Veneto Light Disc (Modell 2014) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad, Cross­bike
Gewicht: 14,5 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

KTM Veneto Light Disc (Modell 2014) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Platz 3 von 7

    Das Fachmagazin „aktiv Radfahren“ hat das Fahrrad KTM Veneto Light Disc (Modell 2014) für Damen einer Prüfung unterzogen und erteilt ihm die Note „sehr gut“. Das Damenrad erweist sich als ausgezeichnet geeignet für das Fahren von längeren Touren, weil es hervorragende Fahreigenschaften zeigt. Es beweist ein Fahrverhalten, das als ausgesprochen ausgewogen und harmonisch zu bezeichnen ist.
    Darüber hinaus punktet das Veneto-Light-Modell auch mit seinem sehr geringen Gewicht, das sehr viel zum Fahrkomfort beiträgt. Die Tester von „aktiv Radfahren“ sind aus diesem Grund überzeugt, dass sich dieses Fahrrad auch bei täglichen Fahrten in der Stadt außerordentlich bewährt.

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu KTM Veneto Light Disc (Modell 2014)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Federung Hardtail
Schalthebel Shimano Deore
Basismerkmale
Typ
  • Crossbike
  • Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,5 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 118 kg
Modelljahr 2014
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen He: 46 / 51 / 56 / 60 cm; Da: 43 / 46 / 51 / 56 cm

Weiterführende Informationen zum Thema KTM Veneto Light Disc (Modell 2014) können Sie direkt beim Hersteller unter ktm-bikes.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf der Erfolgsspur

aktiv Radfahren - Auf Pflaster und Naturpisten beweist die Federgabel ihre perfekte Abstimmung. Sogar Bremsen ist beim Cube ein Spaß. KTM VENETO LiGHT DiSC TOUR leichter touren-Renner KTM aus Österreich legt seinen Fokus auf sportliche Räder. Schönes Beispiel und Verkaufsrenner 2014 war das Modell Veneto, ausgestattet mit 30-Gang-Kettenschaltung und Scheibenbremsen. …weiterlesen

Frühlingserwachen

Procycling - Auch der hintere Bremszug wird innen geführt, ansonsten sind die Montagestandards klassisch, auch ein integriertes Innenlager gibt es nicht. Besonders freut man sich am Dynamics natür- lich über die Ausstattung: Dura-Ace-Bremsen und -Schaltung stellen das von zahlreichen Profis gefahrene Optimum dar, auch die FSA-Kurbeln sind von exzellenter Qualität. Die erwähnten Mavic Cosmic SR wiegen dank der Carbon-Speichen unter 1.600 Gramm, auch die Ritchey-Teile sind leicht und hochwertig. …weiterlesen

Was Sie über Elektroräder wissen sollten ...

aktiv Radfahren - Ist der Motor im Vorderrad eingebaut, ermöglicht dies die Nutzung einer Ketten- oder Nabenschaltung im Fahrradheck. Elektroradkunden, die großen Wert auf eine Rücktrittbremse legen, müssen sich daher nach Elektrorad-Modellen mit Frontmotor umschauen. Der eingestellte Gang im Fahrrad hat bei einem Frontmotor keinen Einfluss auf die Drehzahl oder die Geschwindigkeit. Die Motordrehzahl ist immer direkt proportional zum Fahrtempo. …weiterlesen

Fat in the City

CYCLE - Wenn man nur die Reifen betrachtet, will man es kaum glauben: Wie verblüffend leicht sich ein Fatbike tritt, sollte jeder selbst einmal auf der nächsten Messe oder beim Fachhändler ausprobieren. Und schwer müssen Fatbikes auch nicht sein: Das Salsa-Beargrease bringt kaum zwölf Kilo auf die Waage, das Canyon Dude liegt wenig darüber. Das Fatbike ist auch alles andere als eine Schnecke. Trotz Roll- und Luftwiderstand kann man mit der richtigen Übersetzung an manchen Citybikes vorbeiziehen. …weiterlesen

Das schwarze Rössl

Procycling - Dennoch hat mich diese Radmarke in den letzten Jahren vor allem auf Mallorca immer wieder begleitet, denn ein großer Radverleiher hat dort seit langem Cucuma-Räder im Programm. Allerdings musste ich nicht mit dessen Alu-Variante mit drei Kettenblättern und orange-schwarzem Lenkerband vorlieb nehmen, sondern bekam einen Fóia R Carbon mit Dura Ace-Komponenten und Mavic Cosmics SL-Laufrädern. …weiterlesen

Neuheiten

bikesport E-MTB - Kellys Der slowakische Anbieter Kellys Bicycles setzt wie auch schon 2008 verstärkt auf Rennräder und Bikes mit Carbonrahmen. Unsere Fahraufnahme zeigt das »Mobster«, das 2009 mit dem Shimano LX-Nachfolger, der SLX-Gruppe im kämpferischen Look an den Markt geht. Das Carbon-Chassis erfährt für das nächste Modelljahr keine Änderung. Unser Testbike war bereits mit der kompletten Shimano SLX-Komponentengruppe konfiguriert, der Rahmen ist noch 2008er Baujahr. …weiterlesen