems Android 2.2 klappt die Bedienung aber besser. Bedienung Per Sprache lässt sich beim Nexus One fast alles steuern: Kontakte anrufen, Nummern wählen, Programme starten, SMS diktieren, im Internet suchen oder die Navigationsfunk tion bedienen. Wichtige Funktionen lassen sich schneller als mit den anderen Handys im Test aufrufen. Ganz so intuitiv wie beim iPhone ist die Bedienung zwar nicht; …weiterlesen

Fotografen-Smartphones

FOTOHITS - Die hohe Auflösung von 2.436 mal 1.125 Pixel und das fast randlose Design des iPhones liefern eine brillante Bilddarstellung beziehungsweise hochaufgelöste Wiedergabe des iOS-Betriebssystems und seiner Anwendungen. Das iPhone X arbeitet mit einer Dual-Kamera. Beide Aufnahmemodule sind mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet. Trotz der eher kleinen Blendenöffnung von 1:2,4 kann man dank dieser Stabilisierung auch in der Dämmerung Fotos schießen. …weiterlesen

Ambitioniert

connect - Die Funkeigenschaften enttäuschen dagegen auf ganzer Linie. Das Zenfone 4 Pro erreicht in allen Netzen nur befriedigende Ergebnisse, für Gebiete mit schlechter Netzabdeckung empfiehlt sich dieses Smartphone damit nicht. In der Summe ergibt sich ein durchwachsenes Bild. Asus kann zwar technisch gut mithalten und liefert sogar eine richtig starke Dual-Kamera schafft es aber nicht, in irgendeinem Bereich die etablierte Konkurrenz zu übertrumpfen. …weiterlesen

Kurzer (Test-)Prozess

Android Magazin - Echter Schwachpunkt ist hingegen der kleine Akku. Den kann man aber immerhin tauschen. Die Kamera ist mit 8 Millionen Bildpunkten kein Pixelriese, steht aber der Durchschnittskamera in nichts nach. Dickes Minus: kein LTE. Das C5 sieht nicht aus wie ein Handy, das man noch nie gesehen hat. Genauso universell funktioniert es auch, kann vieles gut, aber nichts herausragend. Für nicht einmal 140 Euro geht das aber vollkommen in Ordnung. …weiterlesen

Österreich im Vorteil

connect - Dazu gesellt sich die weltweit kostenlose Navigation "Nokia Karten". Der Funktionsumfang lässt sich zudem im Ovi Store problemlos erweitern. Lediglich die PC-Synchronisation fehlt dem N9. Laut diversen Foren soll dies über die PC Suite von Nokia funktionieren, allerdings wurde im Test keines der beiden Geräte an verschiedenen Rechnern erkannt. Der Stolperstein: die Ausdauer Konnte das Nokia N9 bis hierher auf ganzer Linie überzeugen, enttäuscht das Laborergebnis. …weiterlesen