• ohne Endnote

  • 0 Tests

183 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 50"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life X15010 (MD 30011)

Basis-​4K-​Fami­li­en­fern­se­her und Basis-​Sound­bar als super­güns­ti­ges Bundle

Stärken
  1. extrem günstiger 4K-Fernseher mit Edge-LED-Display und separater Soundbar
  2. Micro Dimming, „MEMC“-Interpolation für Bildglättung, u.a. Dolby Vision HDR
  3. verbesserte SmartTV-Plattform einschließlich Apps für Netflix- und Prime-Streaming
  4. WLAN, Audiosignal-Übermittlung via Bluetooth, CI+, USB-Recording-Optionen
Schwächen
  1. mäßige Wiedergabe von HDR-Effekten
  2. keine Sprachsteuerung
  3. Software-Updates nicht über gesamte Produktlebensdauer
  4. Hardware-Verarbeitungsqualität schwankend

Zum sowieso extrem günstigen Fernseher-Kaufkurs packt der Hersteller hier noch eine Soundbar mit drauf. Die ist klanglich mittelmäßig, aber physisch auseinandernehmbar. Woraus sich dann zwei separate, weiterhin betriebsfähige Lautsprecher ergeben - der schon anständigen Soundausgabe des Hauptgerätes ordentlich unter die Arme greifend. Locker fürs Filmgucken und Fernsehen im Freundes- und Familienkreis reicht die Display-Diagonale von 126 Zentimetern. Technisch hochwertiger Streaming-Content von Netflix, Prime und Co. lässt sich mit voller Ultra-HD-Auflösung darstellen. Zudem kann die im Bedarfsfall fleißig skalierende sowie glättende 4K-Signalverarbeitung beispielsweise Dolby Vision umsetzen. Zwar ist die Wahrnehmbarkeit von HDR-Effekten aufgrund mäßiger Panel-Spitzenhelligkeiten nicht so doll. Für die Preisklasse geht es jedoch. Umgänglicher und stabiler als deren frühere Versionen zeigt sich die Medion-SmartTV-Software.

Kundenmeinungen (183) zu Medion Life X15010 (MD 30011)

4,4 Sterne

183 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
123 (67%)
4 Sterne
31 (17%)
3 Sterne
13 (7%)
2 Sterne
5 (3%)
1 Stern
13 (7%)

4,4 Sterne

183 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Medion Life X15010 (MD 30011)

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 50"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision vorhanden
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 350 cd/m²
Bildfrequenz 1600 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • DTS-HD
  • DTS
Ausgangsleistung 32 W
Subwoofer vorhanden
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
WiDi vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 12,4 kg
Vesa-Norm 200 x 200
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 30029736

Weitere Tests und Produktwissen

Shanghai Connection

audiovision - Die wahrscheinlichste Variante des Nebeneinander von TV und Internet sieht allerdings anders aus. So sollte der Zuschauer gar nicht mehr merken, woher die Daten kommen, aus denen sein Fernsehprogramm besteht. Eine der ersten Anwendungen könnte zum Beispiel personalisierte Werbung sein: Anstelle der normalen Spots eines Senders könnte der Empfänger Clips einblenden, die auf den jeweiligen Zuschauer zugeschnitten sind - etwa Bier anstelle von Kosmetik. …weiterlesen

Panasonic TX-PF42S30E

Stiftung Warentest Online - So kann der Panasonic auf ausgewählte Seiten des Anbieters surfen. Für Videotelefonie (Skype) ist optional eine Kamera erhältlich. Der Panasonic steht starr. Für die Wandbefestigung ist eine spezielle Halterung erforderlich, die Befestigungspunkte entsprechen nicht der Vesa-Norm. Stromverbrauch Der Panasonic hat mit 193 Watt in Betrieb einen hohen Verbrauch. Im Standby benötigt er gut 0,3 Watt, das ist Stand der Technik. Bei Aus bleibt die Leistungsaufnahme bei 0,2 Watt. …weiterlesen

So funktioniert ein LCD-TV

Video-HomeVision - Ohne den Fernseher drehen oder gar hinter ihn kriechen zu müssen, steckt man alle Kabel schnell ein und zieht sie genauso schnell wieder ab. Luxuriöse Modelle bieten hier auch schon HDMI-Eingänge. Tunerboard Je nach Ausstattung kann das Tunerboard in einem Fernseher bis zu acht Empfänger für analoges Fernsehen und DVB-C, -S, -T umfassen. In diesem Fall (Metz) ist ein Metallrahmen zu sehen, über den sich eine Festplatte zur Aufzeichnung der Sendungen nachrüsten lässt. …weiterlesen

Die besten WM-Fernseher

Stiftung Warentest - Ebenfalls gut schneidet der Metz Puros ab: In Bild und Ton kommt er auf 2,0. Tipp: Bei vielen Fernsehern bekommen Sie nur guten Ton, wenn Sie das Gerät an eine Stereo- oder Heimkinoanlage anschließen. Reichlich Speicher für Fußballspiele Gut die Hälfte der WM-Spiele läuft an Nachmittagen. Wer arbeiten muss, nimmt die Begegnungen einfach auf. Das funktioniert auch ohne DVD-Rekorder. …weiterlesen

„Wanted XXL-TVs“ - 50/52 Zoll

audiovision - Vom leichten Bildstottern abgesehen, liefert der Philips ein ansehnliches Blu-ray-Filmerlebnis. Der LCD-Fernseher von Samsung bietet ein großzügiges 132-Zentimeter-Bild. Dafür gilt es, 3.800 Euro zu berappen. Ausstattung und Bedienung Die Ausstattung umfasst einen Hybridtuner für analoges Kabelfernsehen und DVB-T, Drehfuß, Level 2.5-Teletextdecoder sowie einen USB-Eingang für die Foto- und MP3-Wiedergabe. …weiterlesen

Familien-Modell

video - Immerhin kann die Fernbedienung auch Videorecorder und DVD-Player steuern. Philips und Grundig knausern mit Benutzerhinweisen, und weil sich die Texte der Philips-Menüs kaum vom TV-Bild abheben, ist die Schrift kaum lesbar. Andererseits präsentiert der Niederländer dank seines großen Speichers Videotexttafeln fast ohne Wartezeiten – ein feines Plus für Fans der TV-Infos. Auch der Grundig stellt in diesem Punkt zufrieden. …weiterlesen

Quo Vadis, Fernsehr?

SFT-Magazin - Das liegt oft an den Inhalten und fast immer an Bedienung und Geschwindigkeit. Der Fernseher ist ein sogenanntes Lean-back-Medium - also zurücklehnen und zuschauen. Viele Apps wollen ihn aber zum Gegenteil machen (lean forward) und erwarten vom Benutzer, dass er seine Flimmerkiste wie ein Smartphone, ein Tablet oder einen PC nutzt. Nehmen wir das Beispiel des mittlerweile in nahezu jedem Smart-TV integrierten Webbrowsers, bei dem alle Unzulänglichkeiten zusammentreffen. …weiterlesen