• Befriedigend 2,8
  • 5 Tests
16 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-​III (9 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Nania Racer SP im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (55%)

    Platz 1 von 6

    „In jeder Beziehung durchschnittlicher Sitz mit leichten Schwächen bei der Sicherheit. Steht nicht stabil im Fahrzeug. Bietet größeren Kindern zu wenig Platz, sehr eng, dünne Polsterung, Beinauflage nicht optimal. Leicht erhöhte Schadstoffbelastung.“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 1 von 6

    „Schmal. Günstige Sitzposition fürs Kind. Geringer Platzbedarf, aber sehr eng. Etwas eingeschränkte Sicht fürs Kind. Dünnes Polster.“

  • „befriedigend“

    22 Produkte im Test

    Sicherheit: „befriedigend“;
    Bedienung: „befriedigend“;
    Komfort: „gut“;
    Gebrauch: „befriedigend“.

  • „befriedigend“ (3,1)

    Platz 2 von 2

    Sicherheit: „befriedigend“;
    Bedienung: „befriedigend“;
    Komfort: „sehr gut“;
    Verarbeitung: „gut“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 18 von 26

    „Preiswert, aber mit Sicherheitsnachteil: Der Sitz zum Mitwachsen bietet beim Frontalaufprall nur ‚ausreichenden‘ Schutz. Der Einbau und das Anschnallen sind etwas aufwendig. Kleine Kinder
    werden mit dem Hosenträgergurt (entfernbar) angeschnallt, ältere mit dem Autogurt.“

zu Nania Racer SP

  • NANIA Réhausseur Groupe 1/2/3 + Dossier Racer SP First Rose

    Kein Verkauf an Minderjährige. Der Missbrauch von Alkohol ist gefährlich für die Gesundheit. Mit Mäßigung zu konsumieren ,...

Kundenmeinungen (16) zu Nania Racer SP

3,0 Sterne

16 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (38%)
4 Sterne
3 (19%)
3 Sterne
1 (6%)
2 Sterne
1 (6%)
1 Stern
5 (31%)

3,0 Sterne

16 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nania Racer SP

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe I-III (9 bis 36 kg)info
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
5-Punkt-Gurt vorhanden
Verstellbarkeit
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Seitenaufprallschutz vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 870772, 870773, 870778

Weitere Tests & Produktwissen

Vier Modelle fallen durch

ADAC Online 10/2019 - Egal, ob es nur um den kurzen Weg zum Supermarkt oder die lange Fahrt zur Oma geht: Eltern wünschen sich eine stets sichere Fahrt für ihre Kleinsten. Kindersitze werden deshalb immer insbesondere auch auf Sicherheitsaspekte im Fall eines Crashs untersucht. Neben der Bedienung für die Eltern und dem Komfort für ihre Schützlinge spielt in Tests auch die Verarbeitung eine große Rolle. Eine wirklich gute Note erhält von Testmagazinen in der Regel aber nur ein Sitz, der zusätzlich auch noch schadstoffarm ist. Traurig: Obwohl diese Tatsache auch den Herstellern lange bekannt ist, finden die Tester noch immer mit regelmäßiger Sicherheit Schadstoffe in einigen Test-Modellen.Testumfeld:Der ADAC hat 20 Kindersitze unter den Aspekten Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffgehalt geprüft. Die Kindersitze sind nach Altersklassen gruppiert. Hier finden Sie die Testergebnisse für Kindersitze ab Geburt bis hin zu Kindersitzen für Kinder bis zu zwölf Jahre. Erfreulich: Im Fall eines Unfalls ist Ihr Schützling in jedem Sitz gut aufgehoben. Sehr unerfreulich: Noch immer finden die Tester ausgerechnet bei den Sitzen für die Allerkleinsten einen zu hohen Schadstoffgehalt. Update: In der ursprünglichen Version des Testberichts hatte es geheißen, dass die beiden Testmodelle von Uppababy ebenfalls durch einen hohen Schadstoffgehalt auffallen. Allerdings bezieht sich dies nur auf ein in Grobritannien verkauftes Modell. Modelle, die in der EU verkauft werden, sind davon nicht betroffen und schneiden im Test mit „gut“ ab. …weiterlesen