Nikon Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S Test

(Standardobjektiv mit Zoom)
  • Sehr gut (1,0)
  • 3 Tests
  • 05/2019
1 Meinung
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Standardobjektiv
  • Bauart: Zoom
  • Kamera-Anschluss: Nikon Z
  • Brennweite: 24mm-70mm
  • Bildstabilisator: Nein
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Nikon Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • 13 Produkte im Test
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Offen ist der Randabfall in Ordnung, abgeblendet sehr gering. Mit der Brennweite steigen zudem die Autofokus-Zeiten – das ist nicht ungewöhnlich, da mit der Brennweite auch die Verstellwege wachsen. Auch dieses Zoom liefert also nicht an jeder Stelle Topwerte, jedoch immer eine solide Leistung und ist damit empfohlen.“

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 1
    • Mehr Details
    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „Pro: bereits ab f/2,8 extrem hohe Auflösung; individuell belegbare Funktionstaste; integriertes Info-Display; zusätzlicher Einstellring.
    Kontra: Verzeichnung und Vignettierung bei deaktivierter Objektivkorrektur mit Schwächen; mit einem Neupreis von 2.499 Euro gut dreimal so teuer wie das Schwestermodell.“

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Hohe Auflösung in der Mitte, nur bei f4 etwas Randabfall. Deutliche Vignettierung. Verzeichnungsfrei. ... Sehr gute Detailauflösung bei allen Brennweiten und Blenden, nur minimale Randschwächen bei f4. ... Wetterfest abgedichtet, konfigurierbarer Einstellring, Zoom- und MF-Ring griffig, Top Gängigkeit. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nikon Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S

  • NIKKOR Z 24-70 mm 1:2.8 S (inklusive HB-87)

    Das 24 - 70 mm 1: 2, 8 bietet eine enorme Detailschärfe und insbesondere auf kurze Distanzen eine Abbildungsleistung, ,...

  • NIKKOR Z 24-70 mm 1:2.8 S (inklusive HB-87)

    Das 24 - 70 mm 1: 2, 8 bietet eine enorme Detailschärfe und insbesondere auf kurze Distanzen eine Abbildungsleistung, ,...

  • Nikon NIKKOR Z 24-70 mm 1:2,8 S Zoomobjektiv schwarz

    Allgemein Typ Objektiv , Zoom, Bauart Objektiv , wechselbar, Anschluss Objektiv , Z - Bajonett von Nikon, ,...

  • NIKON Z 24-70mm 1:2.8 S

    Objektive für Kameras

  • Nikon 24-70/F2.8 AF-S NIKKOR Z Objektiv

    Professionelles f / 2, 8 Standard - Zoom - Objektiv Naheinstellgrenze: 38 cmFiltergewinde: 82 mm (P = 0, 75 mm)

  • Nikon AF Nikkor Z 24–70 mm 1:2,8 S ED AS N FC IF E Standard Zoomobjektiv schwarz

    • Bajonett: Nikon Z, geeignet für Vollformat • Standard Zoom Objektiv • Brennweite: 24 - 70 mm, Lichtstärke: f / 2. ,...

Kundenmeinung (1) zu Nikon Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S

1 Meinung
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S

Das Standard-Zoom für Profis im Z-System

Stärken

  1. hohe Lichtstärke
  2. vielseiteige Brennweite
  3. verhältnismäßig leicht

Schwächen

  1. hoher Preis

Mit seiner hohen Lichtstärke von durchgehenden f/2,8 bietet sich das Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S von Nikon professionellen Fotografen an, die eine der Nikon-Systemkameras Z6 oder Z7 nutzen. Wie es sich für eine Profi-Optik gehört, sorgen ein Staub- und Spritzwasserschutz dafür, dass Sie das Objektiv auch bei schlechtem Wetter problemlos einsetzen können. Zudem verfügt das Objektiv über ein kleines Display, das Ihnen bei Bedarf Informationen über Blende, Entfernungseinstellungen und den Tiefenschärfebereich anzeigt. Mit etwa 800 Gramm fällt das Objektiv für seine Brennweite und Lichtstärke recht leicht aus, relativ hoch hingegen der Preis: Ab Mitte April 2019 wird es für rund 2.500 Euro angeboten. Ob die optische Leistung diesem Preis gerecht wird, wird das Objektiv in den kommenden Wochen in Praxistests beweisen müssen.

Datenblatt zu Nikon Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart
Zoom
Kamera-Anschluss Nikon Z
Verfügbar für Nikon Z
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 24mm-70mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 2,9-fach
Naheinstellgrenze 38 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:4,5
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
vorhanden
Landschaft/Architektur
vorhanden
Porträt
vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Länge 126 mm
Durchmesser 89 mm
Gewicht 805 g
Filtergröße 82 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Modelfotografie: Perfektes Posing DigitalPHOTO 12/2012 - Wir entschieden uns schlussendlich für eine offene Beinstellung mit breiter Basis. Die Hüfte wurde stark gekippt, und so erhielten wir über die bildrechte Hüftlinie eine diagonale Linie, zu der der bildlinke Unterarm eine schöne Parallele bildet. Der durch den erhobenen Kopf gestreckte Hals bot dem Wind wenig Widerstand, so dass die Haare schön flogen. Jetzt kam es nur auf den richtigen Moment der Auslösung an. …weiterlesen


RAW-Fotografie DigitalPHOTO 9/2012 - Das liegt daran, dass es bei der digitalen Fotografie drei grundlegende Schritte gibt. Die ersten beiden Schritte sind "analog". Hierbei wirft das Objektiv das Bild im ersten Schritt optisch auf den Sensor. Im zweiten Schritt wird das analoge Signal vom Sensor in ein digitales umgewandelt. Der dritte Schritt der Verarbeitung unterscheidet RAWs von JPEGs. 1AUFNAHME: Die Verschlusszeit, die Blende, die Gesamtbelichtung und der Fokus sind allesamt optische Parameter. …weiterlesen


Rauchfrei COLOR FOTO 5/2012 - Dann lässt sich der große Rest umso bequemer wegretuschieren. Schalten Sie also das Lasso ein, und geben Sie oben in den Einstellungen zwei Pixel weiche Kante vor. Nun rahmen Sie ein Stück Flachdach neben dem Schornstein ein. Per Strg+J heben Sie diesen Bildschnipsel auf eine eigene Ebene (am Mac wie immer Cmd+J). Mit dem Verschieben-Werkzeug ziehen Sie den Schnipsel nach rechts, bis der Schornsteinsockel glatt überdeckt ist. Der Schornstein scheint jetzt zu schweben. …weiterlesen


DSLR-Objektive FOTOWELT 3/2010 - Was letztendlich auf dem Fotosensor landet, muss erst das Linsensystem des Objektivs passieren. Verursacht dieses System Abbildungsfehler, allen voran etwa Unschärfe, chromatische Aberrationen (Farbsäume) oder Verzerrungen, kann die Kameraelektronik diese Nachteile nicht oder zumindest nicht mehr vollständig ausbügeln. Abbildungsgüte von Objektiven Das Objektiv ist das wichtigste Element bei der Abbildung von Motiven. …weiterlesen


Die Lichtstarken COLOR FOTO 11/2012 - Doch die Ränder lassen bei Auflösung wie Kontrast deutlich nach, und hieran vermag auch Abblenden nichts zu ändern. Das Nikon ist der bessere Kauf, doch erhält auch das lichtstärkere Sigma eine Empfehlung. Nikon AF-S Nikkor 1,8/50 mm G Die beste Punktewertung der Fünfziger an der Nikon D800 dank guter Vignettierungs- und Verzeichnungswerte und dazu das Billigste mit 200 Euro. Dafür lässt sich die halbe Blende Lichtstärke gegenüber den teureren Konkurrenten wohl verschmerzen. …weiterlesen


Das große fotoMagazin-Objektiv-Lexikon fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2013) - OS Optischer Bildstabilisator (Optical Stabilizer) in Sigma-Objektiven. OSS Optischer Bildstabilisator (Optical Steady Shot) in Sony-Objektiven. PPC-E Tilt-Shift-Objektive von Nikon (Perspective Control) PD-Zoom Objektive von Nikon mit motorischem Zoomantrieb. Polarisationsfilter Polarisationsfilter - oder kurz Polfilter - sperren einfallendes polarisiertes Licht aus. Polarisiertes Licht entsteht zum Beispiel an nichtmetallischen Oberflächen wie Glas, Wasser oder Wasserdampf. …weiterlesen


Tipps & Tricks PC-WELT 3/2014 - Auf der Registerkarte "Tasten" können Sie die Funktionen der beiden Touchpad-Tasten vertauschen, wenn Sie Linkshänder sind: Die linke Taste öffnet dann das Kontextmenü, die rechte führt den üblichen Mausklick aus. Bei "Doppelklick-Geschwindigkeit" legen Sie fest, wie schnell zwei Klicks hintereinander erfolgen müssen, damit sie Windows als Doppelklick erkennt. Im Fenster rechts daneben können Sie die Einstellungen gleich testen. Wichtig für eine bequeme Bedienung ist der Reiter "Zeigeroptionen". …weiterlesen