Gut

2,0

Gut (2,0)

keine Meinungen
Meinung verfassen

KTM Veneto Light Disc (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Platz 22 von 25

    „... Von Anfang an geht es ausgesprochen leichtfüßig zur Sache, dem ‚Marathon Racer‘ sei Dank. Das ändert sich auch an Steigungen nicht, das Rad gleitet förmlich nach oben, liegt gut in den
    Kurven und rollt zügig und sicher bergab. Auch im Wiegetritt liegt es sicher auf der Straße, genau wie bei scharfen Bremsmanövern.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu KTM Veneto Light Disc (Modell 2015)

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu KTM Veneto Light Disc (Modell 2015)

Basismerkmale
Typ
  • Crossbike
  • Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,5 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 118 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen He: 46 / 51 / 56 / 60 cm; Da: 43 / 46 / 51 / 56 cm
Weitere Daten
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Federung Hardtail
Schalthebel Shimano Deore

Weiterführende Informationen zum Thema KTM Veneto Light Disc (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter ktm-bikes.at finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

8 Bikes à la carte

World of MTB - Das Fahrwerk kann hier sicher beide Lager befriedigen. 7 oder 9 - die erste Zahl bei der Typenbezeichnung ist grundlegend und gibt die Laufradgröße des jeweiligen Modells an, die beiden weiteren Zahlen die Wertigkeit der Ausstattung. Das 930er ist also laut Scott ein tourentaugliches 29er Fully, das wegen der großen Laufräder und dem Federweg von bis zu 130 Millimetern intern als der Roll-Over-King bezeichnet wird. …weiterlesen

Die lieben Kleinen ...

Radfahren - Was macht ein gutes Kinderrad aus? In erster Linie Geometrie und Gewicht. Wie sitzt das Kind, wie steigt es auf und ab. Wichtig ist die Sichtweise der Kinder. Welches ist die absolute Preisuntergrenze für ein sicheres vollausgestattetes Kinderrad? Bei 20-Zoll-Fahrrädern für etwa Sechsjährige sehe ich die untere Preisgrenze bei 350 Euro, ab hier gibt es gute und vernünftige Qualität. Stahl oder Alu - welches Rahmenmaterial sollte es sein? …weiterlesen

Anders als gewohnt

Radfahren - Vielleicht wundern Sie sich ja, dass wir das Patria Helios schon wieder testen. Zuletzt war es schließlich vor zwei Ausgaben im Heft (aktiv Radfahren 7-8/2012). Aber der Rahmenbauer gehört für Pinion und uns zu den ersten wichtigen Firmen, die das neue Getriebe verbauen. Auf der Eurobike präsentierte der Hersteller als einer der sehr wenigen ein typisches Trekkingrad mit Pinion in Serienreife. Wir freuen uns darüber und nehmen das Rad sehr gerne schon wieder unter die Lupe. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf