OnePlus One Test

(Phablet)
Gut
1,7
28 Tests
86 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Oberklasse
  • Displaygröße: 5,5"
  • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
  • Pixeldichte des Displays: 401 ppi
  • Displayschutz: Gorilla Glass
  • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
3
Produktvarianten
  • One (16 GB)
  • One (64 GB)

Alle Tests (28) mit der Durchschnittsnote Gut (1,7)

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 12/2015
    Produkt: Platz 5 von 6
    Seiten: 4

    „gut“ (1,6)

    Getestet wurde: One (16 GB)

    „Der Ur-Killer schlechthin. ... Das chinesische Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ein High-End-Smartphone zu einem günstigen Preis anzubieten. Der Hype war groß, der Ansturm ebenso, aber auch die tatsächliche Leistung passte. ‚Sandstein-Design‘, gute Verarbeitung, WLAN ac und für 2013 Top-Leistungsergebnisse beeindruckten, vor allem auch angesichts des Preises. Auch heute noch gut!“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2015
    Produkt: Platz 8 von 11
    Seiten: 3

    „gut“ (65%)

    Getestet wurde: One (64 GB)

    „... mit großem internen Speicher und 5-MP-Frontkamera. Abstriche muss man bei der Bildstabilisation hinnehmen. Die Bildqualität der Hauptkamera ist gut ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 4
    Mehr Details

    „befriedigend“ (2,6)

    Getestet wurde: One (64 GB)

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2014
    29 Produkte im Test

    „sehr gut“ (1,1)

    „Smartphone des Jahres“

    Getestet wurde: One (64 GB)

    „... ein technisch mit Snapdragon-801-CPU, Full-HD-Display, 13-Megapixel-Kamera und 64 GByte internem Speicher überragend ausgestattetes Gerät zu einem fast aberwitzig günstigen Preis von gerade einmal 300 Euro. Der Haken an der Sache? Das Smartphone ist nach wie vor nur mit einer speziellen Einladung des Herstellers erhältlich und diese waren besonders zum Verkaufsstart äußerst rar ...“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2014
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Ein Flaggschiff-Killer ist das One nicht. Sein flexibles Betriebssystem macht es dennoch attraktiv. Der Direktvertrieb aus China dürfte vorsichtige Nutzer abschrecken.“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2014
    5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: One (64 GB)

    „Plus: Preis unter 300€; ‚sauberes‘ Betriebssystem.
    Minus: nicht frei zu kaufen.“

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2014
    Seiten: 3
    Mehr Details

    „gut“ (385 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: One (16 GB)

    „Plus: sauber verarbeitetes Unibody-Gehäuse; schlichtes, ansprechendes Design; starker Prozessor garantiert Top-Performance; gute Kamera mit Doppel-LED und 4K-Videos; intuitive Benutzeroberfläche mit zahlreichen Extras; herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: eingeschränkte Verfügbarkeit; Speicher nicht erweiterbar; LTE 800 wird nicht unterstützt; Akku nicht wechselbar.“

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 08/2014
    Seiten: 4
    Mehr Details

    „sehr gut“

    Getestet wurde: One (16 GB)

    „Plus: absolut fairer Preis; tolle Ausstattung; sehr gute Kamera; sehr gute Performance.
    Minus: sehr groß; offiziell nur mit Einladung zu bekommen; Speicher ist nicht erweiterbar.“

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 08/2014
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (2,18)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Getestet wurde: One (64 GB)

    Ausstattung und Software (24%): 1,83;
    Handhabung und Bildschirm (24%): 2,25;
    Internet und Geschwindigkeit (20%): 2,46;
    Mobilität (19%): 2,38;
    Multimedia (10%) 2,13;
    Service (3%): 2,29.

  • Ausgabe: 5/2014 (September/Oktober)
    Erschienen: 08/2014
    Seiten: 2
    Mehr Details

    37 von 40 Punkten; 5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    Getestet wurde: One (16 GB)

    „Es gibt derzeit kein Smartphone auf unserem Planeten, welches mehr Gerät für weniger oder gleich viel Geld bietet. Das Problem ist nur, dass das OnePlus One nur für einige wenige Kunden käuflich zu erwerben ist und dies wird sich vermutlich auch nicht allzu schnell ändern - schade!“

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2014
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „gut“ (2,18)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Getestet wurde: One (64 GB)

    „Pro: Preis/Leistung unschlagbar; schickes Design; hohe Performance.
    Contra: Verfügbarkeit gering.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: One (64 GB)

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 03/2015
    18 Produkte im Test
    Seiten: 10

    „gut“ (1,5)

    „Preis-Tipp“

    „Plus: Toller Preis, starke Leistungswerte.
    Minus: Speicher nicht erweiterbar, nur über Internet bestellbar.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2015
    Mehr Details

    „gut“ (87%)

    Getestet wurde: One (64 GB)

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2015
    Produkt: Platz 3 von 8
    Seiten: 4

    „gut“

    „... ein gut ausgestattetes, recht überzeugendes Android-Smartphone ... zum vergleichsweise günstigen Preis. Mit seinem 5,5-Zoll-Display entspricht es dem iPhone 6 plus. Positiv: Display, Videoqualität und Offboard-Navigationslösung. Negativ: Die in Europa häufige LTE-Frequenz 800 MHz wird derzeit nicht unterstützt. Kaufen kann man das Gerät derzeit nur via Internet über ‚Einladung‘ durch eine andere Person.“

zu OnePlus One

  • OnePlus One 64GB sandstone black

    Abmessungen: 152, 9 x 75, 9 x 8, 9 mm Gewicht: 162 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: ,...

  • OnePlus One 64GB sandstone black [OHNE SIMLOCK] GUT

    OnePlus One 64GB sandstone black [OHNE SIMLOCK] GUT

  • OnePlus ONE Smartphone 4G LTE 3GB RAM 2,5 GHz Snapdragon 801 5,

    GRUNDPARAMETER Farbe Seidenweiß / Sandsteinschwarz Größe 152. 9 x 75. 9 x 8. 9 mm Gewicht 162 g Betriebssystem ,...

Hilfreichste Meinungen (86) von Nutzern bewertet

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Gutes Android-Smartphone mit großem Display und hoher Ausdauer

Stärken

  1. ausgereiftes Betriebssystem und gute Software
  2. lange Akkulaufzeit
  3. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. schlechte LTE-Unterstützung (ein dt. Frequenzband fehlt)
  2. Kamera nur durchschnittlich

Display

Bildqualität

Der große Bildschirm des One bietet eine gute Auflösung, hohen Kontrast und eine ordentliche Helligkeit. Ganz so farbkräftig wie bei den OLED-Bildschirmen von Samsung, LG und Co. wird es aber nicht. In Tests und Meinungen zeigt sich, dass das Display einen leichten Blaustich aufweist.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Im Freien wirst Du mit dem OnePlus One keine Probleme bekommen. Die Helligkeit reicht auch für das Ablesen in der Sonne. Da das Display-Panel direkt unter dem Schutzglas ohne Abstand angebracht ist, fallen die Reflexionen vergleichsweise gering aus.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Was zum Marktstart des Geräts noch Stand der Technik war, ist aus heutiger Perspektive nur noch Mittelmaß. Fotos fallen aber trotzdem noch scharf genug sowie rauscharm und farbecht aus. Du musst beim Fotografieren aber still halten, weil ein optischer Bildstabilisator fehlt.

Bilder bei schlechtem Licht

Bei schlechten Lichtverhältnissen hilft der LED-Blitz ein wenig aus, zumindest wenn das zu fotografierende Objekt weniger als zwei Meter entfernt ist. Jenseits davon tritt Smartphone-Kamera-typisches Bildrauschen auf.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera bietet eine gute Auflösung, aber abgesehen davon keine nennenswerten Eigenschaften mit. Für das gelegentliche Selbstporträt ist sie aber völlig in Ordnung.

Leistung

Schnelligkeit

Das OnePlus One galt zum Marktstart als absolute Kraftmaschine. Auch heute ist die Leistung immer noch mehr als respektabel, zumal das schlanke Betriebssystem viel aus der vorhandenen Hardware herausholt. Die Bedienung ist jederzeit flüssig, Apps und Spiele bringen es nicht ins Schwitzen.

Speicherplatz

Der Preisunterschied zwischen der 16- und 64-GB-Variante ist relativ gering, weshalb ich klar zur größeren Speicherversion raten würde. Mit dieser wäre das Fehlen eines SD-Kartenslots auch weniger fatal. Bei der 16-GB-Version bleiben nach Abzug des Betriebssystems nämlich nur noch 11 GB übrig.

Akku

Akku

Der Akku hat eine hohe Kapazität. Da die Software gut mit der Technik abgestimmt ist, kann dieser auch seine Kapazität in lange Ausdauer umsetzen. Bei intensiver Nutzung sind laut Tests und Käufermeinungen bis zu 2 Tage Laufzeit drin. Nur schade, dass man den Akku nicht selbst tauschen kann.

Das OnePlus One wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

One (16 GB)

Stark ausgestattet, aber LTE nur teils nutzbar

Das chinesische Start-Up-Unternehmen OnePlus hat sein mit dem beliebten CyanogenMod laufendes Android-Smartphone One nun auch offiziell angekündigt, nachdem es im Internet bereits seit geraumer Zeit umhergeisterte. Wie erwartet handelt es sich um ein ausgesprochen stark ausgestattetes Gerät mit LTE-Unterstützung, das zu einem sensationell niedrigen Preis angeboten werden soll. Denn der Kaufpreis liegt unter 350 Euro und damit eher in der Mittelklasse. Tophersteller verlangen für solche Spezifikationen eher 600 Euro und mehr.

Großes Full-HD-Display, Arbeitsspeicher satt

Und so lesen sie sich: Das OnePlus One wird über ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display bedient, welches somit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung bietet. Der im Gerät implementierte Snapdragon-801-Prozessor bietet vier Kerne mit einer Taktrate von nun sogar 2,5 GHz, unterstützt von sage und schreibe 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Eine bessere Ausstattung wird man aktuell nur schwer finden. Hinzu kommen eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit sechs Linsen für besonders gute Fotos sowie Stereo-Lautsprecher und eine Benachrichtungs-LED.

Fest verbauter, aber sehr großer Akku

Der interne Speicherplatz des One-Modells beträgt je nach Geräteversion 16 bis 64 Gigabyte. Der Akku wiederum ist zwar leider fest verbaut, bietet mit 3.100 mAh aber auch eine extrem hohe Nennladung und dürfte damit selbst bei nachlassender Stärke noch lange Zeit für eine hohe Ausdauer sorgen. Trotz des fest verbauten Akkus will OnePlus aber einen Austausch der Rückseite ermöglichen und zu diesem Zweck verschiedene farbige Wechselschalen aus speziellen Materialien wie Bambos, Jeansstoff oder Kevlar anbieten.

Auf dem Land ist LTE nicht nutzbar

Ein zentrales Feature des OnePlus One wird in Deutschland aber nur sehr eingeschränkt nutzbar sein: Das verbaute LTE-Modul unterstützt nur die Frequenzen auf 1.800 und 2.600 MHz. Diese Frequenzen werden von den Netzbetreibern aber nur teilweise in den großen Ballungsgebieten verwendet. Auf dem Land – und damit in den meisten Teilen Deutschlands – wird dagegen das Spektrum um 800 MHz genutzt. Und das unterstützt das One nicht. In Österreich haben Nutzer ähnliche Probleme: Die österreichischen Netzbetreiber verwenden derzeit 800 und 2.600 MHz, 2013 wurden noch Frequenzen um 900 und 1.800 MHz versteigert.

Verkauf ohne zusätzliche Steuern und Zollgebühren

In beiden Ländern soll das One aber offiziell verkauft werden – und zwar direkt über hiesige Strukturen. Das heißt: Es fallen keine zusätzlichen Steuern und Zollgebühren an. Alleine das macht das One trotz LTE-Panne zu einem extrem attraktiven Gerät. Ab dem 23. April 2014 startet der weltweite Vertrieb.

One (16 GB)

Das Traum-Handy für alle Freunde von CyanogenMod?

Der CyanogenMod ist einer der beliebtesten alternativen Mods für das Android-Betriebssystem. Gleichwohl verlangt auch seine Installation zum einen ein freigeschaltetes Mobiltelefon mit Root-Rechten und zum anderen einige Kenntnis von solchen Komplettmodifikationen des Betriebssystems. Das schreckt nicht wenige Nutzer ab, die ansonsten nur zu gerne mit CyanogenMod arbeiten würden. Doch ein ganz spezielles Projekt könnte all jene Nutzer künftig mit dem Gerät ihrer Wünsche versorgen.

Ab Werk gerootet und völlig frei zur Modifikation

Denn das Unternehmen OnePlus möchte ein Smartphone entwickeln, welches ab Werk mit dem CyanogenMod 11 ausgestattet ist. Die Oberfläche des Mods soll noch etwas angepasst sein und hübscher aussehen, das Unternehmen betont jedoch die völlige Freiheit des Nutzers. Er könne all diese Ergänzungen abschalten und auf Wunsch zum puren CyanogenMod wechseln – oder ganz einfach ein komplett anderes Kit installieren. Schließlich soll das Telefon gerootet sein und ist damit völlig frei modifizierbar.

Hervorragende Sony-Kamera an Bord

Darüber hinaus scheint sich das Handy gezielt an Foto-Fans zu wenden. Wie „GSMArena“ berichtet, verwendet das Gerät eine 13-Megapixel-Kamera mit Sonys Exmor IMX214, die eine Brennweite von f/2.0 besitzt und nicht weniger als sechs Linsenelemente vorweisen kann. Zum Vergleich: Bisherige Geräte setzen fast durchweg auf vier Linsenelemente, die besten Flaggschiffe auf fünf. Die Elemente dienen maßgeblich zur Korrektur der Kantenverzeichnung. Darüber hinaus wird die Kamera das System „Image Stabilization Plus (IS+)“ verwenden, um das elektronische Rauschen zu minimieren und Verwackler zu vermeiden.

Starke Leistung und trotzdem preiswert

Schlussendlich ist bereits bekannt, dass das OnePlus One genannte Gerät mit einem Qualcomm Snapdragon 800 arbeiten wird, also einem Quad-Core-Prozessor mit 2,3 GHz Taktrate. Als Bilddiagonale des Displays werden 5 Zoll angegeben, also wie beim Nexus 5. Allerdings soll das Gerät nur eine Spur schlanker und zierlicher wirken. Interessanterweise soll das Highend-Gerät erfreulich preiswert ausfallen. Aus Unternehmenskreisen heißt es 400 US-Dollar – das wären aktuell nur etwa 290 Euro.

Datenblatt zu OnePlus One

Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 401 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 3 GB
Arbeitsspeicher 3 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 2,5 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM
fehlt
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.1
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 3100 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,9 mm
Tiefe 8,9 mm
Höhe 152,9 mm
Gewicht 162 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

OnePlus One 64 GB im Test PC-WELT Online 8/2014 - Getestet und abschließend für „gut“ befunden wurde ein Handy. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit sowie Mobilität, Multimedia und Service. …weiterlesen