Befriedigend (3,0)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Fotos­can­ner, Films­can­ner, Flach­betts­can­ner, Nega­tiv-​ / Dia-​Scan­ner
Scan-​Bereich: Mit­tel­for­mat, Klein­bild, DIN A4
Auf­lö­sung: 3200 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Plustek OpticPro ST640 im Test der Fachmagazine

  • 39,5 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2

    Bildqualität: 16,5 von 60 Punkten;
    Software: 23 von 40 Punkten.

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: günstiger Preis; gute OCR-Kennung.
    Minus: ungeeignet für Dias/Negative.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    Bedienung: „zufriedenstellend“;
    Geschwindigkeit: „schlecht“;
    Auflösung (Durchlicht): „zufriedenstellend“;
    Scanqualität Fotos: „zufriedenstellend“;
    Scanqualität Dias: „schlecht“;
    Scanqualität Negative: „sehr schlecht“;
    OCR-Qualität: „gut“;
    Geräusche: „zufriedenstellend“.

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität befriedigend“

    Bei niedrigen Ansprüchen hinsichtlich des Bild- und Diascannens, kann der OpticPro durch seine Schnelligkeit überzeugen. Dies geht jedoch zu Lasten der Auflösung. Qualitativ hochwertige Scans sind damit nicht möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,0)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Nur empfehlenswert, wenn weder Dias noch Negative gescannt werden sollen.“

Einschätzung unserer Autoren

OpticPro ST640

Mit Durch­licht­ein­heit für Groß­for­mat-​Filme

Der OpticPro ST640 ist mit einer Durchlichteinheit ausgestattet, mit der nicht nur, wie normalerweise, herkömmliche Dias und Negative digitalisiert werden können. Sie eignet sich auch für Filme im Großformat von bis zu 12 x 17 Zentimetern. Darüber hinaus lassen sich mit dem A4-Flachbettscanner von Plustek dank einer smarten Funktion auch mehrere Dias/Negative gleichzeitig in kurzer Zeit abarbeiten.

Der Vorlagenhalter des Plustek nimmt sechs gerahmte Dias, drei Negativstreifen mit insgesamt zwölf Bildern sowie Großformate bis 12 x 17 Zentimeter auf und erweist sich damit flexibler als viele Mitkonkurrenten. Diese Flexibilität zahlt sich aber auch beim Scannen selbst aus. Eine „IDEAS“ genannte Funktion erkennt selbständig die im Vorlagenhalter befestigten Formate, scannt sie in einem Rutsch und legt jede einzelne von ihnen in einer separaten Datei ab. Die Funktion verkürzt damit natürlich spürbar die Digitalisierung einer größeren Menge an Vorlagen.

Die Qualität der Scans wiederum soll sich im direkten Vergleich zum unmittelbaren Vorgänger des Geräts, dem Plustek OpticPro ST64+, ebenfalls verbessert haben. So hat der Hersteller die Auflösung etwas in die Höhe geschraubt – sie liegt nun bei maximal 3.200 x 6.400 Pixeln –, ein neues, mehr Schärfe garantierendes Objektiv eingebaut sowie die Ausleuchtung verbessert. Bei letzterer kommen Kaltkathoden zum Einsatz und keine LEDs, die für ihre minimale Aufwärmzeit bekannt sind. Trotzdem soll der neue Scanner recht flott unterwegs sein: Laut Plustek benötigt er für eine A4-Vorlage bei 300 dpi nur 3,6 Sekunden.

Ein Plus an Bedienkomfort wiederum versprechen laut Plustek sogenannte Touch-Funktionstasten, insgesamt fünf an der Zahl. Sie sind mit den Funktionen Copy, OCR,PDF, E-Mail belegt, die fünfte Taste kann frei für eine Funktionen reserviert werden. Außerdem lassen sich die Tasten auf bestimmte Vorlagen einstellen. Ergänzend zur Hardware schnürt der Hersteller ferner noch ein Software-Bündel, bestehend aus ABBY FineReader sowie mehreren Programmen für die Bildbearbeitungs- und das Bilder-Management.

Der TWAIN-kompatible Scanner soll noch im September 2011 in den Verkauf starten. Kostenpunkt: rund 150 Euro, die angesichts einer hochwertigen Optik sowie der umfangreichen Ausstattung gerechtfertigt erscheinen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Scanner

Datenblatt zu Plustek OpticPro ST640

Funktionen
  • Scan-to-Email
  • ISIS- / TWAIN-kompatibel
Eignung & Formate
Typ
  • Negativ- / Dia-Scanner
  • Flachbettscanner
  • Filmscanner
  • Fotoscanner
Scan-Bereich
  • DIN A4
  • Kleinbild
  • Mittelformat
Technik
Auflösung 3200 dpi
Scan-Optik CCD
Farbtiefe 48 bit
Graustufen 16 bit
Ausstattung
Ausstattung
  • Dia- / Negativ-Durchlichteinheit
  • Programmierbare Funktionstasten
Schnittstellen USB
Kompatible Betriebssysteme Windows
Abmessungen / B x T x H 440 x 265 x 79 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Plustek Optic-Pro ST640 können Sie direkt beim Hersteller unter plustek.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Dias & Negative scannen

COLOR FOTO - Eine OCR-Software sorgt für Texterkennung und der Page Manager für die Verwaltung der Dokumente. Was für das Scannen von Dias und Negativen entscheidender ist, sind die Scanqualität und die Möglichkeit, die Scans über eine Software qualitativ aufzubereiten. Letzteres, weil der hohe Kontrastumfang von Dias oder die Farbmaske von Farbnegativen jede Automatik vor Probleme stellt. …weiterlesen

Höhen und Tiefen

Foto Praxis - Der OpticPro ST 640 ist Plusteks neuster Flachbettscanner mit einer Durchlichteinheit zur Erfassung von Negativen und Dias. Kann diese Zwischenlösung in der Praxis brauchbare Ergebnisse hervorbringen? …weiterlesen

Der flache Alleskönner: Plustek OpticPro ST640

FOTOHITS - Als multifunktionale Lösung für alle Scanaufgaben geht das neueste Gerät von Plustek an den Start. Der OpticPro ST640 digitalisiert Fotoabzüge, Negativstreifen und Dias in allen Größen. …weiterlesen