• Sehr gut

    1,2

  • 10 Tests

79 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: MFT
Brenn­weite: 42,5mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Ja
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Leica DG Nocticron F1,2/42,5 mm im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 1 von 9

    „... Das Pana-42,5er macht bei Offenblende ein kontraststarkes Bild mit kreisrunden Lichtscheibchen, die aber beim Abblenden auch eckig werden. Das 42er entspricht in Aufbau und Länge dem 12er, klickt auch leise beim Blenden, ist aber etwas schwerer. Und es hat den Power-Bildstabilisator, der bei dieser Brennweite Gold wert ist.“

  • „sehr gut“ (96,1%)

    Preis/Leistung: 69%

    11 Produkte im Test

    Stärken: beeindruckende Auflösungsleistung; tolle Objektivgüte; edle Verarbeitung; hoher Bedienkomfort.
    Schwächen: lediglich befriedigende Autofokusleistung; recht teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „super“ (95 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „... Der griffig gerillte Fokussiergriff lässt sich mit genau dem richtigen Widerstand drehen. Innenfokussierung und Bildstabilisator (Power O.I.S.) runden das exzellente Ausstattungspaket ab. Die nahezu kreisrunde Blende erzeugt ein harmonisches Bokeh für die Unschärfe im Hintergrund. ... Die Abbildungsleistung ist vor allem bei der großen Anfangsöffnung 1:1,2 beeindruckend. ...“

  • 83,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 2 von 3

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 4

    „Tolle Werte mit Offenblendschwächen auf sehr hohem Niveau liefert das glänzend ausgestattete Leica DG Nocticron.“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „hervorragend“

    „Wer als Besitzer einer mfT-Kamera die hohe Lichtstärke braucht (möchte) und es sich leisten kann, sollte sich das Objektiv gönnen.“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „Schon bei f/1.2 zeigen die Fotos eine gute Klarheit und feine Kontraste bis in die Randbereiche hinein. Eine Vignette dunkelt diese wahrnehmbar ab. Abblenden bringt einen hohen Mikrokontrast samt knackiger Schärfe. ...“

  • 83,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    14 Produkte im Test

    „Am micro-4/3-Sensor entspricht das 42,5er einer 90-mm-Optik. Offen ist bei dem 1,2er nur der mittlere Bildbereich gut; an den Rändern fehlen Auflösung und Kontrast. Perfekt wird es bei Blende 5,6, dann gibt es bis in die Ecken nichts zu meckern. 1300 Euro sind ohne Leica-Aufschlag und für dieses 1,2er mit Stabilisator ok – empfohlen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von ColorFoto/fotocommunity in Ausgabe 3/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Objektiv des Monats“

    „Haptisch wie optisch ist das Leica DG Nocticron 1,2/42,5 mm ein Hochgenuss für Fotografen, die den Umgang mit einer minimalen Schärfeebene lieben. Der Blendenring, der breite Fokusring und der kühle Metalltubus strahlen die Professionalität aus, die die Bildqualität hält. Mit diesem lichtstarken Porträtobjektiv wertet Panasonic das MFT-System deutlich auf. ...“

  • 82 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    20 Produkte im Test

    „Lichtsammler mit Porträtqualität und ab Blende 2,5 knackscharf bis in die Ecken. Dabei sind die Ränder kaum schlechter als die Mitte, und ein Stabilisator verbessert die Nacht-Eigenschaften weiter. Hervorragendes Spezialobjektiv für MicroFour Thirds, das mit 1500 Euro angesichts der Leistung seinen fairen Preis hat – empfohlen.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Panasonic Leica DG Nocticron F1,2/42,5 mm

zu Panasonic H-NS043

  • Panasonic H-NS043E LEICA DG NOCTICRON 42,5 mm/F1.2 ASPH.
  • Panasonic Leica AF Nocticron 42,5mm f/1,2 Power OIS DG Micro Four Thirds
  • PANASONIC H-NS 043 Lumix G LEICA - 42,5 mm f/1.2 DG, ASPH (Objektiv für Micro-
  • Panasonic Leica DG Nocticron 42,5mm 1:1,2 Asph. OIS
  • Panasonic »Leica DG Nocticron 42,5mm 1:1,2 Asph. OIS« Objektiv
  • PANASONIC H-NS 043 Lumix G LEICA - 42,5 mm f/1.2 DG, ASPH (Objektiv für Micro-
  • Panasonic 42,5/1.2 Leica Noctricon DG Aspherical
  • Panasonic Leica DG Nocticron 42.5mm 1.2 ASPH.
  • Panasonic Leica DG NOCTICRON 42,5mm 1.2 ASPH, schwarz F1,2 42,5 mm
  • PANASONIC Leica DG Nocticron 42.5mm 1:1.2 Power OIS schwarz Micro 4/3

Kundenmeinungen (79) zu Panasonic Leica DG Nocticron F1,2/42,5 mm

4,7 Sterne

79 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
69 (87%)
4 Sterne
5 (6%)
3 Sterne
3 (4%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (5%)

4,7 Sterne

76 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic Leica DG Nocticron f/1,2 42,5 mm

Extrem licht­stark

Panasonic Japan hat mit dem Leica DG Nocticron 1,2/42,5 mm eine leichte Telebrennweite mit 85 Millimetern kleinbildäquivalenter Brennweite für das MicroFourThirds-System angekündigt. Damit kommt ein hochwertiges Portraitobjektiv für die Kameras mit dem kleinen Sensor auf den Markt, dass zudem über eine eigene Bildstabilisation (O.I.S, optical image stabilization) verfügen wird.

Lichtstarke Optik

Panasonic bietet mit dem Leica DG Macro-Elmarit 2,8/45mm Asph./Mega OIS bereits ein Micro-Four-Thirds-Wechselobjektive an, dass den hohen Leica-Spezifikationen entspricht. Wer es lichtstärker wollte konnte nur auf die kleinere Brennweite von 25 Millimetern (50 Millimeter entsprechend Kleinbild) ausweichen und das Leica DG Summilux 1,4/25 mm/ Asph. Zur Hand nehmen. Mit einer unglaublichen Lichtstärke von F1,2 kann jetzt das neue Objektiv glänzen. Damit sind lichtschwache Verhältnisse überhaupt kein Problem mehr und der Blitz kann getrost in der Tasche bleiben. Man kann hochwertige Aufnahmen erwarten und die Bildqualität wird trotz des kleinen MicroFour-Thirds-Sensors der Kamera gut ausfallen.

Neue Serie mit dem Namen „Noctricon“

„Noctricon“ ist eine neue Begriffsbezeichnung. Sie soll zukünftig für Objektive mit einem großen Durchmesser, hoher Lichtstärke und Qualität stehen, so wie es bei dem vorliegenden Objektiv der Fall ist. Neben diesem soll noch ein 2,8/150 mm produziert werden. Dieses wäre dann ein Teleobjektiv mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 300 Millimetern. Wahrscheinlich kommt dieses Ende des Jahres heraus. Für das 42,5er könnte das Erscheinungsdatum allerdings erst im nächsten Jahr liegen.

Fazit

Sowie über das Erscheinungsdatum des hochwertigen Objektivs gemutmaßt wird, gehen auch die Überlegungen zu den Anschaffungskosten munter in verschiedene Richtungen. Aufgrund der enormen Lichtstärke wird es aber wohl teuer werden.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Panasonic Leica DG Nocticron F1,2/42,5 mm

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss MFT
Verfügbar für
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
Max. Sensorformat Micro-Four-Thirds
Optik
Brennweite 42,5mm
Maximale Blende f/1,2
Minimale Blende F16
Naheinstellgrenze 50 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 0,1x
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 425 g
Filtergröße 67 mm mm

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Leica DG Nocticron 1:1,2 42,5 mm können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: