Megasat HD 900 Twin CI+ Test

(HD-Sat-Receiver)
  • Gut (1,7)
  • 1 Test
9 Meinungen
Produktdaten:
  • DVB-S2: Ja
  • Tuner: Twin
  • Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Megasat HD 900 Twin CI+

    • SATVISION

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2013)
    • Erschienen: 06/2013
    • Mehr Details

    „gut“ (89,1%)

    „... Besonders gut hat uns der Twin-Tuner gefallen, mit dem es möglich ist, zwei Programme unabhängig voneinander aufzunehmen bzw. anzuschauen. Ebenfalls gut ist die Möglichkeit, eine interne Festplatte nachzurüsten. Auch die zweite Fernbedienung fällt positiv ins Gewicht. ... Der größte Kritikpunkt ist der fehlende Netzwerkanschluss und damit das komplette Fehlen jeglicher Internetfunktionen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Megasat HD 900 Twin CI+

  • MegaSat DVB-T2 Receiver Campingbetrieb, Deutscher DVB-T2 Standard (H.265)

    HD Receiver für den Empfang der Fernseh - und Radioprogramme im terrestrischen Netz. Kfz - Ladekabel: ,...

Kundenmeinungen (9) zu Megasat HD 900 Twin CI+

9 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
4

Einschätzung unserer Autoren

Megasat HD 900 Twin CI plus

Optionale Festplatte

Vom Twin-Tuner des PVR-fähigen Megasat HD 900 Twin CI+ profitiert man bei der Aufnahme. Die Aufnahmen landen auf einem externen USB-Speicher beziehungsweise auf einer internen, separat angebotenen 2,5 Zoll-Festplatte.

Zwei USB-Anschlüsse

Weil das Gerät einen Twin-Tuner für DVB-S2 an Bord hat, kann man einen Sender anschauen und gleichzeitig ein Programm von einem anderen Transponder aufnehmen – vorausgesetzt, zwei Kabel führen vom LNB zum Receiver. Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen wird ebenfalls unterstützt. Eine der beiden USB-Schnittstellen sitzt vorne, die zweite hinten. Soll eine interne Festplatte nachgerüstet werden, öffnet man das Gehäuse, entfernt den Anschluss zur vorderen USB-Buchse und verbindet ihn mit der internen Festplatte. Die USB-Buchse an der Front kann dann nicht mehr genutzt werden, während die Buchse an der Rückseite einsatzbereit bleibt. Laut Datenblatt werden USB-Speicher im Dateisystem FAT, FAT32 und NTFS erkannt. Bei den Multimedia-Dateien, die vom USB-Speicher abgespielt werden können, nennt Megasat die Formate MKV, AVI, MOV, FLV, MP4 und JPEG.

CI-Plus-Slot für Pay-TV

Die Aufnahmen können manuell gestartet oder im 8-fachen Timer des EPG programmiert werden. Zur USB-Buchse an der Front gesellt sich ein CI-Plus-Slot, hier platzieren Pay-TV-Abonnenten ein passendes CAM (Conditional Access Module) und die Smartcard ihres Anbieters. Vorne links gibt es einige Tasten und ein alphanumerisches Display, das neben der Kanalnummer auch den Programmnamen anzeigt. Die Rückseite ist mit zwei Antennenausgängen zum Durchschleifen des Signals, mit einem HDMI-Ausgang für Flachbildfernseher, mit einer Scart-Buchse für ältere Röhrengeräte, mit einem Composite-Video-Ausgang, mit einem analogen Stereo-Ausgang, mit einem koaxialen Digitalausgang und mit einer RS-232-Schnittstelle besetzt. Für freie und verschlüsselte Programme in SD- und HD-Qualität stehen 6000 Speicherplätze und acht Favoritenlisten bereit. Im Betrieb soll das Gerät bis zu 15 Watt Leistung aufnehmen.

Wer einen Sender anschauen und gleichzeitig ein anderes Programm aufnehmen will, liegt beim Megasat HD 900 Twin CI+ richtig. Auf der Haben-Seite stehen zudem zwei USB-Buchsen und die Option auf eine interne Festplatte. Amazon verlangt knapp 104 EUR.

Datenblatt zu Megasat HD 900 Twin CI+

DVB-C fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
Features HDTV, Display
HDMI vorhanden
Interne Festplatte Optional
IPTV fehlt
Media-Player vorhanden
Pay TV CI+
Tuner Twin
USB vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen