• ohne Endnote **
  • 9 Tests
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
740 Meinungen
Produktdaten:
Funktionen: Auto­ma­ti­sche (In-​)Akti­vi­täts­auf­zeich­nung, Wecker, Smart­phone-​Benach­rich­ti­gun­gen, Vibra­ti­ons­alarm, Schlaf­ana­lyse, Kalo­ri­en­ver­brauch, Distanz­mes­sung
Sensoren: Schritt­zäh­ler
Typ: Arm­band
Geräteschutz: Spritz­was­ser­schutz
Mehr Daten zum Produkt

Jawbone UP2 im Test der Fachmagazine

  • „nicht zufriedenstellend“ (18%)

    Platz 5 von 6

    Fitnessfunktionen (35%): „durchschnittlich“;
    Haltbarkeit (15%): „sehr gut“;
    App und PC-Anwendungen (20%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“;
    Schadstoffe (5%): „nicht zufriedenstellend“;
    Datensendeverhalten Android (0%): kritisch;
    Datensendeverhalten iOS (0%): kritisch;
    Bluetooth-Sicherheit (0%): unkritisch.

  • „mangelhaft“ (4,6)

    Platz 6 von 6

    „Mit Schadstoffen. Schmales Band, ging im Test mehrmals auf. Ohne Smartphone kaum nutzbar. Genaue Messung von Schritten, Distanzen ungenau. Gute Apps. Erhöhte Mengen des problematischen Weichmachers DEHP.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Vorteile: leicht; Food-Tracking in der App integriert; sehr gute App.
    Nachteile: unpraktischer Verschluss; kein Display; keine Web-App.“

  • „gut“ (1,5)

    Platz 5 von 7

    „Plus: Sehr schlank und leicht; Flexibles Armband; Kompatibel mit Drittanbieter-Apps.
    Minus: Kein Display.“

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Bedienung der App klappt ohne Probleme, die Handhabung des Bands ist da schon schwieriger: Während sich das ältere Up24 flott über den Arm stülpen ließ, nervt das Up2 mit einem fummeligen und komplizierten Verschluss. Auch die Bedienung könnte einfacher sein ... Im Praxis-Test reagierte das Jawbone ... nicht auf alle Berührungen ...“

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    3,1 von 5 Sternen

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

zu Jawbone UP2

  • JAWBONE JL03-0303AGD-EU1 UP2 Fitness Tracker, Größe in Schwarz

    Nie sah ein Fitness Tracker so gut aus. Äußerlich ist das UP2™ - Fitnessarmband der dünnste, schlankeste und schickste ,...

Kundenmeinungen (740) zu Jawbone UP2

2,0 Sterne

740 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
104 (14%)
4 Sterne
52 (7%)
3 Sterne
81 (11%)
2 Sterne
148 (20%)
1 Stern
355 (48%)

2,0 Sterne

740 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Jawbone UP II

Der Mainstream-Fitnesstracker

Mit dem UP2 bringt Jawbone einen neuen Aktivitätstracker auf den Markt, der mit etwas geringeren Anschaffungskosten sowie schmalem Design punktet und dennoch viele praktische Funktionen bietet.

Akku hält bis zu einer Woche

Jawbone gilt als einer der beliebtesten Hersteller von Fitnesstrackern, vor allem weil er es versteht, die gesammelten Daten sinnvoll zu nutzen und an Hand der App eine intuitive Auswertung ermöglicht. Bisher hatte das Unternehmen lediglich ein Modell aus der unteren Preisklasse (Move) sowie mehrere teurere Varianten mit vielen, hochwertigen Eigenschaften und Sensoren (UP24 und UP3) auf dem Markt. Mit dem vorliegenden Tracker möchte man die Lücke schließen und ein Fitnessarmband für ein breites Spektrum an Nutzern einführen. Der neue Aktivitätstracker lässt zwar den Herzfrequenzmesser vom UP3 vermissen, kommt dafür aber mit nahezu allen üblichen Funktionen eines guten Fitnessarmbands für die ausführliche Analyse der täglichen und nächtlichen Aktivitäten. So zeichnet er nicht nur die Schritte und sportlichen Tätigkeiten am Tag auf und informiert über verbrannte Kalorien, sondern ermöglicht auch eine Übersicht der Qualität und Dauer des Schlafs. Die Innovative Smart Coach-App sammelt die Vitaldaten nicht nur, sie gibt zudem Verhaltenstipps zur Optimierung der eigenen Fitness und vergibt sogar Punkte für die zu sich genommenen Mahlzeiten. Der schicke, schmale Fitnesstracker kann auf coole Art und Weise zu einer gesünderen Lebensweise verhelfen. Durch die reduzierten Features soll der Akku laut Hersteller bis zu einer Woche halten.

Vielversprechender Tracker

Bisher wurde der Aktivitätstracker noch nicht von Experten unter die Lupe genommen. So fällt es momentan schwer, eine verbindliche Aussage zur Praxistauglichkeit des stylischen Sportarmbands zu machen. Man kann jedoch davon ausgehen, dass der Tracker mit guten Eigenschaften zu überzeugen weiß – so wie seine Vorgänger. Besonders die für eine verbesserte Fitness genutzten Aktivitätsinformationen in der App machen das Gerät zu einem interessanten Produkt. Ob man seine Daten an das Unternehmen weitergeben möchte, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Das Armband kann bei Amazon bestellt werden. Dafür muss man rund 119 EUR bereithalten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Jawbone UP2

Training & Motivation
  • Autozielfunktion/Bewegungstipps
  • Wettbewerbsfunktion
  • Bewegungserinnerung
Laufzeit Akku 10 Tage
Tracking
Funktionen
  • Distanzmessung
  • Kalorienverbrauch
  • Schlafanalyse
  • Vibrationsalarm
  • Smartphone-Benachrichtigungen
  • Wecker
  • Automatische (In-)Aktivitätsaufzeichnung
Sensoren Schrittzähler
Bauform
Typ Armband
Stromversorgung Fest verbauter Akku
Geräteschutz Spritzwasserschutz
Kompatibilität
Kompatibel mit
  • Android
  • iOS
Schnittstellen Bluetooth

Weitere Tests & Produktwissen

Fitness-Tracker im Vergleich

AndroidWelt 5/2015 - Größtes Manko des Armbands: die doch sehr kurze Akkulaufzeit, die der Hersteller mit bis zu drei Tagen angibt. Schlank und sehr leicht ist das Armband Up2 des Herstellers Jawbone. Dafür zeigt es lediglich den aktuellen Betriebsstatus sowie einen Hinweis auf Benachrichtigungen an. Dieses Manko gleicht die durchdachte App aus: Sie können Ihre körperlichen Ertüchtigungen tracken, Lebensmittel eintragen und Ihren Schlaf aufzeichnen. …weiterlesen

Runter von der Couch!

SFT-Magazin 7/2015 - Letztere stürzte jedoch in unserem Test häufig ab. Das UP2 ist schmaler und leichter als alle anderen Armbänder im Test. In Sachen Tragekomfort hat Jawbone mit diesem Aktivitätstracker die Nase klar vorn. Das Armband verfügt über drei beleuchtete Symbole, die über neue Benachrichtigungen informieren und mitteilen, ob gerade die Aktivitätsoder Schlafphase (inklusive sanfter Weckfunk tion per Vibration) aktiv ist. Mit doppeltem Tippen auf das Band aktivieren Sie den jeweiligen Modus. …weiterlesen

Geht das auch einfacher?

Computer Bild 14/2015 - Im Kurzcheck befand sich ein Aktivitätstracker, der ohne Endnote blieb. …weiterlesen

Jawbone UP2: Fazit nach einer Woche

mobiFlip.de 8/2015 - Im Check befand sich ein Fitness-Tracker, ohne eine Endnote zu erhalten. …weiterlesen

Vom Design Fokus eines Activity Trackers

Media-Mixture.de 9/2015 - Auf dem Prüfstand befand sich ein Aktivitätstracker, der mit 3,1 von 5 möglichen Sternen abschnitt. Als Testkriterien wurden Design, Bedienung, App und Funktionen herangezogen. …weiterlesen