Rocky Mountain Blizzard (Modell 2015) im Test

(Fatbike)

Ø Gut (2,0)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Fat­bike, Moun­tain­bike
Gewicht: 15,45 kg
Felgengröße: 26 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Rocky Mountain Blizzard (Modell 2015)

    • bikesport E-MTB

    • Ausgabe: 3-4/2015
    • Erschienen: 02/2015
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 9

    ohne Endnote

    „Das Blizzard von Rocky Mountain ist neben seinen dicken 4,7-Zoll-Reifen auch mit der Bluto RL 100mm Gabel von Rock Shox ausgestattet. Mit einem aggressiven Lenkwinkel von 68,5 Grad haben die Kanadier dieses Fatbike klar für den Trail konzipiert.“  Mehr Details

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 12

    „gut“

    „Plus: Kompakte Sitzposition; Spielerisches Handling.
    Minus: Träge Beschleunigung; Recht schwere Parts.“  Mehr Details

    • World of MTB

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 11

    ohne Endnote

    „Völlig unerwartet gibt es ein Fatbike, das tatsächlich agil und deutlich spaßorientiert ist. Wer damit aber größere Anstiege bezwingen will, dem sei der Gang zum Apotheker seines Vertrauens empfohlen.“  Mehr Details

    • Ride

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 04/2015

    ohne Endnote

    „... punktet mit einer abfahrtsorientierten Geometrie, doch die 16 Kilogramm Kampfgewicht sind nicht ohne. ... Wider Erwarten klettert das Blizzard gar nicht mal so schlecht. Es braucht weniger Kraft, als man von den dicken Reifen mit wenig Luftdruck erwarten würde. Eindrücklich ist die enorme Traktion und wie man in sehr langsamem Tempo auch steile Hänge meistert. ...“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Blizzard (Modell 2015)

Verspieltes, aber schweres Fatbike für Trail-Fans

Mit den Pfunden nimmt es das Fatbike nicht so genau, das Blizzard von Rocky Mountain wohl am allerwenigsten – 16 Kilogramm sind schon eine Wucht, die es zu bewegen gilt und die der Beinmuskulatur beim Beschleunigen wohl einiges abverlangen werden. Doch fürs Tempomachen wurde es auch nicht gebaut.

Merkmale und Eigenschaften: Eher ein Bergab-Bike

Zu den herausragenden Merkmalen des „Pedal-Pummelchens“ gehören solide Komponenten wie die verbaute „Bluto“-Federgabel von RockShox oder die Shimano XT-Gruppe – nicht die komplette Gruppe, denn die Bremsen und Hebel stammen aus dem SLX-Rudel. Damit ist das Bike solide genug ausgestattet, um den Mitfahrern beim Ausflug das Fremdschämen ersparen zu können und akzeptablen Fahrkomfort zu genießen. Außerdem ist es „Reverb Stealth“-kompatibel und bietet damit auch entsprechenden Vario-Sattelstützen ein flauschiges Plätzchen. Als Kettenblatt findet sich ein 24-iger Single-Kettenblatt, und spätestens hier zeigt sich der Charakter des Bikes: Es ist sicher kein Tempomacher, eher etwas Verspieltes für Trail-Abenteuer, vorzugsweise bergab. Kleine Anmerkung für die nächste Version: knöchelfreundlichere Kurbeln. Viel Spielraum gibt es hier aber nicht, da der Kurbelabstand ohnehin schon sehr hoch ist. Da kann nur ein überarbeitetes Rahmendesign helfen.

Alternativen

Die Angebote variieren mitunter recht stark. Während die 2015-er Version regulär für etwa 2.800 Euro angeboten wird, liegt der Kurs in manchen Shops zum Teil schon unter 2.000 Euro. Als Alternative kann das „Big Ed“ von Scott angesehen werden. Allzu großfüßige Fahrer werden jedoch wegen der etwas breiteren Kettenstreben auch hier vermutlich mit kleinen „Reibereien“ rechnen dürfen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rocky Mountain Blizzard (Modell 2015)

Schalthebel Shimano SLX
Basismerkmale
Typ
  • Mountainbike
  • Fatbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,45 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Rocky Mountain Blizzard (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter bikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

First Rides

World of MTB 10/2014 - Bei der Montage des Laufrades kann dies durchaus zu einer Zeitverzögerung im Rennen führen, da man etwas Übung dafür braucht, die Achse durch beide Ausfallenden zu fädeln. "Er wird niemals mit einem Bike zufrieden sein, das sich fährt wie ein Schulbus." So beschreiben Rocky Mountain den Fahrer, der sich für ihr Blizzard Fatbike entscheidet. …weiterlesen