• Befriedigend 3,0
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Laser­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 2400 x 600 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Typ: Ein­fa­cher Dru­cker
Fax: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Ricoh P C300W im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (54 von 100 Punkten)

    Platz 2 von 5

    Drucken (45%): „gut“;
    Tonerkosten (20%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (15%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (10%): „gut“;
    Umwelteigenschaften (10%): „durchschnittlich“.

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 2 von 5

    Drucken (45%): „gut“ (2,5);
    Tonerkosten (20%): „ausreichend“ (4,0);
    Handhabung (15%): „befriedigend“ (2,6);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (1,9);
    Umwelteigenschaften (10%): „befriedigend“ (2,7).

zu Ricoh P C300W

  • Ricoh P C300W
  • RICOH P C300W Farblaser Drucker Duplex WLAN NFC USB A4 NEU OVP
  • Ricoh P C300W
  • Ricoh RICOH P C300W Farblaserdrucker
  • RICOH P C300W Farb-Laserdrucker grau
  • RICOH P C300W Farblaserdrucker
  • RICOH P C300W
  • Ricoh P C300W
  • Ricoh C300W - Drucker - Farbe - Duplex - Laser - A4/Legal
  • Ricoh P C300W Farblaser

Einschätzung unserer Autoren

P C300W

Sehr güns­ti­ger Farbla­ser zeigt sich extrem ver­bin­dungs­freu­dig

Stärken
  1. für einen Farblaser recht günstig
  2. hervorragende Konnektivität (AC-WLAN, Ethernet, USB und NFC)
  3. integriertes Duplex
  4. optionale Papierkassetten erhältlich (für maximal 751 Blatt Vorrat)
Schwächen
  1. für einen Laser nicht besonder flott
  2. höchstens für kleine Büros/Arbeitsgruppen geeignet

Der Ricoh P C300W ist ein relativ preiswerter Bürodrucker, der sich hauptsächlich an kleine Unternehmen oder Arbeitsgruppen richtet. Dank Ethernet-Schnittstelle können Sie den Drucker in Ihr Netzwerk einspeisen. Sollte der Router oder Netzwerk-Switch nicht in der Nähe des Aufstellortes sein, profitieren Sie von der WLAN-Konnektivität, dank derer Sie auch kabellos aus einem anderen Raum Druckaufträge versenden können. Als Farblaser können Sie auch farbige Dokumente, etwa Grafiken oder Briefe mit farbigem Briefkopf zu Papier bringen. Zum Fotodruck eignet sich der Ricoh nicht – Laserdrucker haben grundsätzlich Schwächen bei farbigen Flächen und der Farbtreue. Als besonders komfortabel erweist sich der integrierte Duplexer, der es Ihnen ermöglicht, beidseitige Dokumente in einem Rutsch durchzudrucken. Das spart Zeit und Papier. In großen Büros und viel frequentierten Druckräumen fühlt sich der Ricoh nicht so wohl, da er hierfür zu träge sein dürfte. Es gibt Laserdrucker am Markt, die gut und gerne doppelt so schnell drucken – auch wenn der P C300W mit seinen 25 Seiten pro Minute immer noch absolut in Ordnung ist. Dafür kostet der Drucker auch vergleichsweise wenig.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ricoh P C300W

Eignung
Fotodrucker fehlt
Bürodrucker vorhanden
Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 2400 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 25 Seiten/min
Farbe 25 Seiten/min
Patronen / Toner
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Einfacher Drucker
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Duplex-ADF fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
USB vorhanden
Direktdruck
USB-Host vorhanden
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Android-Direktdruck vorhanden
NFC vorhanden
Bluetooth fehlt
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 250 Blätter
Ausgabekapazität 15 Blätter
Maximale Papierstärke 163 g/m²
Papierfach für Sonderformate fehlt
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4, A5, A6, B5
Abmessungen & Gewicht
Breite 40 cm
Tiefe 45 cm
Höhe 33,4 cm
Gewicht 25 kg
Stromverbrauch
Betrieb 1300 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Navigationstasten vorhanden
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
  • Linux
Ausstattung
CD/DVD-Druck fehlt
Netzwerkzugang vorhanden
Pictbridge fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 947371

Weitere Tests & Produktwissen

Fototauglicher Allrounder

FOTOobjektiv - Anders als die auf Fotodruck optimierten Sure-Color-Drucker mit zehn Farben und einem Preis von über 2.000 Euro für den SC-P5000, druckt der XP-900 mit "nur" fünf Farben (Schwarz, Photo Black, Cyan, Yellow, Magenta) unter Verwendung der Epson Claria Premium Tinte. Damit ist natürlich kein zuverlässiges Proofing möglich, und auch Farbnuancen, wie sie der SC-P5000 zu Papier bringt, sind damit ebenfalls nicht möglich. …weiterlesen

Experten für Farbdokumente

PC Magazin - Dank des großen Zwischenspeichers von 1 GByte sind auch größere Grafikdateien kein Hindernis. Lediglich beim Wechsel von reinem Schwarz-Weiß- zum Farbdruck in einem Druckauftrag nimmt sich der OKI eine kleine Auszeit. Sich wiederholende Dokumentenworkflows lassen sich über das Touchdisplay am Drucker hinter einem Icon definieren, sodass auch bei Standardaufgaben keine Zeit durch Einstellungen vergeudet wird. …weiterlesen

Eine gute Wahl

FACTS - FACTS wollte natürlich auch wissen, wie sich die neuen UTAX-Systeme beim Drucken verhalten, und stellte ihnen verschiedene Aufgaben: Neben dem Ausdrucken aus Windows-Applikationen wie Word, Excel und Power-Point, wurden auch große PDF-Dateien aus dem Acrobat Reader gedruckt. Bei allen Jobs gab es keinerlei Auffälligkeiten. Die Maschinen bewältigten alle gestellten Aufgaben innerhalb kürzester Zeit. …weiterlesen

Glanzvolle Auftritte sind selten

Stiftung Warentest - Ein Magazin oder Buch müsste vor dem Scannen oder Kopieren in einzelne Blätter zerlegt werden. Damit nicht genug. Der Einzug transportiert nur raues Papier. Mit glatten Papieren, Fotos gar, hat er Probleme. Dass auch Druckpausen das Portemonnaie belasten können, haben wir schon in früheren Tests nachgewiesen. Wird der Tintendrucker nach Tagen oder Wochen Ruhepause eingeschaltet, spülen die Geräte vor dem Druckauftrag oft etwas Tinte durch die Düsen der Druckköpfe. …weiterlesen

A3-Tintendruck-Riese

PC Magazin - Das A3-Tintenmultifunktionsgerät MFC-J6930DW von Brother stellt man am besten zu zweit an seine künftige Wirkungsstätte. Mit knapp 27 kg und dem großen Gehäuse ist dies für nur eine Person sehr schwer zu bewerkstelligen. Ansonsten sollte die Erstinstallation keine Probleme bereiten. Über das Gerätedisplay und die CD-Installationsroutine hat man den Multi schnell eingerichtet. …weiterlesen

HP PageWide Pro MFP 477dw

com! professional - Doppelseitige Vorlagen kann man so in einem Durchgang kopieren oder scannen. Die Ergebnisse lassen sich direkt an den Computer, ins Netzwerk, per E-Mail oder auf USB-Sticks übertragen. Apropos USB: Der Drucker verfügt über zwei Hub-Ports, einen vorn und einen auf der Rückseite. Zur Bedienung direkt am Drucker dient ein Touchscreen mit 10,9 cm Diagonale. Ebenfalls bequem zu erreichen sind die hinter einer Klappe verborgenen, 22 cm langen Tintenpatronen. …weiterlesen

Samsung Xpress M2026 & M2026W

PCgo - Ein zusätzlicher Mehrzweckeinzug entfällt. Ein Prozessor mit 400 MHz sorgt für eine schnelle Abarbeitung der Druckaufträge. Der M2026 ist mit einer praktischen "Print Screen Taste" ausgestattet. Ein Druck darauf und der Inhalt am Bildschirm des angeschlossenen Rechners wird ausgedruckt. Der M2026W ist mit WLAN-Schnittstelle und NFC-Kontaktfläche für den kabellosen Druck vom kompatiblen Handy, Tablet oder Notebook ausgestattet. Beide Modelle kommen mit einer Tonerreichweite von ca. 500 Seiten. …weiterlesen

Undercover reloaded!

FACTS - Die Ausgangslage: Sechs ältere Multifunktionssysteme der unterschiedlichsten Hersteller sollten gegen neue und modernere Systeme inklusive eines Gesamtpreiskonzeptes ausgetauscht werden. Für FACTS kam der Hilferuf genau in der Zeit, als sich die Redaktion darüber Gedanken machte, die Tests in den Bereichen Multifunktionsgeräte und Drucker zu erweitern. So entstand die Idee, aus der Not eine Tugend zu machen und das Ganze über ein sogenanntes Mystery-Shopping zu verwirklichen. …weiterlesen

Der ideale Drucker

fotoMAGAZIN - Hier sind Mattschwarz, Cyan, Magenta, Gelb, helles Magenta und eine Canon-eigene Schutzschicht zu sehen. Die weiteren sechs Patronen des Druckers sind auf der anderen Seite des Papiereinzugs untergebracht. …weiterlesen

Kraftprotze

FACTS - Der Anwender muss bei dieser Installationsroutine zwar ein paar Minuten warten - das Ergebnis ist dann aber ein einwandfrei funktionierendes System. Auch die Bedienung am Gerät zeigte sich im Test als sehr einfach. Der Grund: Die X740-Serie ist mit einem übersichtlichen, 17,8 Zentimeter großen Touchscreen-Display ausgestattet, das zusammen mit dem sehr übersichtlichen Benutzeroberflächendesign eine besonders leichte Handhabung ermöglicht. …weiterlesen

Fotodrucker zum Sparpreis

DigitalPHOTO - Mit fünf einzelnen Tintentanks kommt der Testkandidat von Canon aus: Zu Gelb, Rot und Blau gesellen sich Textschwarz und Fotoschwarz. Neben dem Standard-A4 und kleineren Formaten unterstützt der Pixma auch den Druck von CD/DVDs und besitzt sogar eine Duplexeinheit für doppelseitigen Druck. Im Gegensatz zum Vorgängermodell iP4600 hüllt sich der iP4700 in ein schwarzes Gehäuse mit glatter Oberfläche, das anfälliger gegen Fingerabdrücke und Staub ist als das strukturierte, schwarze Gehäuse des P50. …weiterlesen

Druckertipps für den Alltag

PCgo - Kann Ihr Drucker das nicht automatisch, suchen Sie im Druckertreiber die Einstellung „Graustufendruck“ und ergänzen die Einstellung wenn möglich mit „nur mit schwarzer Farbe drucken“ oder ähnlich. Probieren Sie erst einmal auf Normalpapier, denn es ist oft notwendig bei der Helligkeits- und Kontrasteinstellung im Druckertreiber noch etwas Hand anzulegen. Wem diese Lösung zu laienhaft erscheint, kann sich hier über tiefgreifendere Qualitätseinstellungen informieren. …weiterlesen