Leica D-LUX 4 Test

(Digitalkamera mit Bildstabilisator)
  • Sehr gut (1,3)
  • 6 Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Anwendungsbereich: Alltag
  • Auflösung: 10 MP
  • Akkulaufzeit (CIPA): 380 Aufnahmen
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (6) zu Leica D-LUX 4

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 3 von 24
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (76%)

    Bildqualität (50%): 75%;
    Geschwindigkeit (20%): 68%;
    Ausstattung (20%): 85%;
    Bedienung (10%): 85%.

    • unterwasser

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... bieten mit Abstand die beste Anfangsbrennweite: 24 Millimeter (bezogen auf Kleinbild) werden unter Wasser zu 32 Millimetern. Das LC-Display ist mit drei Zoll und 460.000 Pixel sehr gut ausgestattet.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 2 von 10
    • Mehr Details

    72 Punkte

    „... Die Auflösung übertrifft das übliche 10-Megapixel-Niveau, das Rauschverhalten fällt mit 1,0 (ISO 100) und 2,0 VN (ISO 400) wesentlich besser aus, als von Kompakten gewohnt. Gleichzeitig überzeugt die Leica mit einer guten Textur. ...“

    • FineArtPrinter

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... In Kombination mit der exzellenten Optik und dem Bildstabilisator sind Aufnahmen bis ISO 400 in hervorragender Qualität möglich. ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Mehr Details

    72 Punkte

    „Leicas D-Lux 4 kombiniert ein gelungenes Bedienkonzept mit einer überlegenen Bildqualität und einer sinnvollen, umfangreichen Ausstattung. Wegen des hohen Preises vergeben wir keinen Kauftipp, obwohl wir sie am liebsten nicht mehr aus der Hand gegeben hätten.“

    • Foto Magazin Spezial

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 11/2008
    • 35 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die D-Lux 4 ist eine recht exklusiv ausgestattete Kamera mit ungewöhnlichem und lichtstarken 24-mm-WW-Zoom und breiter Ausstattung mit optionalem Aufstecksucher und Handgriff.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Leica D-LUX4

  • Leica D-LUX 4 Digitalkameras 11.3 Mpix Optischer Zoom 3 x

    kompakte Digitalkamera

  • Leica D-LUX 4 10,1 MP mit Board einer Lumix LX3 !!!bitte genau Lesen!!!

    Leica D - LUX 4 10, 1 MP mit Board einer Lumix LX3 !!!bitte genau Lesen!!!

  • Leica D-Lux 4 schwarz, sehr guter Zustand, extra Zubehörpaket

    Leica D - Lux 4 schwarz, sehr guter Zustand, extra Zubehörpaket

  • Leica D-LUX 4 10,1 MP Digitalkamera - Schwarz

    Leica D - LUX 4 10, 1 MP Digitalkamera - Schwarz

  • Leica D-Lux 4 DC-Vario Summicron

    Leica D - Lux 4 DC - Vario Summicron

  • Leica D-LUX 4 10,1 MP Digitalkamera - Limited Edition Titan Titan-Grau Titanium

    Leica D - LUX 4 10, 1 MP Digitalkamera - Limited Edition Titan Titan - Grau Titanium

Kundenmeinungen (10) zu Leica D-LUX 4

10 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Leica D-LUX4

Rauscht auch bei ISO 400

Die Leica D-LUX 4 gilt als eine der besten Kompaktkameras, die derzeit auf dem Markt sind. Sie ist hervorragend ausgestattet und dementsprechend teuer. Im Praxistest eines Fotografen, der seine Besprechung auf der englischsprachigen Internetseite dpexpert.com veröffentlicht hat, zeigte sich, dass auch die D-LUX 4 nicht frei von Mängeln ist. Sie produzierte wahrnehmbarers Bildrauschen bei der üblichen Empfindlichkeitsstufe von ISO 400. Das lässt sich jedoch vermeiden: Es sollte bei der Aufnahme das Format RAW benutzt und gleichzeitig die Rauschunterdrückung mit der Software Adobe Camera RAW leicht angehoben werden. Dann seien die Bilder qualitativ hervorragend. Nicht gefallen hat im Test, dass kein optischer Sucher vorhanden ist. Er muss nachgekauft werden und ist sehr kostspielig. Nötig wäre es eigentlich – laut der Besprechung ist das Bild auf dem Monitor zwar sehr hoch aufgelöst, jedoch würden die Farben nicht ganz korrekt wieder gegeben werden. Das Objektiv der D-LUX 4 bildete sehr scharf ab und zeigte nur im Bereich des Weitwinkels Verzeichnungen, die als ''unbedeutend'' beurteilt wurden.

Eineiige Zwillinge: LUX 4 und Panasonic LX-3

Die Leica D-LUX 4 ist mit der Panasonic Lumix LX-3 vollkommen identisch bis auf das Gehäuse. Leica lässt sich sein Image als Traditionshersteller teuer bezahlen: Die LUX 4 kostet etwa 250 Euro mehr (bei Amazon) als die Panasonic (vgl. Amazon). Ob die Markenzugehörigkeit und das Gehäuse den Aufpreis wert ist??

Leica D-LUX4

Limitierte Auflage aus Titan

Im Frühjahr 2009 bringt Leica die Kompaktkamera D-LUX 4 in einer limitierten Auflage mit einer Hülle aus Titan heraus. Die ''graue Eminenz'' wird nur in einer kleinen Stückzahl von 10.000 auf den Markt kommen. Die absolut korrosionsbeständige Kamera wird zusammen mit einer schwarzen Ledertasche angeboten und soll 900 Euro kosten. Bis auf die Hülle aus Titan weist die limitierte D-LUX 4 keinerlei Unterschiede zum Standardmodell auf.

Für designbegeisterte Fotografen ist die Sonderausgabe der D-Lux 4 eine Überlegung wert: Die Kamera sieht in ihrer matt-grauen, beschichteten Hülle einfach umwerfend aus.

Leica D-LUX4

Lichtstark und großer Sensor

Die Kompaktkamera LEICA D-LUX 4 löst in 10,1 Megapixel und besitzt dafür einen 1/1,63" CCD-Bildsensor. Im Vergleich mit anderen Kompakten ist dieser Sensor besonders groß und dürfte damit eine exzellente Fotoqualität und wenig Bildrauschen erzeugen. Dem Hersteller zufolge sollen auch Bilder bei einer Empfindlichkeit von ISO 3200 noch detailreich und mit natürlichen Farben abgelichtet werden. Sehr gut aufgelöst ist auch der Monitor, auf dem die Aufnahmen überprüft werden können: Er ist 3 Zoll groß und in 460.000 Bildpunkte aufgelöst.

Großer Weitwinkel

Die LEICA D-LUX 4 ist mit einem Objektiv der Marke LEICA DC VARIO-SUMMICRON ausgestattet. Es ist besonders lichtstark (1:2,0-2,8) und eignet sich daher auch für Aufnahmen an dunkleren Orten – ohne dass sofort das Blitzlicht die Szene in ein kaltes Licht taucht. Außerdem verfügt es über einen echten Weitwinkel (24 - 60 mm). Der Telebereich ist zwar nicht sehr groß, aber meiner Meinung nach ist ein Weitwinkel an einer Kompakten besser verwendbar als ein großes Teleobjektiv. Das Objektiv ist außerdem mit asphärischen Linsen bestückt, so dass Verzeichnungen gering gehalten werden sollten.

Manuelle Einstellmöglichkeiten und intelligente Automatik

Leica wäre nicht Leica, wenn nicht auch die Kompaktkamera LEICA D-LUX 4 jede Menge manuelle Einstellmöglichkeiten bieten würde. Dennoch findet auch der Einsteiger Bedienkomfort, beispielsweise durch den intelligenten Automodus. Dieser Modus kann automatisch und optimal die ISO-Steuerung kontrollieren und die Gesichtserkennung zuschalten. Außerdem hat die Funktion Zugriff auf den Kontrastausgleich, das Motivwahlprogramm und kontrolliert den optischen Bildstabilisator.

Datenblatt zu Leica D-LUX 4

Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/1,63"
ISO-Empfindlichkeit 80-3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-60mm
Optischer Zoom 3x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/2-2,8
Minimale Blende f/8
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 380 Aufnahmen
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung fehlt
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 3 B/s
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 460000px
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Sucher fehlt
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus fehlt
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate MOV
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 108,7 mm
Tiefe 27,1 mm
Höhe 59,5 mm
Gewicht 264 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Kompakt-Elite im Vergleich DigitalPHOTO 5/2009 - Noch ist das Feld der hochwertigen Minis überschaubar. Es teilt sich in zwei Lager: zum einen die Kameras mit Zoomobjektiv, zum anderen die mit Festbrennweite. Auffällige Gemeinsamkeit der Kontrahenten Leica D-Lux 4, Panasonic Lumix DMC-LX 3, Ricoh Caplio GX200, Ricoh Caplio GR digital II und Sigma DP1 sind das edle Metallgehäuse, der Blitzschuh zur Aufnahme von externem Blitz und externem Sucher sowie das umfangreiche Zubehörsortiment. …weiterlesen