• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 50"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

50DG2A52B

Preis­wert-​Modell vom Luxus­fern­se­her-​Her­stel­ler

Stärken
  1. okayes, mittelgroßes Edge-LED-Display, 10bit-Farbwiedergabe
  2. leistungsfähige Ultra-HD-Signalverarbeitung, HDR10 & HLG
  3. SmartTV-Software Android mit Sprachsteuerung Google Assistant
  4. USB-Recording inklusive TimeShift möglich, Audiosignal via Bluetooth
Schwächen
  1. Android-Version nicht ganz frisch
  2. Versorgung mit Software-Updates mittelfristig ungewiss
  3. keine dynamischen HDR-Verfahren wie Dolby Vision
  4. Soundausgabe mit geringen Kraftreserven

Lange gab es unter dem Namen Metz nur teure bis sehr teure Fernseher. Im Kontext unternehmerischer Neuausrichtungen betreibt die Marke inzwischen auch die Günstig-Linie „METZ Blue“ mit bezahlbareren SmartTV-Modellen. Zu jenen gehört dieses schöne Ultra-HD-Gerät. Dass nicht die aktuellste Android-TV-Software installiert ist verursacht erstaunlich wenige Probleme: Die meisten Anwendungen laufen stabil, Google Assistant sorgt für Sprachsteuerbarkeit. Und die Wiedergabequalität? Für die Preisklasse liefert das Edge-LED-Display mit einem Diagonalenmaß von 127 Zentimetern und 10bit-Farbtiefe einwandfrei ab, zum Aufstieg in die Kontraste-Oberliga fehlt es allerdings an Helligkeit. HDR10 und HLG werden formal unterstützt, dynamische Hochkontrast-Verfahren jedoch nicht. Reine Pflichtübung war wohl die Konfiguration der Soundausgabe - besser, Sie kalkulieren externe Akustik-Aufrüstungen mit ein.

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Metz 50DG2A52B

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 50"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 300 cd/m²
Bildfrequenz 200 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • DTS
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Kompatibel mit Google Assistant
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Kopfhörer fehlt
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 16 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Weitere Tests und Produktwissen

Das Runde muss ins Eckige

audiovision - Die Qualität des Tunerbilds, insbesondere mit Standard-TV-Sendern und abgeschaltetem Overscan, begeistert beim Panasonic. Eine weitere Stärke ist die organische Anmutung: Durch feines Rauschen kaschiert der Plasma Digitalartefakte im TV-Bild. Börsenticker und schnelle Kameraschwenks in Spielfilmen erscheinen scharf und unverschmiert. Die maximale unverzerrte Lautstärke liegt für TV-Verhältnisse hoch, der Klang lässt sich per Sieben-Band-Equalizer gut anpassen. …weiterlesen

Eine Frage des Blickwinkels

audiovision - Dreimal 3D: Für Einsteiger gibt es Polfilter, für Anspruchsvolle Fernseher mit Shutterbrille und die Oberklasse braucht gar keine Brille mehr – so soll bei Toshiba ab nächstem Jahr die Auswahl aussehen. Die 3D-Schirme mit Brille kennt man ja schon, doch über die kommenden autostereoskopischen Geräte ist bislang wenig bekannt. audiovision verrät erste Details zur Technologie und zum dreidimensionalen Bildeindruck. …weiterlesen

Raumerlebnis 3D-Fernseher

PC-WELT - Vor allem sind sie auch für den Farbfilm geeignet. Das neue 3D: Mit Shutter-BrilIe besseres Bild Die aktuellen 3D-Fernseher arbeiten mit einer nochmals deutlich verbesserten Technik. Heute kommen so genannte Shutter-Brillen zum Einsatz, die für sich schon einen Quantensprung bedeuten: Der Fernseher teilt die 3D-Bilder in die Anteile für das linke und rechte Auge auf und zeigt sie in hoher Geschwindigkeit abwechselnd an. …weiterlesen

HDTV im Kabel

Heimkino - Immerhin bietet Kabel BW nun auch Kabel-HDTV-Receiver für seine Pay-TV-Abos an, und Unitymedia verweist auf die Möglichkeit, für die unverschlüsselten HDTV-Programme „Das Erste HD“ und „ZDF HD“ einen HDTV-Receiver oder gleich einen HDTV-fähigen Fernseher im Handel zu kaufen. Tele Columbus speist als erstes Kabelnetz die HDTV-Programme der großen Privatsender ein und stellt einfache HDTV-Settop-Boxen zur Verfügung. Für die verschlüsselten digitalen Programme von RTL, Sat.1 und Co. …weiterlesen

Die besten WM-Fernseher

Stiftung Warentest - Blu-ray-Discs via HDMI leiden unter Gelbstich. Bei seitlicher Betrachtung nimmt der Kontrast stark ab. CI+-Schacht liest Pay-TV-Karten. Kein Ausschalter. …weiterlesen