Objektive im Vergleich: Leistungsträger

COLOR FOTO

1 gemessen an Canon SLR, 50 MP, KB im Einzeltest

  • Sigma 28mm F1.4 DG HSM Art (für Canon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    96 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Bei Blende 2,8 liefert das lichtstarke Weitwinkel für 1200 Euro ein Top-Ergebnis bei Auflösung und Kontrast. Der Randabfall ist moderat. Blende 5,6 senkt die Messwerte für die Mitte, aber auch den Randabfall. Aufgeblendet auf 1,4 sinken die Werte für die Bildmitte, steigt der Randabfall und stört eine Vignettierung von 2,6 Blende, die Mitte bleibt gut nutzbar – empfohlen.“

    28mm F1.4 DG HSM Art (für Canon)

1 gemessen an Panasonic G9 CSC, 20 MP, MFT im Einzeltest

  • Sigma 56mm F1.4 DC DN | Contemporary (für MFT)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 56mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    89 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das lichtstarke 56er für 430 Euro ist für den APS-C sowie MFT gerechnet und wird zum leichten Tele. Das beste Ergebnis messen wir bei Blende 2,8: top in der Mitte plus moderater bis niedriger Randabfall. Blende 5,6 kostet etwas Kontrast in der Bildmitte, aber senkt den Randabfall auf ein Minimum. Blende 1,4 schwächelt beim Kontrast an den Rändern, die Bildmitte passt – empfohlen.“

    56mm F1.4 DC DN | Contemporary (für MFT)

1 gemessen an Nikon SLR, 24 MP, APS-C im Einzeltest

  • Nikon AF-S Nikkor 28 mm f/1,4E ED

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    65 von 100 Punkten – Empfohlen

    „2000 Euro kostet das lichtstarke 28er, dass am APS-C-Sensor zur Normalbrennweite wird ... bei offener Blende in der Bildmitte moderate Schwächen bei Auflösung und Kontrast. Abgeblendet auf 2,8 steigt die Auflösung um je 150 LP, der Kontrast legt ebenfalls zu. ... Der Randabfall ist bei Blende 1,4 am APS-C-Sensor deutlich ...“

    AF-S Nikkor 28 mm f/1,4E ED

5 gemessen an Nikon SLR, 36 MP, KB im Vergleichstest

  • Nikon AF-S Nikkor 28 mm f/1,4E ED

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    80,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... An beiden Sensoren zeigt das 1,4er bei offener Blende in der Bildmitte moderate Schwächen bei Auflösung und Kontrast. Abgeblendet auf 2,8 steigt die Auflösung um je 150 LP, der Kontrast legt ebenfalls zu. Bei Blende 5,6 sinken die Werte wieder etwas. ... Richtig gut stehen die Ränder an beiden Sensoren erst bei Blende 5,6 da. Kein Überflieger, aber solide ...“

    AF-S Nikkor 28 mm f/1,4E ED
  • Nikon AF-S Nikkor 400 mm 1:2,8E FL ED VR

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    88,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Knapp 12 000 Euro kostet das Nikkor 2,8/400 mm E FL ED VR mit zwei Fluorid-Gläsern, Bildstabilisator, Nanovergütung. Nicht nur die Ausstattung, auch die Bildqualität entspricht dem Preis mit Topwerten für die Bildmitte sowie minimalem Randabfall. Dies gilt für beide gemessenen Blenden 2,8 und 5,6. Profiqualität zum Profipreis, 3,8 kg schwer und klar empfohlen.“

    AF-S Nikkor 400 mm 1:2,8E FL ED VR
  • Nikon AF-S Nikkor 500 mm 1:5,6E PF ED VR

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 500mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    80 von 100 Punkten – Empfohlen

    „‚Nur‘ 4000 Euro kostet das 1,46 kg leichte 5,6/500. Preis wie Gewicht macht die Phasen-Fresnel-Linse möglich, die als beugendes Glied die Funktion einer klassischen Linsengruppe übernimmt. Bei Blende 5,6 sind die Werte gut, wenn auch nicht auf dem Niveau des 2,8/400 mm. Der Randabfall ist sehr gering. Blende 11 kostet 90 LP, was für Blende 5,6 spricht – empfohlen.“

    AF-S Nikkor 500 mm 1:5,6E PF ED VR
  • Sigma 28mm F1.4 DG HSM Art (für Nikon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    88 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Mit 1200 Euro liegt das Sigma preislich deutlich unter dem Nikon AF-S Nikkor 1,4/28 mm E ED. Bei offener Blende liefert das Sigma für die Bildmitte ähnliche Werte, aber einen deutlich geringeren Randabfall. Abgeblendet auf 2,8 legt das Sigma mittig stärker zu als das Nikon, der Randabfall bleibt geringer. Erst bei Blende 5,6 verliert das Sigma seinen Vorsprung – empfohlen.“

    28mm F1.4 DG HSM Art (für Nikon)
  • Sigma 40 mm F1,4 DG HSM Art (für Nikon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 40mm;
    • Autofokus: Ja

    89,5 von 100 Punkten

    „Bei offener Blende ist der Kontrast etwas niedrig, die Auflösung ok, der Randabfall minimal. Bei Blende 2,8 liefert das Sigma 200 LP mehr, der Kontrast steigt ebenfalls, der Randabfall bleibt gering. Blende 5,6 senkt minimal die Werte in der Bildmitte, aber auch den Randabfall. Ein Top-Objektiv für 1190 Euro, das bei Blende 1,4 bereits über das ganze Bildfeld nutzbar ist – empfohlen.“

    40 mm F1,4 DG HSM Art (für Nikon)

3 gemessen an Sony spiegellos, 42 MP, KB im Vergleichstest

  • Sony FE 135mm F1.8 GM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 135mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    107 Punkte – Empfohlen

    „2000 Euro, 950 g, Topqualität ab Blende 1,8 – so die Kurzfassung. Bereits offen überzeugt das für den Kleinbild-Bildkreis gerechnete Sony FE 1,8/135 mm GM bis in die Ecken mit geringem Randabfall. Abgeblendet wird alles noch etwas besser. Es ist eines der besten, oder vielleicht derzeit sogar das beste Objektiv für die A7-Baureihe – empfohlen.“

    FE 135mm F1.8 GM
  • Sony FE 50mm F1,8

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    89,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Nur 200 Euro kostet das lichtstarke Normalobjektiv für den Kleinbild-Sensor. Bei offener Blende sind die Werte in der Bildmitte ok, aber nicht mehr. Abgeblendet steigen Auflösung und Kontrast auf sehr gute Werte, und bei Blende 5,6 sinkt dann der Randabfall auf ein Minimum. Offen ist das Sony FE 1,8/50 mm nicht top, aber für den Preis ein sehr gutes Objektiv und empfohlen.“

    FE 50mm F1,8
  • Voigtländer 21 mm/1:3,5 Color Skopar E

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    66 von 100 Punkten

    „750 Euro kostet das Weitwinkel von Voigtländer ohne Autofokus mit mäßiger Lichtstärke 3,5. Mittig ist die Auflösung hoch, der Kontrast gut, aber dessen Randabfall viel zu hoch. Bei Bl. 7,1 sinkt der Randabfall des Kontrastes, sinken aber auch die Auflösungswerte. Insgesamt können so beide Blenden kein gutes Ergebnis über das ganze Bildfeld liefern, keine Empfehlung.“

    21 mm/1:3,5 Color Skopar E

1 gemessen an Fujifilm spiegellos, 24 MP, APS-C im Einzeltest

  • Fujifilm Fujinon XF 50mm F2 R WR

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Fuji X;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    93,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Nur 500 Euro kostet das lichtstarke leichte Tele mit auf Kleinbild umgerechnet 75 mm Brennweite und schnellem Autofokus. Bei allen drei gemessenen Blenden ist der Randabfall gering. Bei offener Blende sind die Messwerte für die Bildmitte überzeugend, abgeblendet steigt das Niveau etwas an. Damit ist das 50er sehr gut nutzbar und empfohlen.“

    Fujinon XF 50mm F2 R WR

2 gemessen an Nikon spiegellos, 45 MP, KB im Vergleichstest

  • Nikon Nikkor Z 14-30 mm F4 S

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon Z;
    • Brennweite: 14mm-30mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    102 Punkte – Empfohlen

    „... Die Bildqualität ist hoch, wird aber nicht immer ganz den Möglichkeiten der Kamera gerecht. Für ein Weitwinkelzoom dennoch gut und empfohlen.“

    Nikkor Z 14-30 mm F4 S
  • Nikon Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon Z;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    99,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Offen ist der Randabfall in Ordnung, abgeblendet sehr gering. Mit der Brennweite steigen zudem die Autofokus-Zeiten – das ist nicht ungewöhnlich, da mit der Brennweite auch die Verstellwege wachsen. Auch dieses Zoom liefert also nicht an jeder Stelle Topwerte, jedoch immer eine solide Leistung und ist damit empfohlen.“

    Nikkor Z 24-70 mm 1:2,8 S

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive