Stiftung Warentest prüft Kindersitze (5/2009): „Nicht jeder ist sicher“

Stiftung Warentest: Nicht jeder ist sicher (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Autokindersitze: Isofix, gegurtete Basis, Sitze zum Mitwachsen - all diese Erfindungen sollen Kinder im Auto besser schützen. Doch nicht immer gelingt das.

Was wurde getestet?

Im internationalen Gemeinschaftstest waren 26 Autokindersitze, darunter 5 Baugleichheiten, der Normgruppen 0 bis III. Das Testurteil reicht von „gut“ bis „mangelhaft“. Bewertet wurden die Kriterien Unfallsicherheit (Front- und Seitenaufprall, Sicherheit der Sitzkonstruktion) und Handhabung, Komfort (Anschnallen/Einbauen, Größenanpassung, Gebrauchsanleitung ...).

  • Britax Römer Baby Safe Plus mit gegurteter Basis

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,6)

    „Gute und sehr geräumige Babyschale, die aber nur mit der Basis rundum im Crash-Test überzeugte. ...“

    Baby Safe Plus mit gegurteter Basis

    1

  • Britax Römer Baby Safe Plus SHR

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,6)

    Unfallsicherheit (50%); „gut“ (1,6);
    Handhabung, Komfort (50%): „gut“ (1,7).

    Baby Safe Plus SHR

    1

  • Cybex Aton

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,8)

    „Gute Babyschale. Sie ist ausgesprochen geräumig, leicht und wird klassisch ausschließlich mit dem Autogurt befestigt. Im Crash-Test überzeugte Cybex Aton rundum. Der Einbau und das Anschnallen sind leicht. Auch der Komfort stimmt: Die Beinauflage und die Sicht nach außen sind gut, die Polsterung sehr gut.“

    Aton

    3

  • Cybex Solution X-Fix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,8)

    „Guter Sitz ohne Schwächen. Zusätzlich zum klassischen Autogurt kann der Sitz noch mit Isofixhaken befestigt werden. Das erhöht die Seitenstabilität und macht das Anschnallen des leeren Sitzes überflüssig. Der Komfort für das Kind ist gut (Beinauflage, Polsterung, Sicht nach außen).“

    Solution X-Fix

    3

  • HTS BeSafe iZi Kid X1 Isofix

    • Typ: Kindersitz;
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,9)

    „Guter Sitz. Er ist stets rückwärts gerichtet, egal, ob für Babys oder Kinder bis 18 Kilo. Der Sitz wird mit integrierter Isofixbasis und Stützfuß befestigt, der sich gegen den Autoboden stemmt. Nachteile: wenig Beinfreiheit für größere Kinder, großer Platzbedarf und daher schwer montierbar in Kleinwagen, sehr teuer und schwer.“

    BeSafe iZi Kid X1 Isofix

    5

  • Britax Römer Safefix Plus TT

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,0)

    „Guter, aber teurer Sitz. Er wird nur mit Isofixhaken und dem oberen Zusatzgurt (Top Tether) befestigt, wodurch er fest mit dem Auto verbunden ist. Wichtig: Das Auto muss die für den Sitz genehmigten Isofix- und Top-Tether-Ösen haben. Positiv: Der Gurt verläuft optimal und lässt sich der Größe des Kindes einfach anpassen.“

    Safefix Plus TT

    6

  • Concord Transformer XT

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,0)

    „Insgesamt gut, aber teuer, schwer und mit nur durchschnittlichem Schutz beim Front-Crash. Zusätzlich zum Autogurt lässt sich der Sitz mit Isofixhaken sichern. Das erhöht die Seitenstabilität, das Angurten des leeren Sitzes fällt weg. Achtung: ohne Isofix nur ‚ausreichend‘ beim Front-Crash.“

    Transformer XT

    6

  • HTS BeSafe iZi Up X2

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,0)

    „Insgesamt guter Sitz, beim Frontaufprall bietet er nur durchschnittlichen Schutz. Sehr hohe Rückenlehne, die lange auch für große Kinder reicht. In einigen Pkw steht der Sitz stabiler, wenn die Kopfstütze des Autos entfernt oder umgedreht wird.“

    BeSafe iZi Up X2

    6

  • Britax Römer Baby Safe Plus

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,1)

    „... Ohne Basis ist die Schale nur ‚befriedigend‘ beim Seitenaufprall.“

    Baby Safe Plus

    9

  • Maxi-Cosi Tobi

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,1)

    Maxi-Cosis Tobi gehört der Normgruppe I an und eignet sich daher für Kinder von 9 bis 18 Kilogramm. Der Sitz überzeugt aufgrund seiner Stabilität und des einfachen Handlings. Befestigt wird das Modell mithilfe des Autogurts. Das aktuelle Tobi-Modell unterscheidet sich vom Vorgänger gleichen Namens durch eine Kennzeichnung am Gurtschloss, das mit einem grauen Strich versehen ist. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Tobi

    9

  • Bébé Confort Streety.fix

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,4)

    „Leichte, sehr geräumige Babyschale. ‚Sehr gut‘ im Front-Crash, beim Seiten-Crash aber nur ‚befriedigend‘ ....“

    11

  • Bébé Confort Streety.fix mit Streety.base

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,4)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“ (2,4);
    Handhabung, Komfort (50%): „gut“ (1,9).

    11

  • Safety 1st Mimas

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,4)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“ (2,4);
    Handhabung, Komfort (50%): „gut“ (2,1)

    Mimas

    11

  • Britax Römer / Volvo Kindersitz 0/I

    • Typ: Kindersitz;
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (2,6)

    „Der Sitz ist stets rückwärts gerichtet, egal, ob für Babys oder Kinder bis 18 Kilo. Befestigung mit Isofixbasis, Stützfuß und Zusatzgurten. ‚Sehr gut‘ beim Front-Crash, beim Seiten-Crash durchschnittlich. Nachteile: Etwas aufwendiges Anschnallen, wenig Beinfreiheit für größere Kinder, groß – in Kleinwagen daher schwer montierbar.“

    14

  • Britax Römer Fixway

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (2,6)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“ (2,1);
    Handhabung, Komfort (50%): „befriedigend“ (2,6).

    Fixway

    14

  • Nania Cosmo SP Isofix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Der Sitz bietet beim Frontaufprall nur ‚ausreichend‘ Schutz. Er wird nur mit Isofixhaken und dem oberen Zusatzgurt (Top Tether) befestigt, wodurch der Sitz stabil steht. Wichtig: Das Auto muss die für den Sitz genehmigten Isofixund Top-Tether-Ösen haben. Das Einbauen und Anschnallen sind etwas aufwendig, die Polster hart.“

    Cosmo SP Isofix

    16

  • Osann Cosmo SP Isofix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    Unfallsicherheit (50%): „befriedigend“ (2,7);
    Handhabung, Komfort (50%): „gut“ (2,4).

    Cosmo SP Isofix

    16

  • Nania Racer SP

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    „Preiswert, aber mit Sicherheitsnachteil: Der Sitz zum Mitwachsen bietet beim Frontalaufprall nur ‚ausreichenden‘ Schutz. Der Einbau und das Anschnallen sind etwas aufwendig. Kleine Kinder
    werden mit dem Hosenträgergurt (entfernbar) angeschnallt, ältere mit dem Autogurt.“

    Racer SP

    18

  • Osann Racer SP

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    Unfallsicherheit (50%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung, Komfort (50%): „gut“ (2,5).

    Racer SP

    18

  • Chicco Key 2-3

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (3,0)

    „Der sehr leichte Sitz bietet nur durchschnittlichen Unfallschutz. In einigen Autos steht der Sitz stabiler, wenn die Kopfstützen entfernt oder nach hinten gerichtet werden. Guter Komfort für das Kind
    (Beinauflage, Polsterung, Sicht nach außen).“

    Key 2-3

    20

  • IWH Babymax Isofix

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (3,0)

    Unfallsicherheit (50%): „befriedigend“ (3,0);
    Handhabung, Komfort (50%): „gut“ (2,3).

    20

  • Chicco Proxima

    • Typ: Kindersitz;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärts und rückwärts: Ja

    „befriedigend“ (3,4)

    „Der Sitz für Kinder von der Geburt bis 18 Kilogramm bietet beim Frontaufprall nur ‚ausreichenden‘ Schutz. Der Einbau und das Anschnallen sind etwas aufwendig. Das erhöht das Fehlbedienungsrisiko. Babys bis 13 Kilogramm fahren immer rückwärts gerichtet, für schwerere Kinder wird der Sitz dann in Fahrtrichtung montiert.“

    Proxima

    22

  • IWH Megamax Isofix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (3,5)

    „... Ohne Basis: sicherer, aber schwach beim Front-Crash.“

    23

  • IWH Babymax Isofix mit Isofixbasis

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „mangelhaft“ (5,5)

    „Die Schale ist in Kombination mit Isofixbasis nicht sicher. Sie fiel im Crash-Test beim Frontaufprall durch – ‚mangelhaft‘. Die Basis rastet zudem schwer ein, was das Fehlbedienungsrisiko steigert.“

    24

  • IWH Megamax Isofix mit Isofixbasis

    • Typ: Sitzerhöher;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „mangelhaft“ (5,5)

    „Der Sitz ist in Kombination mit der Isofixbasis nicht sicher. Er fiel beim Front-Crash durch –‚mangelhaft‘. ...“

    24

  • Sypo Kindersitz 01/02

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „mangelhaft“ (5,5)

    „Unsicherer Sitz. Der Schutz beim Seiten-Crash ist ‚mangelhaft‘, beim Front-Crash ‚ausreichend‘. Ungünstiger Gurtverlauf. Gefährlich: Rückenlehne muss für Kinder ab 25 Kilo entfernt werden. Übrig bleibt ein Sitzerhöher, der seitlich nicht schützt.“

    24

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kindersitze